Meine Reise mit der MS Amadea

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo,

    ich bin zurueck von meiner Reise mit der Amadea und habe einen 8seitigen Reisebericht in pdf verfasst, den ich hier leider nicht anhaengen kann.. Flo on Tour vielleicht kann ich ihn Dir per email schicken und Du fuegst ihn hier irgendwie ein?

    Beste Gruesse

    Corinna

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • Hallo,

    ich bin zurueck von meiner Reise mit der Amadea und habe einen 8seitigen Reisebericht in pdf verfasst, den ich hier leider nicht anhaengen kann.. Flo on Tour vielleicht kann ich ihn Dir per email schicken und Du fuegst ihn hier irgendwie ein?

    Beste Gruesse

    Corinna

    Pdf wird nicht gehen ( glaube ich zumindest :gruebel: )


    Kannst du den sicherlich tollen Bericht nicht unter Reiseberichte platzieren ?

    Die Sparte gilt ja für alle Reedereien und nicht nur für Aida.


    Gruß Detlef

    es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.
    Der Rset knan tatol falcsh sien und man knan es onhe Porbelme leesn.:thumbsup:

  • Das wird aber ein langer Text.. ich probier es mal... :)

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • Ich komm mit dem Format irgendwie nicht klar, kann ich ihn nicht einem der Moderatoren per email schicken und ihr pflegt ihn irgendwie ein?

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • ich lese auch :thumbsup:


    Viele Grüße :ciao:

    07.07 AidaDiva "wo alles begann"
    07.09 AidaBella "die ersten Wasserurlauber getroffen"
    04.10 AidaBella die "und wir fahren doch Tour"
    03.11 AidaBella "Geburtstagstour "
    05.12 AidaAura "weg sind die Koffer"
    05.13 Aida Diva "das halbe Jahrhundert"
    09.14 AidaMar "Regentour"
    06.15 AidaPrima wars mal...AIDAAura "endlich mal tendern"
    10.16 AidaLuna "zur Silbernen"
    04.17 AidaStella "die Überraschung"
    08.17 AidaStella "mit Ersttätern"
    08.18 AidaStella "Stella macht Spaß"

    07.19 AidaStella "CorPies runder" ;-)



    Einmal editiert, zuletzt von Frankman01 ()

  • Hallo CorPie !


    Vielleicht von mir noch ein Tipp: Ich speichere meine Berichte vorab immer erst einmal im HTML Editor ab. Da wird die Dateigröße ziemlich reduziert. Von dort kopieren und hier im Forum einfügen.


    Viel Erfolg und viele Grüße, Meerelfe

    "Travelling - it leaves you speechless, then turns you into a storyteller" (Ibn Battuta)

  • Danke, aber hab da Stunden dran gesessen und wuerde gerne einfach nur das Dokument irgendwo hochladen... :)

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • Ich versuche es mal so...bitte Tippfehler etc zu verzeihen, hab es nicht mehr Korrektur gelesen....


    Meine Reise mit dem Traumschiff MS Amadea 22.11.2019 – 02.12.2019

    Von Nizza nach Triest “Genussfestival Bella Italia”


    Vorwort

    Es war einmal eine nicht ganz unerfahrene Keuzfahrerin, die entschied, einfach mal eine andere Reederei auszuprobieren. Bisher hauptsaechlich mit den vier bunten Buchstaben gefahren (aber auch schon mit der “Durchzaehlflotte” und einer amerikanischen Reederei), hatte ich mir in den Kopf gesetzt, einmal ein Schiff von Phoenix Reisen auszuprobieren. Der geneigte Leser wird sich fragen, wie kommt man auf so eine Idee? Ganz einfach, Schuld ist schlicht und weg die allseits beliebte und bekannte Sendung “Verrueckt nach Meer”. Als begeisterte Zuschauerin war mir von der ersten Staffel an klar “ich muss einfach mal mit Phoenix fahren”. Dies lag zum Teil an den Protagonisten und zum anderen Teil auch an der ganzen Aufmachung der “MS Artania”. Ich wuschtelte mich durch die phoenixreisen.com Webseite und fand eine Reise, die mir gefiel und terminlich auch noch passte. Leider nicht mit der MS Artania, sondern mit dem aktuellen Traumschiff, der MS Amadea. Nach doch langer Ueberlegung, buchte ich dann endlich und so begann das Abenteuer. Ich gebe hier ausschliesslich meine persoenliche Meinung wieder und ich werde nicht von den Zielen berichten, sondern nur von meinen Erfahrungen an Bord….


    Vor der Reise

    Die Reise lief unter dem Motto “Genussfestival Bella Italia”. Ich konnte mir darunter sehr wenig vorstellen, aber dazu dann spaeter mehr. Es war aber ausreichend beschrieben, dass die beiden Beruehmtheiten von “Verrueckt nach Meer’ (Fritz Pichler und Roberta) an Bord seien, sowie einige andere “Genussexperten”, die mir alle unbekannt waren….die einzige, die ich davon kannte, war noch Lea Linster. Diese duerfte so manchem Kochshow Zuschauer ein Begriff sein.

    Man sollte sich im Vorfeld genau mit den Buchungsmodellen und den Decksplaenen der Schiffe beschaeftigen. Ich tat dies natuerlich wiedermal nicht, und buchte einfach drauf los, hierzu spaeter mehr unter “Die Kabine”. Es schadet ebenfalls nicht, das Reisebuero seines Vertrauens in den Buchungsvorgang mit einzubeziehen. Es ist ebenfalls ratsam, sich die Ausfluege und das Programm der Ausfluege genau durchzulesen und gegebenenfalls auch direkt unter “Mein Phoenix” zu buchen. Kurz vor der Reise bekam ich auch eine Nachicht, dass waehrend meiner Reise eine neue Folge des “Traumschiffs” an Bord gedreht wuerde. Ich fand das einfach nur spitze !

    Meine Unterlagen kamen leider nicht rechtzeitig an, aber dank Kofferanhaenger, die man be idem grossen “A” bestellen kann und selbstgebastelten Schildern, war das kein Problem. Unterlagen sollte man sich allerdings unter “Mein Phoenix” ausdrucken oder sich vom Reisebuero per email schicken lassen und ausdrucken. Diese benoetigt man beim Einschecken.

    Desweiteren wurde jede noch so kleine Frage, die ich im Vorfeld an Phoenix direkt per email geschickt hatte, direkt (ich meine wirklich direkt – also innerhalb von 24 Stunden) kompetent und freundlich und ohne Textbaustein beantwortet. Hier schon mal ein grosses Lob an Phoenix. Man kennt es ja auch anders…. Meinen Ruecktransfer von Triest nach Venedig (Rueckflug ging ab Venedig) konnte ich kurz vorher auch noch ueber Phoenix buchen, kostete 50 Euro, aber die haben sich sehr gelohnt, dazu spaeter mehr. Natuerlich bietet Phoenix keinen individuellen Transfer an, aber ich hatte Glueck, dass ein LH Flug mit meinem EK Flug ungefaehr zeitlich gepasst hat und konnte so den Transfer buchen.

    Obwohl ich im Vorfeld einige sehr gemischte Gefuehle hatte - war ich doch alleinreisend, stehe ueberhaupt nicht so auf schicki-micki und hatte auch Angst, dass ich dort nicht wirklich hin passe oder mir das alles zu fein ist – trat ich die Reise natuerlich an….


