Kreuzfahrten und deren Folgen

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo,


    es wurde vor wenigen Minuten im Fernsehen beim "Schleswig-Holstein Magazin" in einem Beitrag von der Aktion mit dem Kreuzfahrtschiff berichtet,daß sich die Aktivisten ihre Fingerspitzen mit "Sekundenkleber" eingeschmiert haben,damit die Polizei ihre Fingerabdrücke nicht nehmen konnte


    Das ist ja schon sehr bedenklich bzw. dann hört der Spaß aber auch auf


    Die Aktivisten werden mit dieser Aktion sicherlich auch nicht verhindern,daß weiterhin jährlich zahlreiche Kreuzfahrtschiffe ihre Basishäfen in deutschen Häfen haben (und das ist auch gut so)


    Schöne Grüße


    Heizergruss

    Träume nicht dein Leben - lebe deine Träume
    1 x AIDA , 5 x AIDAcara , 6 x AIDAvita , 5 x AIDAaura , 1 x A'ROSA Blu , 0 x AIDAblu (alt) , 0 x AIDAmira
    2 x AIDAdiva , 1 x AIDAbella , 3 x AIDAluna , 2 x AIDAblu , 2 x AIDAsol , 1 x AIDAmar , 3 x AIDAstella
    1 x AIDAprima (Besichtigung) , 0 x AIDAperla , 0 x AIDAnova
    1 x Mein Schiff 3 , 1 x Mein Schiff 4 , 0 x Mein Schiff 5 (gebucht) , 1 x Mein Schiff 6
    1 x Mein Schiff 1 -Neu- , 0 x Mein Schiff 2 -Neu-

    3 Mal editiert, zuletzt von Heizergruss ()

  • ...ohne Feststellung der Personalien wurde da keiner entlassen. Erkennungsdienstliche Behandlungen ( Fingerabdrücke, DNA) unterliegen höheren Hürden, können aber auch später vorgenommen werden.

    252 mal glücklich in die Koje gefallen !



    next: bella 04/11/19 von Dubai nach Bangkok - later: mira 20/01/20 Südafrika & Namibia - then: sol 15/11/20 westliches Mittelmeer & Kanaren

  • Nun, DAS lässt mich etwas am Verstand der Leute zweifeln, denn wie sarasota schreibt: Biste notiert, biste dabei; Personenfeststellung geht zunächst ohne EKD.

    :daumen:

  • ...ohne Feststellung der Personalien wurde da keiner entlassen. Erkennungsdienstliche Behandlungen ( Fingerabdrücke, DNA) unterliegen höheren Hürden, können aber auch später vorgenommen werden.

    die Aktivisten hatten bestimmt auch keinen Ausweis/Reisepass während der Aktion dabei

    Träume nicht dein Leben - lebe deine Träume
    1 x AIDA , 5 x AIDAcara , 6 x AIDAvita , 5 x AIDAaura , 1 x A'ROSA Blu , 0 x AIDAblu (alt) , 0 x AIDAmira
    2 x AIDAdiva , 1 x AIDAbella , 3 x AIDAluna , 2 x AIDAblu , 2 x AIDAsol , 1 x AIDAmar , 3 x AIDAstella
    1 x AIDAprima (Besichtigung) , 0 x AIDAperla , 0 x AIDAnova
    1 x Mein Schiff 3 , 1 x Mein Schiff 4 , 0 x Mein Schiff 5 (gebucht) , 1 x Mein Schiff 6
    1 x Mein Schiff 1 -Neu- , 0 x Mein Schiff 2 -Neu-

  • clubschiff-profis.de
  • Notfalls bleiben die solange in Haft, bis der Sekundenkleber wieder ab ist. Aber mal ehrlich, ist die Polizei heute nicht in der Lage per Bilderkennung die Personalien festzustellen?

