NCL ab Deutschland

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo,


    ich habe grade gelesen, dass NCL 2017 mit der Norwegian Getaway u.a. ab Warnemünde und mit der Norwegian Jade u.a. ab Hamburg kreuzen will.


    Das wird sicherlich interessant, die NCL Schiffe auch mal etwas häufiger in Deutschland zu Gesicht zu bekommen.


    Viele Grüße

    :abfahrt:

  • ja hab ich auch gelesen :)
    angeblich soll die Jade ab Hamburg die Metropolentour fahren und die Getaway ins Baltikum. Umgekehrt wäre mir lieber ;)

    :papierschiff: 05/11 Norwegian Epic - westliches Mittelmeer
    :papierschiff: 03/13 Norwegian Spirit - Kanarische Inseln
    :papierschiff: 05/14 AIDAmar - Rund um Westeuropa
    :papierschiff: 03/15 Color Magic - Kiel - Oslo, ein Konzert und zurück :gitarre:
    :papierschiff: 05/15 Norwegian Getaway - östliche Karibik
    :papierschiff: 06/16 AIDAprima - Metropolenroute
    :papierschiff: 05/17 AIDAsol - Norwegische Fjorde
    :papierschiff: 03/18 AIDAperla - von Barcelona nach Hamburg

    :papierschiff:03/19 Color Fantasy - Kiel - Oslo

    :papierschiff:10/19 Mein Schiff 3 - Mittelmeer mit Barcelona...ähhh Ibiza statt Barcelona

    :papierschiff:01/20 Color Line - Kiel - Oslo

    :papierschiff:08/21 AIDAbella - Skandinavische Städte - wohl eher nicht.

  • Dass die Jade besser für die Westrouten geeignet ist, denke ich schon. Denn sie hat eine Größe, mit der sie normalerweise ohne Probleme durch die Ijmuidenschleuse fahren kann und somit den Passagieren den Stadthafen von Amsterdam bieten kann (wirklich tolle Lage). Mit der Getaway dürfte das kaum gehen. So wie die Prima leider statt in Amsterdam in Rotterdam anlegen wird. Rotterdam soll zwar auch eine schöne Stadt sein. Aber wer schon mal den Kanal gefahren ist, in Amsterdam unterwegs war oder in die Gegend, so wie ich, der verspürt eine Sehnsucht, immer wieder vorbei zu kommen. Das kann man nicht von jedem Hafen sagen. Manche hat man schon überdrüßig beim ersten Mal.


  • Dass die Jade besser für die Westrouten geeignet ist, denke ich schon. Denn sie hat eine Größe, mit der sie normalerweise ohne Probleme durch die Ijmuidenschleuse fahren kann und somit den Passagieren den Stadthafen von Amsterdam bieten kann (wirklich tolle Lage). Mit der Getaway dürfte das kaum gehen. So wie die Prima leider statt in Amsterdam in Rotterdam anlegen wird. Rotterdam soll zwar auch eine schöne Stadt sein. Aber wer schon mal den Kanal gefahren ist, in Amsterdam unterwegs war oder in die Gegend, so wie ich, der verspürt eine Sehnsucht, immer wieder vorbei zu kommen. Das kann man nicht von jedem Hafen sagen. Manche hat man schon überdrüßig beim ersten Mal.

    Hallo,


    die Prima könnte aber zumindest, was die Größe angeht, problemlos nach Amsterdam reinfahren. Die Norwegian Getaway müsste von der Größe her auch noch klappen, zumindest fährt die MSC Splendida Amsterdam an und die ist nur geringfügig kleiner, als die NCL Getaway.
    Das Problem wird halt eher das Wetter sein, dass solche Großen Schiffe von der Fahrt nach Amsterdam abhalten könnte.


    Es ist denke ich auf jeden Fall schön, die Norwegian Getaway ab Warnemünde fahren zu sehen.


    Viele Grüße

    :abfahrt:

  • clubschiff-profis.de

  • Wobei Warnemünde auch relativ wetterabhängig ist und man dort auch mit der Melitta-Klasse schon öfters Probleme mit dem Wind hatte. Die Getaway hat sicherlich noch mehr Segel- und Windangriffsfläche als Diva und co.


