Beiträge von jumala

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    [...]

    Ich würde am liebsten vor Ort mit einem Boot nach Isla Catalina oder sonst wo an einen schönen, nicht all zu überlaufenen Strand. Ich habe von einem Jachthafen in der Nähe des Cruisehafens gelesen. Stehen dort Ausflugsanbieter, die idealerweise Halbtagsausflüge anbieten? [...]

    zur Isla Catalina gibt es eigene Themen - vielleicht wirst du da ja fündig?

    Catalina Island / Dominikanische Republik


    Catalina Island / Dominikanische Republik

    Im Beitrag 115 habe ich unseren AIDA-Ausflug beschrieben, der uns sehr gut gefallen hat.



    Hier im Forum gibt es in den verschiedenen Bereichen ganz viele Tipps zu La Romana und zur Isla Catalina - da findest du sicher etwas passendes! Einfach mal stöbern :-)

    In Xel-Ha erinnere ich mich nur an Einstiege mit kurzen Holztreppen (4-5 Stufen) - haben aber nicht so sehr darauf geachtet.

    Irgendwo gibt es dort aber garantiert einen ebenen Strand - es ist so ein Paradies, das jedem etwas bieten möchte, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass es keinen normalen Strand gibt. Steht bestimmt irgendwo im Plan oder einfach mal anfragen?


    Bei den Tubes unbedingt auch beachten, den Punkt nicht zu spät anzufangen! Und nehmt auf jeden Fall Schwimmflossen!!

    Wir haben die Tour gegen Ende des Tages ohne Schwimmflossen begonnen und sind nachher wie wild gepaddelt, um zum Ausgang zu kommen. Wir sind gefühlt kaum vorwärts gekommen, weil auch die Strömung sehr langsam ist. Wir waren dann zwar doch mit genügend Puffer zum Umziehen und Duschen zurück, aber das wussten wir ja vorher nicht, wo die Kräfte schwanden und der Ausstieg immer noch recht weit entfernt war :verzweifelt:

    Ich studiere auch schon die An- und Abfahrten nach Virgin Gorda und zurück. Wir legen erst um 9 Uhr an, d.h. Frühestens könnten wir die 10.40 Uhr-Fähre nehmen. Dann macht es eigentlich nur Sinn, zurück mit der 3.30 Uhr zu fahren. Aber wollen das dann nicht alle? Was, wenn die Fähre voll ist? Die nächste wäre für uns dann zu spät🙄

    Die Frage habe ich mir 2018 auch gestellt und direkt an Speedys selbst geschrieben und die Touristeninfo der BVI: beide haben geantwortet, dass es möglich ist, kurzfristig eine zweite Fähre zur Verfügung zu stellen, wenn die erste voll ist. Darauf haben wir dann vertraut - es war aber nicht nötig - alle konnten mit.


    Hallo BeeGeeDu:

    Mit der Fähre will ich nicht mehr fahren, weil wir da auf die Fährzeiten angewiesen sind. Und ich verspreche mir von der Bootsfahrt, dass wir vor den "Fährleuten" da sind und die Zeit auch optimaler nutzen können. Die Fähre geht ja nicht so oft und ich erhoffe mir vom Bootsausflug, dass wir da ein wenig flexibler sind und auch noch auf die "sogenannte Schatzinsel" fahren können.

    Aber du hast schon recht, dieses "Abenteuer" (Toller abenteuerlicher Weg zum Strand) muss unbedingt sein, ich werde daher den Bootsanbieter fragen, ob man das dann auch machen kann (bei der Anfahrt mit Boot) . Falls nicht werden wir wohl oder übel die Fähre nehmen.

    Aber vielleicht kann da @ Cruiser 79 da noch Bescheid geben.

    Lg Osterhase


    Bei der Buchung eines Tour-Boots vor Ort möchte ich unbedingt zwei Dinge zu Bedenken geben:

    1. Was macht ihr, wenn niemand mehr an der Pier eine Tour anbietet, weil alle unterwegs sind?
    2. und viel wichtiger: was macht ihr, wenn das Wasser wegen roter Fahnen gesperrt ist?!


    So weit ich weiß muss man bei allen Bootstouren, die direkt nach Virgin Gorda zum Strand gehen, ein paar Meter schwimmen oder schnorcheln (es sei denn, es gibt kleine Schlauchboote zum Übersetzen - unbedingt dann vorher nachfragen, wenn ihr sicher zum Strand wollt). Dort gibt es keine Pier zum Anlegen. Die Schwimmbereiche außen sind auch mit Netzen gesichert, so dass dort kein Boot dran vorbei fahren kann (es sei denn, es gibt noch abgelegene Strandabschnitte, die wir nicht gesehen haben).


