AIDA Katalog 2024/25 Routenfragmente

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Das wird vermutlich Buchungsgründe haben. St. Petersburg ist für viele weiter der ausschlaggebende Buchungsgrund.

    Kann mir nicht vorstellen, dass jetzt jemand Ostsee bucht, nur weil AC St. Petersburg für 2024 wieder ins Programm nehmen möchte. Die allermeisten werden diesbezüglich erstmal abwarten.

    Ich persönlich würde nie nach Russland reisen, solange diese Person dort an der Macht ist...


    313 mal glücklich in die Koje gefallen :schlafen:


    next:

    03/2023: 7 Tage Italien & Malta mit AIDAblu




  • Ich würde auch denken, dass das eher den gegenteiligen Effekt hat, weil keiner zurzeit nach Russland möchte.

    Das ist auch gegen die Vorgehensweise der anderen Carnival Reedereien. P&O und Cunard haben bereits St.Petersburg frühzeitig rausgenommen für den Sommer 2024.

    Gebucht: - 08/2023: MSC Fantasia (Island)

    - 10/2022: Regal Princess (ÖMM/WMM)

    - 07/2022: MSC Meraviglia (WMM) - 10/2021: MSC Seaview (Westeuropa) - 07/2021: MSC Seaview (Ostsee)

    - 09/2020: Mein Schiff 1 (Blaue Reise)

    - 07/2019: Costa Pacifica (Ostsee) - 07/2018: Costa Favolosa (Norwegen)

  • Ok rolle rückwärts, du hast geschrieben "bis 21.09", derzeit ist ja schon mehr freigeschaltet worden.

    Bei Nova zähle ich 26 Anläufe und bei der Luna 21 Anläufe die bis zum 29.09 gehen. Vermutlich kommt sie auch im Oktober nach Kiel, dann kommt es wieder hin mit den 60 Anläufen.

    Gebucht: - 08/2023: MSC Fantasia (Island)

    - 10/2022: Regal Princess (ÖMM/WMM)

    - 07/2022: MSC Meraviglia (WMM) - 10/2021: MSC Seaview (Westeuropa) - 07/2021: MSC Seaview (Ostsee)

    - 09/2020: Mein Schiff 1 (Blaue Reise)

    - 07/2019: Costa Pacifica (Ostsee) - 07/2018: Costa Favolosa (Norwegen)

  • Immerhin haben sie zwei mal die Oulu Kemi Tour mit der Diva drin, die die Vita ursprünglichen fahren sollte. Das ist schon besonders. Auch fährt die diva einmal 14 Tage Ostsee.


    Es gibt vermehrt uk Touren (wieder Bella ab Kiel), erstmals zweimal Irland und Schottland und diverse einwöchigen Schottland Touren mit unterschiedlichen Schiffen.


    In Norwegen wurde das Programm der längeren Reisen wie erwartet stärker überarbeitet. Die sol fährt sogar einmal nach Kirkeness. Bei den einwöchigen Norwegen Touren fahren jetzt prima und nova wenigstens unterschiedliche Touren und es gibt einzelne Ausnahmen. Dazu kommen die 5 Diva Touren mit vik und Eidfjord. Rosendal habe ich bis jetzt noch nicht gefunden. Die Perla Route wurde auch etwas geändert. Einzelne Reise fahren nach Marloy.


    Illusorisch ist, dass sie ernsthaft meinen Russland wieder anbieten zu können. Das in der jetzigen Zeit zu machen ist schon fast rufschädigend. Die Route werden sie am Ende wahrscheinlich wie 2022 und 2023 umrouten und die Leute landen dann am Ende wieder in Norwegen statt in der Ostsee.

  • Habe ich auch gesehen, dass es durchaus die eine oder andere neuere Route gibt. Die von Dir angesprochenen Diva-Touren in Richtung Finnland fallen aber auf Ende August/September.

    Um meine Kritik/Enttäuschung einmal zu präzisieren: Für uns kommen momentan nur die größeren Schiffe in Frage (so sehr ich die Melitta-Klasse schätze). Natürlich ist es dank Eurer Recherchen keine Überraschung mehr, dass Prima/Perla und Nova/Cosma erneut das gleiche Programm fahren. Aber die siebentägige Mittelmeer-Route könnte für meinen Geschmack doch etwas mehr bereithalten als immer nur La Spezia, Korsika, Rom und Barcelona. Die Touren der Stella zeigen ja, wie groß die Vielfalt im Mittelmeer sein kann. Da sind wirklich einige sehr sehenswerte Häfen dabei. Eine Route ab Mallorca/Barcelona mit ein paar spanischen Häfen (für Lissabon reicht ja die Zeit wahrscheinlich dann nicht) wie zum Beispiel das wunderschöne Valencia - und wir hätten schon eher auch unseren Sommerurlaub 2024 auf ainem Aida-Dampfer verbracht. Vielleicht hätte auch die Prima in der Ostsee (Stockholm, Helsinki) zum Buchen bewegt. So haben wir nun wirklich alles durch mit den größeren Schiffen, so dass ein "Das Schiff ist das Ziel"-Urlaub vielleicht noch in den Oster- oder Herbstferien in Frage kommt.


    Aber klar: Die Melitta-Klasse und die Aura haben schon ein paar sehr schöne Routen im Programm...

  • clubschiff-profis.de
  • Ich würde auch denken, dass das eher den gegenteiligen Effekt hat, weil keiner zurzeit nach Russland möchte.

    Das ist auch gegen die Vorgehensweise der anderen Carnival Reedereien. P&O und Cunard haben bereits St.Petersburg frühzeitig rausgenommen für den Sommer 2024.

    Warte mal ab was Hamburg im November rausgibt. Durch die großen Schiffe (1/7) bin ich mir ziemlich sicher, dass sie auch St. Petersburg fahren werden mangels Alternativen. Dann muss AIDA auch St. Petersburg anbieten, denn es wird weiterhin viele Gäste geben die erst wieder Ostsee buchen wenn SP dabei ist, unabhängig davon ob es schlussendlich angefahren wird. Und wenn TUI es anbietet, aber AIDA nicht buchen die Leute da. Dass wäre schlecht für AIDA, die einfach zu viele Schiffe sonst im Norden haben wenn die Ostsee noch wegfällt.

    Und die Ostsee ließ sich dieses Jahr schon schwer verkaufen und von vornherein ein drittes Jahr ohne St. Petersburg anzubieten ist schwierig und verspricht keine guten Buchungen.

  • Schon seltsam, ist das auf Glück im Programm??

    Denn ich denke schon die Hafenreservierungen dürften gegen die Russlandsanktionen verstoßen... :gruebel:

    Cara Whn/Silv 2001 Karibik; Vita Whn/Silv 2002 Karibik; Vita Dez 2005 Karibik; Aura Dez 2006 Karibik; Cara Feb 2007 Orient; Vita Dez 2008 Karibik; Bella Okt 2009 wMM; Aura Nov 2010 soA; blu Nov 2011 RM; diva Jul 2012 öMM; blu Sept 2013 wMM; Vita Aug 2014 wMM/Atl; Bella Dez 2014 Karibik; Aura Aug 2017 wMM; Stella Dez 2017 Orient; blu Dez 2018 Ind.Ozean; Luna Dez 2021 Karibik; blu Mai 2022 Adria; Aura Dez 2022 Südafr./Namibia; ... ; Bella Mrz 2024 Asien; ...

  • . Und wenn TUI es anbietet, aber AIDA nicht buchen die Leute da.

    Halte ich mit den neuesten Meldungen aus Russland für total unrealistisch. Kein normal denkender Mensch will mittelfristig dahin.

    Gebucht: - 08/2023: MSC Fantasia (Island)

    - 10/2022: Regal Princess (ÖMM/WMM)

    - 07/2022: MSC Meraviglia (WMM) - 10/2021: MSC Seaview (Westeuropa) - 07/2021: MSC Seaview (Ostsee)

    - 09/2020: Mein Schiff 1 (Blaue Reise)

    - 07/2019: Costa Pacifica (Ostsee) - 07/2018: Costa Favolosa (Norwegen)

  • Ich bin froh, dass wir 2 x in St. Petersburg mit Aida waren. Unter den heutigen Umständen und auch in der Zukunft mag ich Russland nicht besuchen. So geht es bestimmt sehr vielen Menschen.

  • Für mich wirkt die plötzliche und frühe Veröffentlichung des Sommerfahrplans so als wolle man auf Teufel komm raus Buchungen generieren. Da hätte man sich ruhig eine Weile Zeit geben können und Routen basteln können, die auch realistischer sind. Die beiden Diva Schärengarten Reisen wären z.b schöne Touren die man öfters fahren könnte. So ist es aber nur eine Frage der Zeit wann wieder alles über den Haufen geworfen wird.