    Auf jeden sehr spannend. Die Getaway soll dann wohl die 9-Tage-Route der Star 1:1 übernehmen -> Warnemünde-Tallinn-St.Petersburg overnight-Helsinki-Stockholm-Kopenhagen.
    Auf jeden Fall wird bei der Ostsee-Tour Kopenhagen (für internationale Gäste) als weiterer Ein- und Ausschiffungshafen genutzt.


    Genauso wird bei den Hamburg-Abfahrten der Jade als weiterer Basishafen Southampton genutzt werden.


    Für eine reine deutsche Vermarktung ausschließlich ab deutschen Häfen wird man einfach nicht genügend Passagier generieren können.


    Die Jade wird auch hoch Richtung Norwegen, Nordkap, Island und Orkney-Inseln fahren.


    Beide Schiffe werden die gesamte Sommersaison (Mai-Oktober) hier im Norden stationiert sein. :wiegeil::daumen:



    Bin gespannt, ob Royal Caribbean jetzt nachzieht. Ein Schiff der Quantum-oder Oasis-Klasse in Hamburg wäre mal ein richtiger Kracher! :meinung:
    Träumen darf man ja mal. :lol1:

    5/2011 AIDAdiva-östliches Mittelmeer :papierschiff: 11/2011 AIDAdiva-Transasien :papierschiff: 4/2012 AIDAdiva-Mittelmeer :papierschiff: 12/2012 AIDAaura-Karibik :papierschiff: 12/2013 Holland America Nieuw Amsterdam-Karibik :papierschiff: 12/2014 Norwegian Sky-Bahamas :papierschiff: 12/2014 Norwegian Getaway - Karibik :papierschiff: 4/2015 Royal Caribbean Allure-Transatlantik :papierschiff: 2/2016 Royal Caribbean Anthem-Karibik :papierschiff: 6/2017 Regal Princess-Ostsee :papierschiff: 9/2017 Mein Schiff 3-Westeuropa :papierschiff: 2/2018 Royal Caribbean Ovation-Neuseeland :papierschiff: 11/2018 Mein Schiff 6-Transkaribik :papierschiff: 12/2019 Mein Schiff 6-Asien :papierschiff: 3/2020 Costa Smeralda -Mittelmeer :papierschiff: 12/2022 AIDAperla-Karibik

  • Wisst ihr schon, ab wann man für Deutschland buchen kann? LG



    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk

    Nein, ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem!

  • Ab Mitte Februar soll man buchen können.

    5/2011 AIDAdiva-östliches Mittelmeer :papierschiff: 11/2011 AIDAdiva-Transasien :papierschiff: 4/2012 AIDAdiva-Mittelmeer :papierschiff: 12/2012 AIDAaura-Karibik :papierschiff: 12/2013 Holland America Nieuw Amsterdam-Karibik :papierschiff: 12/2014 Norwegian Sky-Bahamas :papierschiff: 12/2014 Norwegian Getaway - Karibik :papierschiff: 4/2015 Royal Caribbean Allure-Transatlantik :papierschiff: 2/2016 Royal Caribbean Anthem-Karibik :papierschiff: 6/2017 Regal Princess-Ostsee :papierschiff: 9/2017 Mein Schiff 3-Westeuropa :papierschiff: 2/2018 Royal Caribbean Ovation-Neuseeland :papierschiff: 11/2018 Mein Schiff 6-Transkaribik :papierschiff: 12/2019 Mein Schiff 6-Asien :papierschiff: 3/2020 Costa Smeralda -Mittelmeer :papierschiff: 12/2022 AIDAperla-Karibik

  • Als ich gestern diese Meldung gelesen habe konnte ich es kaum glauben.
    Die Jade ab Hamburg und Amsterdam City , einfach genial :daumen:
    Und dann auch noch die Getaway auf der Ostsee, einfach Perfekt.
    Da sind doch die Würfel für 2017 schon gefallen bei mir :lol1:

  • In der Pressemitteilung von heute steht nicht nur das ungefähre Einsatzgebiet der Schiffe Jade und Getaway, sondern sogar Zeiteingrenzungen, Routendauern, welche Häfen angelaufen werden, ... .


    Außerdem ist dort notiert, welche drei NCL-Schiffe welche Mittelmeerrouten übernehmen, ebenfalls mit Hafenangaben und Routendauern etc.


    Mich wundert, dass diese Pressemeldung noch nicht von einem der Verantwortlichen hier in diesem Forum veröffentlicht worden ist, insbesondere nachdem in dieser so viele Angaben enthalten sind.