    Wir hatten 2016 eine Tour mit AIDA gebucht, wo wir die letzten Meter hätten schwimmen sollen. Die wurde kurzfristig wegen roter Flaggen abgesagt, da niemand das Wasser betreten durften. Die Ausflüge über den Landweg (also auch die lokalen öffentlichen Fähren) sind aber ganz normal gefahren, so dass man zumindest an den Strand konnte und ein wenig rumklettern konnte.

    Wir haben zwar einen extrem tollen Ersatzausflug zu Norman Island bekommen, der trotzdem der schönste der ganzen Tour war, allerdings waren wir trotzdem auch sehr enttäuscht, Virgin Gorda zu verpassen, so dass wir 2018 extra eine AIDA-Tour mit Tortola gewählt haben, um den Besuch nachzuholen - welcher wirklich toll war!

    Aus der Erfahrung heraus sollte man mindestens 2x Tortola ansteuern: einmal The Baths besuchen, einmal Norman Island :-D




    Wer trotzdem privat direkt zur Insel will - wir hatten damals bei diesen Anbietern angefragt:

    - Aristocat Charters: wirklich nett, allerdings nur ein langsameres Segelboot zu Lasten der Zeit auf der Insel (Stand 2016)

    - Kuralu Private chartes: auch sehr netter Kontakt!, aber zu teuer für uns und wir haben keine Gruppe gefunden

    - Patouche Charters: dank Speedboot schneller, aber hat sehr schleppend geantwortet, so dass wir doch nicht bei ihm gebucht haben und den AIDA-Ausflug gemacht haben



    Viele Grüße und weiterhin viel Spass beim Planen!

    Detlef Hahn :


    Ich habe in diesem Thema am Ende meines Beitrags 138 und im Beitrag 169 etwas zum Ort / dem Strand geschrieben.

    Aus der Erinnerung heraus würde ich mit Stand heute da aber wirklich nicht baden wollen...


    Ob wir in Samana alleine unterwegs sein wollen, haben wir lange überlegt und dazu hier viele Beiträge gelesen und fragen gestellt und uns damals dann dafür entschieden, was vollkommen okay war. Wir haben uns nie unsicher gefühlt. Allerdings war das Ende 2016 - wie es nun jetzt dort ist, mag ich nicht beurteilen.



    Die Brücke war damals eine halbe Baustelle. Wenn sie jetzt fertig ist, bietet sich dort vielleicht auch irgendwo ein Strand an der Insel zum Baden an. Die Luftbilder lassen es vermuten. Vielleicht kann jemand aktuelleres berichten?


    Die Brücke und Insel mit Blick auf AIDAdiva fanden wir auf jeden Fall wunderschön!




    Ansonsten kann ich noch unseren AIDA-Ausflug empfehlen - so muss man gar nicht aufs Festland:

    Samana

    Wie es im Einzelfall genau gehandhabt wird, ist wohl reine Spekulation.


    Ich könnte mir vorstellen, dass die Reservierungen beibehalten werden, wenn der Ausflug nicht ausgebucht ist.

    So kann AIDA nochmal Kunden ansprechen/ locken und evtl. doch noch für den Ausflug gewinnen.


    Wenn der Ausflug aber online vorher ausgebucht ist, bin ich mir sehr sicher, dass die Reservierungen gelöscht werden.



    Auf jeden Fall würde ich mich auf dieses Vorgehen nie verlassen, wenn ich einen Ausflug ganz sicher machen will - bei unserer ersten Reise klingelte der Wecker um 23.50 vor dem Buchungsstart - zwar unnötig, aber war irgendwie auch witzig :-)

    Ich war damals mit AIDA im Botanischen Garten, der Bus ist eine gute halbe Stunde gefahren. Ich würde da ganz ehrlich auch nicht alleine rumlaufen.


    VG Momokatzi

    Alleine würde ich auch nicht groß rumlaufen außerhalb der Altstadt!


    In der Altstadt gibt es auch noch die kleine Burg Fortaleza Ozama. Wir waren da fast die ersten vom Schiff und haben uns die Burg mit einem anderen Pärchen alleine geteilt. Das war echt schön mit einem guten Blick aufs Schiff :-)

    Hallo Jonas,

    willkommen im Forum :-)


    Ich habe die Preise der letzten beiden Kanaren-Saisons mit den großen neuen Schiffen nicht so sehr verfolgt, aber zu den Winterreisen 2014-2015 und 2015-2016.

