Beiträge von Birte

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Der Hauptbahnhof Hamburg wird von zahlreichen Regionalzügen auf der Pendlerstrecke Hamburg-Kiel bis Anfang September nicht angefahren. Die Regionalexpress-Züge der Linie RE70 beginnen und enden laut Deutscher Bahn seit Montag in Hamburg-Altona.


    Ihr solltet für die Anreise etwas mehr Zeit einplanen !!!!

    Warum darf hier eigentlich nicht jeder seine Meinung sagen ?
    Bei uns in der Familie wird auch vor jeder Reise diskutiert, ob wir Balkon oder Innen buchen. Da bringen die Balkonliebhaber ihre Argumente vor und die sparsamen Innenkabinenfreunde ebenfalls . Da werden die Befürworter der Innenkabinen als Geizhälse verspottet und die Balkonliebhaber als Verschwender.
    Beim Autokauf wird ebenfalls diskutiert. Die Freunde der Innenkabine sind jetzt plötzlich nicht mehr so sparsam und stimmen für das wesentlich teurere Fahrzeug und die Balkonliebhaber fangen beim Autokauf plötzlich an zu sparen.
    Eigentlich finde ich diese Diskussionen immer ziemlich lustig .

    Wenn hier nur deine gewünschten Beiträge stehen würden, wäre hier schon nach 10 Beiträgen Schluss gewesen.

    Ich denke auch, dass das Alter für die Buchung einer Balkonkabine ausschlaggebend sein kann. Meinen Eltern , für die jede Reise die letzte Reise sein kann, ist der Preisunterschied egal und sie buchen nur noch mindestens Balkon. Mein Sohn würde nie eine Balkonkabine buchen,denn er ist tatsächlich nur zum Schlafen, Duschen und Umziehen in der Kabine und ihn nervt das Tageslicht in der Balkonkabine. Kein Wunder, wenn man erst in den frühen Morgenstunden ins Bett fällt. Meinem Mann ist die Kabine wurscht.Er findet, dass der Preisunterschied zwischen Innen und Balkon zu hoch ist. Für mich und meine Tochter kommt jetzt nur noch eine Balkonkabine in frage und zum Glück können wir unsere Männer um den Finger wickeln.

    Wir haben 5 Jahre lang nur Innen/Fensterkabinen gebucht und waren eigentlich immer zufrieden mit der Wahl.Ostern 2016 haben mich dann aber die ständigen Stuhl und Liegenbesetzer so genervt, dass ich die Transamerika 2016 von Innen auf Balkon umgebucht habe. Es war unsere erste Balkonkabine und wir haben diese Entscheidung nicht bereut, obwohl die Reise dadurch € 2.000 teurer war. Für uns steht jetzt fest: Entweder Balkon oder gar keine Kreuzfahrt mehr.

    Entdecken Sie die Region mit dem Schleswig-Holstein-Ticket


    1 Tag durch die Region: Ab 28 Euro und nur je 3 Euro Aufschlag pro Person für bis zu 4 Mitreisende sind Sie im Nahverkehr günstig unterwegs.

    • Beliebig viele Fahrten an einem Tag mit bis zu 5 Personen
    • Regionalzüge (RB, IRE, RE) und S-Bahnen der DB AG und anderer Eisenbahnen in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern
    • zusätzlich auch im Großbereich Hamburg (Ringe A und B - Schnellbusse ausgenommen)
    • Eigene Kinder und Enkel unter 15 Jahren in vielen Fällen kostenlos
    • Von 9 bis 3 Uhr des Folgetags, am Wochenende, an Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember ganztags

    Eine Familienkarte mit dem Kilius kostet €49,10. Da habt ihr auch keine langen Wege, sondern könnt am Ausgang/Eingang des Flughafens einsteigen.Ansonsten könntet ihr auch das Schleswig-Holstein Ticket kaufen. Damit kann man jeden Regionalzug benutzen und sogar die S-Bahn in HH.Diese Alternative ist aber umständlicher, da ihr erst mit der S-Bahn zum Hauptbahnhof fahren müsst.

    Also Osterhase, dass hängt wahrscheinlich auch vom jew. Tagesverhalten der Gäste ab. Ein Raucher wird sich bestimmt deutlich mehr im Bar/Raucherbereich aufhalten und somit auch mehr Getränke bestellen und Trinkgelder bezahlen.

    Warum sollte AIDA etwas ändern? Hier sind ca 220 Beiträge bisher zusammen gekommen.. von einem Diebstahl kann ausgegangen werden. Alle anderen schreiben über unsichere Schlösser und wie gefährlich alles ist. Geht man davon aus, dass 11 Schiffe in Betrieb sind und alles 2 Wochenreisen sind, wird im Jahr 26 mal Koffer vor die Tür gestellt. 11 Schiffe mal ca 1500 Gäste ergibt 16500 Gäste insgesamt auf allen Schiffen. Wenn nur 10000 Gäste Koffer vor die Tür stellen, sind dies 260000 Koffer im Jahr. Von mehr als ein oder zwei Diebstählen ist hier aber nicht die Rede. Wenn dies häufiger vorkommen würde, hätten sicherlich mehrere Forumteilnehmer darüber geschrieben.
    Viel gefährlicher erscheint es mir, in ein Diebstahlsdelikt verwickelt zu werden, wenn man bei Landgängen für jedermann sichtbar, die Bordkarte am Hals hängen hat.

    Bei Landgängen trage ich alleine die Verantwortung für mein Gepäck.In anderen Foren wurde bereits auch schon über Diebstähle diskutiert und es traut sich hier sicherlich auch nicht jeder seine Erfahrungen zu berichten.Wir wissen ja was man sich dann teilweise anhören muss.....

    Ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass die Koffer an einem Ort aufbewahrt werden, der nur von Mitarbeitern oder Gästen betreten werden kann.Deshalb habe ich mit der Abgabe der Koffer auch nie ein Problem gehabt. Anscheinend kann aber auf Gran Canaria jeder diesen Bereich betreten. Wenn das tatsächlich so ist, dann hat ein Dieb natürlich ein leichtes Spiel. Er braucht sich um 3 Uhr morgens einfach nur den einen oder anderen Koffer zu schnappen und kann diesen dann an irgendeiner unbemerkten Stelle durchsuchen. Wenn ich meine Koffer im Hotel deponieren kann, werden diese meistens in einem verschlossenen Raum aufbewahrt, der nicht von jedem betreten werden darf. Meistens bekommt man sogar Nummern, die man bei der Abholung vorzeigen muss. Da AIDA den Transport von der Kabinentür bis zum Terminal anbietet, haben sie auch dafür zu sorgen, das keine Fremden dieses Terminal betreten können. Wenn Sie dieses nicht gewähren können, müssen Sie den Gast zumindest darauf hinweisen. Ich habe allerdings noch nie irgendeinen Hinweis gelesen, aber vielleicht habe ich ihn auch nur überlesen.

    Man könnte auch noch zusätzlich , gegen Gebühr, eine noch abgesichertere Aufbewahrung anbieten. Diese Koffer erhalten einen zusätzlichen Aufkleber und kommen in einen abgeschlossenen Bereich. Es erhält nur der Passagier seinen Koffer, der seine Bordkarte vorzeigt, auf dem die Nummer am Kofferanhänger steht.Dann kann sich jeder überlegen, ob er den zusätzlichen Betrag aufbringen will. Keine Ahnung, ob sich so etwas umsetzen lässt. Es war einfach nur eine spontane Idee von mir.