AIDA Katalog 2024/25 Routenfragmente

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Für mich wäre es eine Überraschung wenn TUI das gleiche macht, gehe daher davon aus, dass deren Routen bereits angepasst veröffentlicht werden.

    Gebucht: - 08/2023: MSC Fantasia (Island)

    - 10/2022: Regal Princess (ÖMM/WMM)

    - 07/2022: MSC Meraviglia (WMM) - 10/2021: MSC Seaview (Westeuropa) - 07/2021: MSC Seaview (Ostsee)

    - 09/2020: Mein Schiff 1 (Blaue Reise)

    - 07/2019: Costa Pacifica (Ostsee) - 07/2018: Costa Favolosa (Norwegen)

  • Funchal / Madeira

    Die Cosma ersetzt die Nova ab dem 04.11 (bis 31.03)

    Die Sol ist vom 10.-15.02 von 12-20 Uhr da


    Dazu kommt neu die Blu dazu:

    19./20.11 (06 - 18 Uhr)

    17./18.12 (06 - 18 Uhr)

    31.12/01.01 (06 - 18 Uhr)

    14./15.01 (06 - 18 Uhr)

    28./29.01 (06 - 18 Uhr)

    11./12.02 (06 - 18 Uhr)

    25./26.02 (06 - 18 Uhr)

    11./12.03 (06 - 18 Uhr)

    25./26.03 (06 - 18 Uhr)

    08./09.04 (06 - 18 Uhr)


    Die Anläufe der Stella bis Ende April bestehen weiterhin.

  • Das würde je bedeuten, dass AIDA die Schiffe endlich mal wieder etwas durchmischt :)

    Lieblingsschiff: AIDA Prima :loveyou:

  • Das kommt wirklich sehr überraschend. Es werden also zukünftig nur noch zwei Schiffe in der Karibik eingesetzt (Perla und Luna). Die diva bei der sie ja jetzt schon diese und die nächste Saison den Tourenplan verändert haben um die offenbar auf der Mexiko Route schwer zu füllende Kapazität auf der abc Route als Verstärkung zur Perla leichter zu füllen kommt nach Europa auf die 9 und 12 tägigen Touren ab Palma. 2024/25 müssen dann wahrscheinlich auch die Wechseltage leicht verändert werden, weil sich die Charter von luna und diva nicht mehr überlappen können wenn nur noch die diva da ist. Entweder wechselt die Luna jetzt ausschließlich samstags (statt Samstag in la Romana und etwas weniger Sonntag in Montego Bay) und bei der Perla bleibt es bei Donnerstag. Oder sie verlegen den Starttermin der populären Perla Tour auf den Samstag und die Luna wechselt Sonntags. Letzteres ist aber etwas unwahrscheinlich, weil P&O immer Freitags und Samstags mit abwechselnd der sehr großen Arvia oder ebenfalls großen Britannia in Barbados ist. Da könnte es im Hafen eng werden. Wenn dann müsste die Perla Sonntags wechseln und die Luna samstags. Das ist aber etwas unwahrscheinlich, weil AIDA eigentlich immer weniger Flugzeuge für den Sonntag zusammen bekommen hat als für den Samstag. Am wahrscheinlichsten ist, dass es bei der Perla bei Donnerstag bleibt.


    Die Luna Route muss leicht angepasst werden. Ein Antillen Hafen muss entfallen. Dazu kommt dann aber wieder grand Cayman oder Ocho Rios.


    Die diva dürfte auf den Kanaren und iberische Halbinsel Touren ab Palma durch die günstigeren Flüge leichter zu füllen sein als in der Karibik, wo die Ausstattung ja auch zuletzt und besonders 2021 sehr unterdurchschnittlich war.


    Die Frage ist dann was das für die Nova und Prima bedeutet. Wenn die diva in Palma stationiert wird, dann könnte die prima wieder in Hamburg bleiben und die Metropolenroute ggf mit wenigen Kurzreisen und Norwegen im Winter wie dieses Jahr deutlich besser gefüllt werden. Dann würden sie diesen Neukunden Markt auch nicht vollständig msc überlassen.


    Dass die diva im Dezember, Januar und Februar diese Route fährt spricht aber eher dafür, dass auch die prima ins Mittelmeer für diese Monate kommt weil eigentlich die einwöchigen Mittelmeer Touren Priorität haben. Die diva dürfte dann also im März und April diese Touren weiter fahren. Oder sie kommt gleichzeitig mit der prima nach Hamburg und fährt parallel versetzt zur Sol die Winter im hohen Norden Touren.