    Damals wäre das ein super Preis gewesen - gerade noch so lange vor der Abfahrt. Der von dir genannte Preis wurde damals erst kurz vor der Abfahrt angeboten - also sehr kurzfristig, aber nur mit einer beschränkten Flughafenauswahl.


    Jetzt würde ich sagen, dass der Preis ziemlich sicher noch fallen wird, denn Ende November/ zur Vorweihnachtszeit wollen nicht so viele Leute verreisen. Die ganzen Reisen (Karibik, Kanaren, Mittelmeer etc) sind zu der Zeit meist am günstigsten im Jahr. Daher gibt es die Kanaren- und Mittelmeer-Reisen auch eigentlich jedes Jahr im Just AIDA mit sehr guten Preisen - entweder mit zwei Kanarenrouten oder einmal Kanaren, einmal Mittlmeer als mögliche Reisen. Just AIDA ist dann eben nochmal günstiger.


    Aber falls du zeitlich oder hinsichtlich Flughäfen nicht flexibel bist, solltest du evtl. trotzdem schon jetzt buchen. Wie du hier viel im Forum lesen kannst: am besten dann buchen, wenn der Preis für dich stimmt und dann nicht mehr gucken und sich auf die Reise freuen. :-) Sie wird so oder so toll :-) :-) :-)


    Viel Erfolg bei der Entscheidung - es melden sich sicher auch noch andere User hier mit aktuelleren Informationen zu deiner Frage :-)

    Ich habe gerade mal in unsere alten Fotos geschaut. Wir sind gegen 14.30 Uhr zurück zur City gefahren und haben uns dort bis ca. 16.30 Uhr nochmal aufgehalten, bevor es zurück zum Schiff ging, wo wir ungefähr um 17 Uhr waren.


    Wir sind damals aber schon um 18 Uhr ausgelaufen und nicht wie ihr erst um 20 Uhr. Vielleicht ist es dann mit der Bootstour doch zu schaffen, wobei ihr euch natürlich vorher informieren solltet, wann der letzte Big Bus zum Schiff zurück geht.


    Ob sich die ganze Runde oben rum gelohnt hat, kann ich ehrlich gesagt nicht mehr sagen, Ich habe sie aber in keiner schlechten Erinnerung und so haben wir auf dem Weg den Ocean Drive hoch schon überlegt, wo wir auf der parallel zurückfahrenden Straße ungefähr aussteigen wollen. Schlecht war der kleine Exkurs sicher nicht.


    Viel Spass weiterhin beim Planen!

    Aus dem Warenkorb fliegt kein Ausflug raus, denn dort wird er dauerhaft gespeichert. Das ist aber eine trügerische Sicherheit, [...]

    Umgekehrt hatten wir bei unserer letzten Reise zu Reisebeginn Ausflugstickets in der Kabine für Ausflüge, die ich mal in den Warenkorb gelegt hatte, aber dann doch nicht machen wollte. Ich habe sie aber auch nicht gelöscht, da sie ja eh nicht bindend gebucht waren und ich bis zur Abreise dann nicht mehr in MyAida war.


    Auf der Kabine haben wir uns dann ganz schön gewundert. Auf Nachfrage hiess es, dass davon ausgegangen wurde, dass wir die fixe Buchung vergessen hätten. Daher wären uns die Tickets nun ausgedruckt und das Bordkonto entsprechend belastet worden. Wir könnten die Tickets aber gerne zurückgeben, was wir dann auch getan haben.


    Das wird so aber sicher nur bei Ausflügen gemacht, wenn noch viele Plätze frei sind... also nichts, worauf ich mich verlassen würde.



    Abgesehen davon habe ich schon ganz oft Ausflüge auf Rechnung gebucht und wenn sie bis 30 Tage vor Reiseantritt nicht bezahlt sind, werden sie automatisch gelöscht.

    Das Gebiet im Bereich Dänemark, Südnorwegen und Südwest-Schweden (Skagerrak bis Öresund) wird ja bisher nur von Sphinx-Schiffen bedient, wieso also keine 7 Tages-Tour mit Kopenhagen, Göteborg, Oslo und Kristiansand ab Bremerhaven?


    Natürlich wäre auch eine Route mit Invergordon, Kirkwall, Stavanger und Bergen möglich.

    Am besten im Wechsel, so dass man die Tour auch als 14 tägige Tour buchen kann :-)

    Bitte noch plus Aarhus!

