Flusskreuzfahrt- ja oder nein?

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo zusammen!


    Schon seit einiger Zeit überlege ich, eine Flusskreuzfahrt zu machen. Am liebsten würde ich von Passau nach Wien fahren.


    Aber irgendwie höre ich häufig, dass es an Bord so langweilig sein soll. Kaum Unterhaltung, die Bars machen früh zu, die Passagiere sind sehr alt. Also quasi: nach dem Abendessen " ist der Hund begraben"....


    Wer hat schon Erfahrungen gesammelt und kann mich eines besseren belehren?


    Soll ich vielleicht erst einmal eine kürzere Tour buchen, um mal " reinzuschnuppern"?


    Oder bringt man am besten eine Truppe Freunde mit und macht sich so seinen eigenen Spaß?


    Ich bin so unschlüssig.

  • Meine Flusskreuzfahrt war 2011. Die Fahrt ging in Düsseldorf los bis Amsterdam dann bis Basel und zurück nach Düsseldorf. Also den Rhein rauf und runter.
    Wir haben in verschiedenen Städten angelegt, wo es dann auf eigene Faust oder teils geführte Touren losging.Das Schiff war sehr komfortabel eingerichtet.
    Das Essen war super.Kleiderordnung leger.Ein Abend war fürs Kapitänsessen reserviert. Ja, das Alter der mitreisenden Passagiere war schon ü60, ich kann aber
    sagen es war die Partyfreundlichste Gesellschaft die ich kennenlernen durfte. Wir hatten live Musik jeden Abend und Stimmung. Es war sehr entspannend
    Tags auf dem Sonnendeck zu liegen die wunderschöne Landschaft an einem vorbeiziehen zusehen .Alles zusammen war das ein schöner Urlaub kann ich nur empfehlen. LG vronika :blumen:

  • Die gleiche Passage (Passau-Wien) interessiert mich auch, allerdings stellen sich mir auch die gleichen Fragen !


    Obwohl, man soll die "Alten" ja nicht unterschätzen, oft halten sie länger durch als die "jungen Küken" :daumen:


    Bin wie Sisserl an Erfahrungen interessiert ... - mehr davon

  • Wir sind vor zwei Jahren in den Osterferien mit der AROSA von Passau nach Wien gefahren und würden es nie wieder machen.


    Das Durchschnittsalter lag, trotz der Ferien, bei ca. 75 Jahren. Zur Unterhaltung hat abends ein Mann auf seiner Heimorgel alte Schlager vorgespielt. Gruselig !!

  • Zwischen 2010 und 2015 habe ich mit meinem Sohn (inzwischen 10 Jahre alt) drei Flusskreuzfahrten mit Arosa auf dem Rhein gemacht. Es hat uns jedes Mal sehr gut gefallen. Das Publikum war durchaus gemischt, wobei sicherlich die Hälfte der Reisenden im Rentenalter war. Aber auch jüngere Paare oder Familien mit Kindern waren dabei. Nette Kontakte konnte man zu Menschen jedes Alters knüpfen.
    Wer abends ein großes Showprogramm genießen will oder Party / Disco braucht, ist bei einer Flusskreuzfahrt sicherlich verkehrt. Abends gibt es Musik von einem Alleinunterhalter, der schrecklich bis erträglich sein kann (auf unserer letzten Fahrt hat der Alleinunterhalter am ersten Abend Zettel für Musikwünsche verteilt - das haben die anwesenden ca. 5 Teenager so ausgiebig genutzt, dass die Musik an den Folgeabenden durchaus auch für jüngere Leute in Ordnung war). Wenn man abends nicht früh schlafen gehen will, sollte man am besten mit Freunden reisen.
    Das Konzept bei Arosa ähnelt dem von AIDA, also Buffetessen und freie Platzwahl zu den Mahlzeiten. Auch vom "Drumherum" wird einem AIDA-Reisenden vieles bekannt vorkommen: Auslaufen zu "Orinoco Flow", teilweise gibt es auch Aktivitäten wie nautische Fragestunde oder Offiziersshaken. Auch die Kabineneinrichtung ist ähnlich. Es gibt einen Spabereich mit kostenloser Sauna, außerdem einen Whirlpool (Rheinschiffe Arosa Aqua, Viva und Brava) oder einen Swimmingpool (übrige Schiffe). Im Vergleich zu einer Hochseekreuzfahrt hat man auf dem Fluss normalerweise keine "Seetage", sondern legt jeden Tag in mindestens einem Hafen an - oft auch über Nacht. Man verbringt also tendenziell weniger Zeit auf dem Schiff als bei einer Hochseekreuzfahrt.
    Ich würde jederzeit wieder eine Flusskreuzfahrt machen.

