Beiträge von Mimimatz

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Sorry, falls zu Offtopic: Also ich kann Nicko Cruises stattdessen nur empfehlen. Zuvorkommende Crew, gutes Essen, schön eingerichtete Kabine, inkludiertes allumfassendes Getränkepaket bei meiner Buchung über ein Online-Reisebüro und das alles zu einem Spottpreis (ca. die Hälfte weniger als bei der aktuell günstigsten AIDA-Tour ohne Goodies). Bin gerade auf der Rhein Melodie von Basel nach Köln, heute sind wir in Amsterdam, Liegezeit 6-24 Uhr.

    Das macht die Blu so seit Beginn der Griechenlandsaison, also im Prinzip auf jeder Tour in den letzten 6 Monaten. Ein paar Mal gab es sogar Landgang in Brindisi (um die Crew zu impfen), meist wechselt man aber zwischen technischen Stops im albanischen Sarandë oder im italienischen Otranto.


    Das gleiche gilt auch für die Perla und Stella, letztere musste das aber nur machen, wenn kein italienischer Hafen dabei war. Die Perla macht das entweder in Port Vendres (FR) oder in Gibraltar (UK), die Stella nur in Gibraltar.

    Für das Geld bin ich in diesem Jahr 3x AIDA gefahren, inkl. Ausflüge und Flug hin/zurück. Übrigens jeweils mit Einzelbelegung (Vario Innen) und ich hatte nicht ein einziges Mal Pech bei der Zuteilung.

    Nur ein Beispiel ohne Hintergrundwissen:

    Es gab einen positives pcr-Schnelltest bei Schiff 1, den es bei Schiff 2 nicht gab. Daraufhin entschied Hafen A das Schiff 1 nicht anlegen darf auf dieser Reise, während schiff 2 anlegen darf.


    Da wir hierzu keine und zu anderen möglichen Gründen keine! Hintergrundinformationen haben, finde ich es unfair in irgendeine Richtung zu urteilen, also braucht man auch nichts schönreden :)

    Fällt für mich leider noch immer in die Sparte “Schönreden”, denn wieso sollte Dänemark ein Schiff mit positiv getesteten einfach so kurzfristig anlegen lassen, das genau deswegen von einem anderen Land abgewiesen wurde? Natürlich ist es besser, wenn man einen Landtag mehr und einen Seetag weniger hat auf einer Reise und es wurde schlussendlich eine faire Alternative gefunden, dennoch ist es sehr seltsam, dass die Luna nicht nach Gdingen fahren konnte, die Diva aber schon. :meinung:

    Da braucht es keiner Lüge seitens aida. Die Regelungen sind immer noch sehr rasch veränderbar. Wenn es gestern möglich war, heißt das noch lange nicht, dass es heute auch so ist. Die Reederei hängt nun mal vom Land und der Hafenbehörde ab. Wenn die keine Freigabe geben, dann kann aida nix dafür. In Zeiten wie diesen sind Angebote mögliche Szenarien, aber nicht verbindlich.

    Man kann es sich immer schönreden. Nur was genau soll sich von Samstag auf heute großartig verändert haben?!

    Mein Schiff 1 und Hanseatic Spirit haben sich ebenfalls heute auf dem Weg nach Stockholm gemacht und sollen dort am Mittwoch auslaufen: mal schauen, ob die beiden auslaufen können.

    Die Hanseatic Spirit sollte eigentlich schon unterwegs nach Borgholm (Insel Öland) sein, liegt aber noch immer im Hafen von Danzig. Könnte also sein, dass sie diesen Hafen auslassen, um evtl. einen Anlauf in Stockholm zu ermöglichen :gruebel:

    Na vlt. kann/will er nicht durch den Öresund fahren? Soll ja ne kitzlige Sache sein, oder wegen Tiefgang, oder was weiß ich ...


    ginus

    Die Prima kann gar nicht durch den Öresund fahren, da die Drogden-Passage zu seicht und die Öresund-Brücke zu niedrig ist. Man müsste dann Vollgas fahren, um innerhalb eines Seetags von Stockholm nach Kopenhagen via Storebaelt zu kommen, und das scheint AIDA nicht zu wollen.

    Die Ankunft in Korfu ist heute für 20.30 Uhr geplant. Ist zeitlich auch logisch - in Athen sind wir ja nur etwa zehn Stunden früher losgefahren, da können wir ja kaum einen ganzen Tag früher ankommen … :-)

    So ganz logisch finde ich das nicht: Schließlich ist die Blu nur mit 11 Knoten von Piräus nach Korfu getuckert, also langsamer als bei normalem Routenverlauf. Es sind knapp 380 Seemeilen von Piräus bis Korfu, die ursprünglich geplante Ankunftszeit um 12 Uhr hätte mal also locker mit 16 Knoten Geschwindigkeit halten können.

    Die Blu ankert regelmäßig vor Sarandë (Albanien) oder Otranto (Italien), um am ersten Seetag einen (scheinbar notwendigen) ausländischen Hafen anzulaufen. Quasi als technischer Stopp. Ein paar Mal wurde auch Brindisi mit Landgang für die Passagiere angelaufen, da wurde dann die Crew geimpft.


    Diese technischen Stopps gibt es auf den Perla-Touren ebenfalls: entweder in Gibraltar (UK) oder Port Vendres (Frankreich).

    Persönliche Meinung: wer aktuell als Erwachsener noch immer nicht geimpft ist, sollte dann doch bitte um der eigenen Gesundheit willen nicht auf Kreuzfahrt gehen. Alles andere kann ich mir nur mit Realitätsverlust erklären