    Das Schiff

    Die MS Amadea ist die Kleinste der Phoenix Hochseeschiffe mit eine Kapazitaet von ca. 620 Passagieren und einer Crew von 320 Leuten (oder so, genaue Zahlen bitte nachlesen). Sie ist nicht mehr die Juengste, aber wuerde wohl vor kurzem renoviert. Bei unserer Reise waren ca. 460 Passagiere (inklusive Genussfestival und Traumschiff Crew) und 317 Crew an Bord (so ungefaehr, bin nicht sicher). Das Schiff war also nicht voll, was auch gut war. Durch die kleine Groesse des Schiffes dachte ich mir schon, dass es fuer mich gut wuerde, weil man nicht so weite Wege laufen muss. Wer mich kennt, weiss, warum das nicht so mein Fall ist…J Ausserdem liebe ich kleine Schiffe grundsaetzlich.

    So, jetzt geht es aber endlich los….


    Die Einschiffung

    Nach einem ereignislosem Flug nach Nizza erwartete mich mein im Vorfeld gebuchter Transfer (ja, man haette auch ein Taxi nehmen koennen, aber sicher ist sicher) und los ging es zum Schiff. Hier nun das 2. Lob an Phoenix: Obwohl in den Unterlagen stand, man koenne erst ab 16.00 h einchecken, durfte ich sofort as Schiff um ca. 14.00 h betreten. Die Koffer werden einem sofort bei Ankunft abgenommen und man musste die Unterlagen vorzeigen. Dann kann man das Schiff ueber eine nicht arg so steile Gangway (im Vergleich zu den Kleinen mit den 4 bunten Buchstaben angenehmere Gangway) betreten. Man landet nach Betreten auf Deck 5, welches auch der Ein- und Ausgang bei den meisten Landgaengen war. Auf Deck 5 befindet sich auch die Rezeption, aber da hatte ich erstmal keinen Blick fuer. Oben angekommen, musste ich erneut meine Unterlagen vorzeigen und wurde dann in die Atlantik Showlounge (das Theater) auf Deck 6 weitergeleitet. Dort gab es erstmal ein Glas Sekt zum Empfang. Da ich recht frueh dran war, war ich die Einzige. Ich wurde zu einem Eincheck Counter geleitet und bekam dort nach Vorzeigen meiner Unterlagen, Ausweis etc eine Fotokarte mit Pin Nummer (dazu spaeter) und meinen Daten und eine separate Kabinenkarte. Dazu gab es ein tuerkises Maeppchen. Ich hatte zwar ein Lanyard dabei, aber das Maeppchen war eigentlich auch praktisch also brauchte ich das Lanyard gar nicht.

    Meine erste Frage nach dem Einchecken war natuerlich nach einem Ort/Bar, wo man rauchen durfte. Man sagte mir, das Promenaden Deck auf 7 (rundum, ueberall haengen Aschenbecher) oder alternativ die Jupiter Bar auf Deck 9. Dort fuhr ich dann erstmal hin. Nachdem ich diese dann gefunden hatte, liess ich mich erstmal gemuetlich nieder und trank einen Mai Tai J


    Die Bars

    So, dann kommen wir direkt mal zu den Bars… also die Jupiter Bar auf Deck 9 war eigentlich meine Hauptbar, eine schoene Aussenbar mit 5 Barhockern direkt an der Bar, kleine Tische mit Aschenbechern und rundum Sitzmoeglichkeiten um das ganze Heck in einer Form Rondell. Von Deck 9 guckt man direkt runter auf Deck 8 mit dem relativ kleinen Pool und Whirlpool und den Aussenbereich des Amadea Restaurants. Die Gestaltung ist eigentlich sehr schoen gemacht und hat mir gut gefallen und war zum Rauchen ideal, da auch teils ueberdacht, somit kann man auch im Regen an der Bar sitzen…

    Desweiteren gibt es eine Innen Raucherbar auf Deck 7, den Havanna Club. Dort kann man Tag und Nacht reingehen und rauchen. Aschenbecher stehen immer auf den Tischen. Service ist nur zu einer gewissen Zeit, aber abgeschlossen war sie in meiner Zeit an Bord nie. Die Bar ist schoen eingerichtet, aber etwas versteckt hinter der Fotogalerie.

    Um zur Jupiter Bar zu kommen, geht man automatisch an der Kopernikus Bar, ebenfalls auf Deck 9, vorbei. Die Kopernikus Bar hat ebenfalls einige schoene Sitzgelegenheiten und eine kleine Tanzflaeche, sie wird wohl auch manchmal als “Disco” benutzt, aber auf unserer Reise war nicht viel mit Disco… J Bis Mitte 2019 durfte man in der Kopernikus wohl auch noch Rauchen, jetzt leider nicht mehr.

    Gegenueber der Kopernikusbar ist die Bibliothek, ebenfalls sehr gemuetlich eingerichtet, aber dort hab ich eigentlich immer nur die Offiziere zu ihren mogendlichen Meetings gesehen. Ich weiss auch gar nicht, ob man da Buecher ausleihen konnte, aber ich denke schon.

    Auf Deck 6 vor der Atlantik Show Lounge (Theater) befindet sich noch Harry’s Bar. Dies ist wohl die groesste Bar mit sehr vielen gemuetlichen Sitzmoeglichkeiten und einer Tanzflaeche. Dort steppte wohl auch ab und zu der Baer, aber ich habe dies nur einmal kurz miterlebt…J

    Die obigen Bars und auch die Atalantik Show Lounge sind alle im Heck des Schiffes.

    Dann gab es noch die Vsita Lounge, diese befindet sich auf Deck 10 am Bug. Dort gibt es einen kleinen Internet Counter und einen wunderschoenen rundum Blick nach vorne (erinnert an die Lounge von den 4 bunten Buchstaben bis Schiffe 4-10). Diese Bar ist wirklich schoen eingerichtet und dort spielte auch abends ein Jazz/Blues/Soul Duo (dazu spaeter mehr).

    Die Getraenkepreise sind mehr als human, Barkarten kann man online bei phoneixreisen.com einsehen, alle Getraenke sind exclusive 7% Service Charge, aber dies ist immer noch sehr human. Allerdings sind die Mischungsverhaeltnisse der Getraenke eher “schwach”. Es wird genau mit Messbecher hantiert. Cola oder Bitter Lemon kommt aus der Dose aber diese Dosen werden nicht rausgegeben, d.h. bei manchen Getraenken wird aus schon offenen Dosen serviert und das ist nicht so prickelnd.

    Die Oeffnungszeiten der Hauptbars (Harry’s und Jupiter) waren meist so ab 9 Uhr und 10 Uhr morgens und es gab taeglich eine Happy Hour zwischen 17.30 h und 18.30 h. 50% auf alle Longdrinks und Cocktails.

    Es gab auch taeglich einen Tagescocktail.

    Die Bezahlung ist sehr gut geloest, man gibt nur seine Kabinennummer an und dann kommt ein Zettel zum Unterschreiben und bekommt eine Kopie, falls man sie dann moechte (ich brauchte sie nicht !). Falls ein Schlaumeier nun versuchen sollte, eine andere Kabinennummer als seine eigene anzugeben, Pustekuchen, das geht nicht, da in den Kassen wohl die Fotos der Kabineninhaber hinterlegt sind, also kann man sich nicht auf fremde Kosten durchtrinken.