    Mein Diesel fährt auch ohne Bäume :lol1:


    7fa6af540589eac4dc9c762f06c809ec16af38d8


    1b9b71728cc6e6cfd93251a41a8773f010df21ff

  • Der Polizei sind doch teilweise echt die Hände gebunden. Mein Vater war über 30 Jahre bei der Sitte. Da musst du echt aufpassen was du sagst und was du machst. Am Ende sind die wieder die Bösen. Ohne Worte wirklich! Die Idee mit den Wasserstrahlen ist nicht schlecht; aber ihr wisst ja ... Anscheinend haben diese Leute nichts anderes zu tun als anderen Leuten den Urlaub vermiesen zu wollen. Die sollen mal lieber arbeiten gehen. Klar, können die ihre Meinung vertreten, aber nicht wenn es auf die Kosten anderer Menschen geht. :meinung:

    Glück ist, die nächste Kreuzfahrt zu planen, während man noch unterwegs ist :matrose:


    a3f34404cfbeaa2d0b67532dfc29a20171b20aa7


    ed054455132ea7b1dd9dd8abbf75fde3ee881309

  • Ja, zum Glück leben wir in einem Rechts- und nicht in einem Willkürstaat. Da gibt's eben keine "Wasserstrahlen" mal eben so und wer sagt denn, dass die "Aktivisten" nicht arbeiten? Menschen sind meines Wissens keine zu Schaden gekommen oder die Meldung habe ich überlesen. Dann bitte ich um Hinweise.

    :daumen:

  • Wenn man mal den Umweltaspekt weglässt, so ist der zweite Grund für die Blockade doch ein wenig "edler", unzwar auf die Arbeitsbedingungen an Bord hinzuweisen. Trotzdem glaube ich nicht, dass die, für die sie protestieren, begeistert von der Aktion sind und Passagiere und Zuschauer wissen heute ja längst, dass die einfache Crew im Verhältnis zu europäischen Gehältern wenig bekommen, also wen wollten sie nun mit der Aktion aufklären? Mit ihrem Namen "Smash Cruiseshit" jedenfalls erobern sie bei mir keine Sympathie, sondern das Gegenteil, denn es klingt für mich eher destruktiv und albern.:meinung:

    Mein Diesel fährt auch ohne Bäume :lol1:


    7fa6af540589eac4dc9c762f06c809ec16af38d8


    1b9b71728cc6e6cfd93251a41a8773f010df21ff

  • Ich kann es immer gar nicht glauben, wie die meisten Kreuzfahrtfans auf diese Aktionen reagieren. Wollt ihr denn den Klimawandel nicht wahrhaben? Wollt ihr nicht glauben, dass die Kreuzfahrtindustrie einen großen Beitrag zur Umweltverschmutzung leistet? Wollt ihr die Sorgen der Anwohner der Hafenstädte einfach als unbegründet darstellen? Ich liebe Kreuzfahrten und ich fahre auch mit dem Auto - beides mag ich nicht missen - aber ich sehe dennoch, dass ich damit keinen positiven Eindruck auf dieser Welt hinterlasse. Wir können die Welt nicht mehr rückwärts drehen und den Verzicht dieser Dinge predigen - aber es muss dringend etwas getan werden, damit diese Dinge umweltverträglicher werden. Die Pläne dafür liegen in den Schubladen der Auto- und Kreuzfahrtindustrie - aber sie sind teuer umzusetzen - und solange sie per Gesetz nicht gezwungen werden, dies zu tun, werden sie es kaum anpacken. Daher sind solche Aktivisten dringend notwendig und ich bewundere, mit welchem Mut sie vorgehen - diesen Mut hätte ich nicht. Ich weiß nicht, welche Gesetze sie gebrochen haben, aber ohne das hätten sie wahrscheinlich keine Aufmerksamkeit erlangt. Ja, für dieses eine Schiff war es jetzt blöd, sowohl für Umwelt als auch für die Passagiere - aber wenn die Aktivisten damit auch nur ein wenig erreicht haben, war es das wahrscheinlich wert.

