Beiträge von MrBoccia

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Die Anthem of the Seas fährt ab 2020 wieder ab Southampton. Ich war schon seit der Quantum auf diese Schiffsklasse neugierig und werde Ende 2020 eine 5 tägige Kurzreise ab 27.10. wohl buchen um das Schiff kennen zu lernen.


    Hat jemand Erfahrung mit der Quantum Klasse?


    Hatte jemand my time dining? Hat dies gut funktioniert? Bei der Anthem gibt es glaub ja nicht das eine große Hauptrestaurant sondern eine Aufteilung in vier oder so? Kann man da dann jedes wählen oder gibt es my time dining dann in einem? Kann man zwischen einem großen Tisch mit anderen oder einen alleine wählen?

    Ja
    Nein (das gabs damals auf der Quantum nicht, MyTimeDining funktioniert ansonsten aber relativ klaglos. Man kann reservieren oder muss dann halt eventuell mal 5 bis 15 Minuten auf einen Tisch warten)
    Jein (das System von damals "4 Hauptrestaurants, geh essen wohin du willst" hat man mittlerweile wieder abgeschafft zugunsten des "paar Restaurants mit festem Sitzplatz, paar für die Wechsler". Welches nunmehr wofür ist, bitte selbsttägig nachschauen)
    Nein, Jein (bitte selbsttätig nachschauen, welche(s) Restaurant(s) jetzt für MyTimeDining verfügbar ist/sind)
    Ja (Standardfrage am Eingang "Sharing?" - dann gehts manchmal schneller)

    sind für mich keine "spezialrestaurants". Die Kapazitäten der Buffet sind nicht für alle gäste ausgelegt. Deshalb diese bedienrestaurants mit Zuzahlung der Getränke. Diese sind mit dem Rossini und buffalo nicht zu vergleichen.

    Ist doch egal, wie man diese Nicht-Buffet-Restaurants nennt. Wie du richtig schrubst, reicht das Buffet nicht für alle, und um die Paxe zu steuern, verlangt man Reservierungen. Nicht unsinnig.

    Dann musst vorab reservieren oder auf freie Plätze hoffen. Ist übrigens mittlerweile bei allen Gesellschaften Standard, dass man Spezialitätenrestaurants vorab buchen muss (oder sollte).

    es wäre sicherlich sehr sinnvoll,die neutralen Erfahrungsberichte von den Passagieren der AIDAnova in den nächsten 6 - 12 Monaten abzuwarten um sich dann ein genaueres/realistisches Bild von dem Dampfer zu machen

    Ich werde im März berichten.


    Aktuell bin ich etwas erstaunt, dass es bei einem Schiff mit solcher Aufmerksamkeit und Grösse (für AC) noch so wenige Meckerberichte gibt. Entweder ist wirklich alles gut (mit den üblichen Anlaufschwierigkeiten), oder alle wurden von AC zu Stillschweigen verdonnert.

    So, habe mal die Aida-FB-Seite überflogen, da findet sich 1 Beitrag (in Worten: ein), der Chaos in den Restaurants und lange Warteschlangen bemängelt. Und der hat das nicht mal selbst erlebt, sondern bloss vom Hörensagen mitgeteilt bekommen. Also, ist zu ignorieren.

    Warum muss man einen unbedingt Widerlegen?

    Wenn jemand was Falsches behauptet, dann sollte man sowas hinterfragen und richtig stellen. Ob auf der Aida-FB-Seite viele Beschwerden stehen, kann ich ncht beurteilen, ich werde aber mal nachschauen. Wäre doch schade, wenn durch hier verbreitete angebliche Horrormeldungen potentielle Reisende abgeschreckt würden.

    Ich habe den schiffstester nur als Beispiel genannt. Gezählt habe ich Nicht ich hätte nur überflogen. Aber gut dass es Leute gibt die nichts besseres an Weihnachten zu tun haben als alles zu zählen und kontrollieren.
    Bei aida sind es paar mehr. Aber auch darauf gebe ich nichts. Wie auch auf holidaycheck später.


    Ich freue mich auf die Nova egal was auf Facebook und co steht.


    Euch allen ein tolles Rest fest.

    Du bist sehr schräg - behauptet etwas, das wird (hat mich genau 3 Minuten gekostet) widerlegt, dann kommen Ausreden und übliches wirres Geschreibsel.

    Ich kopiere nichts aus Facebook aber schaue mal beim schiffstester und auf aida. Es geht um überfüllte Theater und Restaurants überforderte Crew usw....
    Nur da ich weiß das auf Facebook eher negativ geschrieben wird will ich das nicht überbewerten. Ich traue dann eher hier und auf einen anderem Forum den Äußerungen.

    Ich habe mal beim Morr geschaut, da gibts genau 1 (in Worten: einen), der negativ berichtet.

    ...... Wasserpferdchen, da wird sich nicht verlaufen, es sei denn alle Paxe sind auf ihrem Balkon und in der Kabine. Dann aber zum Landgang, falls die Paxe das Schiff verlassen, wird das Ausmaß sichtbar. Unvorstellbar über 6.000 Paxe, ein Großdorf in Bewegung, die kommen auch alle wieder zurück. :gruebel::gruebel: L. G.

    Da du offenbar keinerlei Erfahrung mit Schiffen dieser Grössenordnung hast, empfehle ich dezenteres Auftreten.

    Bei der Nova ist das für mich anders. Klar muss man mal schauen, wie sich das mit der Auslastung gestaltet, aber die Verantwortlichen haben durchaus Pläne und Ideen um den Gästen viele Alternativen auf den verschiedenen Decks zu bieten.


    Man wird schauen, welche Bereiche angenommen und mehr oder weniger frequentiert werden.

    Das wird spannend, wie und ob das funktioniert. Und, jo mei, wenn sich das Volk im Buffet drängt, dann geh ich halt in die Churrascaria.

    Also MrBoccia, Prima und Perla waren ja auch Schiffe mit vielen Neuigkeiten, die wohl auch von der Kundschaft angenommen wurden. Ansonsten hätte AIDA sich nicht zu einer Konstruktion wie der nova entschlossen, wobei ja noch weitere Schwesterschiffe (soweit ich es weiß 2) folgen sollen. Bei einem Einzelpreis von 950 Mio.$ wird eine solche Investition sicherlich wohl überlegt sein. :meinung:

    Wann wurde die Nova beauftragt und wann wurde die Prima in Dienst gestellt? Hatte man denn da schon Erfahrungen?


    Nachtrag: Prima Erstfahrt im April 2016, Nova Planungsbeginn 2015.

    Ich glaube, dass die Frage schon mit der Hyperion-Klasse (Prima + Perla) beantwortet wurde. Es gibt 3 Fraktionen. Die eine liebt die großen Schiffe mit ihren vielen Möglichkeiten, die andere liebt die kleinen Schiffe wegen der familiären Athmosphäre. Den Kompromiss findet man in der Sphinx-Klasse. Also kommen bei AIDA alle auf ihre Kosten.

    Von den Bauten her, ok. Aber nehmen die Leute die neuen vielen Möglichkeiten auch an oder beharrt man auf dem Gewohnten und meckert drüber beim gratis Tischwein?

    Evtl. kommt AIDAcruises bei den großen Dampfern auch noch auf die gute Idee,die Buffetrestaurants z.B. von ca.06:30h bis ca.22:00h durchgängig zu öffnen

    Das wäre wünschenswert und sinnvoll im Sinne eine Entzerrung. Und die Deppen, die vor den Toren warten, bis aufgemacht wird und dann losrennen, würden sicher einen anderen Sport finden.