    Es gibt leider keine Getraenkepakete, aber das ist auf einem solchen Schiff wohl auch nicht vorgesehen.


    Atlantik Show Lounge

    Die Atlantik Show Lounge erstreckt sich im Heck ueber 2 Decks, 6 und 7. Deck 6 ist ein wunderschoenes Theater mit ganz bequemen Sitzen und man hat auch viel Platz nach vorne, damit die Kellner noch durch die Reihen laufen koennen. Vor jedem Sitz ist ein kleiner Tisch, eine kleine Lampe und ein Knopf mit “Service”, dh. Man kann jederzeit etwas zu Trinken bestellen, indem man den Knopf drueckt. Deck 7 ist eine Empore, in der Mitte ist die Technik und an beiden Seiten sind nochmals Sitzplaetze und man hat einen guten Blick auf die Buehne von oben. Ich war nicht so oft im Theater, wer mich kennt, weiss, dass ich mit Shows nicht soviel am Hut habe. Aber die Welcome Show und Farewell Show hab ich natuerlich gesehen.


    Kabine

    Ja, ich weiss, ihr wartet schon alle darauf… nun, die Kabine.. nach meinem Drink an der Jupiter Bar ging es dann mal auf meine Kabine.. erstmal finden… Augen auf bei der Kabinenwahl. Meine Kabine lag auf Deck 4 ganz vorne… hahaha. Ich dachte, Naehe Aufzug ist gut.. tja, leider geht der vordere Aufzug nicht direkt zu den Bars, ausser zur Vista Lounge…. Deck 4 ist auch gleichzeitig Crew Bereich, dh. Man sieht dort mehr Crew rumlaufen als sonst und manche Eingaenge fuehren dann direkt in den Crewbereich, wohin genau, weiss ich nicht.. aber es hatte schon ein wenig “Lagerhallen” Atmosphaere… Nun denn, Schiff ist ja klein, ein bisschen Laufen schadet ja nicht…. So, also dann mal rein… ich legte meine Kabinenkarte an den Sensor und Sesam oeffne Dich…. Das erste was mir auffaellt, die Koffer sind schon da. Das zweite was mir auffaellt.. es steht ein “Herzlich Willkommen an Bord” Schild dort. Es steht ein Namensschild von meinem Kabinenservice da (Francisco aus Goa). Es liegt eine Schachtel Pralinen auf dem Bett, es gibt einen Bademantel, Kopfhoerer fuer Audio Guide, es gibt verpackte Schlaeppchen, es liegt ein grosses Badetuch bereit, es gibt Schlueffchen, es gibt einen Obstkorb und es gibt einen Kuehlschrank mit einigen Getraenken drin, also eine Minibar. In einem Schrank ueber der Minibar war noch Knabberzeug (ich habe aber nix davon angeruehrt, weiss also die Preise nicht) Ich bin erstmal geflasht. Ich sehe 2 Einzelbetten, eins davon wurde als Bett zurechtgemacht. Es gab taeglich 2 x Kabinenservice und jeden Abend lag etwas anderes auf dem Bett.. eine Mini Ritter Sport Tafel Schokolade und durch das Genussfestival gab es noch viele andere Geschenke, u.a. Marmelade, ein Fruehstuecksbrett, eine Schachtel Pralinen, ein Buch ueber Kaffee, eine Packung Kaffee und am Ende noch das “Verrueckt nach Meer” Kochbuch. Ich weiss nicht, ob es solche schoenen Sachen auch sonst gibt, oder ob es nur wegen des Genussfestivals war, aber es war schon Hammer…Ich hatte eine Meerblickkabine mit Bullaugen, aber das machte mir nix. Ich bin von der Liebe zum Detail geflasht. Beim genaueren Hinsehen finde ich noch 2 tuerkise (die Farbe von Phoenix) Regenschirme (relativ gross) und einen Schuhanzieher im Schrank, ich finde noch ein Room Service Menu (bis Mitternacht kann man Essen auf Kabine bestellen). Es gibt massig Stauraum in Form von Doppelschrank, massig Faechern, Schubladen und einen grossen Schreibtisch, ebenfalls mit massig Schubladen und das Bad ist sehr geraeumig. Eine relativ grosse Dusche, Body & Hair Wash (wie man es gewohnt ist), auf dem Waschbecken noch kleine Flaeschen Duschgel, Shampoo und Conditioner. Es gibt einen Schminkspiegel und 2 kleine Gesichtshandtuecher, sowie je 2 grosse und kleine Handtuecher. Ich bin ehrlich gesagt begeistert. Die Einrichtung ist natuerlich etwas dunkler und nicht bunt, aber doch sehr geschmackvoll.

    Ob man die beiden Betten auch zusammenschieben koennte, weiss ich nicht, aber ich denke schon. Ueber beiden Betten war ein kleines Nachtlicht und in der Mitte ein kleiner Tisch, wo auch er Obstkorb stand. Man hat also genug Ablageflaeche. Man sollte abends, wenn man sich zurecht macht, das “Bitte nicht stoeren” Schild raushaengen und gleichzeitig seine Kabinenkarte in den Schlitz stecken, sonst steht man im Dunkeln.. aber das hat man ruckzuck raus. Beim Verlassen der Kabine morgens, sollte man das “Bitte nicht stoeren” Schild umdrehen, da steht dann “Bitte Kabine saubermachen”. Dieses Schild kann an uebrigens auch in den Kabinenschlitz stecken, dann hat man auch Licht… J

    Dann ging es erstmal ans Auspacken und Frisch machen, denn bald stand der naechste Programmpunkt an…


    Die Seenotrettungsuebung

    Die Seenotrettungsuebung fand aufgrund des schlechten Wetters in der Atlantik Show Lounge statt. Man sollte seine Rettungswesten mitbringen, ich war gespannt. Aus der Serie kennt man ja, wie es ablaeuft, aber diesmal war es etwas anders. Man sass bequem in der Atlantik Show Lounge und die Kabinennummern wurden aufgerufen. Nachdem alle mehr oder minder da waren (natuerlich dauerte es ein wenig), wurde vorgefuehrt, wie man die Rettungsweste anlegt und wir mussten diese aufgrund der vielen Personen im Theater, nicht anlegen. Es wurden noch ein paar Sicherheitshinweise gegeben und auf den Sicherheitsfilm im TV hingewiesen. Das wars. Normalerweise laeuft es wohl anders ab, aber es war relativ entspannt.


    Essen und Restaurants

    Kommen wir nun mal zum ersten Abendessen an Bord. Auf der Amadea herrscht freie Tisch- und Platzwahl. Man kann jederzeit in den angegebenen Zeiten kommen, ausser an den Galaabenden. Dort gibt es gewisse Einlasszeiten. Es war mir ja schon etwas mulmig, so ganz alleine, aber man waechst ja mit seinen Aufgaben. Die MS Amadea hat nur 2 Restaurants. Das Amadea Restaurant auf Deck 8 mit Aussenbereich und das Vier Jahreszeiten Restaurant auf Deck 5. Beide im Heck des Schiffes.