    Alle Reiseberichte in Bildern:
    http://portfolio.fotocommunity.de/agabi
    Ostsee mit AIDA blu
    Östliches Mittelmeer mit AIDA Diva
    Westliches Mittelmeer mit AIDA blu
    Adria mit AIDA Aura
    Highlights am Polarkreis mit AIDA Luna
    Orient mit AIDA stella
    Montreal - New York mit AIDA Diva
    Spanien und Portugal mit AIDA stella
    Südamerika mit Kap Hoorn mit Norwegian Sun
    Alaska mit Norwegian Jewel

    Winter im hohen Norden mit AIDA aura

  • Ich kann es immer gar nicht glauben, wie die meisten Kreuzfahrtfans auf diese Aktionen reagieren. Wollt ihr denn den Klimawandel nicht wahrhaben? Wollt ihr nicht glauben, dass die Kreuzfahrtindustrie einen großen Beitrag zur Umweltverschmutzung leistet? Wollt ihr die Sorgen der Anwohner der Hafenstädte einfach als unbegründet darstellen? Ich liebe Kreuzfahrten und ich fahre auch mit dem Auto - beides mag ich nicht missen - aber ich sehe dennoch, dass ich damit keinen positiven Eindruck auf dieser Welt hinterlasse. Wir können die Welt nicht mehr rückwärts drehen und den Verzicht dieser Dinge predigen - aber es muss dringend etwas getan werden, damit diese Dinge umweltverträglicher werden. Die Pläne dafür liegen in den Schubladen der Auto- und Kreuzfahrtindustrie - aber sie sind teuer umzusetzen - und solange sie per Gesetz nicht gezwungen werden, dies zu tun, werden sie es kaum anpacken. Daher sind solche Aktivisten dringend notwendig und ich bewundere, mit welchem Mut sie vorgehen - diesen Mut hätte ich nicht. Ich weiß nicht, welche Gesetze sie gebrochen haben, aber ohne das hätten sie wahrscheinlich keine Aufmerksamkeit erlangt. Ja, für dieses eine Schiff war es jetzt blöd, sowohl für Umwelt als auch für die Passagiere - aber wenn die Aktivisten damit auch nur ein wenig erreicht haben, war es das wahrscheinlich wert.

    Also ich finde, man muss nicht Gesetze brechen um auf etwas hinzuweisen, auch wenn das spektakulär rüberkommt, aber was macht das für einen Eindruck auf Kinder - mit Rechtsbruch erreiche mein Ziel? Das wäre unweigerlich der Untergang unserer Gesellschaft und der bestehenden Normen - im Endeffekt Anarchie.

    Mein Diesel fährt auch ohne Bäume :lol1:


    7fa6af540589eac4dc9c762f06c809ec16af38d8


    1b9b71728cc6e6cfd93251a41a8773f010df21ff

  • Flo on Tour : Wichtig finde ich, dass keiner zu Schaden kommt.

    Wenn Passagiere mal 2 Stunden zu spät auslaufen, ist das nicht so dramatisch - und aus dieser Aktion wird auch nicht gleich eine Anarchie. Wir alle brechen mal Gesetze - oder bist Du noch nie zu schnell gefahren oder bei dunkelgelb über die Ampel, weil Du es eilig hattest?

    Nur weil vielleicht einige Leute auf der Straße ein Schild hochhalten, wird leider niemand aufmerksam. Es bedarf leider inzwischen dieser Art von Aktionen, um Aufmerksamkeit zu erzielen.

    Und dass wir uns hier über diese Aktion unterhalten, zeigt ja, dass sie etwas erreicht haben.

    Alle Reiseberichte in Bildern:
    http://portfolio.fotocommunity.de/agabi
    Ostsee mit AIDA blu
    Östliches Mittelmeer mit AIDA Diva
    Westliches Mittelmeer mit AIDA blu
    Adria mit AIDA Aura
    Highlights am Polarkreis mit AIDA Luna
    Orient mit AIDA stella
    Montreal - New York mit AIDA Diva
    Spanien und Portugal mit AIDA stella
    Südamerika mit Kap Hoorn mit Norwegian Sun
    Alaska mit Norwegian Jewel

    Winter im hohen Norden mit AIDA aura

  • Also ich finde, man muss nicht Gesetze brechen um auf etwas hinzuweisen, auch wenn das spektakulär rüberkommt, aber was macht das für einen Eindruck auf Kinder - mit Rechtsbruch erreiche mein Ziel? Das wäre unweigerlich der Untergang unserer Gesellschaft und der bestehenden Normen - im Endeffekt Anarchie.