    Oder habe ich den Thread/Beitrag übersehen?

  • clubschiff-profis.de
  • Zu gewissen Zeiten fährt die Norwegian Jade 2017 auch eine Metropolenroute, mit den gleichen Häfen wie die Mar dieses Jahr (also Amsterdam statt Rotterdam).


    Im September/Oktober 2017 macht das voraussichtlich (nach Hafenmeldungen) auch die MSC Presziosa (derzeitiges Flaggschiff, wird in dieser Rolle nächstes abgelöst werden, Yachtclubschiff wie die Splendida).


    Wenn ich es noch richtig im Hinterkopf habe, wird auch ein TC-SChiff sowas Ähnliches nächstes Jahr machen.


    Zusammen mit der N-Jade ist das ein enormer Druck auf die Auslastung der AidaPrima. Was sich da die Aida-Verantwortlichen wohl einfallen lassen? Pricedumping mit einhergehender Qualitätsverschlechterung könnte die Folge sein. Egal, bei welchem dieser 4 Anbieter.


    Und in der Ostsee stehen sie sich auch gegenseitig auf den Füßen, wenn es z. B. um Fahrten Richtung Petersburg geht.


    Norwegian greift an, in der Ostsee mit seinem derzeit zweitältesten Schiff (nur die Escape ist derzeit jünger).


    Da ist es dann gut, wenn man etwas von den Standardrouten abweicht, um sich unterscheiden zu können. Und NCL scheint auch daran gedacht zu haben. Denn die Metropolenrouten wird zu gewissen Jahreszeiten (im Herbst) um zwei französische Häfen erweitert (damit 9-Tage statt 7-Tage-Fahrt).


    Gerüchteweise ist im Netz gelegentlich die Rede davon, dass auch Royal Caribbean auf den deutschen Kreuzfahrtmarkt (mit Abfahrten hier) kommen will. Ob sie sich das dann noch antun?

    Einmal editiert, zuletzt von Caramia ()

  • @all


    ist es wirklich keine grosse Umstellung von AIDA auf NCL???
    hört sich vll. komisch an aber wenn man immer AIDA gefahren ist oder Mein Schiff dann hat man keinen Vergleich.


    Gruß
    TomTom

    03/22 Cosma Metropolen

    05/22 MS4 Nordeuropa

    10/22 Nova Kiel/Granny

    04/23 Nova Tenneriffa/Kiel i.P.


    vor diesen Touren


    35 Seenotrettungsübungen :schwimmen: uff dem "Buckel und der Planke"

  • @all


    ist es wirklich keine grosse Umstellung von AIDA auf NCL???


    doch, ist ne recht grosse Umstellung - keine Schlacht am Buffett, freie Liegen an Deck, Shows die diesen Namen auch verdienen, Publikum deutlich entspannter (ausser du fährst WMM und das Schiff ist voll mit Spaniern), viel mehr Essensabwechslung, alles in allem klassenbesser.

  • ist es wirklich keine grosse Umstellung von AIDA auf NCL???
    hört sich vll. komisch an aber wenn man immer AIDA gefahren ist oder Mein Schiff dann hat man keinen Vergleich.


    doch, ist ne recht grosse Umstellung - keine Schlacht am Buffett, freie Liegen an Deck, Shows die diesen Namen auch verdienen, Publikum deutlich entspannter (ausser du fährst WMM und das Schiff ist voll mit Spaniern), viel mehr Essensabwechslung, alles in allem klassenbesser.

    Ich war zwar mit mehr Gesellschaften als nur Aida oder TC unterwegs, aber noch nicht mit NCL. Ich kenn aber Leute, welche es waren.


    Die sind hell begeistert, dass nun auch D angelaufen wird.


    Nachdem seit Neuestem ein All-Inclusive-Getränke-Paket dabei ist, wird wahrscheinlich deine Getränkerechnung besser ausfallen als auf Aida (außer du hast auch dort nur die Buffet-Inklusiv-Getränke genutzt).


    Es gibt außer Buffetrestaurants auch Bedienrestaurants, welche inklusive sind, gleich mehrere.


    Aufgrund des Freestyle-Konzeptes bist du nicht im Normalfall wie bei mancher Konkurrenz abends von vornherein auf eine Essensschicht (erste/zweite) und auf ein Hauptrestaurant (Bedienrestaurant) festgelegt. Falls die internationale Konkurrenz auch Buffet hat abends, wäre das deine einzige Ausweichmöglichkeit bei dieser internationalen Konkurrenz (also nicht bei NCL, hat mehr Möglichkeiten), außer die gehst in ein Zuzahlrestaurant.