    Ich komme also erstmal ins Amadea Restaurant und es ist voll… da ich noch etwas schuechtern durch die Gaenge laufe, bietet mir die Maitre an, mich “unten” im Vier Jahreszeiten zum Alleinreisendentisch zu setzen. Gesagt, getan. Dies hab ich dann einmal gemacht… J Aber fuer den ersten Abend war es ok.

    So, jetzt mal zu den Details

    Das Vier Jahreszeiten ist ein Restaurant, wie man es sich auf einer klassischen Kreuzfahrt vorstellt, es gibt grosse runde Tische und es ist fein eingedeckt.

    Das Amadea Restaurant ist etwas entspannter und ich habe mich da etwas wohler gefuehlt, deshalb bin ich danach nur noch dorthin gegangen. Morgens und Mittags gibt es in beiden Restaurants ein Buffet. Wer das Buffet von den 4 grossen bunten Buchstaben kennt, koennte ein wenig enttaeuscht sein, es ist bei weitem nicht soviel, ABER, die Qualitaet des Essens war wirklich gut. Morgens gab es Fisch in allen Varationen (Lachs, Heringshappen, Heilbutt etc), es war allerdings immer etwas unterschiedlich, es gab viele verschiedene Brot und Broetchen Sorten, es gab Aufschnitt, Kaese, Salate (mal Eiersalat, mal Wurstsalat etc), Mueslis, Smoothies und es gab eine Eierstation, so man sein Ei nach Wunsch bestellen konnte (Omelett, Spiegelei etc), es gab auch taeglich eine Tagesempfehlung, die man dann an den Tisch bestellen konnte. Es gab Obst, verschiedene Marmeladen, es gab Nutella, Honig und ein warmes Buffet mit Kartoffelecken, Wuerstchen, und anderen Sachen, die ab und zu mal wechselten, u.a. auch Waffeln oder Muffins etc. Also man wurde wirklich satt.

    Hier ist nun mein einziger Kritikpunkt. Zu Trinken gab es NUR Kaffee, Tee, Saefte oder Wasser. KEINE Softdrinks, gingen auch nicht zu bestellen. Auch kein Sekt. Und wer Kaviar oder so erwartet hat, den gab es auch nicht… J aber das fand ich nicht schlimm.

    MIttags am Buffet gab es immer kleine schoene hergerichtete Teller mit “Tagesempfehlung”, dies konnten Wraps sein, oder Tartar oder etwas anderes ausgefallenes, es gab immer SAlate in verschiedenen Variationen und bei den warmen Gerichten gab es IMMER mindestens ein Fischgericht. Die anderen warmen Gerichte waren allerdings gute deutsche Hausmannskost, wie Rouladen, Kohlrouladen, Schweinebraten, manchmal auch Lamm und verschiedene Beilagen, natuerlich auch die beliebte Kartoffel, aber es gab auch fast immer ein Wok Gemuese oder andere Gemuese wie Spinat, Wurzelgemuese etc. Also man wurde satt und es war ausreichend. Es gab auch jeden Tag eine Pastastation mit verschiedenen Saucen, man konnte also auf Pasta ausweichen.

    Die Desserts waren ebenfalls sehr lecker, es gab immer Kuchen in verschiedenen Variationen, dann gab es meistens eine Crème oder eine Mousse, Obst und es gab immer 3 Sorten Eis. Hier war besonders, dass es viele Zutaten zum Eis gab (Eiswaffeln, Streusel, Nuesse etc) und auch verschiedene Likoere, die man sich uebers Eis machen konnte, z.B. Eierlikoer, Kahlua oder auch Braende… das kannte ich bisher nicht, aber es liess mein Herz hoeher schlagen… J

    Zum Abendessen gab es in beiden Restaurants a la carte. Es gab jeden Tag ein anderes Menu und man konnte sich sein Menu zusammen stellen, wie man wollte. Es gab auch ein vegetarisches Menu. Meistens gab es Fisch, Fleisch oder Gefluegel zur Auswahl, Die Menus waren fast jeden Tag 4 bis 6 Gaenge und auch wenn die Portionen klein waren, man wurde wirklich satt. Die Qualitaet des Essens liegt hier hoeher als bei der Durchzaehlflotte und nah am Rossini bei den 4 bunten Buchstaben.

    Jeden Abend gab es ausserdem noch zwischen 22 h und 23 h oder 22.30 h und 23.30 h ein kleines Mini Buffet auf Deck 6, dies hab ich nur einmal genutzt, aber es war nett aufgebaut. Desweiteren gab es bis Mitternacht noch “Kopernikus Wuerstchen” dies hab ich auch nie genutzt.

    Hier ein weiterer Kritikpunkt: Sowohl beim Mittag- als auch beim Abendessen waren nur Wein, Wasser und Saft (Apfel) inklusive. Alle anderen Getraenke, auch Bier oder Softdrinks musste man extra bezahlen.

    Die Essenszeiten allgemein (mit kleinen Abweichungen, je nach Ausflugsprogramm)

    06.00 bis 07.00 h Early Bird an der Jupiter Bar, dies war mit Croissants und suessen Teilchen und ich meine auch Joghurt oder Muesli und Kaffee/Tee und Saeften

    07.00 h / 07.30 h bis 10.00 h / 10.30 h Fruehstueck

    11.30 h Bouillon Aussenbereich Amadea Restaurant

    12.00 / 12.30 h bis 13.30 / 14.00 h Mittagessen

    15.30 – 16.30 h Kaffeestunde

    18.00/18.30 h bis 21.00 h Abendessen

    Es gab 2 Galaabende und die waren ja fuer mich im Vorfeld der Horror. Der erste Galaabend war mit Kapitaensbegruessung und Fotoshooting, es war nicht so schlimm wie befuerchtet, man musste kein Abendkleid oder so anziehen, n bisschen schicker als sonst vielleicht, aber nicht zu extrem. Es gab aber einige Herrschaften, die wirklich gut gekleidet waren.

    Aber eine gute Hose und ein schickes Hemd taten es auch. Krawatte oder Fliege waren zwar gewuenscht, genauso wie Jackett, aber es gab auch einige Herren, die dies nicht anhatten. Jeans sollte man allerdings zu so einem Abend nicht anziehen.

    Die Kaffeestunde habe ich nicht mitgemacht, ausser beim “Wiener Kaffeehaus” und beim “Adventsakaffee”. Hierzu war nur das Vier Jahreszeiten geoeffnet und es war der absolute Hammer, was da aufgefahren war, Torten, Kuchen, Kekse, sogar Herzhaftes in allen Variationen, dazu spezielle Kaffees mit Schuss und Eierpunsch beim Adventskafee (musste man aber bezahlen). Es war ein Traum fuer alle Naschkatzen. Normaler Kaffee und Tee ist inklusive.

    An 3 Abenden gab es einen “Steakabend” auf Deck 8 draussen, dort gab es Steak, verschiedene Saucen, Beilagen und ein kleines Salat- und Dessertbuffet. Dies war inklusive und auch sehr lecker, einmal hab ich es probiert. Es war mal eine gelungene Abwechslung.