  • clubschiff-profis.de
  • Hallo,


    wir waren gerade vom 29.03.-02.04.2015 mit Arosa auf einer Flusskreuzfahrt von Passau nach Wien. Es war unsere 3. Reise mit Arosa.


    Ich kann "Roter Specht" nur zustimmen. Es ist so, wie beschrieben.


    Bei uns war das Publikum gemischt, wir hatten aber auch schon die gesamte Rentnerfraktion an Bord. Also wenn ich "jung" wäre, würde ich keine Flusskreuzfahrt machen. Abendprogramm ist wirklich sehr sehr dürftig. Essen hat sich - leider - zu unseren vorigen Reisen verschlechtert, da wird wohl auch der Rotstift angesetzt. Mittagessen war meist Resteverwertung vom Vortrag :meinung: . Bei der Passage Passau - Wien sollte man auch die vielen Schleusen berücksichtigen. An schlafen ist da nicht zu denken, da bei jeder Schleuse der Lärmpegel doch sehr hoch ist. Kabinen ähnlich Aida, Konzept auch sehr ähnlich.


    Falls noch Fragen, bitte stellen.


    Gruß


    Renate


    2006 blu + cara
    2007 diva
    2008 cara + diva
    2009 bella
    2011 blu
    2012 cara
    2013 NCL Jade + aura
    2014 MSC Magnifica
    2015 stella + mar
    2016 stella + aura
    2017 Mein Schiff 3 + vita
    2018 perla + prima

  • 1.wird von ca. geschrieben. Und 2. ist das Erbsenzählerei. Muss man exakt die % Zahl wissen :gruebel: Ich glaube nicht. :meinung:



    Danke Hosenträger !


    Hier wurde ja nur nach den Erfahrungen gefragt und so habe ich die Fahrt empfunden.


    Ich muss jetzt allerdings auch sagen, dass es die ganze Fahrt über geregnet hat. Man konnte also nicht auf Deck sitzen und dort die Landschaft genießen. Bei schlechtem Wetter ist man auf einem großen Schiff bestimmt besser aufgehoben.


    Bei einem schlechten Alleinunterhalter hat man kaum eine räumliche Ausweichmöglichkeit, denn die Bar wurde bei uns sehr früh geschlossen und es gab dort auch nur sehr wenig Plätze.

  • Wir sind auch grad am Planen. Als Ergänzung zu Suez und Panama den Main-Donau Kanal. :zwinker:


    :sdanke: für den Hinweis auf die Buffet Restaurants bei Arosa.


    ww

    Das Ziel ist der Weg - oder so ähnlich. :gruebel:

  • Auf der Amadeus Classic haben wir geschnuppert.
    Die billigen Kabinen liegen unter Wasser, dh. dort hast du nur Licht-Luken an der Wasserkante. Schaut witzig aus, aber es plätschert ständig! Die schönen Kabinen mit franz. Balkon wären weitaus teurer.


    Mir war alles zu klein. Ein Speiseraum, eine Bar mit Bühne/Unterhaltung... Bei schönem Wetter ist das Aussendeck natürlich fantastisch, aber bei Schlechtwetter würde ich nicht genug Platz haben für mich.
    Das Menü wäre auch nicht nach eurem Geschmack ;-). Mir war es zu beschwert, zu viel Hausmannskost, zu viel Saucen etc.
    Getränkepreise sehr fair.