    Da es mehr Inklusivrestaurants gibt und auch mehr Veranstaltungsmöglichkeiten zur gleichen Zeit, kann man/sollte man sich vorher über das Internet (oder über eine Bordapp, aber besser noch von zuhause aus, bei sehr beliebten Terminen) für jeden Tag das Restaurant (Wahl möglich solange nicht voll reserviert) und die Zeit, wann Ihr dort starten wollt (kann jeden Tag unterschiedlich sein), ebenso die Show, welche Ihr sehen wollt, reservieren. Shows werden in einer Theaterstätte oft mehrfach aufgeführt, einmal kommt man schon rein, wenn man rechtzeitig genug reserviert hat. An den anderren Abenden hat man andere Alternativen, ... .


    Natürlich haben sie auch Spezialitätenrestaurants mit Aufpreis. Das kann ein pauschaler sein, aber auch einer a la Carte. Da kann man auch schon vorreservieren, bzw. sich ein Essenspaket mit einem oder mehreren Aufpreisrestaurants schon im Vorfeld kaufen.


    Steif geht es dort nicht zu.


    Und jetzt sind die NCL-Spezialisten dran.

  • Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, NCL bietet das, was AIDA bietet, aber um Klassen besser.


    Ich fand es auch toll, dass wir immer, wenn in dem Restaurant unserer Wahl kein Platz mehr zu bekommen war, einen "Pieper" bekommen haben. Mit diesem haben wir an der Bar einen Drink zum halben Preis bekommen (wird ja dann bei AI unnötig) und wenn ein Tisch frei wurde, wurden wir angepiept und konnten essen gehen. Sehr entspannt!


    Das einzige Manko für manch Einen ist die Bordsprache englisch. Ich kann aber auch da sagen, es gibt einen deutschsprachigen Reiseleiter und alle Infos in deutsch und wenn es grad nicht in deutsch geht und Ihr nur wenig oder kein Englisch könnt - die reagieren auch auf Gestik und Mimik und geben sich die größte Mühe. Service wird dort noch groß geschrieben (war zumindest bislang so und wird hoffentlich noch eine Weile so bleiben).


    LG

  • clubschiff-profis.de
  • Und hier die Pressemeldung von NCL:


    Wiesbaden/Frankfurt am Main, im Januar 2016. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line gab heute mit ihrem spannenden neuen Routenprogramm für die Sommersaison 2017 bahnbrechende Neuigkeiten bekannt: Zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte kreuzen fünf Schiffe der Flotte in europäischen Gewässern und die Reederei bietet erstmals regelmäßige Abfahrten ab Hamburg. Darüber hinaus gab Norwegian Cruise Line Einzelheiten zu den Sommerkreuzfahrten 2017 des neuesten Flottenmitglieds, der Norwegian Escape, in die Karibik bekannt.


    Ein besonderes Highlight erwartet den deutschen Kreuzfahrtmarkt: Mit der Norwegian Jade, einem von vier Schiffen der Jewel-Klasse, kreuzt Norwegian Cruise Line in der Sommersaison 2017 erstmals regelmäßig ab Hamburg. Vom 14. Mai bis 9. Oktober 2017 erwartet Gäste eine Vielfalt an attraktiven Routen mit Zielen in Westeuropa, zu den Norwegischen Fjorden, nach Norwegen und zum Nordkap sowie nach Norwegen, Island und Großbritannien.


    Darüber hinaus bringt Norwegian Cruise Line das derzeit zweitneuste Schiff der Flotte, die Norwegian Getaway, zum ersten Mal seit ihrer Auslieferung 2014 zurück nach Europa. Während 9-Nächte-Kreuzfahrten zu den Hauptstädten der Ostsee ab/bis Kopenhagen oder Warnemünde erwartet Gäste an Bord ein entspanntes Kreuzfahrterlebnis mit maximaler Freiheit und Flexibilität.