    Am letzten Tag gab es im Rahmen des “Genussfestivals” nochmal eine Art Fruehschoppen, mit Freibier, Wein, Schnaepsen und einigen Koestlichkeiten in Buffetform, da muss ich wirklich sagen, was da aufgefahren wurde, war schon ein Hammer. Das war wirklich klasse, u.a. eine ganze Lammkeule am Stueck und Garnelen/Hummer Cocktail von Lea Linster. Im Restaurant gab es dann auch noch Sonntagsbraten. Leider hatte ich zu spaet gefruehstueckt und konnte danach nichts mehr Essen…. J

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • Auslaufen

    Bei jedem Auslaufen ertoent die “Traumschiff” Melodie, es ist eigentlich richtig schoen, auch wenn es kitschig ist… herrlich. Dazu kommt dann immer die Durchsage “MS Amadea verabschiedet sich von ….. “ Ich fand es schoen.


    Durchsagen

    Die Durchsagen in den oeffentlichen Bereichen sind sehr gut zu verstehen (nicht so wie bei den 4 bunten Bcuhstaben) und man kann sie auch im TV auf einem Kanal einstellen, also alles wie gehabt.


    Ausfluege

    Der groesste Kritikpunkt hier ist, man weiss weder im Vorfeld, noch steht auf den Ausflugtickets, wann der Ausflug beginnt. Dies ist ein sehr grosser Nachteil, da der geneigte 4 bunte Buchstaben Fahrer ja auch seine Ausfluege nach Uhrzeiten bucht. Dies ist hier anders. Ich habe mehrere Crew Mitglieder darauf angesprochen, da hiess es “das ist hier halt so, wir sind ja auch mal auf Weltreise und da muss man flexibel sein”. Hmmm… nun, aufgrund der geringen Passagierzahl, ist dies vielleicht in Ordnung, mich hat es jedenfalls gestoert. Die Ausfluege sind auf “Mein Phoenix” gut beschrieben, also sollte man sich die Beschreibung auch ausdrucken (oder das Heft mitnehmen, wenn man es dann hat), denn man weiss sonst nicht mehr, was man gebucht hat.

    Auf dieser Reise war es so, dass die Uhrzeiten der Ausfluege fuer den naechsten Tag einen Abend vorher im Tagesprogramm standen. Meistens war es so 1 -2 Stunden nach Ankunft in einem Hafen. Es wurde auch beschrieben, fuer welchen Ausflug die Kopfhoerer fuer die Audio Guides benoetigt wurden und was man noch alles mitnehmen sollte.

    Wenn man Ausfluege im Vorfeld gebucht hat, werden diese erst an Bord abgerechnet.

    Man konnte Ausfluege auch noch am glechen Tag morgens beim Phoenix Schalter stornieren, die Stornogebuehr betraegt 30%. Dies find ich eine gute Regelung.

    Stornierte Ausfluege stehen auch nicht auf der Bordrechnung, sondern nur die Stornogebuehr.

    Die Durchfuehrung der Ausfluege war sehr gut organisiert. Man traf sich zur angegebenen Uhrzeit in Harry’s Bar und gab sein Ticket ab und bekam dann eine Karte mit Busnummer. Dann ging es direkt in die Atlantik Lounge und von dort ging man gemeinsam zum Bus.

    Alle Ausfluege die ich gebucht hatte lagen zwischen 25 und 49 Euro. Ich habe glaub ich auch keinen Ausflug gesehen, der hoeher als 49 Euro war, aber moistens gingen sie auch nur so um die 4 Stunden.

    Was ich auch interessant fand, auf der Amadea kann man sich Fahrraeder leihen. Es gibt keine Biking Ausfluege, aber man kann ein Fahrrad leihen (Gebuehr weiss ich nicht) und dann selbst durch die Gegend fahren. Man kann die Raeder auch kaufen. Zur Qualitaet der Raeder kann ich aber nix sagen.


    Mitreisende Passagiere

    So, kommen wir mal zu dem Thema, was wohl die Meisten von Euch interessieren wird… die Mitpassagiere… also, ich habe lange ueberlegt, wie ich das am Besten umschreibe. Ich wuerde mal sagen, allgemein ist das Niveau deutlich hoeher als auf den bunten 4 Buchstaben. Das merkt man sofort. Es wuerde niemandem einfallen, in Shorts oder Badeschuhen zum Essen zu gehen. Dies mag in waermeren Gefilden anders sein, aber ich denke auch mal, dass diese Leute zurueck geschickt werden. Da wird schon drauf geachtet. Es waren fast alles Phoenix Vielfahrer an Bord, dies war mal eine neue Erfahrung, da ich ja sonst der Vielfahrer bin… Fuer die Vielfahrer hoeherer Kategorien gab es auch eine gesonderte Veranstaltung mit Haeppchen etc.

    Ich versuche mal eine Alterstabelle zu erstellen, ist aber nicht so einfach, untere Liste ist inklusive ZDF und Genussfestival:


    70-90+ 50%

    60-70 30%

    50-60 15%

    U 50 5%


    Ich habe allerdings fast alle mitreisenden Passagiere als sehr angenehm empfunden und sie waren auch teils noch recht flott unterwegs. Klar sieht man auch viele Rollatoren und Stoecke und Kruecken, aber bei weitem nicht soviel, wie man es erwarten wurerde. Ich muss allerdings anmerken, obwohl es barrierefreie Kabinen gibt, wuerde ich dieses Schiff nicht als Rollstuhl geeignet einschaetzen, da gibt es schon zuviele Stolperfallen und wie ein Rollifahrer die Gangway runterkommen sollte, ist mir auch ein Raetsel, aber ich habe nicht genauer nachgefragt.

    Ich habe nicht soviele Meckerer oder Noergler entdeckt, klar, gibt es diese wohl auch, aber sie sind mir nicht aufgefallen. Man muss sich wirklich drauf einlassen, dann hat man auch eine schoene Zeit an Bord. Natuerlich ist dann abends etwas tote Hose, aber kommen wir nun zum naechsten Punkt:


    Entertainment an Bord

    Das regulaere Entertainment (auch Genussfestival und ZDF) steht taeglich im Tagesprogramm. Die Tagesprogramme kann man auch auf phoenixreisen.com irgendwo einsehen, sie sind eigentlich ganz gut gestaltet. Es gab auch zu jedem Tagesprogramm eine Hafeninformation (A4, beidseitig bedruckt) und eine Tagesrundschau (A4, beidseitig bedruckt) mit aktuellen Nachrichten. Es gab u.a. Tischtennis, Kartenspiele, Golf, Fitness (an der Reling…J), ein Filmquiz (leider nur eins), Shuffleboard und ich glaub, das wars. Es gab auch einen Lektor und natuerlich die Gottesdienste/Andachten. Kein Bingo. Leider. Es gibt auch eine Dartscheibe, die auch nie zum Einsatz kam. Auf dem Weg vom Aufzug zur Kopernikusbar lagen auch 2 Puzzle mit jeweils 1000 Teilen. Dort hat ein junges Maedchen fast alleine ein ganzes Puzzle gemacht. Ich hab mich auch einmal rangesetzt und 1 Stunde gepuzzelt. J Das relativ wenige Entertainment war wohl auch der Route geschuldet, da wir ja keinen Seetag hatten. Abends spielte ein Duo mit Tanzmusik, meist in Harry’s Bar (aehnlich der Musik in der 4 bunten Buchstaben Bar) mehr schlecht als recht aber ich muss ihnen lassen, dass sie eine gute Energie hatten und wenig bis gar keine Pausen gemacht haben und die Leute haben auch getanzt. In der Kopernikus Bar war meist ein DJ (ich greusse Dich) der auch mal bei den 4 bunten Buchstaben gearbeitet hat, allerdings auf der Amadea wohl ein “ruhigeres” Leben hat, er ist auch schon 56, da waren ihm die 4 bunten Buchstaben zu stressig…. Da in der Kopernikus fast nie jemand war –ausser zum Aufwaermen… J - liefen da abends meist Musikvideos und aehnliches. Die Musik konnte man auch draussen an der Jupiter Bar hoeren, aber nicht so laut, dass man sich nicht noch unterhalten konnte. In der Vista Lounge spielte fast jeden Abend das Jazz/Blues/Soul Duo. Die waren auch wirklich gut, aber leider ist das so gar nicht meine Musikrichtung. Die Huette war allerdings einmal richtig voll, als der Schauspieler, der den Traumschiff Arzt spielt (Nick Wilder heisst er glaub ich) auf der Mundharmonika gespielt hat.