    Alternativ kann eine diva, die historisch lange das Schiff für das östliche Mittelmeer war auch den Sommer 2025 ab Kreta/ Antalya verbringen. Das würde auch im Norden noch einmal viel durcheinander werfen, weil eine Kompensation für die Warnemünde Anläufe gebraucht werden würde. Russland dürfte aber definitiv länger weg vom Fenster bleiben.


    Wenn die prima nicht in Deutschland überwintert, dann kann es aber gut so kommen, wie die Hafenmeldungen der Nova im November und Dezember nahelegen, dass die Nova mit mehr Kapazität als der prima in Hamburg bleibt und erst spät, Ende Dezember mit einer Feiertagsreise via Funchal an Silvester zu den Kanaren fährt. Dadurch entfallen dort Anläufe, die die diva dann ab Palma etwas auffängt.


    Das wäre dann


    AIDA cosma Orient 7 Tage (Do Abu Dhabi, Fr Dubai, Sa Dubai)

    AIDA nova 7 Tage Kanaren (Sa Gran Canaria, Mi Teneriffa), ab Januar, bis Dezember Metropolen


    AIDA perla Do Karibik abc

    AIDA prima Palma WMM 7 Tage, ab März Metropolen ab HH


    AIDA stella Kanaren So

    AIDA mar HH Winterpause Karibik und Kanaren

    AIDA sol Weltreise, Winter im hohen Norden

    AIDA blu Indischer Ozean 14 Tage (je Di ab Seychellen und Mauritius)


    AIDA luna Karibik 14 Tage (Mittelamerika) Sa (oder So)

    AIDA bella SOA 14 Tage ab Bangkok, Ostasien auf der Rückreise

    AIDA diva Fr/ So Palma 12 und 9 Tage Kanaren/ iberische Halbinsel, ab März WMM 7 (oder Winter im hohen Norden)


    AIDA aura Südafrika ab Kapstadt 14 Tage (Montag)

    Einmal editiert, zuletzt von MK6 ()

  • clubschiff-profis.de
  • Ich schreibe gerade und dann kommt das noch dazu. Das wird ja noch viel wilder. Eine Cosma auf den Kanaren und nur zwei Schiffe in der Karibik kann auch eine Nova in der Karibik bedeuten. Dann würde die Perla oder Stella in den Orient gehen. Die Kapazität einer Cosma dort dauerhaft gegen drei weitere große msc, Costa und TUI Schiffe zu füllen ist eh illusorisch.


    Die blu setzt das mar/Sol Kanaren Programm aus dieser Saison mit etwas mehr Vielfalt fort. (Abwechseld overnight Funchal und ausschließlich Kanaren)


    Die sol Meldung ist alt und gehört zur bereits veröffentlichten Weltreise wobei es sich bei den Tagen um einen kleinen Tippfehler handelt.


    Spannend wird, was sie mit dem Indischen Ozean machen. Die Tour war eigentlich recht gut gebucht, würde aber wenn sie nicht von der Stella übernommen wird entfallen. Oder die Stella geht nach Asien und die Bella in den Indischen Ozean.


    Der zu den Donnerstag Wechseltagen extra dazu kommende Nova Karibik Wechsel wäre dann am Samstag oder Sonntag (je nachdem wann die Luna wechselt) wahrscheinlich in fort de france. Die Luna könnte dann den dazu versetzten Wechseltag bekommen und an einem Tag das ganze Schiff füllen. Montego Bay würde dann als fester Hauptwechseltag entfallen. Ggf können manche dann da noch via Linienflüge an einem anderen Tag als Sonntag einchecken. In dem Fall könnte die Luna eine ähnliche Mittelamerika Tour wie TUI fahren. Mit Mexiko, Belice, Honduras, Costa Rica, Panama und Kolumbien und Jamaika und ggf Cayman.


    So könnte ich mir dann den Winter 2024/25 mit den Meldungen vorstellen


    AIDA cosma 7 Tage Kanaren (Sa Gran Canaria, Mi Teneriffa) Nov- April

    AIDA nova Karibik ABC und Antillen (Donnerstag la Romana und Barbados, 1x Samstag Fort de france


    AIDA perla Orient 7 Tage

    AIDA prima Metropolen bis November, WMM 7 Tage Palma, ab März Metropolen ab HH


    AIDA stella indischer Ozean di (?)