    Im kommenden Jahr werden zudem drei weitere Schiffe in europäischen Gewässern kreuzen, darunter die erst kürzlich renovierte Norwegian Epic mit ihrer beliebten 7-Nächte-Route ins westliche Mittelmeer mit Abfahrten ab Barcelona, Civitavecchia (Rom) oder Marseille. Auch die Norwegian Spirit ist im Sommer im Mittelmeer unterwegs und bietet 11- und 10-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Barcelona und Venedig. Nach ihrer Rückkehr aus Australien kreuzt die Norwegian Star den gesamten Sommer über von Venedig zu den griechischen Inseln sowie nach Kroatien, Griechenland und die Türkei. Die neuen Sommerrouten werden ab Mitte Februar 2016 buchbar sein.


    „Mit diesen neuen und spannenden Sommerrouten zeigen wir deutlich unser Bekenntnis zum europäischen und insbesondere zum deutschen Kreuzfahrtmarkt. Wir haben mit Hamburg und Warnemünde nicht nur gleich zwei deutsche Abfahrtshäfen im Programm, sondern bringen auch eines unserer neuesten und innovativsten Schiffe zurück nach Europa“, so Christian Böll, Managing Director, Europe, Middle East and Africa bei Norwegian Cruise Line. „Nach der Umstellung unseres Produkts auf Premium All Inclusive für den deutschsprachigen Markt stellen wir mit diesem neuen Schritt weitere entscheidende Weichen für kontinuierliches Wachstum auf dem deutschen Markt.“


    Jürgen Stille, Director Business Development Continental Europe bei Norwegian Cruise Line, fügt hinzu: „Es erfüllt uns mit großem Stolz, dass wir nun erstmals regelmäßig ab Hamburg kreuzen und ich bin überzeugt davon, dass wir unseren Vertriebspartnern damit ein tolles Geschenk gemacht haben, da sie ihren Kunden nun eine noch größere Anzahl an Kreuzfahrten mit Norwegian Cruise Line ab Deutschland anbieten können. Diese neuen Routen unterstreichen das Versprechen, zu dem wir uns mit unserem Programm Partners First verpflichtet haben, nämlich langfristig in die Beziehung zu unseren Vertriebspartnern zu investieren und so den gemeinsamen Erfolg zu erreichen.“


    Vor Beginn ihrer Europasaison geht die Norwegian Jade für zweieinhalb Wochen ins Trockendock und nimmt in neuem Glanz am 14. Mai 2017 ihre 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Westeuropa ab Hamburg auf. Vom 14. bis 28. Mai 2017 sowie 19. bis 23. September 2017 besuchen Gäste auf dieser Route Amsterdam, Seebrügge (Brüssel/Brügge), Le Havre (Paris) und Southampton (London). Am 30. September und 9. Oktober 2017 stehen zwei 9-Nächte-Kreuzfahrten nach Westeuropa auf dem Programm, mit zusätzlichem Halt in St. Malo und Brest. Am 4. und 13. Juni 2017 bricht die Norwegian Jade zu zwei 9-Nächte-Kreuzfahrten in die Norwegischen Fjorde auf, mit Stopps in Ålesund, Hellesylt, Geiranger, Flåm und Bergen sowie Southampton (London). Auf den beiden 10-Nächte-Routen in die Norwegischen Fjorde am 30. Juli und 9. August 2017 ist zusätzlich ein Besuch der Orkney-Inseln vorgesehen. Am 22. Juni und 4. Juli 2017 geht es für die Norwegian Jade ab Hamburg zu zwei 12-Nächte-Kreuzfahrten zum Nordkap inklusive zahlreicher Highlights entlang der Westküste Norwegens. Am 16. Juli 2017 erleben Gäste auf einer 14-Nächte-Kreuzfahrt Bergen, Ålesund, die Shetland-Inseln, Akureyri und Reykjavik (über Nacht) in Island, die Orkney-Inseln sowie Invergordon (Inverness) und Newhaven (Edinburgh) in Schottland.


    Die Norwegian Getaway kehrt 2017 nach Europa zurück und wird auf einer 9-Nächte-Kreuzfahrt zu den Hauptstädten der Ostsee ab Kopenhagen unterwegs sein. Vom 16. Mai bis 28. September 2017 stehen Stopps in Warnemünde (Berlin), Tallinn, St. Petersburg, Helsinki und Stockholm auf dem Programm. In St. Peterburg ist ein Übernachtungsaufenthalt vorgesehen, der es Gästen ermöglicht, die gesamte Pracht der ehemaligen Hauptstadt des russischen Kaiserreiches in zwei Tagen zu erkunden und am Abend eine Ballettaufführung oder Folklore-Show zu besuchen. Am 7. Oktober wird die Route als 8-Nächte-Kreuzfahrt ohne Übernachtaufenthalt in St. Petersburg angeboten. Für diese Route besteht alternativ auch die Möglichkeit, in Warnemünde einzuschiffen.