    Hallo Sus,

    wir haben so etwas ähnliches mit einem AIDA-Ausflug 2015 gemacht - hier der Link zu meinem Beitrag im Schwester-Thema "Miami mit AIDA": Miami


    Wir waren auch 2016 am Ocean Drive (dieses Mal individuell) und fanden ihn nicht enttäuschend... Dicke Schlitten, laute Musik, viele leichtgekleidete, eine Disco mit Sprühnebel über einer Tanzfläche, bunte Häuser, ein schöner Badestrand, bunte Bademeisterhäuschen... :-) je mehr ich schreibe, desto toller fanden wir es ;-) Einfach mal was anderes als man es von hier kennt :-)


    Zu meinen Erfahrungen mit dem Big Bus kannst du ja im verlinkten Beitrag etwas lesen. Dazu nur noch ergänzt: überlegt euch, wie ihr zum Startpunkt der Touren kommt. Am Schiff wurden nur diejenigen abgeholt, die über AIDA gebucht haben. Wenn man gut zu Fuss ist, kann man da auch hinlaufen.

    Die Bootstour könnte zeitlich klappen, evtl. aber nur knapp. Ich glaube, ich würde sie nicht machen und dann lieber etwas mehr am Beach bleiben. Aber das liegt natürlich in eurem Ermessen.


    Viele Grüße und viel Spass!

    [...] Verwunderlich finde ich es aber schon, dass im Brauhaus und in der Almhütte offenbar unterschiedliche Arten von Currywurst serviert werden. Ich dachte bisher, dass Konzept und Karte eigentlich gleich seien und der Unterschied nur darin läge, dass im Brauhaus das an Bord gebraute Bier erhältlich ist. [...]


    Mhm vielleicht sollte AIDA in der Speisekarte dann einfach dazuschreiben, welcher Art die angebotene Currywurst ist? Ich bevorzuge auch die aus dem Ruhrgebiet (die richtige halt :lachroll:) und ein kleiner Hinweis würde sicher nicht schaden.

    So weiß jeder, worauf er sich einlässt :meinung:

    Vielleicht plant AIDA ja tatsächlich im Sommer die Fahrt durch den Schärengarten und macht sie auch, wenn es das Wetter zulässt.

    Um Enttäuschungen und Forderungen an Bord aber im Vorhinein abzuwenden, geht es offiziell erstmal nach Nynäshamn.


    Bis auf die privat buchendenen Ausflügler von Touren mit Startpunkt Nynäshamn werden sich doch alle riesig freuen, wenn es plötzlich heisst, dass doch durch die Schären gefahren wird. Dadurch, dass man dann direkt in Stockholm liegen würde, verkürzt sich ja für alle, die etwas flexibel sind, die Fahrzeit über den Landweg nach Stockholm. Und diejenigen, die die Stadt ohnehin ganz selbstständig erkunden wollen, werden sich doch auch riesig freuen.


    Wenn AIDA aber umgekehrt erstmal Stadsgarden als Ziel angibt und warum auch immer nicht erreicht, wäre an Bord direkt schlechte Stimmung.



    So gesehen würde ich die Taktik mit dem Wunsch, Stadsgarden im Sommer anzufahren, nachvollziehen können und auch sehr unterstützen. Direkt in Stockholm zu liegen ist einfach schön (2x erlebt :-):-):-) ). Auf Dauer stellt sich da für mich die Frage, ob die Route mit einer Sphinx nicht langfristig schöner ist, wenn dadurch Stadsgarden garantiert werden könnte....


    Aber wie auch immer: freut euch auf eine wundervolle Stadt, die ich schon 4x besuchen durfte und einfach wunderschön ist :-)

    Klassischer Fall also: hoffen wir mal, dass AIDA hier mitliest und entsprechend handelt! :-) :sdafuer:


    Ich bin generell kein großer Brauhaus-Fan und könnte wahrscheinlich auch gut auf die Almhütte verzichten - vor allem, weil ich die Atmosphäre in dem ruhigeren Teil der Weiten Welt immer sehr geschätzt habe. Da würde ich mir zumindest beim Ausprobieren einer Almhütte wünschen, dass die Speisen von guter Qualität sind...

    Es ist aber schon ein großer Unterschied ob man für alle den ganzen Beachclub oder das Brauhaus, Vinothek oder ähnliches sperrt.

    Wenn der Beachclub für Veranstaltungen gesperrt wird, würde ich aber schon erwarten, dass der Pool weiterhin für alle nutzbar bleibt.

    Finde es schon immer mega nervig, wenn der Pool auf den Sphinxen für Tauchübungen gesperrt wird... Auf der Prima/Perla würde ich einen immer nutzbaren Pool erwarten!

    Evtl. kannst du dein Anliegen noch einmal im Thread zu Barcelona schreiben?
    Hier ist es ja doch sehr untergegangen...

    Moin!