    AIDA mar HH Winterpause Karibik und Kanaren

    AIDA sol Weltreise, Winter im hohen Norden

    AIDA blu Kanaren las Palmas so (overnight Funchal mit Teneriffa und Fuerteventura // oder La Palma, la Gomera, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote)


    AIDA luna Karibik 14 Tage (Mittelamerika) Sa (oder So) la Romana

    AIDA bella SOA 14 Tage ab Bangkok, Ostasien auf der Rückreise

    AIDA diva Fr/ So Palma 12 und 9 Tage Kanaren/ iberische Halbinsel, ab März WMM 7 (oder Winter im hohen Norden)


    AIDA aura Südafrika ab Kapstadt 14 Tage (Montag


    ----------


    Interessant wird, was das für Auswirkungen auf den Sommer 2025 hat, weil viele Schiffe woanders sind, als üblich. Es ist nicht auszuschließen, dass da die diva oder Bella ins Östliche Mittelmeer gehen und die Blu und/ oder Stella in Deutschland zu finden sind.

  • Bei den ganzen Meldungen komme ich ehrlicherweise nicht mehr ganz hinterher aber eine Nova in der Karibik kommt mir irgendwie falsch vor, wäre es nicht realistischer die für die Metropolen einzusetzen? Allein wegen den Außenbereichen würde die Cosma besser zur Karibik passen und wenn die auf den Kanaren eingesetzt wird, wäre eine Nova für die Metropolen realistisch. Dann könnte die prima nach Dubai gehen und die perla ganz normal die abc Inseln weiter abfahren? 🤔

  • Bei den ganzen Meldungen komme ich ehrlicherweise nicht mehr ganz hinterher aber eine Nova in der Karibik kommt mir irgendwie falsch vor, wäre es nicht realistischer die für die Metropolen einzusetzen? Allein wegen den Außenbereichen würde die Cosma besser zur Karibik passen und wenn die auf den Kanaren eingesetzt wird, wäre eine Nova für die Metropolen realistisch. Dann könnte die prima nach Dubai gehen und die perla ganz normal die abc Inseln weiter abfahren? 🤔

    Stimme ich zu. Eine Nova in der Karibik und Cosma auf den Kanaren macht wenig Sinn. Aufgrund der Konstruktion wäre es umgekehrt schlüssiger. Allerdings frage ich mich, ob selbst eine prima im Orient gut zu füllen ist.

  • Stimme ich zu. Eine Nova in der Karibik und Cosma auf den Kanaren macht wenig Sinn. Aufgrund der Konstruktion wäre es umgekehrt schlüssiger. Allerdings frage ich mich, ob selbst eine prima im Orient gut zu füllen ist.

    Das stimmt, wobei man vllt trotzdem sagt, dass man ein „neueres“ Schiff vor Ort wegen des Wettbewerbs braucht. Alternativ könnte ja auch die Stella den Orient übernehmen (ist noch die modernste shinx) und die prima geht nach Mauritius und Madagaskar?

  • Das stimmt, wobei man vllt trotzdem sagt, dass man ein „neueres“ Schiff vor Ort wegen des Wettbewerbs braucht. Alternativ könnte ja auch die Stella den Orient übernehmen (ist noch die modernste shinx) und die prima geht nach Mauritius und Madagaskar?

    Also Kombi "schöne Tour+hässliches Schiff"? :gruebel:

    2023: MSC, Cunard, NCL

    2024: Aida

  • Die Gründe weshalb man bei Aida das macht wird man uns nicht mitteilen. Und daher können wir sie nicht nachvollziehen. Wir als Kunde würden manches anders machen.

    :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1: :Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1: :Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1::Boot1:

  • Das stimmt, wobei man vllt trotzdem sagt, dass man ein „neueres“ Schiff vor Ort wegen des Wettbewerbs braucht. Alternativ könnte ja auch die Stella den Orient übernehmen (ist noch die modernste shinx) und die prima geht nach Mauritius und Madagaskar?