    An Bord der Norwegian Getaway, des derzeit zweitjüngsten Schiffs der Flotte, erleben Urlauber ultimative Freiheit und Flexibilität. Zur Auswahl stehen 27 Dining Optionen, von exquisiten Geschmackserlebnissen in einem von elf im Preis inkludierten Restaurants zu internationaler Spitzenküche in einem der vielen Spezialitätenrestaurants, darunter ein japanisches Teppanyaki-Restaurant, das Le Bistro mit französischer Küche oder das Ocean Blue mit seinem exklusiven Angebot an Meeresfrüchten. Auch in puncto Entertainment ist die Auswahl spektakulär und beinhaltet mit Legally Blonde und Burn the Floor unter anderem zwei Broadway-Shows. Fünf Wasserrutschen über mehrere Decks sowie der Hochseilgarten versprechen Spaß für Groß und Klein. Zudem bietet Norwegian Cruise Line eine enorme Kabinenvielfalt, einschließlich des luxuriösen Schiff-im-Schiff Suitenkomplexes The Haven by Norwegian®, sowie die speziell für Alleinreisende konzipierten Studios und weitere Optionen speziell für Familien, Gruppen und Wellness-Fans.


    Die erst kürzlich renovierte Norwegian Epic wird am 14. April 2017 in Barcelona eintreffen und ihre Europa-Saison mit einer 9-Nächte-Kreuzfahrt zu den Kanarischen Inseln und Marokko beginnen, bevor sie ihre beliebte 7-Nächte-Route ins westliche Mittelmeer mit Aufenthalt in Neapel (Pompeji), Civitavecchia (Rom), Livorno (Florenz/Pisa), Cannes und Marseille aufnimmt. Auf dieser Route ist neben Barcelona auch eine Einschiffung in Civitavecchia oder Marseille möglich. Ab Barcelona kreuzt die Norwegian Epic vom 23. April bis 1. Oktober 2017 jeweils sonntags. Vom 8. bis 29. Oktober 2017 sticht die Norwegian Epic für zwei alternative 7-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Barcelona und Civitavecchia in See, die zu einer 14-Nächte-Route kombiniert werden können. Anlaufhäfen sind Palma, Mallorca; Sete; Marseille; Cannes; Livorno (Florenz/Pisa); Civitavecchia (Rom); Neapel (Pompeji); Cagliari, Granada (Málaga); Cartagena und Valencia.


    Im Anschluss an ihre Winterkreuzfahrten 2016/17 in Europa, ist die Norwegian Spirit im Sommer 2017 auf alternierenden 11- und 10-Nächte-Kreuzfahrten zwischen Venedig und Barcelona unterwegs. Die 10-Nächte-Kreuzfahrten ab Barcelona bis Venedig beinhaltet Aufenthalte in Monte Carlo, Livorno (Florenz/Pisa), Civitavecchia (Rom), Santorin, Kusadasi (Ephesus), Piräus (Athen) sowie Split und starten am 4. Mai 2017. Die 11-Nächte-Route ab Venedig bis Barcelona, die am 28. Mai 2017 beginnt, steuert die Ziele Dubrovnik, Piräus (Athen), Kusadasi (Ephesus), Santorin, Civitavecchia (Rom), Livorno (Florenz/Pisa) und Marseille an. Am 14. Mai 2017 besucht die Norwegian Spirit das Heilige Land auf einer 14-Nächte-Kreuzfahrt ab/bis Venedig, die zudem einen Aufenthalt in Haifa über Nacht beinhaltet sowie Stopps in Zadar, Kotor, Heraklion, Limassol, Alanya, Piräus (Athen) und Split.