    Danke für den Hinweis. Habe mir die Anbieter jetzt nochmal genauer angeschaut und ich denke der große Unterschied wird vermutlich in der Richtung liegen, in welche die Anbieter fahren.

    Anscheinend orientiert man sich von Bulls Bay in Richtung Süden zum Witless Bay Islands Park Reserve, wo vor allem die Papageientaucher und andere Vogelkolonien vorkommen, während von St. Johns aus es wohl eher in Richtung Norden mit Fokus auf die Küstenlandschaft und mögliche Eisberge geht (im Juli leider nur noch unwahrscheinlich). Beide Richtungen bieten aber wohl zusätzlich die Möglcihkeit, evtl. Wale zu sehen. Mal schauen, beide Möglichkeiten hören sich zum schauen und fotografieren schön / interessant an. Wäre wir nicht erst im Juli da, hätte ich mich sicher auf die Eisberge konzentriert.

    Hallo sheepfield ,

    da hast du deine Frage schon selbst beantwortet. Ich hatte mich zu der Fragestellung 2017 ebenfalls informiert - vor allem vor dem Hintergrund, im Ende August noch Papageientaucher sehen zu wollen.

    Bei der Tour ab St. John's selber haben mir die Bootsunternehmer mitgeteilt, dass die Chance extrem gering ist, da die meisten Papageientaucher zu der Zeit schon Richtung offene See unterwegs sind und es im Norden eh nicht viele brütende Pärchen gibt.

    Ab bay Bulls im Reservat könnte man wahrscheinlich noch Nachzügler sehen - was dann auch so war.


    Wir waren nicht so lange in St. John's und haben daher den Ausflug über AIDA gebucht, um nicht Probleme mit den Liegezeiten zu kriegen. Der Anbieter war "O' Brien's Whale and Bird Tours", wo man auch direkt buchen kann. Der Ausflug war wirklich toll und wir sind direkt rüber zum Reservat. Dort waren schon viele Papageientaucher - wobei ich nicht beurteilen kann, wieviele dann dort im Juni/ Juli sonst sind :-) Danach wurde nach Walen geschaut, was aber leider nicht geklappt hat. Es war auf jeden Fall ein toller Tag!

    noba410 da ging es uns letztes Jahr wohl gleich. Auch wir wollten im Oktober die Adria Tour fahren.

    Nachdem die Preise immer höher stiegen, je näher der September kam, entschieden wir uns auch um( am Schluss 1200€ Vario innen:nein1:)

    Bei uns ist es die Ostseetour geworden mit unerwartetem traumhaften Herbstwetter im Oktober.

    Dafür haben wir dieses Jahr im September bei der Adria Tour zugeschlagen.

    Kann auch die ca 500€ Preifverfall bei der Variobuchung zu letztem Jahr nicht ganz nachvollziehen. Die einzige Erklärung für mich ist die Nova, die wöchentlich mit zusätzlichen 6000 PAXen gefüllt werden muss:Boot1:

    Natürlich freuen wir uns trotzdem :)und ja Just ist ggf.der falsche Termin,aber dass diese Tour überhaupt ins Just kommt und auch vorher so niedrige Preise aufgerufen werden...ist doch sehr erstaunlich


    Meint ihr nicht, dass der diesjährige Preisverfall bei der Adria-Tour durch die Ankündigung letztes Jahr zustande kommt, dass das bisherige Hafenterminal in Venedig nur noch bis Ende 2018 angefahren wird und die Schiffe ab Anfang 2019 etwas außerhalb liegen?

    Ich habe die Adria-Tour auch immer im Auge gehabt für 2018 und ebenfalls den Preisanstieg beobachtet. Diesen führe ich darauf zurück, dass noch viele Interessierte 2018 die Tour machen wollten, solange man mit dem Kreuzfahrtschiff am Markusplatz vorbei fahren kann --> alle, die unbedingt die Adria-Tour machen wollten, haben noch schnell für 2018 gebucht --> die Preise sind gestiegen.


    Dieses Jahr haben vielleicht einige Preisbeobachter direkt eine andere Route als die Adria gebucht, weil sie erwartet haben, dass die Tour wieder teuer wird und es ihnen damit zu teuer ist. Sie fallen nun also für die Adria für 2019 weg, weil sie schon woanders unterwegs sind - oder auch die Nova nun entdecken können und wollen.

    Diejenigen, die die Tour unbedingt machen wollten, haben sie schon 2018 gemacht und diese damit "2018 quasi im Voraus zum eigentlichen Plan 2019" gebucht.


    ==> Beides ergibt 2019 eine geringere Nachfrage und geringere Preise.