Rom

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Das ist immer von der Tagessituation abhängig. Wenn es keine größeren Probleme gibt, rechnet mit 15-30 min nach Ankunft. Muss nicht immer pünktlich sein...:erschrecken:

    Im bisherigen Thread wird das und die Zugverbindung schon reichlich beschrieben. Bitte nicht nochmal....

    Bitte einfach mal zurückblättern...:zwinker:

    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.
    (C. Bukowski 1920-94)

  • Hallo...wir sind im Oktober mit der Nova in Civitavecchia und wollen mit dem Zug nach Rom. Im Plan steht eine Liegezeit von 7.00-18.00 Uhr. Kann mir jemand sagen,ab wann man ca.mit der Freigabe des Schiffes rechnen kann um den frühestmöglichen Zug zu nehmen?

    LG Andrea

    Andrea wir sind iEnde Oktober auch da und wir liegen bis 21.00 so der Plan.

    2e6027f460a668ecd92f54ee7a7268ab19b44ea4

    3b73bcd688d07756fd850dbf095985791e27a60e



    vor diesen Touren


    29 Seenotrettungsübungen :schwimmen: uff dem "Buckel und der Planke"

  • Hi,


    wir kommen gerade zurück von der Mittelmeerreise mit der Nova. In Civitavecchia haben wir eine eigenorganisierte Tour zu den Vatikanischen Museen gemacht. Das wurde sicher schon öfters beschrieben, daher fasse ich mich kurz:


    Wir sind mit dem kostenlosen Shuttle von der AIDA aus dem Hafen gefahren. Der Endpunkt des Schuttlebus lag weiter entfernt vom Bahnhof als die Nova. Es gab vom Endpunkt des kostenlosen Shuttlebus daher noch einen Shuttlebus zum Bahnhof - 2€ pro Person und Strecke. Wir sind dann gelaufen, und haben so fast eine dreiviertel Stunde bis zum Bahnhof gebraucht.


    Tickets haben wir auf der trenitalia Webseite voraus gebucht. !. Klasse. Nur leider hat der Zug gar keine 1. Klasse, das Geld hätte man sich sparen können. Zur Führung im Vatican (11:00) waren wir dann deutlich zu früh, mussten eine Stunde Zeit totschlagen. Na ja, geht. Tickets hatten wir im Internet schon gekauft.


    Führung war auf Englisch, Gruppe überschaubar. Aber das Museum war brechend voll. Da es Kopfhörer gab, war die Führung gut zu verstehen, aber es war sehr eng und ungemütlich. In der Sixtinischen Kapelle wird nichts erklärt, da muss die Führung aussetzen, man bekommt die Info vorher und muss sich das merken. Fotos sind auch nicht erlaubt. Der Raum ist auch hier sehr eng, voll mit Leuten, und immer noch sehr laut.


    Die Führung endet dann im Petersdom, wo nochmals einiges erklärt wird und man danach Zeit hat, sich so viel anzusehen wie man will.


    Mit der Bahn ging es dann wieder zurück nach Civitavecchia - nicht nur ohne 1. Klasse, sondern sogar ohne Sitzplatz, der Zug kam schon voll im Bahnhof an.


    Insgesamt ein toller Ausflug, ich bin froh, dass wir ihn gemacht haben. Sehr sehenswert, aber auch sehr anstrengend. Den Hafenschuttlebus empfand ich als ver*ung der Reisenden, ebenso wie die 1. Klasse Tickets der Bahn (waren zum Glück nur ein paar Euro). Bei den Vatikanischen Mussen war unsere Führung die einzige, die am Kassenhäuschen auf Englisch angeschrieben war, ansonsten gab es in der Zeit, wo wir dort waren, noch spanisch und französisch. Allein um eine passende Sprache zu sichern ist also die Vorabbuchung sinnvoll.


    Übrigens: AIDA hat die Route geändert, und wir sind deshalb einen Tag später in Rom angekommen. Da wir da die Tickets für die Museen schon hatten, und die nicht erstattbar sind, hat AIDA uns das Geld erstattet. Ging schnell und problemlos, wir bekamen sogar ein paar Euro mehr, allerdings nur als Bordguthaben.


    Viele Grüße,


    Helmut