    Wir wollten vor dem Schnuppern mal so eine Fahrt machen, jetzt eher weniger. Preis-Leistung passt für mich nicht zur guten Saison.

  • :meinung:

    Eigentlich wollt ich dir nur den link schicken, jetzt hab ich die reise selbst gebucht

    http://www.vegane-flusskreuzfahrten.de/german/index.php
    eine bekannte von mir war zu ostern mit und ihr hat es sehr gut gefallen.

    ich bin schon sehr gespannt, nach drei hochseekreuzfahrten wird das die erste flusskreuzfahrt.
    mach mir nur grad gedanken, weil wir eine "plätscherkabine" haben...
    ist die sehr laut

    Wir hatten auch so eine "Plätscherkabine" !
    Wir waren mit noch ein befreundeten Pärchen unterwegs, die auch im Unteren Deck Ihre Kabine hatten.
    Der einzige der ruhig schlafen konnte war Ich :jump:
    Aber nur weil ich es gewohnt bin, mit Ohrenstöpseln zu schlafen.
    Meine Frau und das befreundete Pärchen, hatten unruhige Nächte.
    Fazit:
    Entweder mit Gehörschutz schlafen oder ein paar Euro mehr ausgeben. :meinung:


    Aber noch ein paar Zeilen zur Reise.
    Da wir öfter Städtereisen Unternehmen, erschien es uns nur Logisch auch mal eine Flusskreuzfahrt zu machen.
    Durchschnittsalter der Passagiere war schon sehr hoch, was uns weiter nicht störte.
    Aber das Unterhaltungsprogramm wird natürlich dem Puplikum angepasst und entsprach überhaupt nicht unseren Geschmack.
    Essen und Kabinenausstattung waren aber top.
    Wir machen bestimmt noch mal eine Flusskreuzfahrt.
    Wenn wir älter (nicht alt) sind. :tanzgott:

  • danke euch, dann werde ich mal ohrenstöpsel mitnehmen. :) für 4 nächte kann man es ja mal riskieren und sonst buchen wir das nächste mal eine bessere kabine. ich bin schon sehr gespannt, bald geht's los :)

  • also ich bin ja mal gespannt wie unsere erste fahrt wird. wir fahren im september mit meinen eltern das erste mal. ich hab schon einige bedenken das es altersmäßig etwas anders wird als zb auf der aida aber auch das kann ja bestimmt lustig sein. wir fahren mit einem busanbieter. das kostet zwar etwas mehr aber dafür fährt er uns direkt nach amsterdam und holt uns dann auch wieder ab. da mein vater busfahrer ist fährt er den bus selber hin. er arbeitet zufälligerweise auch direkt bei dem busanbieter :-) :abfahrt:

    Möge die Macht mir dir sein :-)

  • clubschiff-profis.de
  • Wir haben eine Schnuppertour gemacht: Köln - Amsterdam - Köln
    Es war eine sehr schöne Reise bei bestem Wetter.
    Es gibt nichts Negatives zu berichten, aber es war einfach nicht unser "Ding"

  • Ich mache Anfang November die 5-tägige Niederlande-Tour - denke schon, dass die Abendunterhaltung nicht unbedingt mein Fall sein wird, aber für solche Fälle gibt es gute Bücher :meinung: bin eh kein PartyPeople. Gute Gespräche kann man mit jedem führen, gerade auch älteren Menschen, die dann wohl vermehrt an Bord sein werden.


    Für schlechtes Wetter gibt es passende Kleidung und dann habe ich wenigstens das Deck für mich allein :wiegeil:

  • Liebe Sisserl,


    kürzer als von Passau nach Wien geht ja kaum.


    Aber so, wie ich dich kenne, gehst du eh früh zu Bett;-)


    Dein Mann wird schon für Stimmung sorgen!


