Stornierung/Umbuchung der Reise

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo, wir waren vorletzte Woche auf der Prima und hatten die Information bekommen, dass unsere gebuchte Reise im April mit der COSMA von der NOVA übernommen wird. Ich war dann bei der Reiseberaterin und habe gefragt, ob ich die Reise auch stornieren kann. Sie sagte - natürlich - einfach die E-Mail an info@aida.de weiterleiten und stornieren. Das habe ich gemacht und die "Eingangsbestätigung" bekommen - aber noch keine Stornierungsbestätigung. Sollte ich nochmal anrufen oder melden die sich irgendwann? Wie sind eure Erfahrungen?

    Vielen Dank dafür.

    Gruß

    Maja

  • Wann hast du denn die eMail geschickt?

    2009 AIDAluna Ostsee

    2010 AIDAcara Transasien: Bangkok bis Cochin

    2010 AIDAcara Kanarische Inseln ab Mallorca

    2012 AIDAbella Westliches Mittelmeer

    2013 AIDAblu Westliches Mittelmeer

    2015 AIDAbella Transkaribik: Jamaica bis Mallorca

    2017 AIDAstella Orient

    2018 AIDAblu Adria ab Venedig

    2019 AIDAnova Kanaren

    2021 AIDAblu Griechenland ab Korfu

    2021 AIDAluna Karibik & Mittelamerika Kleine Antillen 2

  • Hallo, wir waren vorletzte Woche auf der Prima und hatten die Information bekommen, dass unsere gebuchte Reise im April mit der COSMA von der NOVA übernommen wird. Ich war dann bei der Reiseberaterin und habe gefragt, ob ich die Reise auch stornieren kann. Sie sagte - natürlich - einfach die E-Mail an info@aida.de weiterleiten und stornieren. Das habe ich gemacht und die "Eingangsbestätigung" bekommen - aber noch keine Stornierungsbestätigung. Sollte ich nochmal anrufen oder melden die sich irgendwann? Wie sind eure Erfahrungen?

    Vielen Dank dafür.

    Gruß

    Maja

    Na hoffentlich hast Du es so formuliert, dass Du kostenfrei vom Vertrag zurücktrittst (mit Begründung), denn stornieren kann man immer, eben nur nicht kostenfrei


    299 mal glücklich in die Koje gefallen :schlafen:


    next:

    19.11.22: 14 Tage "Große Orientreise" -AIDAcosma-

    22.01.24: 14 Tage Südafrika & Namibia -AIDAaura-



  • clubschiff-profis.de
  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass AIDA hier immer länger benötigt. Wenn Du nach 3 Wochen nichts bekommen hast, solltest Du nochmal nachhaken.

    Eine Eingangsbestätigung hast Du ja immerhin schon bekommen.

  • Ich habe die Erfahrung gemacht, dass AIDA hier immer länger benötigt. Wenn Du nach 3 Wochen nichts bekommen hast, solltest Du nochmal nachhaken.

    Eine Eingangsbestätigung hast Du ja immerhin schon bekommen.

    Ich habe nach der Zwangsumbuchung von nova auf bella mit meiner persönlichen RB'in bei AC telefoniert. Sie hat die Reise für mich kostenfrei storniert, die "Null-Stornorechnung" kam dann am Folgetag per email. Jetzt warte ich "nur"noch auf mein Geld.


    299 mal glücklich in die Koje gefallen :schlafen:


    next:

    19.11.22: 14 Tage "Große Orientreise" -AIDAcosma-

    22.01.24: 14 Tage Südafrika & Namibia -AIDAaura-



  • Hallo zusammen,

    weiß zwar nicht ob ich hier richtig bin, hab aber eine Frage:

    Wir fliegen Sa auf die Kanaren sind uns aber auf Grund der aktuellen Situation absolut unsicher! Da Spanien nun als Hochrisiko Gebiet eingestuft ist, könnten wir kostenlos stornieren?

    Grüße an Alle und noch einen schönen Feiertag...