    Das glaube ich nicht. Selbst TUI schickt die neue 7 in den Orient, da wird sich AIDA nicht mit einer alten Sphinx abspeisen lassen. Da muss schon eine Hyperion her. Diese könnte auch mehr Häfen im Orient anfahren, als die Cosma bspw., wodurch man auch im Orient endlich zwei ziemlich unterschiedliche Schmetterlingsrouten Anbieten könnte.

  • Ich glaube auch nicht, dass die Nova in die Karibik fährt. Cosma auf den Kanaren und Nova in der Karibik? Das würde umgekehrt viel eher Sinn machen... Daher tippe ich, dass Perla und Luna in der Karibik fahren - die Perla könnte jeweils samstags in La Romana bzw. Bridgetown wechseln, die Luna sonntags in La Romana bzw. Montego Bay. Die Nova könnte dann entweder durchgängig die Metropolen fahren oder einen kurzen Abstecher ins WMM machen (ca. Dez.-Feb.). Da man munkelt, die Prima sei auch für den kommenden Winter wieder das am besten gebuchte Schiff der Flotte, ist ein kompletter Winter-Einsatz der Nova ab Hamburg nicht unwahrscheinlich.


    Man muss sagen: Das Reiseverhalten der Deutschen hat sich durch die Pandemie verändert - vermutlich auch nachhaltig. Hinzu kommen steigende Kosten überall, was eine Winter-Kreuzfahrt ab Hamburg am ehesten erschwinglich macht. Ich denke, dass AIDA auch so etwas in die Überlegungen einbezieht. Also: Weniger Fernreisen, dafür auch im Winter ein größeres heimatnahes Angebot. Deshalb wird die Kapazität im Orient mit Sicherheit reduziert. Die Cosma ist dort überdimensioniert.


    Sicher sind für mich nach den vorliegenden Fakten folgende Fahrtgebiete:

    AIDAdiva: Mittelmeer (9/12 Tage Spanien & Portugal; ab März: 7 Tage WMM)

    AIDAblu: Kanaren (7/9/12/14 Tage)

    AIDAsol: Weltreise; Winter im hohen Norden

    AIDAcosma: Kanaren (7 Tage ab Gran Canaria bzw. Teneriffa)


    Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit:

    AIDAbella: Südostasien

    AIDAluna: Karibik

    AIDAmar: Große Winterpausen


    Meine Tipps für den Rest der Flotte:

    AIDAaura: Südafrika

    AIDAprima: Orient (an AIDAs Stelle würde ich hier auch ein 7/9/12/14-Tage-Konzept versuchen)

    AIDAperla: Karibik (14 Tage Karibische Inseln)

    AIDAnova: Nordeuropa (vermutl. 7 Tage Metropolen; hoffentlich auch Touren nach Norwegen; evtl. Dez.-Feb. 7 Tage WMM)

    AIDAstella: Indischer Ozean (14 Tage Mauritius, Seychellen & Madagaskar)

  • Die Nova würde ich durchgehend in Hamburg lassen, um auch in den buchungsstarken Ferien Touren ab/bis Deutschland anbieten zu können.

    Glaube nicht, dass das WMM da besser gebucht wird. Die Prima boomt über Weihnachten und Silvester dieses Jahr.

  • Das Problem mit dem Samstag für die Perla ist nur, dass an dem Tag schon P&O wöchentlich in Bridgetown einen Bettenwechsel mit abwechselnd der Britannia und Arvia (Helios Klasse) macht. Weil die Arvia da eingesetzt wird, sollte perspektivisch wie im Orient eine LNG Versorgung vorhanden sein, wobei das aktuell ja noch nebensächlich ist.


    Natürlich ist die Cosma besser für die Karibik geeignet (Heckpool), als die Nova. Die müsste dann aber aus dem Mittelmeer überführt werden, was AIDA eigentlich nicht macht. Außerdem ist die Cosma nochmal um 106 Kabinen größer als die Nova. Es geht ja darum wer das Perla Programm dann ersetzen würde und da ist zwischen Nova und Perla eher kein großer Unterschied.


    Die Theorie mit der nova in der Karibik ist halt elegant, weil sie den Abgang an Kapazität der diva vollständig kompensiert, mit zweiwöchigen statt einwöchigen Routen insgesamt weniger Gäste gefunden werden müssen und sie als dritten Einschiffungshafen den Samstag oder Sonntag alle zwei Wochen in Fort de france nehmen können. Da hat AIDA ja dann schon zwei Jahre Übung mit der diva. Die luna wechselt dann an dem dazu um eine Woche versetzten Tag vollständig und nicht mehr wöchentlich, wodurch die Zahl an Flugzeugen wieder aufgeht. Sie könnte dann auch Mexiko etc mit in die Route aufnehmen. Und die abc Route sind sie eh schon mit der Diva parallel zur Perla gefahren. Das tut sich nichts zur Nova.


    Charterflieger dann wöchentlich:


    Donnerstag ca 6 Flugzeuge (Nova abwechselnd Barbados und La Romana)


    Samstag ca 6- 7 Flugzeuge (abwechselnd Nova Martinique und luna La Romana)


    (Statt vor Corona: 6 Donnerstag, 4 Samstag, 3 Sonntag)

    --------------


    Andererseits ergäbe es natürlich auch Sinn die Nova heimatnah auf der Metropolenroute einzusetzen. Vor allem wenn sich das Reiseverhalten wirklich so stark verändert hat, dass die Metropolenroute im Winter zu den am besten gebuchten Touren gehört, wie zumindest diesen und letzten Winter. Außerdem müssen sie die Fahne gegen eine MSC Euribia hoch halten.


    -----

    Bei der Diva im März/ April würde ich übrigens darauf setzen, dass sie nach der letzten neuntägigen Iberische Halbinsel Tour am Sonntag nach Civitavecchia übersetzt und da wie dieses und nächstes Jahr die Bella italia Tour fährt. Danach wäre ein übersetzen ins Östliche Mittelmeer nicht auszuschließen. Es muss ja irgendeinen Grund geben, warum die Blu statt der Stella auf die Kanaren geht und diese wahrscheinlich in den Indischen Ozean, wobei ich mir da auch nicht so sicher wäre.

    Einmal editiert, zuletzt von MK6 ()

  • Außerdem müssen sie die Fahne gegen eine MSC Euribia hoch halten.

    Das ist für mich das Hauptargument für die Nova ab Hamburg. AIDA kann es sich kaum erlauben, sich im Heimatmarkt MSC geschlagen zu geben. Heißt, sie müssen die Herausforderung annehmen und ein ähnlich attraktives Schiff dort einsetzen.

  • aida könnte locker ein Schiff wie Prima ganzjährig in Hamburg lassen. Auch eine Nova... MSC macht es ja auch mit der Virtuosa (Gleiche größe zur Nova)

    Ich denke man sollte aber den Wechsel Metroplen/Norwegen behalten... denn Norwegem ist sehr beliebt auch im Winter. Sieht man ja an den 2 Reisen jetzt zum Jahresende. Die heben sich preislich super ab und sind gut verkauft

    Lieblingsschiff: AIDA Prima :loveyou:

  • Naja, das sind Festtagsreisen mit der Prima.. Das hat schon bei der Einführung der Prima nicht funktioniert das Schiff entsprechend zu füllen.

    Nicht einmal bei Preisen von 399,-- Innen. Drum hat man es ja seinerzeit auch wohl aufgegeben ganzjährig in Hamburg zu bleiben.

    10 x AIDA, 3 x MS, 1 x Fluss mit Viva




  • Naja, das sind Festtagsreisen mit der Prima.. Das hat schon bei der Einführung der Prima nicht funktioniert das Schiff entsprechend zu füllen.

    Nicht einmal bei Preisen von 399,-- Innen. Drum hat man es ja seinerzeit auch wohl aufgegeben ganzjährig in Hamburg zu bleiben.

    Naja AIDA ist auch immer nur Metropolen gefahren. Die tui fährt bspw. auch Norwegen im November und Dezember, fast ausgebucht.


    Da wäre ich schon beim Vorschlag von lukas.prima, mindestens abwechselnd zu fahren.

  • Naja AIDA ist auch immer nur Metropolen gefahren. Die tui fährt bspw. auch Norwegen im November und Dezember, fast ausgebucht.


    Da wäre ich schon beim Vorschlag von lukas.prima, mindestens abwechselnd zu fahren.

    TUI muss aber auch nur 2500 Pax aufs Schiff bringen, dann muss man eine Nova oder auch Prima erstmal füllen. Und das abgesehen vom angebotenen Konzept.

    10 x AIDA, 3 x MS, 1 x Fluss mit Viva