    Einfach so mal machen!

  • Wir (44/47) haben inzwischen schon 3 Flusskreuzfahrten gemacht...


    Die erste war 2012, die wollte mein Mann unbedingt machen, war mit 1A-vista von Passau nach Budapest und zurück. Ich war etwas skeptisch, weil ich halt auch immer eher nen Rentnerurlaub damit in Verbindung brachte... Prinzipiell ist es auch so, das Durchschnittsalter auf auf der vista Explorer lag schon bei 70 und mit noch 1-2 Pärchen waren wir die jüngsten an Bord. Aber ich muss sagen, es war einfach Erholung pur, bei super Essen in Menuewahl (keine Hausmannskost und diche Soßen...), All Inclusive (hier aber nur Softdrinks, Wein und Bier), netten Gesprächen und tollen Städten. Klar, die Unterhaltung beim "Tanz mit Josef" oder das morgentliche wecken mit "Guten Morgen, Sonnenschein" von Nana Mouskouri war gewöhnungsbedürftig, aber wir haben uns gut mit lesen und spielen die Zeit vertrieben. Auf der vista Explorer haben wir ein kostenloses Upgrade auf eine Kabine mit französischen Balkon bekommen und die Kabine war echt toll und meiner Meinung nach auch eher größer als auf Hochseeschiffen.


    Unsere 2. Reise mit einem Flusskreuzfahrtschiff, war 2013 eine vorweihnachtliche Kurztour auf dem Rhein (Köln bis Mainz und zurück mit einigen Zwischenstopps) mit der Elegant Lady und auch hier muss ich sagen hatten wir eine tolle Zeit und durch die oftmals zentrale Lage viel Spaß auf den diversen Weihnachtsmärkten. Hier zur Vorweihnachtszeit war der Altersdurchschnitt auch jünger, ich würde sagen so zwischen 40 und 50, denn es wurde scheinbar auch von Firmen davon Gebrauch gemacht, mit seinen Mitarbeitern eine Weihnachtstour statt einer Weihnachtsfeier zu machen. Hier hatten wir eine Kabine mit Panoramafenster, wo tagsüber die Betten zu Sofas umgeklappt werden konnten und auch hier war das Essen wirklich super und auch als Wahlmenue, Getränke wurden extra bezahlt, wobei die Preise ok waren.


    Unsere 3. Reise war über Silvester 2014/2015 mit der A-rosa Flora den südlichen Rhein entlang, sprich von Köln bis Basel und zurück. Es ist richtig, A-rosa hat ein ähnliches Konzept wie AIDA, dies wird man direkt beim Bezug der Kabinen bemerken oder spätestens beim Essen, wenn man ans Buffet geht und sich sein Besteck vom wohlbekannten Besteckständer nimmt. Allerdings gibt es im Premiumbereich schon einige angenehme Vorteile, wie kostenloses WLAN (was nicht immer gut funktioniert, wenn man auf weiter Flur ist), einen kostenlosen Halbtagesausflug und All Inclusive (alles bis auf die Sachen die im roten Kartenteil standen, wie Champagner etc.) und natürlich das kostenlose Wasser auf der Kabine. Von diesen Vorteilen könnte sich AIDA allerdings eine Scheibe abschneiden, denn dann würde vielleicht auch dort der Premium-Preis wieder Sinn machen... :meinung: Bei A-rosa ist auch der Empfang schon ein etwas andere, denn jede Frau erhält bei der Ankunft eine rote Rose, auf der Kabine steht dafür auch schon eine Vase bereit, außerdem wartet auf der Kabine bereits eine Flasche A-rosa Sekt. Hier hatten wir auch eine Kabine im unteren Bereich, allerdings schon mit großem Fenster, das Wasser ging außen würde ich sagen über das erste Drittel der Kabine, was auch Klucksgeräusche verursachte, mein Mann hatte da nachts auch so seine Schwierigkeiten mit dem einschlafen, ich habe aber wie immer auf einem Schiff, geschlafen wie ein Stein. Das Durchschnittsalter würde ich bei der Reise auf ca. 55 Jahre schätzen, Kinder gab es keine an Bord. Wir hatten auch einen Alleinunterhalter an Bord, welcher natürlich überwiegend Schlager spielte, außerdem gab es Vorträge und Bingo, aber zu Silvester gab es auch ein kleines Rahmenprogramm. Essen gab es wie gesagt vom Buffet, aber ich muss sagen, das Essen war super lecker und das Silvesterbuffet der Knaller, wer da nichts findet ist meiner Meinung nach selbst schuld, alles wurde immer mit sehr viel Liebe angerichtet.


