SE-Tours , war schon jemand mit denen unterwegs?

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Servus

    Ich überlege,ob wir die Donau Tour mit der Albertina von SE-Tour buchen sollen. Es hört sich gut an und der Preis wäre mit Al 1199€ für 8 Tage sehr gut,Kabine mit franz.Balkon. War schon jemand mit denen unterwegs. Die Albertina ist ein neues Schiff. Wäre sehr schön,wenn jemand was weiß, im Netz finde ich nicht viel.

    LG Romy :sbitte:

    • Offizieller Beitrag

    romy 1


    Schade, am Samstag hatte ein Schiff von SE Tours direkt vor unserer Haustür ihren letzten Halt für deren Tour. Die Leute, die mit ihren Koffern von Bord gingen, wirkten alle sehr zufrieden und verabschiedeten sich sehr herzlich von der Crew. Hätte ich gewusst, dass es da Interesse gibt, hätte ich mal ein paar der Gäste befragt. Das Schiff wirkte allerdings schon älter. Das war die MaryLou.

  • Ich hoffe es geht hier nicht um MaryLou.

    Die Kabinen sind schon sehr klein und ohne Klimaanlage ( steht Ventilator) . Sehr kleine noch dazu. Fenster während der Fahrt dürfen nicht auf bleiben ( die Kabine wird sofort überflutet). Nachts sehr warm keine Erholung.

    Kabinen Komfort- sehr spartanisch.

    Was positiv ist- sehr familiär ( 3 Besatzung Menschen und Hund) fährt in kleine Kanäle wo größere nicht passen. Essen okay.

    Kiek nich in‘t Muuslock,kiek in de Sünn .

  • Die Ms Albertina geht am Montag 26.08.21 :abfahrt: auf Jungfernfahrt


    Auf der Donau von Passau bis Budapest


    Schau mal bei Marine Traffic


    Sie ist zur Zeit unterwegs zwischen Komarno und Bratislava

  • Wir haben die Albertina ab 16.8. gebucht, aber Erfahrungen haben wir nicht.

    Hallo Claudia,


    hast du denn das Jahr 2021 gemeint? Und, falls ja, hast du an dieser Riese teilgenommen? Kannst du evtl. mal deine Eindrücke schildern?


    Ich denke auch daran diese Reise zu buchen, bin aber noch sehr unsicher, denn ich glaube die Kabinen sind sehr klein.


    ginus

  • Die Kabinen sind schon eng, aber das ist auf anderen Flussschiffen auch so. Was mich gestört hat war, dass das Restaurant auf dem unteren Deck ist und man dadurch keinen Ausblick bei den Mahlzeiten hat.

    90c723285c5c69e5a8f53d334f3fc6a748f93026





    • Offizieller Beitrag

    Ich denke auch daran diese Reise zu buchen, bin aber noch sehr unsicher, denn ich glaube die Kabinen sind sehr klein.


    ginus

    Es handelt sich hier um einen Neubau von 110 Metern Länge und 11,40 Breite.

    Dabei 80 Kabinen. Das ist völlig normal und die Kabinen haben dabei etwa 14qm.


    Schaut euch einfach bei Youtube dazu mal ein paar passende Videos an. Die finden sich problemlos.

  • Wow @ Claudia und capitano,


    Vielen Dank! Das ist ja superschnelles Feedback.


    Irgendwie bin ich etwas verunsichert und zögere mit der Buchung, da wir bei der AmaLucia im Juli geräumige 19,5 qm hatten. Da kann es mit 14 qm (oder noch weniger?) ganz schön eng werden (figürlich). Anhand der Filme schätze ich die Kabinenbreite mal mit ca. 2,60 m ein?? Kann man denn die Betten auseinanderstellen? Weißt du etwas darüber?


    Leider ist einfach keine Gesamtsicht der Kabine, auch nur irgendwo zu ergattern. Oder vlt. ein Grundriss. Schade.


    Das mit dem Restaurant im "Keller" habe ich schon gesehen. Es soll ja eine Außenkamera auf Großbild/ern dorthin Außenfeeling übertragen. Brachte das nichts?


    ginus

  • Du bist von der AmaLucia verwöhnt worden. Wie el-capitano geschrieben hat: 14...15 m² sind Standard auf dem Fluss. Je nach Schnitt der Kabine fühlt es sich halt mehr oder weniger luftig an. Aber der Platz sollte reichen, zumal man ja in der Regel relativ wenig Zeit auf Kabine verbringt, sondern die restlichen Bereiche vom Schiff genießt oder an Land ist.

    Restaurants im "Keller" gibt es öfter, da bleiben die Leute nicht so lang und essen weniger ;)

    Es bleibt so einfach mehr Platz für öffentliche Räume (oder Kabinen) mit guter Aussicht. Die Schiffe sind auf 135 x 11,45 m begrenzt um in aller Schleusen auf Rhein, Main Donau zu passen - da muss man Kompromisse eingehen...

