Beiträge von Matzethias

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Bahnhof auf jeden Fall Santa Lucia, Mestre ist auf dem Festland... Mit Altstadt meinst du genau was? Den Markusplatz? Ansonsten liegt der Bahnhof ja in der Altstadt von Venedig...

    Mein Tipp bezüglich des Zuges ist, dass es der öffentliche Zug ist, der eh fährt. Im Zweifel nen reservierte Teil des Zugs, aber nicht der komplette, das lohnt sich finanziell nicht für die Strecke (der Zug muss ja auch irgendwo "parken" während des Aufenthalts)

    Ich verstehe es so, dass der Bereich ab 18 Uhr wieder für alle zugänglich ist. Wo ist also das Problem? Es geht um eine zeitlich begrenzte Area für Erwachsene, nicht um den Wegfall aller Spaß machenden Bereiche auf dem Schiff.

    Ich fänd es allerdings auch sehr hilfreich, die Spielregeln zu kontrollieren. Wir sind neulich mit der Nova gefahren und die Whirlpools waren proppevoll mit Teens und jungen Erwachsenen mit etlichen Gläsern und Flaschen. Sorry, aber das muss doch echt nicht sein. Habe ich bei TC noch nie in diesem Maß gesehen.

    Naja, aber teens und junge Erwachsene dürfen den Bereich ja nutzen wenn über 16... Die Frage ist ja ob es dann dort ruhiger zugeht, oder ob sich alle ü16 jährigen in dem Pool befinden, dann erfüllt es den Zweck auch nicht... Die Anzahl der Pools ändert sich ja nicht durch die Einschränkung, sondern lediglich die Zielgruppe... Und da können solche Bereiche nur bedingt für Entlasstung sorgen... Zuviele Passagiere für zu kleine Fläche ist immer ne planungstechnisches Problem... Taucht auch bei den Sphinxen bei schlechtem Wetter auf (alle drin, keiner draußen). Auf der Nova und Cosma ist es meist das Gegenteil bei schönem Wetter (alle draußen und keiner drin).

    Auf der Prima und Perla ist das besser gelöst durch öffnen des four elements und des beachclubs... Da gewinnt man bei schönem Wetter auch an Fläche

    Ich finde das hat alles nichts mit Rentner oder Kinderbashing zu tun. Jeder ist irgendwann mal in der entsprechenden Altersphase und jeder hat an anderen Altersgruppen was auszusetzen... Aber alle haben ein Recht darauf im Urlaub zu entspannen und das zu machen was ihnen Spaß macht. Klar haben Kinder andere Ansprüche als Erwachsene was Lärm oder spielen angeht...

    Das Problem ist, dass momentan alle auf dem egotrip sind und sich nur um ihre Vorteile sorgen machen und ihre persönlichen Rechte haben wollen und das funktioniert mit der Personenzahl auf dem vorhandenen Raum nicht ohne Regeln. Und um die Einhaltung zu überwachen und im Falle von Missachtung dagegen vorzugehen ist die Reederei verantwortlich...

    Neu Regeln/Schilder aufzustellen und zu hoffen dass sich alle von sich aus dran halten funktioniert halt nicht...

    Und die Frage der Kommunikation ist ja auch immer ausschlaggebend und da wissen wir alle ja wie rühmlich Aida auf diesem Gebiet ist...

    Auch schlechte Presse ist Werbung für ein Unternehmen...

    Von Aida wirst du erst was hören, wenn beschlossen wird, das dauerhaft einzuführen :meinung:

    Seit wir AIDA fahren (2011) wird immer wieder gesagt, dass die öffentlichen Bereiche zu klein, die Restaurants zu eng und die Pools zu klein sind. Ich frage mich, ob weniger Gäste wirklich die Lösung wären und dann rücksichtsvoller miteinander umgegangen würde. Ich weiß, die Hoffnung stirbt zuletzt, aber mir fehlt der Glaube, dass weniger Passagiere die Lösung sind. Was wir auf den letzten Reisen erlebt haben und was hier geschildert wurde, würde auch mit weniger Gästen passieren (mit Baby in der Rock-Box-Bar, Kind im French-Kiss gewickelt, das Fahrstuhlthema, tobende Kinder im Kabinenflur etc.).


    Bei deinem letzten Satz musste ich schlucken. Denn er geht wieder in die Richtung - die großen Schiffe für die Familien mit (kleinen) Kindern, die anderen können ja die Schiffe mit weniger Abwechslung buchen. Auch wenn auf der Cosma viele Kinder sind, so sind dort auch andere Reisende. AIDA hat aus welchen Gründen auch immer die Notwendigkeit gesehen, gerade auf der Cosma für diese testweise einen eigenen Bereich zu schaffen. Ich glaube AIDA weiß genau, dass sie die Gästemischung benötigen, damit das Konzept der großen Schiffe funktioniert.

    So habe ich das nicht gemeint. Man sollte sich nur bewusst sein, daß es Marketingtechnisch von Aida so gesteuert wird und auch bei uns im Familienrat wenn es um die Urlaubsplanung geht von unserer Tochter (11 Jahre alt) immer der Wunsch nach Schiffen ab Prima kam eben wegen des Four elements, der Rutschen oder des Minigolfs (als es das noch gab). Mittlerweile kennt sie auch die kleinen Schiffe und fährt die gerne, weil es auf der Nova das letztemal so voll war und sie z.B. Auch nicht in den Kids Club konnte wegen Überfüllung.

    Klar kann und soll jeder auf den Schiffen fahren auf denen er möchte, aber trotzdem muss man auch darauf gefasst sein, dass halt die Zielgruppen andere sein könnten als man selber denkt. So haben wir insbesondere auf den großen Schiffen schon mehr Großfamilien (Baby, Kinder, Teens, Eltern und Großeltern) getroffen, die auch aus ganz Deutschland kamen um zusammen Urlaub zu machen, das hab ich auf den kleineren Schiffen noch nie erlebt... Da waren dann meist Oma und Opa mit den Enkelkindern unterwegs

    Ich verstehe nicht warum man meint die großen Schiffe sollten weniger Passagiere aufnehmen. Die sind für eine bestimmte Passagier Anzahl gebaut worden, wie auch die kleineren Schiffe für eine bestimmte Passagier Anzahl gebaut wurden. Dann müßte man das auch dort fordern

    Weil die öffentlichen Bereiche meiner Meinung nach auf den großen Schiffen zu eng dimensioniert sind für die Anzahl der Passagiere. Und das scheinen einige andere auch so zu sehen... Man kann halt in der Realität nicht alle in bestimmten Bereichen einsortieren und muss versuchen miteinander klar zu kommen. Konsequent wäre es, wenn auf allen Schiffen in den Ferien die adult only Zonen testweise eingeführt werden und nicht auf dem neuesten Schiff, das gerade auch in der Werbung die ganze Familie anspricht...

    Gerade wenn mehrere Schiffe auf ähnlichen Routen unterwegs sind, werden gerade von Familien die großen Schiffe wegen der Abwechslung gebucht...

    All die Punkte, die du ansprichst, werden immer wieder und immer wieder genannt. In die Kinderwägen werden Zettel gelegt, an den Pools und Restaurants stehen Hinweisschilder und auf den letzten Reisen stand immer Personal vor den Restaurants wegen der Desinfektion. Niemand kann behaupten, dass er die Regeln nicht kennt.