    Es gab auch jeden Abend eine Show in der Atlantik Show Lounge, aber da bin ich ja nicht hin… kann also zum Show Ensemble gar nichts sagen, habe aber gehoert, sie waren sehr gut. Einmal sang auch ein Italiener, der war wirklich spitze, den konnte ich am letzten Abend noch bei der Farewell Show hoeren. Da hab ich es bereut, dass ich bei seinem ersten Auftritt nicht dabei war.

    Am ersten Abend gab es auch ein Alleinreisenden Treff.. Dort waren auch ganz andere Leute als beim Alleinreisendentisch. Das war eigentlich sehr nett organisiert (ja es gab wieder Sekt.. J ) u.a. auch mit dem Bordpfarrer (72)

    Leute, ihr kennt mich, ich habe mit Kirche und so nicht viel am Hut, aber mit dem Bordpfarrer habe ich sehr viele tolle, intelligente und nette Gespraeche gefuehrt und ja, es hat auch gutgetan. Ich war auch einmal bei einer Andacht dabei, mal was anderes, aber es ist wohl auf jeder Reise der Phoenix Schiffe (weiss nicht, ob auch auf Flusschiffen) ein Pfarrer dabei, weil wohl einer der Eigentuemer sehr christlich ist.

    Der Pfarrer hatte auch seinen Sohn (39) dabei, der auch total witzig und nett war und einen herrlichen Humor hatte. Wir haben uns super verstanden und uns die Reise ueber immer mal wieder unterhalten.

    Es gab auch relativ viele Alleinreisende (so kam es mir vor) und man hat sich immer mal wieder getroffen, aber man konnte auch alleine bleiben, wenn man wollte… eine eingeschworene Truppe hab ich jetzt nicht gefunden, aber das war auch nicht mein Ziel. Andere haben sich gefunden (1 Paerchen und 2 andere Damen), die hingen die ganze Reise ueber nur zusammen.

    Ich habe auch nette Gespraeche mit aelteren Herrschaften gehabt und es war eigentlich immer interessant und amuesant, vor allem habe ich jetzt mal gemerkt, wieviele wohlhabende Leute es noch gibt, es ist teilweise Wahnsinn, was manche Leute schon fuer Reisen gemacht haben und auch noch machen werden, u.a. ein alleinreisender Herr, der seine naechsten 5 oder 6 Reisen schon gebucht hat (fast alles Phoenix), u.a. auch eine auf der MS Europa. Und eine aeltere Dame (ueber 90), die schon an die 100 Reisen oder so mit Phoenix gemacht hat…. Manchmal schlackertem einen wirklich die Ohren…Man merkt schon, dass es ein ganz anderes Niveau ist.

    Wer allerdings Party sucht, ist auf diesem Schiff verkehrt… aber das war evtl. auch der Route mit wenigen Seetagen geschuldet.

    Ich hab einmal erlebt, dass die Harry’s Bar voll war, fast nur mit ZDF und Genussfestival Leuten… womit wir zum naechsten Thema kommen


    ZDF – Das Traumschiff

    Um eins vorweg zu nehmen, die Dreharbeiten haben an Bord nicht gestoert. Im Gegenteil, es war richtig spannend, das einmal mitzuerleben, allerdings waren ausser den Schauspielern noch eine Crew von ca. 30-40 Leuten dabei, keine Ahnung, was die alle gemacht haben, aber von Licht, Ton, zig Kameraleuten, Klappe, Regisseur, etc war da alles dabei. Bei Ankunft auf Kabine lag auch ein A4 Blatt mit Fotos von allen Schauspielern. Aber Florian Silbereisen war leider schon weg J. Dafuer waren Barbara Wussow, Jutta Speidel und Wolfgang Fierek an Bord. Die Schauspieler hat man auch oefters mal gesehen und am Nettesten war wirklich Barbara Wussow. Andere Schauspieler kannte man entweder nicht oder waren doch ein wenig “unnahbar”, aber im Grunde waren alle sehr nett. Am Besten war ein Abend, wo Wolfgang Fierek und Nick Wilder (der Traumschiff Arzt) “Country Roads” anstimmten, das kam spontan und war wirklich gut…. Was die ZDF Crew angeht, da muss ich sagen, dass sich einige dann doch sehr toll vorgekommen sind und einige auch ziemlich abgehoben und eingebildet waren. Andere wiederum waren sehr nett und auch ruhig. Das ZDF (nicht die Schauspieler !) hat natuerlich heftig Party gemacht und zusammen mit den Genussfestival Leuten teilweise die ganze Jupiter Bar belagert, was ich teilweise nicht gut fand. Es waren auch fast immer dieselben an der Bar/auf den Plaetzen und teils waren alle Plaetze besetzt, da sollte Phoenix doch einschreiten, da normal zahlende Gaeste auch gerne an der Bar sitzen wuerden (vor allem, da das ZDF auch in den Crewbereich durfte). Ausserdem hatte man den Eindruck, dass die Leute alle nur zum Party machen an Bord sind und die Arbeit nur Nebensache sei.. man hat sie eigentlich nur an der Bar gesehen. Viel gearbeitet haben sie nicht. Man kam auch nicht so leicht mit ihnen ins Gespraech, da es wohl eine eingeschworene Gemeinschaft war und man den Eindruck hatte, man stoert nur. Ich spreche hier wieder nur von einem Teil der ZDF Crew und nicht von allen. Und auch nicht von den Schauspielern.

    Jeden Abend vor einem Dreh konnte man die Komparsenliste einsehen und sich eintragen, wenn man wollte. Man sollte sich allerdings alles genau durchlesen, um was es geht, was genau gedreht wird und vor allem die Kleiderempfehlung beachten… man sollte kein Schwarz, kein Tuerkis, kein Weiss, keine Muster, kein Giltzer etc anziehen.. da bleibt nicht mehr viel uebrig. Am Besten waren gedeckte einfarbige, pastellfarbene Oberteile, aber wenn man etwas Unpassendes anhatte, wurde man vom Kostuem noch ausgestattet. Ich habe beim ersten Dreh erstmal nur zugeguckt und dann auch 2 mal mitgemacht. Besonders spannend ist es nicht. Man sitzt oder steht die meiste Zeit rum, waehrend eine Szene wieder und wieder gedreht wird… also fuer 2 Minuten Szene wurde ca. 3-4 Stunden gedreht. Ob ich am Ende zu sehen bin, wage ich zu bezweifeln, aber es war wirklich mal eine interessante Erfahrung, wie sowas gemacht wird. Die Ausstrahlung ist an Ostern 2020 und heisst “Das Traumschiff Marokko” oder so.

    Aehnlich wie mit der ZDF Crew verhielt es sich mit den Genussfestival Leuten.


    Genussfestival

    Ich konnte mir ja gar nichts unter “Genussfestival Bella Italia” vorstellen, aber es gab einen Kaffeesommelier, einen Olivenoel Spezialisten, einen Chocolatier und einen Brotspezialisten und noch einen Sommelier fuer Weine, Zigarren und Spirituosen. Des weiteren waren Fritz Pichler (Flotten Kuechenchef) und Roberta (Patisserie), beide bekannt aus “Verrueckt nach Meer” an Bord. Fritz Pichler war auch sehr nett und wir haben uns einmal nett unterhalten.

    Es gab zu jedem Thema Vortraege, Verkoestigungen, und Informationen, es war schon interessant, aber meistens sassen die Damen und Herren auch nur an der Bar.

    Ein Highlight war die Kochshow von Lea Linster, die Show war wirklich voller Humor und richtig lustig, Lea Linster ist auch sehr nett.

    Die Genussfestival Leute kluengelten auch fast nur zusammen oder zusammen mit der ZDF Crew und es war nicht leicht, mit ihnen ins Gesparech zu kommen. Man hatte immer den Eindruck, sie wollten unter sich bleiben. Am Nettesten war noch der Olivenoel Mann (Heiko – Nachname leider vergessen), mit dem hatte ich mal ein nettes Gespraech und der Chocolatier war auch nett. Am vorletzten Abend bekam man einen Gutschein und man konnte seine eigene Tafel Schokolade zusammenstellen. Es gab weisse, dunkle und vollmilch Schokolade, dazu saemtliche Zutaten, die man sich dann noch in die Schokkolade streuen konnte, von Nuessen ueber roten Pfeffer und Brezeln und Himbeerstaub und einigen anderen Sachen… die Schlange reichte ziemlich weit, aber es ging relativ schnell… und das sage ich, die ja eigentlich nicht lange Stehen kann…. J


    Sonstiges

    Gegen Ende der Reise gab e seine Crew Party als Dankeschoen an die Crew, da hatten “normale” Passagiere keinen Zutritt.. am meisten hat da wohl das ZDF wohl wieder das Schiff versenkt, die Party ging wohl bis 2 Uhr morgens… und ehrlich gesagt, man war am Ende schon froh, dass die endlich weg waren.. (ich spreche wieder nicht von den Schauspielern).

    Das Schiff ist wunderschoen, wenn auch mal der Teppich oder so ausgetauscht werden koennte.. die Bars sind alle recht stylish, Kopernikus etwas dunkel, Harry’s Bar in Rottoenen. Wunderschoen ist die Vista Lounge und auch der Havanna Club, auch dunkel,, aber richtig schoen zum Sitzen, aber man muss Rauch abkoennen, da riecht es schon arg nach Rauch.

    Das Schiff hat viele schoene Ecken, ua. auch das Promenadendeck auf 7, da kann man einmal ganz rumlaufen und es ist auch grosszuegig mit Baenken und Liegen gestaltet. So ganz verstanden hab ich Deck 10 nicht. Aussen geht zwar eine Treppe von 9 auf 10 hoch aber man kann da nirgendwo rein (zumindest hab ich keinen Eingang gefunden). Von drinnen kann man hoch und dort befindet sich hinten wohl der Spa und Saunabereich, der wohl sehr schoen sein soll und auch das Fitness Center. Auf Deck 11 aussen ist ein schoenes Sonnendeck und weiter vorne ist die Golfanlage.

    Am vorletzten Tag gab es einen Fragebogen und ein Los fuer die Seekarte. Dies kostete 5 Euro und geht einem guten Zweck zu. Diesmal leider nix gewonnen, obwohl es 3 Verlosungen gab.. einmal die Seekarte, dann fuer den ausgefuellten Fragebogen ein Bordguthaben von 20 Euro und zum 1. Dezember Adventskalender eine Flasche Champagner… man kann ja nicht immer Glueck haben… .

    Auf der Kabine gab es verschiedene vorgedruckte Umschlaege (Kellner, Kueche, Housekeeping & Waescherei und Unsichtbare Geister) fuer Trinkgeld, die man an der Rezeption einwerfen konnte. Das fand ich eigentlich sehr gut. Man kann, aber man muss kein Trinkgeld geben. Man kann natuerlich jedem noch so Trinkgeld in die Hand druecken, was ich auch gemacht habe.

    Die Crew ist sehr freundlich und bemueht, man wird wirklich betuettelt und sie sind alle sehr nett. Es gruessten auch immer alle und man konnte sie auch jederzeit ansprechen. Ich hab es nur einmal erlebt, als ich nach den Uhrzeiten fuer die Ausfleuge fragte dass die Dame ein wenig pampig war.. sie fuehlte sich wohl etwas angegriffen. Es scheint auch keine Altersbeschraenkung zu geben. Der Golfprofi und DJ sind ueber 50, eine von den Phoenix Damen war 23 oder so.. also man koennte sich wohl jederzeit bewerben…J Allerdings muss auch hier die Crew wie ueberall nach Rostock oder Hamburg zum Safety Training und Seetauglichkeitspruefung beim Arzt. Viele Barkeeper sind schon ganz lange dabei und haben auch schon auf anderen Schiffen gearbeitet, u.a. auch bei den 4 bunten Buchstaben. Alle meinten, die Bezahlung sei besser und die Hauptagentur ist Seachefs, wie bei der Durchzaehlflotte. Die Crewmitglieder machten alle einen zufriedenen Eindruck.

    Die Bordrechnung kommt am Ende an die Kabinentuer und man bekommt zwischendurch auch eine Zwischenrechnung. Allerdings nur, wenn man an der Rezeption seine Kredit/EC Karten Details einlesen laesst. Man kann aber auch bar bezahlen.


    Ausschiffung

    2 Tage vor Abreise bekommt man vorgedruckte Kofferanhenger, die man ausfuellen soll und an seinen Koffer machen soll, leider lief das bei mir schief, ich hatte den falschen Buchstaben, aber kurze Klaerung am Phoenix Schalter (sie hatten meinen Transfer nicht bedacht) und die Sache war geklaert. Der vorgedruckte Buchstabe wurde durchgestrichen und der richtige einfach in Rot daneben geschrieben. Ich hatte Gruppe W! Am Vorabend steht dann im Tagesprogramm, wann der Bus losfaehrt und man solle so 20 Minuten vor Abfahrt das Schiff Verlassen. Koffer kann man wie gehabt bis 2 Uhr morgens vor die Tuer stellen. Da ich ja nun auf Deck 4 wohnte, kam ich morgens mit meinem Trolley dann noch an allen Koffern vorbei… das war sehr praktisch, weil ich meinen Trolley dann noch zu meinem Buchstaben dazu stellen konnte… J

    Am letzten Morgen gab es auch ein Glas Sekt zum Fruehstueck, was es sonst nicht gab.

