Beiträge von Elbblick

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    "Landstromversorgung im Hamburger Hafen verzögert sich: Die Stromversorgung für Kreuzfahrtschiffe am Anleger in der HafenCity wird erst ein Jahr später als gedacht fertig. Die Gründe": https://www.abendblatt.de/wirt…afen-verzoegert-sich.html

    Das gesamte Bauvorhaben mit dem Terminal HafenCity wird auch erst 2023 in Gänze fertig. Da kann auch kein Schiff vorher anlegen. Also alles im Plan. Steinwerder hat sicherlich auch erst ab 2022 wieder gut zu tun. Sieht also so aus, das ist geplant.

    offenbar gehen auch keine Afrika-Routen, weil es da im "Sommer" Winter ist. Aber was war da mit den SOA-Routen? Ist die Lage mit dem Monsumregen im Juni/Juli wirklich so schlimm, das es keine Gute Idee wäre, wenn man im Juni Hongkong und Singapur mit den AIDA Schiffen erkunden könnte?

    Du solltest Dich selber mal hinterfragen, Will ich unter den ungünstigen Wetterzeiten in diese Regionen Urlaub machen, Keinem Menschen bekommt 98% Luftfeuchtigkeit bei über 30 Grad Lufttemperaturen. Monsun, Stürme u. Wetterkapriolen sind für Schiffe und Kreuzfahrt Passagiere im wahrsten Sinne, Gift.

    Ich empfehle Dir Reiseforen, die mehr für Dich geeignet sind. Tschüss.

    Das kann man so unterschreiben. :sdafuer:

    Benützt doch nicht immer das Wort „SAUFEN“ . Das nervt.

    Das ist z. B. für Niedersachsen ab Montag vorgeschrieben:


    Zudem wird die Quarantäne-Verordnung in Niedersachsen geändert. Neu gilt eine 2-Tage-Testverpflichtung. Sie bedeutet: Menschen, die aus einem Risikogebiet nach Niedersachsen einreisen, müssen sich unverzüglich für 10 Tage in Quarantäne begeben. Der Zeitraum kann durch einen negativen Corona-Test verkürzt werden. Zudem müssen sich Menschen direkt nach der Einreise testen lassen. Wenn beide Testergebnisse negativ ausfallen, dürfen Menschen die Quarantäne verlassen.

    Vielleicht interessant für alle Reisenden aus NRW, die demnächst bei TuiCruises (oder anderen) an Bord gehen: Das Land hat die neuen Einreiseregelungen des Bundes modifiziert, das Oberverwaltungsgericht in Münster hat diese Modifikation bereits bestätigt.
    Demnach gilt grundsätzlich eine Quarantänepflicht bei Einreise aus Risikogebieten. Die kann jedoch durch einen negativen Test, der kurz vor oder nach der Einreise erfolgt, umgangen werden. Insofern können sich NRWler von dr Quarantäne quasi sofort "freitesten". Ein Schnelltest genügt.


    Alle Infos: https://www.land.nrw/de/presse…isende-aus-risikogebieten

    Man muss das schon sehr genau im Auge haben:


    Angepasst wurden auch die Regelungen für Einreisende aus Großbritannien und Südafrika. In der Landesverordnung wird jetzt auf die zwischenzeitlich für diese Staaten bundesweit geltenden Testpflichten verwiesen. Einreisende aus diesen Ländern müssen schon nach Bundesrecht zwingend einen Test vorweisen. Für sie ordnet das Landesrecht wegen des besonderen Risikos der Verbreitung neuer Virenstämme zur Sicherheit zusätzlich eine mindestens fünftägige Quarantäne mit einer abschließenden weiteren Testung (Freitestung) an.

    So, zum Thema zurück. Ich habe bei Aida nach dem Stichwort Biskaya gesucht, für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Norwegen Reise mit der Cara nun doch wie geplant stattfindet (:lachzwink: Peggy1005 ) und da sieht es sowohl 2021 und 2022 gut aus, da fährt sowohl Aura als auch Sol. Das wäre z.B. eine Reise, die ich, bei eventuell notwendiger Umbuchung, gern machen würde. Das ist auch eine Reise, die ich so bei keiner anderen KF Gesellschaft gesehen habe.


    M.E. wäre es für Aida gut, wenn sie sich mit besonderen Reisen von der Konkurrenz abheben würden. Sie haben in der Corona Zeit doch einiges an Vertrauen bei Stammkunden eingebüsst, aber mit solchen Reisen könnte man ja doch den einen oder anderen halten oder versöhnen:meinung:

    Ich glaube, Aida könnte gerade mit äußerst Kinderfreundlichen Preisen punkten. Unsere Enkel mögen Aida, also mögen wir es auch.

    Das ist eben der Preis, wenn man zur See fährt - ein Schiff ist ein motorisierter Untersatz, der macht halt ein wenig Geräusche. Aber ehrlich gesagt, erwarte ich so etwas auch. Für mich gehört das einfach dazu ;-)

    Auch eine Eisenbahn rattert und es gehört dazu, da nicht zu ändern. Wenn Du aber immer Vibration hast und es klappert was, dann gehört es nicht dazu, denn es nervt. Also eine Kreuzfahrt ist zum entspannen und erholen da. Fast auf jedem Schiff, gibt es solche Kabinen und die Rezeption weiß das und sollte das Schiff nicht ausgebucht sein, bekommst Du bei netter Beschwerde ohne große Probleme eine andere. Besser an Bord was sagen, als nach der Reise zu meckern.

    Dann drücke ich die Daumen, dass es vielleicht doch Schwarzes Meer gibt....ich denke Aida Fahrer würden auch "nur" Bulgarien und Rumänien nehmen, das könnte man mit Istanbul verbinden und dann wäre es immer noch was Neues und für viele Interessantes. Immer nur WMM und Norwegen ist doch auf Dauer langweilig :meinung:

    Nimm TUI Cruises und Du hast 08/2022 alles im schwarzen Meer + 2 Tage Istanbul. Muss doch nicht immer AIDA sein.

    Jeder empfindet Schiffsgeräusche anders. Gerade die älteren Schiffe sind in gewissen Bereichen laut. Die TUI Mein Schiff Herz und die Artania, sind laut u. Vibrieren im Heckbereich bei gewissen Drehzahlen. Das muss man wissen. Das ist Konstruktionsbedingt und lässt sich nicht ändern, obwohl man es versucht hat. Bugstrahlruder sind im Einsatz immer sehr laut. Wer vorne tief eine Kabine hat, verschläft selten. Bernd von Phoenix hat das mal erzählt! Denn seine Kabine war meistens betroffen.