    Gebucht: - 08/2023: MSC Fantasia (Island)

    - 10/2022: Regal Princess (ÖMM/WMM)

    - 07/2022: MSC Meraviglia (WMM) - 10/2021: MSC Seaview (Westeuropa) - 07/2021: MSC Seaview (Ostsee)

    - 09/2020: Mein Schiff 1 (Blaue Reise)

    - 07/2019: Costa Pacifica (Ostsee) - 07/2018: Costa Favolosa (Norwegen)

  • clubschiff-profis.de
  • Für mich wirkt die plötzliche und frühe Veröffentlichung des Sommerfahrplans so als wolle man auf Teufel komm raus Buchungen generieren. Da hätte man sich ruhig eine Weile Zeit geben können und Routen basteln können, die auch realistischer sind. Die beiden Diva Schärengarten Reisen wären z.b schöne Touren die man öfters fahren könnte. So ist es aber nur eine Frage der Zeit wann wieder alles über den Haufen geworfen wird.

    Dass sie die Sommer 2024 Reisen verhältnismäßig früh veröffentlicht haben ist gar nicht mal so schlecht. 2024 ist schon bei vielen Reedereien buchbar (besonders US Reedereien). Die meisten Routen stehen eh prinzipiell längst fest und Liquidität und vor allem hohe Buchungszahlen und damit gute PR bei den Investoren ("Buchungslage ist wieder besser als 2019") ist bei den Quartalszahlen dringend notwendig. Davon hängt ab ob sie viele Millionen Dollar mehr oder weniger für Zinsen aufbringen müssen und wie sich der Aktienkurs hält (alternative Methode mehr Geld aufzutreiben via neue Aktien). Durch die Pandemie und den Stillstand haben die Kreuzfahrtkonzerne gigantische Verluste eingefahren. Für diese haben sie Kredite auf dem Kapitalmarkt aufgenommen. Damals gab es die auch für Unternehmen mit schlechten Geschäftsaussichten wie Kreuzfahrt Reedereien zu einigermaßen günstigen Konditionen. Jetzt mit den geänderten Leitzinsen ist es viel schwerer neue Gelder aufzutreiben und die alten Kredite zu ersetzen wenn sie auslaufen. Daher zählt jede Buchung. Viel Anzahlung muss ja aktuell nicht mehr hinterlegt werden.


    Auf der anderen Seite ist die Veröffentlichung der Ostsee Reisen mit Russland natürlich in dieser Zeit sehr fragwürdig. Ich würde die Reisen daher eher als Torso sehen. Es ist unvorstellbar, dass Russland so früh wieder in die Programme zurück kehrt.


    Hoffentlich bleiben 2024 dann aber wieder wenigstens das Baltikum und Finnland im Programm. Es dürften aber mit Sicherheit wieder die ein oder andere Reise besonders der Nova (nach Oslo, Kristiansand, Skagen, Kopenhagen) und Mar nach Norwegen (Olden,Vik,Eidfjord,Bergen + Göteborg&Skagen) umgeroutet werden. Bemerkenswert ist, dass AIDA 2024 keine einwöchige Skagerrak Tour mehr im Programm hat, die sonst die Diva und Luna/Bella vereinzelt und durch die Umroutungen häufiger die Nova gefahren ist. Auch Olden, Eidfjord und Vik werden unterdurchschnittlich oft angelaufen, als ob AIDA sich die für die Ersatz Mar (und Nova) Touren frei halten will.


    Wenn man das mit einkalkuliert, dann ist das 2024er Programm in Norwegen etwas abwechslungsreicher als das 2023er Programm. Obwohl das auch nicht recht schwehr war. AIDA ist immer noch relativ stark davon besessen die Küstenstädte, statt den schönen Fjorden anzulaufen. Bergen, Stavanger und Alesund (oder im Zweifel Haugesund) sind irgendwie immer mit dabei. Keine der Prima/ Nova Touren enthält mehr als einen Fjord (12xNova: 11* Nordfjordeid, 1*Flam // 15xPrima: 13*Geiranger, 2* Nordfjordeid). Da war das diesjährige 2022er Norwegen Programm deutlich ausgewogener, wo die Prima (und teils Nova) auch häufiger 2 Fjorde (teils sogar 3 Fjorde in 7 Tagen) dabei hatte und es zusätzlich regelmäßig zusätzlich nach Olden, Flam und Eidfjord ging. Rosendal ist leider wie Skjolden hinten über gefallen. Olden wird nur ein Mal bei der Mittsommer Tour der Aura angelaufen wie zuvor spekuliert. Flam ist wie durch die Hafenmeldungen vermutet drei Mal dabei (2x Perla, 1x Nova). Interessanterweise fährt AIDA weiter nicht wie TUI nach Sandnes um Stavanger zu umfahren. Es kann also auch in der Zukunft nach Randasberg gehen.


