Rom - Civitavecchia

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo,
    ist es wahr, daß man auf der Vita auch nur die Busfahrt hin und zurück nach Rom buchen kann. Also ohne Besichtigungen, Touren etc..
    Wenn ja, zu welchem Preis???

  • Autobooker Mietwagen suchen & buchen
    ANZEIGE
  • Ja.
    Nennt sich lt. Ausflugsprogrammheft "Rom auf eigene Faust" und hat im letzten Sommer 43€ gekostet.
    1,5Std. Busfahrt nach Rom mit wichtigen Infos zur Stadt,ca.6Std. Freizeit für eigene Erkundungen.Aus- und Einstieg am Gianicolo-Parkplatz.
    Ist aber auch kein Problem komplett auf eigene Faust von Civitavecchia aus mit dem Zug direkt nach Rom zu fahren.Wenn ich mich recht entsinne,hat und das im letzen Jahr 9€ p.P. gekostet und dauerte etwa 80Minuten.Die Züge von und nach Rom fahren mindestens stündlich.
    Den Weg vom Schiff bis zum Bahnhof kann man ganz gut zu Fuß schaffen.Ca. 20min.
    In Rom selbst ist es möglich,sich mit der U-Bahn fortzubewegen,aber zu schade,weil man sonst vom Stadtbild zu wenig zu sehen bekommt.Vom Bahnhof aus kann man gut erstmal zu Fuß losgehen.Bis zum Vatikan ist aber ein Taxi sinvoll.Für´s Taxi haben wir 12€ bezahlt und der Fahrer hat bei Bedarf auch mal nen Fotostop gemacht.Preis immer vorher aushandeln.
    L.G.
    Matthias

  • Zitat

    Original von Matthias S.
    In Rom selbst ist es möglich,sich mit der U-Bahn fortzubewegen,aber zu schade,weil man sonst vom Stadtbild zu wenig zu sehen bekommt.Vom Bahnhof aus kann man gut erstmal zu Fuß losgehen.Bis zum Vatikan ist aber ein Taxi sinvoll.Für´s Taxi haben wir 12€ bezahlt und der Fahrer hat bei Bedarf auch mal nen Fotostop gemacht.Preis immer vorher aushandeln.


    Das kommt aber darauf an, an welchem Bahnhof man aussteigt.
    Wenn man am Bahnhof San Pietro aussteigt, dann ist der Petersplatz nur 5 Minuten Fußweg entfernt. Die Bahnfahrt dauert dann auch nur knapp 50 Minuten.
    Von dort aus haben wir dann unseren Stadtbummel gestartet.
    Folgenden Weg haben wir eingeschlagen:
    Petersplatz - Span. Treppe - Pantheon - Kolosseum.
    Am Kolosseum haben wir dann für 1 Euro pro Person die U-Bahn zum Bahnhof Termini genommen und sind von dort aus wieder zurück nach Civitavecchia gefahren.
    Ab Termini fahren die Züge im 30 Minuten Takt. Eventuell ist es aber sogar günstiger mit der U-Bahn wieder zurück nach San Pietro zu fahren. Da man in Termini umsteigen muss um mit der U-Bahn nach San Pietro zu kommen, kann man entweder mit dem normalen Zug gleich weiter fahren, oder man nimmt die U-Bahn nach San Pietro. Die ist auf jeden Fall schneller als die normale Bahn und man kann eventuell 30 Minuten einsparen.



    Gruß
    André

    ....__
    ../___\.
    (o\_|_/o) Das Auto


    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
    Konrad Adenauer

  • Ich würde jeder Zeit wieder mit der Bahn fahren. Natürlich sollte man immer ein Zeitpolster einplanen um zum Schiff zurück zu kommen. Wir sind ca. 15:30 wieder zurück gefahren. Da hatten wir dann noch genügend Zeit falls mal ein Zug ausfällt.
    Ich sehe nur Vorteile wenn man mit der Bahn fährt. Man ist auf jeden Fall flexibler.



    Gruß
    André

    ....__
    ../___\.
    (o\_|_/o) Das Auto


    "Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich."
    Konrad Adenauer

  • Zitat

    Original von D.T.
    Eventuell ist es aber sogar günstiger mit der U-Bahn wieder zurück nach San Pietro zu fahren.