    Jetzt ist die Frage, wer ist für die Einhaltung der Regeln verantwortlich? AIDA oder der Gast? Ich bin der Meinung, der Gast. Wenn jemand einfach auf die Regeln pfeift, sagt das viel über ihn aus. Und ich frage mich, ob die im Tante Emma-Laden ohne Überwachungskameras auch einfach was ohne zu zahlen einpacken, weil niemand kontrolliert. AIDA ist nicht da, um Menschen zu erziehen, die sich so verhalten. Denn das wird nichts ändern, die Leute werden zukünftig nur besser aufpassen, dass gerade niemand hinschaut (alles schon beobachtet beim Getränkeabfüllen und Eintuppern). Oder wie hier beschrieben beim Liegenreservieren auf noch bessere Ideen kommen ("der kommt gleich wieder"). Jedem Gast 24/7 einen Aufpasser zur Seite zu stellen, kann nicht die Lösung sein.

    Da stimme ich dir zu, aber wo Regeln aufgestellt werden sollten sie auch eingehalten werden.

    Ist im normalen Alltag ja auch der Fall das Regeln allen bekannt sind, aber die Einhaltung trotzdem überwacht wird...bestes Beispiel hierfür sind für mich Schwarzfahrer und Falschparker... Jeder weiß das man es nicht macht, aber trotzdem halten sich nicht alle dran, sonst bräuchte man ja keine Kontrolle...

    Zettel im Kinderwagen wäre für mich nur der erste Schritt, wenn er am nächsten Tag wieder da steht, würde ich ihn einsammeln lassen wenn ich der entsprechende Sicherheitsoffizier wäre den im Ernstfall der hoffentlich nicht eintreten wird versperrt er die Rettungswege... Und ich würde das auch mit jedem einzelnen Gast ausdiskutieren, wenn ich den Kinderwagen persönlich abholen lassen würde...

    Anscheinend aufgrund vieler Beschwerden steuert AIDA dagegen, damit die Schiffe wieder Schiffe werden, auf denen sich alle wohlfühlen können. Die Reaktionen hier im Forum (dann geht doch woanders hin) hatte ich in der Form nicht erwartet. Nach längerem Nachdenken komme ich jedoch zu dem Schluss, dass genau diese Haltung das Problem ist. Wären alle der Meinung, dass mit Familienschiff ein Schiff für alle Generationen gemeint ist, würde es vielleicht mit der gegenseitigen Rücksichtnahme funktionieren.

    Aber gerade mit diesem entgegensteuern macht es sich Aida in meinen Augen zu einfach und versucht es allen Recht zumachen... Aida hat immer noch das Hausrecht und wenn sie konsequenter ihre eigenen Regeln umsetzen würden, dann wären wir nicht in dieser Diskussion. Ein paar Beispiele die von Aida in unseren Urlauben konsequent entgegen der vorhanden Regeln nicht umgesetzt wurde oder nur drauf hingewiesen wird, aber die Umsetzung nicht konsequent erfolgt:

    - Liegenreservierung

    - Händedesinfektion in den Restaurants

    - befüllen eigener Getränkebehälter

    - Eindecken mit Essen für den Tag durch eintuppern

    - Windelkinder in den Pools

    - Übermäßiges springen in zu volle Pools

    - unzählige Schuhe, Kinderwagen, Rollatoren, etc. in den Gängen vor den Innenkabinen

    - Getränke in den Pools

    ...


    Das sind nur nen paar Beispiele die sich durch alle Altersgruppen ziehen.

    Wenn man konsequent die Regeln umsetzt muss man nicht neue Bereiche schaffen um da wieder irgendwas zu überwachen..

    :meinung:

    Nachdem Carnival heute noch ein weiteres neues Excel Class Schiff bei der Meyer Werft bestellt hat, ist im Zuge der Kommunikation auch nochmal klar geworden, dass das bereits im Februar bestellte und das jetzt aus März beide direkt zu Carnival gehen.

    Somit nicht zu einer anderen Tochter und somit auch nicht zu AIDA. Da es erst 2028 fertig wird könnte vor 2029/30 eigentlich kein noch Weiteres fertig werden. Nova und Cosma bekommen also keine Gesellschaft von einem Dritten so schnell und ich denke bei dem Abstand zur Einflottung der Cosma wird es nie eine Nummer 3 geben, sondern der nächste AIDA Neubau etwas ganz anderes werden.