    Falls man vor der Reise wissen will ob das Schiff in Stavanger Stadt (Strandkaien) oder Randasberg (Deep Water & Offshore Terminal) anlegt:

    Cruise - Stavangerregionen Havn IKS



    Stavanger Bergen Haugesund Alesund Molde Trondheim Kristiansund Marloy Kristiansand Oslo
    Anläufe 59 53 37 46 19 20 1 1 23 9
    Kabinen 100.027 76.374 58.296 84.122 28.147 31.234 633 1643 27.212 12.158




    Fjorde:





    2024 Eidfjord Geiranger Andalsnes Flam Olden Nordfjordeid Vik Rosendal
    Kabinen 35.295 49.290 28.147 5912 633 32.172 5145 0
    Anläufe 25 30 19 3 1 13 5 0





    Auch wenn ein starker Trend zu mehr Hamburg Anläufen in 2024 zu beobachten ist (Luna Spitzbergen ab HH, Sol und Aura weiter in HH und nicht Kiel wie Lerwick nahe gelegt hätte) spiegelt sich das noch nicht in der Statistik wieder. Die ist aber stark dadurch verflälscht, dass die letzten Jahre die Prima in Hamburg zusätzlich überwintert hat, was mehr Anläufe bringt als nur in den Sommermonaten und im Frühjahr und Herbst zu kommen (wie 2024). Dazu kommt, dass die Herbst und Winter Reisen 2024 noch fehlen. Da kommen also noch etwa 8 Nova Anläufe mit 21.000 Kabinen dazu. Eventuell noch ein paar Prima Anläufe. Auch in Kiel dürften noch ein paar Luna Anläufe (2 bis 3 Anläufe mit 2000 bis 3000 Kabinen) dazu kommen. Die Lücke der Luna im Frühjahr 2024 muss für einen Werftaufenthalt genutzt werden.


    2024 (ohne Winter Touren der Prima/Nova) und ggf extra Luna und Aura Anläufe

    2024
    AnläufeKabinen
    HH106143.316
    Kiel5699.146
    Warnemünde5255.380
    Bremerhaven53.165






    -------------------------------------


    Interessant ist, dass bei der Stella keine Mittelmeer Reisen zwischen Mitte Mai und Mitte Juni veröffentlicht wurden (eigentlich 3 Reisen). Ein Werftaufenthalt dürfte es nicht sein. Sie ist im März 2023 zum ersten Mal nach 5 Jahren wieder in der Werft. Das kann also nur ein IT Fehler sein oder sie planen etwas ungewöhnliches. Für einen Charter wäre das zu lang (31 Tage). Sie könnte aber gut für der Zeitraum ins östliche Mittelmeer (z.B. Antalya oder Heraklion) für ein paar Reisen wechseln wie es TUI praktiziert.

    Einmal editiert, zuletzt von MK6 ()

  • Auffällig auch, dass kein AIDA Schiff während dem Kieler Woche Feuerwerk am 30.06.24 vertreten ist. Da AIDA das sponsert, ist das echt ungewöhnlich.

    Gebucht: - 08/2023: MSC Fantasia (Island)

    - 10/2022: Regal Princess (ÖMM/WMM)

    - 07/2022: MSC Meraviglia (WMM) - 10/2021: MSC Seaview (Westeuropa) - 07/2021: MSC Seaview (Ostsee)

    - 09/2020: Mein Schiff 1 (Blaue Reise)

    - 07/2019: Costa Pacifica (Ostsee) - 07/2018: Costa Favolosa (Norwegen)

  • Wurde schon erwähnt, dass die AI-Pakete in 2024 teurer werden?

    Der Aufpreis für eine Woche beträgt dann 200 Euro pro Person. Bei 14 Tagen sind es 400 Euro pro Person.