    Zusammenfassend kann ich sagen, dass wir sicher nicht komplett auf Flusskreuzfahrten umsteigen werden, aber diese immer für uns eine super Alternative sein werden, von der wir auch zukünftig Gebrauch machen werden! Bei den Vorteilen muss man auf jeden Fall die wesentlich günstigeren Ausflugspreise, die zentrale Lage (meist mitten in der Stadt), die Ruhe und das wirklich sehr gute Essen nennen. Von Nachteil ist die ausbaufähige Unterhaltung. Ich muss aber sagen, dass es uns vom Feeling her und auch vom AI-Konzept her auf A-rosa bislang am Besten gefallen hat, was aber nicht heißt, dass wir nicht auch wieder mit einer anderen Reederei eine Flusskreuzfahrt unternehmen werden.


    Wenn jemand Fragen hat, ich beantworte sie sehr gerne...

    2x AIDAcara - WMM (2009), Kanaren/Kapverden (2013)
    3x AIDAluna - Karibik (2010), Transatlantik (2014), Nordeuropa (2015)
    2x AIDAsol - Kanaren (2011), Ostsee (2012)
    2x AIDAbella - Ostsee (2014) Mallorca bis Venedig (2016)
    AIDAblu - Orient (2012)
    AIDAstella - Fanreise (2013)
    AIDAaura - Adria (2014)
    AIDAmar - Ostsee (2015)
    AIDAprima - Metropolen (2017)
    2x MS4 - rund um Westeuropa (2016), Bremerhaven nach Gran Canaria (2017)
    MS6 - VF 2 (2017)
    MS2 - MM mit Kanaren (2018)
    MS3 - England und Irland (2018)
    Costa Serena - WMM (2013)
    Queen Elizabeth - Kurzkreuzfahrt (2014)
    MSC Preziosa - Westeuropa (2017)
    River Explorer - Donau
    MS Elegant Lady - Rhein
    A-Rosa Flora - Silvester, südl. Rhein

  • Eine Flusskreuzfahrtschiff kann man natürlich nicht mit den großen Kreuzfahrern vergleichen.
    Wer sich aber auf das kleine, meistens um die 70 Kabinen, "Schiffchen " einlässt kann eine schöne Zeit dort verbringen.


    Wir waren in den letzten 2 Jahren 4 mal auf unterschiedlichen Flusskreuzfahrtschiffen und haben den Service dort genossen.
    Super Essen, Abends am Tisch serviert bis zu 6 Gängen. Mittags Vorspeisen und Suppe vom Büffet Hauptgang serviert, ab und zu auch mal ein Buffet ,aber alles ohne jedes Gedrängel.
    Morgens schönes Frühstücksbuffet mit Eierspeisen ,teilweise von der Karte.
    Gegen 22 Uhr nochmal kleine Häppchen und Suppe
    Aufgeschlagene Betten am Abend, hat uns gut gefallen.
    Wer natürlich jeden Abend Party erwartet ist hier falsch am Platz, oft gibt es Alleinunterhalter ,mal gut mal weniger gut.


    Wir haben uns auf allen Flussreisen sehr wohl gefühlt und sind im Oktober wieder für ein paar Tage auf dem Rhein