    Finde ich auch logisch. Im Sommer wären 2 Helios/Excel Schiffe gleichzeitig sowohl im Mittelmeer als auch im Norden einfach zu viel.

    Naja bei Diskussion über adult only auf der Cosma wäre doch eine 3 Helios "Adult only" auch ne Variante. Man hätte ein Schiff ohne Kinder aber die Vorzüge der schwimmenden Centerparcs in Bezug auf die kulinarischen Auswahlmöglichkeiten. Das Four elements könnte man zugunsten eines 25m Pools umplanen und der Bereich des Kids und Teens Club in Suiten umwandeln...

    Aida könnte damit auch parallel zu einer anderen Helios im Mittelmeer oder im Norden unterwegs sein, müsste nur darauf achten, dass man nicht zeitgleich mit der Nova oder Cosma im gleichen Hafen zu sein wegen der Kinder :sironie:

    Im Zweifel wartet Aida erstmal ab was die Renovierungen der Sphinxen für einen Kosten/Nutzen Erfolg haben und entscheidet dann... Sicher ist ja bisher nur, dass es nix neues aus Japan gibt

    Wir sind Rentner! Auch wir haben es von unseren Eltern gelernt, sich zu benehmen. Das haben wir auch an unsere Kinder und Enkelkinder so weitergegeben und auch vorgelebt.
    Was mich persönlich massiv ärgert, sind die allgemeinverurteilungen!
    Natürlich haben wir auch Rentner kennengelernt, die sich absolut danebenbenommen haben.
    Ich glaube jedoch, das die Wahrnehmung abhängig vom Alter ist. Wenn man jung ist, heißt es immer: die älteren, oder halt extrem: die Rentner.
    Aus unserer Sicht ertappen wir uns logischerweise dabei: es sind die jüngeren.
    Wenn wir allerdings sehen, wie sich - in dem Fall - viele Kinder, gerade im Poolbereich, benehmen, können wir nur noch den Kopf schütteln. Wo sind da die Eltern, die auf ihre Kinder achten, dass sie die Regeln einhalten und nicht wahllos in die Pools springen? Es kann doch nicht sein, dass überall Crewmitglieder die Kinder darauf hinweisen sollen. Und falls das doch passieren sollte: dann geht Mama oder Papa direkt zu einem Offizier und beschwert sich über das Crewmitglied, das es gewagt hat, das Kind anzusprechen. Und ja, das haben wir mehrmals erlebt.

    Im Adult only Bereich Auf Deck 18, im Sportbereich oder in der Wellnessoase... Die Kinder können ja nicht vom Schiff runter, daher reicht es ja ab und zu mal zu gucken ob sie noch in Wasser sind... Ansonsten haben ja auch die Eltern Urlaub... :swarsnicht:


    Bevor dieser Post wieder falsch verstanden wird, ich habe selbst 2 Kinder mit denen wir in den Urlaub fahren und ich überlasse sie nicht sich selber, weil dann könnten sie auch selber fahren oder mit einer Gruppe verreisen, aber sie freuen sich nach wie vor noch über Familienurlaub zusammen...

    Ich denke, Aida hat entweder nicht damit gerechnet, dass die Cosma und Nova so einen grossen Erfolg bei Familien haben oder nicht erwartet, dass es von anderer Seite einen solchen Widerstand bzw. ein solches Bedürfnis nach Ruhe vor Kindern gibt. Früher hat der KidsClub auf den kleinen Schiffen ausgereicht, um die Kinder an Bord zu beschäftigen. Wenn jetzt aber bis zu 1500 bis 2000 Kinder an Bord sind, dann geraten auch die vielen neuen Möglichkeiten für Kinder an Bord an ihre Grenzen und die Kinder sind überall unterwegs.