    :abfahrt: ... "To travel is to live" ... :abfahrt:
    29. 09/2020 New York, Florida & Karibik - AIDAluna ;(

    29. 12/2020 Kanaren & Madeira - AIDAnova;(

    29. 04/2021 Norwegens Küste mit Fjorden - AIDAluna;(

    29. 11/2021 Von Kreta auf die Seychellen - AIDAblu ;(

    29. 12/2022 Kanaren & Madeira ab Gran Canaria - AIDAnova

  • Hoffentlich bleiben 2024 dann aber wieder wenigstens das Baltikum und Finnland im Programm. Es dürften aber mit Sicherheit wieder die ein oder andere Reise besonders der Nova (nach Oslo, Kristiansand, Skagen, Kopenhagen) und Mar nach Norwegen (Olden,Vik,Eidfjord,Bergen + Göteborg&Skagen) umgeroutet werden. Bemerkenswert ist, dass AIDA 2024 keine einwöchige Skagerrak Tour mehr im Programm hat, die sonst die Diva und Luna/Bella vereinzelt und durch die Umroutungen häufiger die Nova gefahren ist. Auch Olden, Eidfjord und Vik werden unterdurchschnittlich oft angelaufen, als ob AIDA sich die für die Ersatz Mar (und Nova) Touren frei halten will.

    Warum könnten diese Touren umgeroutet werden??


    Und warum sind dann diese Ziele z.T. Ersatz für die Touren die umgeroutet werden (mit den gleichen Zielen)?? (widerspricht sich das nicht??)

    :gruebel:

    Cara Whn/Silv 2001 Karibik; Vita Whn/Silv 2002 Karibik; Vita Dez 2005 Karibik; Aura Dez 2006 Karibik; Cara Feb 2007 Orient; Vita Dez 2008 Karibik; Bella Okt 2009 wMM; Aura Nov 2010 soA; blu Nov 2011 RM; diva Jul 2012 öMM; blu Sept 2013 wMM; Vita Aug 2014 wMM/Atl; Bella Dez 2014 Karibik; Aura Aug 2017 wMM; Stella Dez 2017 Orient; blu Dez 2018 Ind.Ozean; Luna Dez 2021 Karibik; blu Mai 2022 Adria; Aura Dez 2022 Südafr./Namibia; ... ; Bella Mrz 2024 Asien; ...

  • Wurde schon erwähnt, dass die AI-Pakete in 2024 teurer werden?

    Der Aufpreis für eine Woche beträgt dann 200 Euro pro Person. Bei 14 Tagen sind es 400 Euro pro Person.

    :sot:


    Oktober '23 sind wir 14 Tage mit der Aura unterwegs...

    Auch dort 400 €uronen pro Nase für AI ...

    Ich habe mir gerade überlegt: Jetzt noch vernünftig zu werden ist eigentlich auch zu spät...

  • Auffällig auch, dass kein AIDA Schiff während dem Kieler Woche Feuerwerk am 30.06.24 vertreten ist. Da AIDA das sponsert, ist das echt ungewöhnlich.

    Für das Feuerwerk am Samstag zum Hafengeburtstag kommt auch wieder nur die Prima. Perla & Aura kommen Freitags und die Sol am Sonntag.


    Für die Sol scheint es in Hamburg tatsächlich auch längerfristig bei Altona zu bleiben, obwohl ja auch Steinwerder in 2024 landstromfähig sein soll.

  • Für das Feuerwerk am Samstag zum Hafengeburtstag kommt auch wieder nur die Prima. Perla & Aura kommen Freitags und die Sol am Sonntag.


    Für die Sol scheint es in Hamburg tatsächlich auch längerfristig bei Altona zu bleiben, obwohl ja auch Steinwerder in 2024 landstromfähig sein soll.

    Am Samstag (11.5.24) ist auch AIDAbella in HH.

  • Auffällig auch, dass kein AIDA Schiff während dem Kieler Woche Feuerwerk am 30.06.24 vertreten ist. Da AIDA das sponsert, ist das echt ungewöhnlich.

    Ich hab mir dies noch mal angeschaut. Die Kieler Woche findet ja tatsächlich eine Woche später statt als die letzten Jahre, da der letzte Sonntag im Juni nun eben erst der 30. ist. Die Bella muss aber bereits einen Sonntag vorher kommen, um von ihrem Sommerferien-Fahrplan nicht abzuweichen (sie deckt mit ihrem Fahrplan so einen Großteil der Ferien ab, 23.06-01.09).

    Und auch wenn die Sol nach Kiel gegangen wäre, hätte sie nicht zum Feuerwerk vor Ort sein können, da es dann auch dort mit den Ferienfahrten nicht funktioniert hätte.


    Somit hätte die Kieler Woche flexibler mit dem Termin sein müssen, um zu ermöglichen, dass die Bella beim Feuerwerk dabei gewesen wäre.