    Nach ihrer Rückkehr aus Australien ist die Norwegian Star vom 16. April bis 22. Oktober 2017 ab Venedig auf abwechselnden 7-Nächte-Routen zu den griechischen Inseln sowie nach Kroatien, Griechenland und die Türkei unterwegs. Auf der Kreuzfahrt zu den griechischen Inseln erwarten Gäste Aufenthalte in Korfu, Santorin, Mykonos und Ravenna und auf der Route Kroatien, Griechenland & Türkei die Städte Dubrovnik, Piräus (Athen), Kusadasi (Ephesus) und Katakolon (Olympia). Am 9. Juli besucht die Norwegian Star auf einer 8-Nächte-Kreuzfahrt Korfu, Santorin, Kusadasi (Ephesus), Piräus (Athen) und Split, gefolgt von einer 6-Nächte-Kreuzfahrt am 17. Juli mit Halt in Dubrovnik, Kotor, Korfu und Ravenna. Am 29. Oktober 2017 steht eine 10-Nächte-Route ab Venedig bis Istanbul auf dem Programm mit Stopp in Split, Kotor, Korfu, Messina, Valletta, Santorin und Kusadasi (Ephesus).


    Die Norwegian Escape, das neueste Schiff der Reederei, das im Oktober letzten Jahres Premiere feierte, wird ab dem 6. Mai 2017 ab Miami auf abwechselnden 7-Nächte-Kreuzfahrten in der östlichen und westlichen Karibik unterwegs sein. Dabei sieht die Route in die östliche Karibik Stopps in St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln; Tortola, Britische Jungferninseln und Nassau, Bahamas vor, während Gäste auf den Kreuzfahrten in die westliche Karibik Roatán, Honduras; Norwegians Privatinsel Harvest Caye in Belize sowie Costa Maya und Cozumel in Mexiko besuchen.


    In dieser Pressemitteilung dargestellt ist der aktuelle Planungsstand Ende Januar 2016. Routenänderungen sind vorbehalten.


    Über Norwegian Cruise Line
    Norwegian Cruise Line ist eine international operierende Kreuzfahrtreederei mit Hauptsitz in Miami, Florida und drei Niederlassungen für die europäischen Märkte in Southampton, Malta und Wiesbaden. Seit nunmehr 49 Jahren hat sich Norwegian Cruise Line als Innovationsführer in der Kreuzfahrtindustrie etabliert. Die Reederei führte im Jahr 2000 Freestyle Cruising ein – eine zukunftsweisende Innovation auf dem Kreuzfahrtmarkt, die Passagieren ein Maximum an Individualität, Freiheit und Flexibilität an Bord ermöglicht. Im Dezember 2015 präsentiert Norwegian Cruise Line ihr neues Premium All Inclusive-Konzept für den deutschsprachigen Markt auf 12 der 14 Schiffe der NCL-Flotte, ausgenommen der Norwegian Sky und Pride of America.


    Im September 2015 wurde Norwegian Cruise Line zum achten Mal in Folge mit dem begehrten World Travel Award als „Europe’s Leading Cruise Line” ausgezeichnet. Im Oktober 2015 erhielt das Unternehmen zudem zum dritten Mal in Folge die Ehrung als „Caribbean‘s Leading Cruise Line” sowie im September 2013 den Deutschen Kreuzfahrtpreis 2014 in der Kategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Außerdem freute sich die Reederei im Dezember 2015 das vierte Jahr in Folge über den World Travel Award als „World’s Leading Large Ship Cruise Line“.


    Im Oktober 2015 feierte das größte Schiff der Reederei, die Norwegian Escape, Premiere. Darüber hinaus hat Norwegian Cruise Line die Meyer Werft mit dem Bau von drei weiteren Schiffen der Breakaway Plus-Klasse beauftragt, die im Frühjahr 2017 und 2018 sowie im Herbst 2019 ausgeliefert werden. In der Saison 2016/17 kreuzen vier der modernen Schiffe der Reederei in europäischen Gewässern.
    ______________________________________


    Siehe auch:


    http://www.ncl.de/news/articles/


    04a8e28c60cdcb29c46b2dab5b2f5b9bc4611fd4

    * Nach AIDA ist vor AIDA - Unsere 5-jährige Pause ist beendet *


    775aa52424c1d15b3a21e367836f6c148b79ae3d

    * Ersatzreise für 2022, musste leider damals storniert werden *


    a99afa694611b8aa9ac5e31cb8dc5e8c5f717bc1

    * Round Trip von Griechenland nach Israel, Zypern & die Türkei *

  • Schön zu lesen das ich nicht der einzige bin der sich darüber freut das die Jade und Gateway hier fahren :daumen:
    Bin mal gespannt wie die genauen Routen der Jade aussehen, und was sie an Bord alles ändern in der Werft