    Das ist aber eher ein Planungstechnisches Problem und zieht sich auch durch das komplette Schiffsdesign... Die Restaurants auch auch das Theatrium sind für die Anzahl der Gäste nicht optimal bzw. zu klein geplant. Im Prinzip bräuchte man multifunktionale Flächen die variabel nutzbar sind und je nach Auslastung an die Zielgruppen angepasst werden (kids/teens/adult only).

    Oder man überlegt welche Art von Urlaub einem selbst wichtig ist und bucht dementsprechend... Nicht alles ist kompatibel mit den eigenen Vorstellungen... Aida war früher Cluburlaub und wer das nicht wollte, hat halt woanders gebucht. Heute wird vielfach nach Preis gebucht und sich hinterher beschwert, was alles nicht passte... Ich erinnere mich noch an die Vergleiche mit den schwimmenden Centerparcs in irgendeinem Thread und jetzt werden eben dort "adult only" Bereiche angelegt, Sorry aber das passt meiner Meinung nach nicht zusammen...

    Im übrigen bin ich der Meinung das es schon immer adult only Bereiche gibt auf den Aida Schiffen (Fitness und Wellnessbereich sowie früher das nightfly auf perla und prima)...

    Also meine Freundin arbeitet z.Z. auf einem Disney Schiff. Hier gibt es auch Bereiche die nur für Erwachsene sind.

    Diese werden zu 80% von ELTERN genutzt, die ihre kinderfreie Zeit genießen wollen. Die Kinder im Gegenzug genießen ihr Zeit im Kids Club oder bei speziellen Kids Veranstaltungen.


    Also hier immer davon auszugehen das dieser Bereich NUR von Rentner, kinderlosen Paaren und Alleinreisende genutzt werden und das diese doch eine andere Reederei buchen sollen, finde ich schon unverschämt.

    Jeder zahlt für alle Einrichtungen auf dem Schiff, auch wenn er diese nicht nutzt oder nicht nutzen darf.

    Wenn man von Anfang an weiß, dass es sich um Bereiche handelt, die nur gewissen Personenkreisen zugänglich sind ist einem das bei der Buchung auch bewusst bzw. Ich setze voraus, dass man es zur Kenntnis genommen hat.

    Wenn jetzt aber nachträglich Bereiche nicht mehr für alle zugänglich sind oder Leistungen gekürzt werden, die zum Buchungszeitpunkt noch inklusive waren, dann muss in meinen Augen die Reederei proaktiv auf den Kunden zugehen und ihn darüber informieren. Und der Kunde muss dann zustimmen. Ansonsten ist der geschlossene Vertrag von Seiten der Reederei nicht einlösbar und somit ein kostenfreier Kündigungsgrund :meinung:

    Ich finde die Nova deutlich verbauter als die Prima und Perla. Ich fände sogar einen Nachfolger in der Größe perfekt. Baulich könnte man sicherlich noch Anpassungen machen wie z. B streetfood, aber nen writer es Schiff aus Japan ist ja eh ausgeschlossen, daher bleibt ja nur ne neue Schiffsklasse

    Eine Kollegin erzählte heute, dass ihr Mann mit Sohn auf der Cosma war. Kosten für den Kurs 650€ :erschrecken:

    Sonst lohnt sich der Kurs ja auch nicht... 4 Kinder pro Durchgang wären dann 2600 € pro Durchgang... Bei 4 Durchgängen pro Tag sind wir bei knapp 10.000 Euro... Wenn es läuft ist das doch ne gute Zusatzeinnahme... Nicht das hinterher noch 90 Minuten Tickets für die Poolnutzung verkauft werden :lol1:


    Aber mir scheinen die Kosten doch relativ hoch, dafür dass es ja darum geht den Kindern schwimmen beizubringen...

    Ich frage mich, was Eltern hier zu lesen bekommen, wenn sie sich hier über den Seepferdchenkurs informieren oder austauschen wollen und ob sie nicht total verschreckt werden, weil vorher schon "Kacke im Becken schwimmt", obwohl es noch gar nicht losging?