    Die Ausschiffung war dann etwas verzoegert 1. Schuettete es wie aus Eimern und 2. Waren wir in Italien… J

    Ich hatte allerdings Riesenglueck, dass ich den Transfer gebucht hatte, denn die individuellen mussten 1. Um 09.30 von Bord und 2. Mussten die noch ein ganzes Stueck im stroemenden Regen aus dem Hafenterminal rauslaufen. Wir mussten zwar auch noch ein Stueck Laufen, aber meist ueberdacht und es gab auch Koffertrolleys.. zum Glueck…

    Einzig interessant war, dass man seine Kabinenkarte mit der Kabinennummer wieder abgeben sollte.. das kannte ich bisher auch noch nicht.. aber die Fotobordkarte konnte man behalten.

    Ab in den Bus und 2 Stunden Fahrt nach Venedig zum Flughafen. Somit war die Reise dann zuende.


    Fazit

    Abschliessend muss ich sagen, ich wuerde jederzeit nochmal Phoenix fahren. Ich fand das Schiff wunderschoen mit viel Liebe zum Detail. Es gab auch einen Schiffsrundgang, aber man hat das alles auch schnell so raus. Die MS Amadea ist ideal, wenn man kleine Schiffe liebt und sich vom Altersdurchschnitt nicht abschrecken laesst. Man sollte vorher wissen, auf was man sich einlaesst. Und wenn man mal nicht nur Party machen will und es auch mal etwas niveauvoller mag und man auch mal richtig entspannen moechte, ist das Schiff nur zu empfehlen. Evtl probiere ich demnaechst dann doch mal die Artania…. J

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • Hab die Internet Pakete vergessen, dafuer war auch die Pin Nummer auf der Bordkarte

    150 Mb = 15 Euro

    300 MB = 25 Euro

    500 MB = 35 Euro

    beschraenkt jeweils auf 7 Tage. Es gab auch ein unlimited Paket, hab den Preis aber nicht mehr im Kopf


    Viel Spass beim Lesen...

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • Ich komm mit dem Format irgendwie nicht klar, kann ich ihn nicht einem der Moderatoren per email schicken und ihr pflegt ihn irgendwie ein?

    Das geht leider nicht, weil er dann unter meinem Usernamen läuft, wenn ich ihn einstelle.

    Unter dem Namen eines anderen Users können auch wir Moderatoren nichts posten.


    Versuche es doch einfach mal mit einem Blog. Ist nicht schwer und wenn es nicht klappt, kann man es jederzeit auch wieder löschen.

    es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.
    Der Rset knan tatol falcsh sien und man knan es onhe Porbelme leesn.:thumbsup:

  • el-capitano Siehe oben, hab ihn einfach hierher kopiert... :)

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

  • clubschiff-profis.de
  • Jetzt hab ich noch den Geburtstagstreff vergessen.. alle, die in 2019 einen runden hatten und/oder im November oder Dezember noch Geburtstag hatten, waren eingeladen, es gab wiedermal Sekt und eine Ansprache vom Kreuzfahrtdirektor. Und eine Klavier/Gesangseinlage von einem Partner des Jazz/Blues/Soul Duos.

    Die Fotogalerie hab ich auch vergessen, es gab natuerlich Bordfotografen.. die Fotos waren teils gut, teils nicht so gut, wie man es halt kennt... es gab sie in Papier und in Digitalform am Fotoautomat.. die Preise waren alle unterschiedlich... von 5,99 bis 8,99 und Sonderangebote wenn man 3 auf einmal kaufte so um die 15,99 oder 16,99, hab ich jetzt nicht mehr im Kopf.

    Es gab wohl auch einen Reisefilm aber ich habe nie jemanden filmen sehen und ich hab ihn mir auch nicht angesehen.

    Ach ja, eine Bordboutique gibt es auch, aber ich hab keine Ahnung, was es da gab, Kleidung, Taschen, Uhren etc... wie ueberall halt.. gab auch Sonderaktionen, aber ich war wie gessagt nicht drin....

    Anzumerken waere noch, dass es kein Casino gibt, das hat mich schon gewundert... aber ist vielleicht auch so gewollt.

    Ich glaub, jetzt hab ich aber wirklich alles abgedeckt...

    1998-2001 AIDA
    2003 Aura
    2007 Diva
    2008 Diva
    2009 Vita
    2010 2xDiva
    2011 Diva-Aura-Blu
    2012 Blu-Bella-Diva
    2013 Blu-Vita-Aura-Sol-Stella
    2014 Diva-Aura-Sol-MS3
    2015 Aura-Mar-Aura-MS3-Stella PUR
    2016 Bella-Stella-Mar-Sol-Stella-Blu
    2017 Luna-Cara-Bella PUR-Stella
    2018 Perla-2xVita-RCCL
    2019 Vita-Bella PUR-Stella-Amadea

    2020 RCCL-?

    2 Mal editiert, zuletzt von CorPie ()

  • Danke CorPie für deinen Bericht


    Viele Tipps sind dabei, die ich bedenken werde, wenn ich bei Phoenix buchen werde (vielleicht zu meinem runden Geburtstag 2022). Bei Phoenix sollte man allein offenbar rechtzeitig buchen

  • Liebe Corinna,


    habe vielen, vielen lieben DANK! für Deinen Bericht, der humorvoll, wie Du ja bist, ein Schmunzeln in die gerade nicht so schöne Zeit der Mira gezaubert hat...


    Bis irgendwann mal wieder auf einer Cruise

    Wasserurlaub mit AIDAaura, AIDAbella, AIDAblu, AIDAcara, AIDAdiva, AIDAluna,

    AIDAnova, AIDAmar, AIDAmira, AIDAprima, AIDAperla, AIDAsol, AIDAstella, AIDAvita,

    MS3, MS5 und MS6, MSC

    _____________________________________________________________________________________

    :Boot1: Mein Schiff Mrz 2020

    :Boot1: Mai 2020 - Vita - last Cruise with AC??? (hat nichts mit Corona, sondern mit Wertschätzung zu tun)

    :Boot1: Überraschungscruise :kiss:erledigt

    :Boot1: the next Cruise - sicher nicht vor 2022 for us :traurig:
    ____________________________________________________________________________
    "Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich für das, was man liebt."
    E. Fromm

  • CorPie ich bin begeistert von Deiner Beschreibung, nur bei den Ausflügen bzgl. der Zeiten habe ich andere Erfahrungen. Auf meinen Ausflugstickets stand immer die Zeit und der Ort zum Treffen, aber das ist schon ein Jahr her.

    Bei den Softdrinks im Restaurant muss man aber auch sagen, dass die Getränkepreise bei Phoenix allgemein wesentlich günstiger sind als bei A..a.

    Hat Euch das Traumschiff Filmteam auch zu sich eingeladen? Bei mir war es so.

    Gab es Achtern auch bei Euch kulinarische Special-Events?

    Du hast soviel geschrieben, dass ich eventuell was überlesen habe. Auf jeden Fall war Deine Reisebeschreibung von Deiner Reise eIne der Besten, die ich hier je gelesen habe :daumen:

    In Anbetracht der Situation:


    Die Welt gehört dem, der sie genießt !

    (Giacomo Leopardi)


    e45f852c8d448b375e6252547240436987c2df00


    57a0b6f2463ea90b566413d0886ab0624d0fa0c5


    cade4380f770dcf81a82c0444aec45a5f8658406

  • clubschiff-profis.de