    Gruß aus Lippe

    Walter


    Wenn AIDA, dann Cara, Vita, Aura - nie wieder Ballermanndampfer

    • Offizieller Beitrag

    Hinzu kommt bei Amawaterways dass man bei den Kabinen eigentlich Kompromisse eingegangen ist.


    Das vorwiegend amerikanische Publikum wünscht ( und zahlt ) für viel Platz einen erheblichen Aufpreis.

    Negativer Umkehrschluss bei größeren Kabinen sind dann aber die schmaleren Flure.

    Dadurch ist eine Nutzung der Schiffe für Rollstuhlfahrer z.B. leider nicht möglich.


    Die Schiffe haben halt ihre 11,45 Breite und die sind halt nicht dehnbar.


    Aber ganz ehrlich, die 14 qm sollten eigentlich ausreichen (klar, mehr wäre schöner) aber wenn du mit Amawaterways unterwegs warst und Flusskreuzfahrten kennst wirst du sicher wissen, dass man sich nicht so oft auf der Kabine aufhält.


    Ich bin dafür du testest es, schreibst hinterher hier einen ausführlichen Reisebericht über deine "Erfahrungen" und förderst damit das Schwarmwissen des Forums :lol1: .


    VG Detlef

    es ist eagl in wlehcer Reiehnfogle die Bchustebaen in Woeretrn vokrmomen. Huapstache der estre und leztte Bchustbae sitmmen.
    Der Rset knan tatol falcsh sien und man knan es onhe Porbelme leesn.:thumbsup:

  • Hallo ginus


    Das Schiff: Die MS Albertina Mitteldeck vorne 26.07. -02.08.2021 Jungfernfahrt


    Das Restaurant: War hell und freundlich eingerichtet

    Leider im "Keller" es gab mehrere Bildschirm um die Landschaft zu verfolgen


    Das Menü: Jeden Morgen gab es einen neuen Speiseplan für das Mittags und Abend-Menü

    aus dem man zwischen verschiedenen Gerichten

    wählen konnte, Salat, Suppe, Hauptspeise, Nachtisch oder Vegetarisches Menü


    Getränkepaket: Hat immer zügig geklappt

    Zur Kabine: Zwischen Schrank und Bett ist es eng ca. 40 cm

    Am Fußende und an der Fensterfront war genug Platz

    Schrankplatz war für mich/uns genug vorhanden,

    Die Duschkabine war groß


    Sonnendeck: Guter Sonnenschutz, sowie gute Bestuhlung



    Fazit: Uns hat das Schiff gut gefallen, es war angenehm ruhig

    In den Schleusen etwas lauter

    Essen war immer lecker, meine Waage hats bestätigt

    Die Größe der Kabine war ok

    In der Lounge war genügend Abstand zwischen den Tischen, der Bordmusiker hat leise Musik im Hintergrund gespielt

    Auf dem großzügigen Sonnendeck, haben wir uns sehr wohl gefühlt





    Ich wünsche ALLEN eine gute Reise


    islandfan 2019

  • Islandfan 2019


    Phantastisch, das bringt mich ein Riesenstück weiter und hört sich kabinenmäßig ganz gut an. Und ja, Mitteldeck vorne hätte ich auch ganz gerne. Darf man nach deiner Kab.Nr. fragen? Wenn ich jetzt noch wüsste ob sich die Betten auseinander stellen lassen :gruebel::gruebel:


    Zu meiner großen Freude durfte ich heute feststellen, dass das Schiffchen heute an der Reichsbrücke festmachte, obwohl eigentlich nur Nussdorf versprochen war. Also jetzt dann fast mitten im Geschehen. Wie war denn das bei euch??


    el-capitano

    ja das ist mir tatsächlich erst jetzt aufgefallen, dass die Schiffsflure recht breit wirken. Das hat mich zu Rechenkünsten angestachelt (mach ich sonst nie)). Diese Flurbreite zusammen mit den Angaben von Islandfan habe ich mal in Relation gesetzt und meine der Flur sei ca. 1,30 m breit (also Ama war da bestimmt nur knapp nen Meter breit). Weiterhin die Kabinengröße mit ca. 4,65 x 2,90 m ermittelt (also einiges mehr als die zuerst geschätzten 2,60 m). Somit mit ca. 13,5 qm mit etwas Wohlwollen als 14 qm bezeichenbar.


    Ich werde sie (die Albertina) nun weiter flussabwärts verfolgen - virtuell natürlich.


    ginus

    Einmal editiert, zuletzt von ginus ()

  • clubschiff-profis.de
  • ginus


    Wir hatten die Kab. Nr. 202



    Ich glaube die Betten kann man nicht auseinander stellen, Ablage, (Nachtisch) neben dem Bett ist fest montiert

    mein GöGa ist etwas fülliger und hat gut :schlafen:

    Ich durfte am Fenster schlafen und konnte wunderbar auf die Donau schauen, das leichte Rauschen war schon toll :daumen:


    Wir lagen in Nussdorf


    Die Schiffsflure waren ok, ich schätze ca. 1,20 cm :frage1:


    Ich bin gespannt auf Eure Erlebnisse


    Schönes Fernweh :bye1:

  • So, große Freude am Donnerstag. Ich/wir konnten alle vorhandenen Schwierigkeiten (interfamiliär) ausräumen, und endlich noch schnell buchen. Und das klappte auch, für die Kabine 214. Erst mal freu, freu, freu.