  • Hallo zusammen,

    weiß zwar nicht ob ich hier richtig bin, hab aber eine Frage:

    Wir fliegen Sa auf die Kanaren sind uns aber auf Grund der aktuellen Situation absolut unsicher! Da Spanien nun als Hochrisiko Gebiet eingestuft ist, könnten wir kostenlos stornieren?

    Grüße an Alle und noch einen schönen Feiertag...

    Lt. Reiseverband geht das nicht:


    »Wenn das Urlaubsland zum Corona-Hochrisikogebiet wird, dann heißt das nicht, dass Sie automatisch das Recht haben, den Urlaub kostenlos zu stornieren.«


    Für ein kostenloses Storno müssen nämlich laut einer EU-Richtlinie "außergewöhnliche und unvermeidbare Umstände am Reiseziel" vorliegen, die die Reise erschweren oder unmöglich machen. In der Reisebranche ist man der Meinung, dass das bei Corona nicht gilt.

    Aber: Rechtlich ist das momentan noch nicht eindeutig geklärt. Zur Zeit sind Sie deshalb auf den guten Willen des Reiseveranstalters angewiesen, wenn Sie wegen Corona stornieren wollen. Vielleicht lässt der Sie umbuchen oder erstattet einen Teil des Reisepreises freiwillig. Wenn nicht, haben Sie eher schlechte Chancen, Geld zurückzubekommen – und das gilt sowohl für individuell zusammengestellte Reisen als auch für Pauschalurlauber.

  • Hallo,

    Wir durften von der Metropolentour (BE und NL Hochrisikogebiet) umbuchen weil wir ein Kind haben das im Anschluss Quarantänepflichtig gewesen wäre. Ich denke ohne Kind wäre eine Umbuchung nicht möglich gewesen. Ist eh eine Kulanz Sache von Aida. Fragen kostet also nichts 😊

    Frohe Weihnachten 😇


    Und :abfahrt: 28.01.2017 :loveyou: karibik&mexiko1

  • Hallo,

    Wir durften von der Metropolentour (BE und NL Hochrisikogebiet) umbuchen weil wir ein Kind haben das im Anschluss Quarantänepflichtig gewesen wäre. Ich denke ohne Kind wäre eine Umbuchung nicht möglich gewesen. Ist eh eine Kulanz Sache von Aida. Fragen kostet also nichts 😊

    Frohe Weihnachten 😇

    Uns wurde, trotz freundlicher Nachfrage, keinerlei Entgegenkommen von AIDA in Aussicht gestellt.


    Unsere Kinder waren dann im Anschluss die 5 Tage in Quarantäne.

  • Tipp: Vorab das Gesundheitsamt kontaktieren und mit offenen Karten spielen. Bei uns war das Gesundheitsamt sehr freundlich und hat mitgeteilt, dass insofern wir belegen können (zb durch Aida oder die Schlussrechnung) keine Ausflüge zu machen , auch keine Quarantäne notwendig sei. In unserer Familie sind nur die kleinsten erst gerade das erste mal geimpft, während alle anderen vollständig mit Booster sind.

  • Leider ist Aida nicht sehr kulant. Aufgrund der steigenden Zahlen wollten wir unsere Reise kurzfristig umbuchen, was Aida nicht akzeptiert hat. Schnelltests sind leider wenig aussagekräftig und meine pflegebbeürftige Mutter wäre bei einer eventuellen Quarantäne meinerseits auf den Kanaren nicht versorgt gewesen. Trotz Einreichung der Nachweise wurde eine Umbuchung (500 EUR teurer die neue Reise) abgelehnt.

    Im Nachinein bereue ich, dass ich nicht storniert habe und ggfs die Stornokosten eingeklagt hätte, zumal am ersten Reisetag in meine Wohnung eingebrochen wurde.

    Aida sperrt sich, wenn unter60 Tage mehr bis Reiseantritt. Werde daraus meine Konsequenzen ziehen.

    Mein Reisepartner ist Hochriskopatient, auch das wurde nicht akzeptiert, obwohl er bei einer Infektion trotz Impfung keinen leichten Verlauf zu erwarten hat.

    :Boot1:

  • Es ist wirklich traurig wie unterschiedlich Aida damit umgeht. Hätte ich damals nicht bei Faceb... Gelesen das eine Familie umbuchen durfte dann hätten wir auch nicht nochmal gefragt (ein paar Tage vorher wurden wir auch abgewimmelt...) plötzlich war es dann garkein Problem🤯

    Leider musste ich feststellen das es oft auch am Mitarbeiter liegt, also vielleicht nochmal mit jemand anderen probieren.

    Kein guter Service aber vielleicht kommt man so auf Umwegen zu seinem erhofften Ziel


    Und :abfahrt: 28.01.2017 :loveyou: karibik&mexiko1

  • Sorge vor Ansteckung aufgrund steigender Zahlen begründet kein Recht auf Storno. Da die Pandemie nun bald ins dritte Jahr geht, kann man hier sogar von einer bewussten Entscheidung für das Risiko ausgehen. Jeder Mensch weiß inzwischen, wie dynamisch sich die Pandemie entwickelt. Die vollständige (auch dieser Begriff ist ja dynamisch) Impfung schützt idR vor schweren Verläufen.


    Aber es gibt ja auch noch diverse andere Storno-Gründe (z.B. neue Routen, Neuvergabe von Kabinen, ggf. andere Schiffe etc.), die man ggf. nutzen kann. Die Hotline wimmelt gerne ab, ist auch gewisser Maßen ihr Job. Schriftlich an AIDA wenden inkl. Nennen des konkreten Storno-Grundes ohne viel Herumgerede. Hat bei uns 2x gut funktioniert, 1x u.a. wg neu vergebener Kabine.

    12/2018: AIDAnova - Kanaren & Madeira
    03/2019: AIDAmar - Metropolen ab Hamburg
    08/2019: AIDAsol - Norwegische Fjorde

    09/2019: AIDAperla - Metropolen ab Hamburg

    12/2019: AIDAnova - Kanaren & Madeira

    07/2021: AIDAsol - Ahoi Tour

    08/2022: AIDAcosma - Mediterrane Schätze

    02/2023: AIDAprima - Metropolen ab Hamburg

    04/2023: AIDAnova - Kanaren & Madeira

    08/2023: AIDAluna - Highlights am Polarkreis

  • Leider ist Aida nicht sehr kulant. Aufgrund der steigenden Zahlen wollten wir unsere Reise kurzfristig umbuchen, was Aida nicht akzeptiert hat. Schnelltests sind leider wenig aussagekräftig und meine pflegebbeürftige Mutter wäre bei einer eventuellen Quarantäne meinerseits auf den Kanaren nicht versorgt gewesen. Trotz Einreichung der Nachweise wurde eine Umbuchung (500 EUR teurer die neue Reise) abgelehnt.

    Im Nachinein bereue ich, dass ich nicht storniert habe und ggfs die Stornokosten eingeklagt hätte, zumal am ersten Reisetag in meine Wohnung eingebrochen wurde.

    Aida sperrt sich, wenn unter60 Tage mehr bis Reiseantritt. Werde daraus meine Konsequenzen ziehen.

    Mein Reisepartner ist Hochriskopatient, auch das wurde nicht akzeptiert, obwohl er bei einer Infektion trotz Impfung keinen leichten Verlauf zu erwarten hat.

    Genau so sind sie mit uns auch verfahren. Trotz der Option, dass wir auf eine fast 1000€ teurere Reise umbuchen wollten, sind sie uns nicht entgegen gekommen. Aber wie hier schon steht, es hängt sehr stark von den Mitarbeitern ab.

  • Hallo zusammen,


    es gibt doch Regeln an die man sich halten sollte.

    Wenn ich in Pandemiezeiten Reisen buche, muss ich damit rechnen, dass die Lage sich so weiterentwickeln könnte, dass es mir zu heikel wird die Reise anzutreten.

    Wenn der Reiseveranstalter aber am Reisevertrag festhält und mich nicht ohne Kosten ( bzw garnicht) stornieren oder umbuchen lässt ist das sein gutes Recht.

    6df8ad607a289354be873dad716b9d8c556548b3





  • clubschiff-profis.de