    Doch, muss man gelegentlich - sonst findet man möglicherweise kein Gehör. Der Rechtsstaat sanktioniert den Rechtsverstoß ja auch - Anarchie ist also nicht zu befürchten. Derjenige, der bewusst Gesetze verletzt, ist sich des Risikos in der Regel bewusst. Die "Aktivisten" sind mir lieber als Steuerhinterzieher, ihnen fehlt die Gier. Damit hier keine Zweifel aufkommen - ich bin Jurist.

    Weserfähre Hemeln 2010

  • "Kinder" gehen gerade auf die Straße um uns darauf aufmerksam zu machen, dass wir ihre Zukunft verspielen. Und ehe einer fragt, ja, ich befürworte "Fridays for Future".


    Das Ende der zivilisierten Gesellschaft hat übrigens auch schon mein Vater heraufbeschworen, als ihm meine Haare zu lang waren und die Anarchie gleich mit.


    Manchmal muss ziviler Ungehorsam einfach sein, wir wären in vielen Bereichen heute sonst keinen Schritt weiter. Um mit Erich Fried zu sprechen: "Wer will das die Welt bleibt wie sie ist, will nicht, dass sie bleibt."

    :daumen:

  • Ziviler Ungehorsam muss aber keine Straftat beinhalten. Was Sprüche angeht, da kenne ich auch einen: "Stillstand ist Rückschritt" (Rudolf Bennigsen-Foerder):zwinker:


    Auf jeden Fall hoffe ich, dass solche Aktionen jetzt nicht öfter auftreten.

    Mein Diesel fährt auch ohne Bäume :lol1:


    7fa6af540589eac4dc9c762f06c809ec16af38d8


    1b9b71728cc6e6cfd93251a41a8773f010df21ff

  • Was Sprüche angeht, da kenne ich auch einen: "Stillstand ist Rückschritt" (Rudolf Bennigsen-Foerder):zwinker:

    Was wir m.E. dringend brauchen, ist eine neue Definition von Fortschritt. Heute betrachten wir lediglich wirtschaftliches Wachstum als Fortschritt (was ich als Stillstand betrachte, weil es nicht mehr zeitgemäß ist). Erst wenn Ziele wie z. B. Nachhaltigkeit und Resourcenerhalt auch als Fortschritt angesehen werden, kommen wir auf einen zukunftsträchtigen Weg. (Das ist jedenfalls, was ich glaube.)


    Ich teile den Pessimismus bezüglich der Industrie nicht. Auch dort kommen neuen Generationen nach oben, mit anderen Ansichten, die bereit sind, nicht nur monetär zu denken. Es dauert ein wenig zu lange. Deshalb muss es eben manchmal außerhalb der Regeln gehen. Dafür gibt's ja dann auch auf die Finger.

    :daumen:

    Einmal editiert, zuletzt von Morris ()

  • Man muss sich ja nur die Wirkung von "geregeltem" Protest wie den "Friday for future" Demos ansehen.

    Da geht die Politik hin, diffamiert und diskreditiert die Demonstranten mit so einer abscheulichen Arroganz und Ignoranz....

    Merkt doch niemand was die Leute bewegt.


    Macht mal jemand mit einem Video Aufklärungsarbeit, reagieren die Herrschaften ebenso unbegreiflich.


    Oder sie werden als Bots betitelt, oder sind von amerikanischen Großkonzernen gekauften.


    Hahaha, wenn hier jemand gekauft ist, dann doch die Politik - durch die Lobbyisten der Großkonzerne.


    Wir sind an einem Punkt angekommenen, wo man einfach andere Geschütze auffahren muss, um für seine Sachen zu werben.


    Ich bin mit sicher, dass die Aktivisten durchaus mit einer entsprechenden Bestrafung rechnen, diese aber für ihre Ziele in Kauf nehmen.

    Dumm, oder arbeitslos und so weiter sind sie sicher nicht.


    Beschämend so mancher Kommentar hier in diese Richtung. Kämpfen sie schließlich auch für uns alle für eine bessere Welt.

    Wenn ich dadurch ein Ziel einer Reise verpasse, mein Gott es gibt wirkliche Probleme.


    Manchmal müssen so Aktionen halt sein, sonst merkt ja keiner mehr was.


    Ohne so Aktivisten könnte Shell z.B. einfach Bohrinseln versenken, weil's so schön günstig ist.

  • clubschiff-profis.de