    Dann kamen am Freitag nach Zahlung die Reiseunterlagen und gleichzeitig der Schock/die Schocks!


    - Liegeplatz für Einschiffung und Ausschiffung für unsere Reise ab 27.9.21 ist " Bayernhafen". Was ist das, habe ich noch nie gehört? Infrastruktur z.B. für Touristen sei dort nicht! Nach Google Suche also festgestellt Ortsteil Heining, aadW und 8 km entfernt von den üblichen schön klingenden Liegeplätzen wie z.B. A13. Selbst Lindau - was ich noch gut toleriert hätte - ist ein Klacks dagegen. Auf Nachfrage via RV/RB wird mir bestätigt: nee, Shuttle vom HBF oder sowas haben wir nicht. Nur eben dann der Verweis auf Globus Parken/Shuttle und die kriegen unser Auto nicht in die Hand, darf das auch schon versicherungstechnisch nicht tun. Oder Vorschlag, ich solle doch die Bahn nehmen. Was wird da besser???

    Und dann natürlich noch die üblichen Sprüche. Der Anlegehafen könne sich auch kurzfristig noch ändern, und darauf hingewiesen dass man sein Schiffchen ggf. suchen müsse, und auch die Notfallnummern angepriesen, falls es ganz schlimm kommen würde.

    Ich bilde mir ja ein, die Jahre immer wieder auch bei Donau-KF quergelesen zu haben, und dort immer nur von den schönen stadtnahen Abfahrten und bestenfalls ein wenig Stöhnen wegen Lindau gehört zu haben. Aber das ... :gruebel::cry2::gruebel::cry2:


    Hilfe, Hilfe. Islandfan seid ihr denn auch von diesem ungastlichen/unwirtlichen Fleck losgetuckert? Die Erlebnisse haben also schon begonnen bevor noch die Reise begann.

    Aufgrund meiner Empörung darob, hatte man wohl Mitleid mir und bot mir noch eine kostenfreie Stornierung an. Ab der das will ich ja nicht (mehr) wo bitte soll ich denn am Freitag abend noch eine andere Reise herbekommen? Seit Corona haben doch alle noch früher Feierabend und die Betriebszeiten eingeschränkt.


    Also freute ich mich anstelledessen (ein wenig) und dachte, es hätte schlimmer kommen können ...

  • Bei Anreise mit dem Auto ist tatsächlich Globus Parken perfekt. Man stellt das Auto dort auf einem Parkplatz ab und wird zum richtigen Liegeplatz gefahren und zurück entsprechend. Wir hatten nämlich mehrmals eine Liegeplatzänderung.

    90c723285c5c69e5a8f53d334f3fc6a748f93026





  • Hallo ClaudiaK,


    wie wurde euch denn das kommuniziert mit den Liegeplatzänderungen?


    Also wir haben die Weisheit mit dem Liegeplatz " Bayernhafen" bei Abfahrt und Ankunft lediglich aus dem 24-seitigen Papierstapel Reiseunterlagen. Zwar schon aufgrund meines Prostests durch Telefonat RB mit RV bestätigt, aber nicht das 1.Mal hätte ein Büro nicht gewusst was vor Ort Sache ist. Und dann gibt es ja noch die beliebte, gern genommene "kurzfristige" Änderung des Liegeplatzes. Ja, ja ich weiß, das jetzt viele sagen wollen, das ist auch oft so ...


    Bei den SWP Passau wird jedoch für Ankunft am 4.10.21 L4 Lindau geführt :gruebel::gruebel::gruebel:

    Wir sehen das jetzt mal als Challenge für uns, und werden uns für alles vorbereiten.


    Allerdings heute mittag im Forecast von Marinetraffic gesichtet: Rückkehr am 27.9.21 aus Ö war auch auf L4/LIndau ausgerichtet. Jetzt wiederum wandert dieser Punkt wieder mehr auf die Inselspitze zu. Man darf also gespannt sein.

    Gottseidank gibt es Marinetraffic.


    ginus

  • Moin ginus!


    Oh je, das ist ja eine blöde Nachricht, :cursing:


    Wir waren mit einem Busunternehmen dort.

    Bei uns wurde der Liegeplatz auch geändert

    Unser Fahrer musste mehrfach nach dem aktuellen Liegeplatz telefonieren.

    Wir sind von Lindau gestartet


    Viel Spaß und genießt die schöne Tour :bye1: