Beiträge von CorPie

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Es wird schon stichprobenmaessig kontrolliert... wenn etwas Auffaelliges / Nicht identifizierbares beim Screening im Koffer gesehen wird oder wenn sich jemand seltsam verhaelt, dann wird man rausgezogen. Ich bin in seit nunmehr 30 Jahren bei mindestens 2x jaehrlichen Fluegen (meist mehr) rein und raus bisher 2 x rausgezogen worden und musste den Koffer oeffnen. Vor etlichen Jahren wurde eine britische Frau mal inhaftiert, weil sie Medikamente mit Wirkstoff Codein eingefuehrt hatte. Das ist aber sehr lange her.

    Falls es hier nicht hin passt, bitte verschieben:

    ich habe gerade erfahren, dass es sein kann, wenn man als Alleinreisende(r) auf der Nova bzw. Mira eine Vario Innen Kabine bucht, das Risiko eingeht, eine reine Einzelkabine zu bekommen. Hat da schon jemand Erfahrung gemacht? Weiss jemand, ob das wirklich so ist? Das waere fuer mich ein Grund als Alleinreisende auf der Mira z.B. keine Vario Innen zu buchen. So ne Zelle waere gar nix fuer mich. Ausserdem sind Alleinreisende preislich schon genug gestraft.

    Ich hole diesen Thread mal wieder aus der Versenkung, denn, ich habe vor Kurzem erfahren, dass waehrend meiner ersten Phoenix-Reise mit der Amadea im November 2019 eine neue Folge des Traumschiffs gedreht wird. Angeblich gibts wenige Einschraenkungen und es wird ueberwiegend nachts und an Hafentagen (waehrend der Ausfluege) gedreht. Und es gibt einen Cocktailempfang, um die Protagonisten kennen zu lernen. Desweiteren die Moeglichkeit, als Statist mitzuwirken.... Also ich bin mega gespannt wie das alles wird und freu mich drauf, wenn ich auch kein Fan von Florian Silbereisen & Co bin...

    Guckt Euch vorher die gaengigen Preise fuer bestimmte Produkte an... Shopping Festival ist hier teilweise auch Abzocke... muss nicht, aber kann...

    Hallo,

    weisst Du auch, wer Nachfolger auf der Stella ist? Fahre vom 25.07. bis 04.08. Einen Kapitaenswechsel waehrend einer Reise hatte ich glaub ich auch noch nie,

    Also die Almhuette selbst find ich auch super, aber das Essen.. wie schon gesagt, die Currywurst war nix und auch vom Zwiebelrostbraten waren meine Mitfahrer enttaeuscht. Gut war der Obazda.

    Natuerlich gab es auch einige nicht so schoene Punkte, aber nicht gravierend, trotzdem moechte ich sie doch benennen, auch wenn es Jammern auf hohem Niveau ist:


    - Essen in der Almhuette: Die Currywurst war aus der Dose und schmeckte furchbar,, einerseits ist Franz Schned an Bord, andererseits dann sowas.... Ansonsten hat mir die Almhuette gut gefallen,, aber am Essen muessen sie noch arbeiten.

    - Wenig bis gar keine Gastgeberaktionen nachmittags... die letzten 3 Tage fingen sie dann an mit Lets Schaetz und Quiz etc. ansonsten war eher wenig geboten, ausser dem ueblichen Dart, Shuffleboard, Boccia und Volleyball. Pur Erstfahrer waren sehr enttaeuscht und hatten mehr erwartet.

    - Viel zu viele Edutainer an Bord.. natuerlich alle Workshops gegen Aufpreis

    - Der Service liess an manchen Bars/Restaurants etwas zu wuenschen uebrig, aber nicht gravierend

    - Auffaellig war, dass die meisten Servicekraefte hinter/an den Bars aus Indien, Sri Lanka, Indonesien und Philippinen stammten, sie machten einen guten Job, keine Frage, aber ist doch erschreckend, dass nur noch ganz wenige Europaeer zu finden sind. Deutsche waren nur noch in den Fuehrungsriegen zu finden.

    - Es gab nur eine Happy Hour waehrend der gesamten Reise

    - 1, Vertrags Gastgeber auf die Pur zu schicken, teilweise mit 1. Aufstieg in Dubai halte ich nicht fuer so optimal. Stimmung kam da nicht wirklich auf. auch wenn sie bemueht waren. Gaestekontakt ausserhalb ihres Programms war wenig bis gar nicht vorhanden.

    - Bingo: sowohl beim Aktiv Bingo als auch beim Jackpot Bingo wurden die Preise wiedermal erhoeht.. man kann mit Bingo Markern fast die Strasse pflastern, wenn man ein grosses Ticket haben moechte.

    - Gleichzeitiger Start von mehreren Aktivitaeten..man muss sich entscheiden, entweder Prime Time oder Bingo. Beides geht nicht. Desweiteren ist mir ein Abend besonders in Erinnerung geblieben: Alles um 22 Uhr: Crew Meets Band Pooldeck/Pub Quiz Aida Bar/Talk mit Dr. Hppert hab die Location vergessen. Das fand ich schon sehr supoptimal bei 11 Seetagen.

    - Essen im Buffalo hat mich diesmal auch nicht so ueberzeugt. War aber nur einmal dort.

    Meine dritte Pur Tour war zwar kein Vergleich zur ersten mit der Stella 2015, dennoch moechte ich einige positive Punkte auffuehren:


    - Clubtreffen und Sternstunde: Da hat sich die Crew wirklich ins Zeug gelegt.

    - Anytime / Ocean Bar Team: Einfach nur spitze, beste Barkeeper und ein eigens fuer mich kreierter Drink vom F&B Manager, war schon klasse

    - Essen im Markt Restaurant: Sehr gut !

    - 1 x 11 Gang und 1 x 6 Gang im Rossini: Sehr gut !

    - Dr. Hoppert als begleitender Kapitaen ist natuerlich immer ein Highlight !

    - Oeffnungszeiten der Restaurangs am Mittag: Alle Restaurants waren geoeffnet und zusaezlich gab es taeglich einen Poolbrunch und ja, es gab auch Freibier, nicht immer aber ab und zu... daher eine sehr entspannte und entzerrte Atmosphaere beim Essen

    - Schiff war nicht ausgebucht, daher generell eine entspannte Atmosphaere.

    Ich reise ja auch oft alleine, bei mir kommt noch die - sagen wir mal fuellige - Figur dazu.. da hab ich schon Einiges erlebt. Einerseits hab ich enge Freundschaften geschlossen, aber andererseits hatte ich auch schon Reisen, wo ich niemanden wirklich kennen gelernt habe, aber das macht mir auch nichts aus. Ich denke ja, man bekommt das zurueck, was man ausstrahlt. Und gleich und gleich gessellt sich gern...egal ob nun Radfahren, Bingo, Tanzkurse, Dart, Shuffleboard oder halt auch Party... irgendwie lernt man immer die richtigen Leute kennen, die zu einem selbst passen, wenn man es dann moechte...