    Das Seepferdchenabzeichen, das an Bord erworben werden kann, wird von der DLRG ausgebildeten Schwimmtrainern begleitet, abgenommen und das Zertifikat ist überall gültig. Die Ausbildung der Lehrkräfte kostet übrigens Geld. Warum sollte gerade ein Kreuzfahrtschiff, auf dem geplanscht und geschwommen werden kann und das Orte am Meer anfährt und Familien etwas bieten will, nicht prädestiniert für Seepferdchenkurse sein? Lasst uns doch erstmal abwarten, welche Erfahrungen gemacht werden, positive wie negative.

    Weil das Becken zu klein ist um richtig schwimmen zu lernen... Maximal um sich über Wasser zu halten... :meinung:

    Aber ist der reine Aidapreis teurer geworden oder lediglich der Flug? Klar setzt sich das zusammen, aber ich war bei meiner Recherche für die Sommerferien sowohl bei Aida als auch auch bei diversen anderen Reedereien erschrocken wie hoch der Flugpreis war... Den reinen Kreuzfahrtpreis fand ich gar nicht so hoch... Klar wäre Vario schön, aber ich denke das können wir dieses Jahr abhaken :bye1:

    Aber wer sagt denn dass Buffett Restaurants wegfallen, gerade die Vielfalt davon finde ich auf den neuen Schiffen sehr gut.

    Wenn man das angleichen will bleiben die Büffetts oder werden sogar mehr. Oder geändert. Das Weite Welt auf der Bella bei meiner Reise fand ich gar nicht gut. Oft Asiatisch angehaucht, Nudelgericht fast nur mit asiatischem Gewürz, nix für mich, und die Auswahl an den Gerichten auch dessert war nicht gut. Da war das Bella Donna auf der Mar besser. Wenn das auf der Bella jetzt durch das Yachtclub ersetzt wird fände ich das gut. Das war auf der Cosma sehr gut, sehr viel Auswahl in Allem. Und ja, ich weiß, das Alles steht und fällt mit der Küchencrew, aber man kann ja wünschen :)

    Und auch auf der Cosma muss man nicht durchgetaktet sein, kommt immer auf einen selber an was man möchte :meinung:

    Auf unseren Touren mit der Luna und Diva war das Essen die letzten Male im Bella Vista immer identisch mit dem Essen im Marktrestaurant. Ich würde es befürworten wenn der Bereich mit dem vom best Pizza zusammen gelegt würden und es dort so etwas wie das Fuego entstehen würde... Von mir aus auch unter komplett neuem Namen und Design.

    Hm wäre aber ungewöhnlich, wenn ein Schiff die Ems flussaufwärts fährt - oder hat es das schon einmal gegeben?

    Ich würde noch nicht mal sagen, dass die Entscheidung für diese drei Umbauten eine Entscheidung gegen einen Neubau ist. Vielleicht verkünden sie erst das eine und dann das andere (wäre von der Reihenfolge her zumindest logisch). Ein Kapazitätszuwachs ist durch die Umbauten schließlich nicht zu erwarten. Andersherum wird aus meiner Sicht ein Schuh draus: Diese Umbauten sind nötig, um Bella, Luna und Diva in der Flotte halten zu können.

    Irgendwann ist immer das erste Mal und die kleinen Schiffe sollten die Ems ja auch leichter hochkommen als z. B die Nova oder die Cosma.

    Ich finde den Umbau schwierig, da die Schiffe sich ja entwickelt haben und jetzt beispielsweise nen Bereich wie das Ratiodeck der Prima und Perla auf nen kleines zu übertragen kann funktionieren, kann aber auch nach hinten losgehen. Jede Schiffklasse hat seine Vor-und Nachteile und daher schätzen wir die Möglichkeit der Auswahl der Schiffe.

    Auch der Mira hätten wir gerne eine Chance gegeben, aber da würde Ja auch direkt hingewiesen, dass es das falsche Schiff für Aida ist... Von daher wird es sich erst nach dem Umbau zeigen ob es funktioniert oder nicht :meinung: