Beiträge von kofferradio

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Ich bin mir gerade gar nicht sicher, ob ein Upgrade aktuell überhaupt die Erlebniswelt/das Restaurant ändert, muss nochmal nachlesen.

    Ja, Erlebniswelt ändert sich.


    Aktuell essen nur Suite Aurea-Gäste im Il Campo, alle anderen im unteren Bereich des Colorado River. Was kein Nachteil ist, denn wir waren dort immer (fast) alleine an einem tollen Tisch direkt am Heckfenster. Entsprechend ruhig war es dort auch. Während die restlichen Restaurants wie üblich sehr eng bestuhlt waren.


    Aurea-Sonnendeck ist nett (wir hatten letzte Woche aber auch unglaubliches Glück mit dem Wetter, 30 Grad in Flam).

    Genau, T-Familar kann von mehreren Personen genutzt werden. 8 Fahrten passt ja genau für euch.


    Allerdings frage ich mich, warum ihr nicht einfach ein Taxi nehmt. Das wird preislich nicht viel teurer sein und natürlich deutlich schneller und komfortabler.


    Umstiege bei der Metro können in BCN laufintensiv sein durch lange Verbindungstunnel.

    Allerdings sind die Busse der Linie 11 häufig sehr voll, obwohl sie alle 7-10 Minuten fährt.

    Aus diesem Grund haben wir den MSC-Shuttle statt den Linienbus genommen. 20€ statt kostenlos wegen Deutschlandticket.


    Sind dann in einem Bus gelandet, der sonst im Linienbetrieb für Autokraft fährt. Wurde vollgestopft inkl. Stehplätze.


    Da kann ich dann das nächste Mal auch direkt den Linienbus nehmen...

    Bei MSC kostet der Shuttle für einschiffende Gäste 10€ p.P. und Richtung. Es verkehren Busse und eine Fähre.


    Taxi ist sicher die schnellere Möglichkeit und ab 3 Personen günstiger. Oder Bus 11 bis Grenzstraße und etwa 500m zu Fuß.


    Wir sind am Samstag um 12:00 am Hbf angekommen und waren um 13:00 in der Kabine. Mit MSC-Shuttle (wegen Baby waren Taxi und Linienbus keine Option). Hatten allerdings Priority, die normale Schlange war lang und es hätte sicher eine Stunde länger gedauert. Nach Möglichkeit die Rush-Hour zwischen 11:00 und 14:00 meiden.

    Auf der Euribia gibt es kein gedrucktes Daily-Programme mehr, nur noch eine PDF-Version über das Bord-W-Lan.


    Ansonsten alles bestens, tolles Schiff. Mit unserem Room-Steward haben wir etwas Pech, aber das kann immer mal sein..

    In der Praxis gilt das Paket auch am Ausschiffungstag.


    Wenn der Transfer von MSC zu früh geht (MSC nimmt da oft wenig Rücksicht auf die Flugzeiten), kannst du natürlich auch später auf eigene Kosten zum Airport fahren.


    Ein offizielles "Reiseende" wie bei den deutschen Anbietern gibt es nicht. Man kann problemlos bis zum Mittag an Bord bleiben. Außer die Behörden verlangen ein leeres Schiff (USA, Venedig....).

    Die BagDrop-Automaten von Eurowings haben (zumindest letzten Sonntag) mehr schlecht als recht funktioniert. Unser Koffer wurde nicht angenommen, gefühlt ging es jedem Zweiten so.


    Am BagDrop-Schalter hingegen kein Problem und auch keinerlei Wartezeit. Da die Banderolen von den Fluggästen schon selbst ausgedruckt und angehängt werden, geht es dort superflott.


    Bei Lufthansa in Frankfurt hatte ich mit den Automaten noch keinerlei Probleme. Am Anfang ist es natürlich ungewohnt, selbst die Banderole zu befestigen. Aber wenn man dann die Schlangen bei anderen Airlines sieht, macht man das doch gerne. Am Sonntag gab es zum Beispiel ne riesige Schlange bei Aegean, weil da zwei Flüge fast zeitgleich rausgehen und auch nur 2 oder 3 Schalter offen waren für >300 Fluggäste.

    Ich bin mir nicht sicher, wer für den Checkin verantwortlich ist. Meiner Meinung nach ist das eine Dienstleistung des Flughafens, die von den Airlines genutzt wird.
    Eventuell weiß hier jemand Genaueres für den Flughafen Düsseldorf.

    Die Airlines buchen Fremdfirmen für den Check-In (Ausnahme teils noch Lufthansa, die eigenes Personal einsetzen). Diese Fremdfirmen sind teilweise Töchter der Flughafen-Gmbhs.


    Man muss nicht 3 Stunden vor Abflug am Flughafen sein. Probleme entstehen meist dann, wenn an den gleichen Schaltern mehrere Flüge gleichzeitig abgefertigt werden. Das wird bei Condor der Fall gewesen sein. In solchen Fällen MUSS man sich vordrängeln (bzw. beim Personal bemerkbar machen), wenn der Annahmeschluss (meist 45 Minuten vor Abflug) naht. Man muss auch noch durch die Kontrolle und zum Gate. Das Boarding beginnt ja teils schon 30 Minuten vor der planmäßigen Abflugzeit.

    Weiß jemand, wie es aktuell mit dem Abendessen für Aurea-Gäste läuft? Eigentlich war für diese ja das Il Campo als separates Restaurant vorgesehen.


    In den letzten Woche durften da (teilweise?) nur Suiten-Gäste essen, während die normalen Aureas - bei ebenfalls freier Tischzeit - im Colorado River platziert wurden. Ist das jetzt immer so?


    Der Shuttlebus/Fähre in Kiel zum Hbf kostet für einschiffende Gäste weiterhin 10€ pro Person und Richtung?! Gilt das auch für Kleinkinder?

    Ich selbst habe heute von Easy auf Easy plus für September upgegradet, da ich die Champagnerbar nutzen möchte.

    Gute Entscheidung, auch wenn man - wie ich - gar keinen Champagner drinkt. Allein für einen gut gemixten Aperol, ohne Stress und in relativer Ruhe. :)


    Die "L'Atelier du Voyageur"-Bar (neben Le Grill) ist vermutlich auch weiterhin mit dem Easy nicht nutzbar und ein weiteres Argument für das EasyPlus?!


    Sonst zufrieden? Wir gehen in 10 Tagen drauf, ziemlich genau ein Jahr nach der Jungfernfahrt. Vorfreude ist groß.

    Jedenfalls im europäischen Bereich, ist mir das noch nie untergekommen, dass Frühstück und Mittag kein Bedienrestaurant offen war,

    Es ist seit kurzem tatsächlich so, dass an Hafentagen das Bedienrestaurant auf manchen Schiffen geschlossen ist.

    Zitat

    das Buffetrestaurant tagsüber Schließzeiten hatte

    Wo habe ich das behauptet?


    Zitat

    oder man nicht Um 9.30 Uhr noch gemütlich im Bedienrestaurant frühstücken könnte.

    Ich hingegen habe in Europa schon oft erlebt, dass das Bedienrestaurant nur bis 8:30 Uhr oder 09:00 zum Frühstück geöffnet war. Ob man dann um 08:29 Uhr oder 08:59 noch reingelassen wird, ist sehr unterschiedlich.


    Natürlich schildere auch ich nur meiner Erfahrungen (nach über 20 MSC-Reisen), welche keine Allgemeingültigkeit haben. Aber ich schreibe nicht über andere Forenteilnehmer: "Das stimmt so leider überhaupt nicht!"


    Das finde ich einfach respektlos.

    Das Dine&Drink gibt auf jedem MSC-Schiff in Europa. "To Go" vom Buffet ist möglich und macht es attraktiv. Kann aber nur an Bord gekauft werden.

    Die Preziosa-Reisen zwischen dem 21.03. und 18.04. sind nun gestrichen.


    Das riecht ein bisschen danach, dass die Metropolen im Winter nicht mit der Preziosa gefahren werden, sondern ein verkürztes Programm mit anderem Schiff (meine Hoffnung: Euribia).

    Bitte nicht deine Erfahrungen verallgemeinern.

    Das wäre mir jetzt aber neu. Bis auf die wirklich großen Pötte habe ich alle msc schiffe durch. Frühstück und Mittagessen im bedienrestaurant war immer möglich. Schauen wir mal in einer Woche wie es auf der opera ausschaut.

    Das ist wirklich neu, mittags ist nicht mehr immer auf. Auf der Euribia wurde auch ein "Brunch" ausprobiert. Das Feedback, was ich gehört habe, war eher bescheiden. Nix halbes und nicht ganzes.


    Auf der Opera dürfte aber weiterhin jeden Tag auf sein, da hier das Buffetrestaurant verhältnismäßig klein ist uns man über jeden froh ist, der nicht dahin geht...


    Worauf aber immer zu achten: die Öffnungszeiten des Bedienrestaurants morgen und mittags sind sehr eingeschränkt, nur 60-90 Minuten. Da muss man schon genau schauen und planen.