    Es kommt darauf an, wann man zurück fährt. Da die Züge in Termini eingesetzt werden, sind sie in San Pietro unter Umständen durch Pendler so gefüllt, dass man kaum einen Platz bekommt. Wir haben unsere Tour vor zwei Wochen so geplant, dass wir auf dem Hinweg in San Pietro in unmittelbarer Nähe des Petersdoms ausgestiegen sind, dann das übliche Programm (Vatikan, Engelsburg, Piazza Navona, Trevi-Brunnen, Pantheon, Spanische Treppe, Shoppen ... zu Fuß (!!!) gemacht haben und schließlich an Termini gegen 17 Uhr eingestiegen sind. Dort haben wir dann auch die Biker getroffen, die dann ebenfalls zurück gefahren sind. Im Hafenbereich gibt es übrigens auch einen kostenlosen Shuttlebus, der vom Schiff bis zum Ausgang des Hafens fährt. Kurz vor Ende der Tour wurde bei uns jedoch angehalten und es stieg eine Führerin ein, die ebenfalls eine (überteuerte) Busfahrt nach Rom angeboten hat. Die Zugfahrt auf eigene Tour ist aber (auch mit 3 Kindern) super einfach zu handhaben und unschlagbar günstig!!!
    Liebe Grüße :crazy:
    bully

  • clubschiff-profis.de
  • Wir haben auch Rom auf eigene Faust gemacht. Haben auf Hin- und Rück-Tour auch die Biker getroffen. Unser Zug fuhr immer pünktlich. Das Züge ausfallen und Verspätung haben, kann schon mal passieren. Aber, wenn die dort Streiken, dann weiß AIDA auch darüber Bescheid, hat uns der Biking-Führer von AIDA gesagt. Wir hatten da auch erst Bedenken, haben uns aber von den AIDA-Leuten keine Angst einjagen lassen. Verstehe das auch die wollen schließlich ihre Ausflüge verkaufen, aber man sollte sich vorher nur gut informieren, dann klappt das auch alleine. Mir haben die Tipps hier im Forum super weiter geholfen.
    Wir haben dann in Rom diesen roten Touri-Bus genommen, der oben offen ist und haben damit eine Stadtrundfahrt gemacht, die echt gut war. Wir sind an verschiedenen Stellen ausgestiegen und haben uns die wichtigsten Sehenswürdigkeiten angeschaut, da Rom an einem Tag doch ganz schön anstrengend ist. Ich war abends total kaputt, aber für mich persönlich die schönstze Stadt auf der Tour, da ich nich nie da war.

  • Wir waren Anfang Juli mit der Aida in Rom und haben alles auf eigene Faust gemacht. Wir sind ganz früh von Bord und haben uns für 10 € von einem Taxi vom Schiff zum Bahnhof fahren lassen. Dort haben wir dann für 9 € p.P. Tickes gekauft und sind bis St. Pietro gefahren. Von dort ist man in gut 5-10 min am Petersdom. Mit einem Stadtplan kann man sich dann an allen sehenswürdigkleiten entlang "durcharbeiten" bis zur span. Treppe. Direkt dort ist eine U-Bahn-Station und mit dieser sind wir dann zum Collosseum. Anschließend sind wir dann mit der U-Bahn zum Hauptbahnhof um von dort aus dann den Zug zurück nach Civitavecchia zu nehmen.
    War wirklich klasse und wir haben viel gesehen. Der Zug braucht übrigends nur gut 60 min und nicht 1,5 h wie der Bus.
    Per www kann man sich auch die Fahrzeiten der Züge ausdrucken.
    Diese sind super pünktlich und sauber.
    Viel Spaß in Rom!

  • hallo an alle,


    waren letzte woche auf der AIDA vita und somit auch in Rom.


    Wenn ihr eien guten Tipp wollt:


    bucht nicht diese 43 € geschichte, dass ist maßlos überteuert.
    geht in civitaveccia aus dem hafen raus und steigt in den linienbus.


    dauert ebenfalls 1,5 stunden und es kostet 3,10 € !!!!
    auf der hinfahrt hat und der busfahrer sogar umsonst mitgenommen.
    er fährt bis fast zum vatikan. man kann dort direkt vor einer u-bahn haltestelle aussteigen, bis zum vatikan sind es 3 haltestellen und das u-bahnticket kosten 1 € !!!


    die AIDA preise sind leider maßlos überteuert!


    Lg, iris

  • @ Iriiis


    Hallo,
    verkauft der Busfahrer überhaupt Fahrscheine? Eigentlich muß man die Tickets im Zeitungs oder Tabakladen kaufen, ist das auch in Rom so?


    Schöne Grüße
    Wolfgang


    @Iriiis


    Hallo, bei uns gab es keine Linienbusverbindung mehr.
    Wir fuhren mit dem Zug.
    In Rom haben wir 6,5 KM zu Fuß zurück gelegt, dann noch 2 KM vom und zum Schiff!


    Wolfgang

  • hallo...


    ja es ist so, aber die kriegt man wirklich fast überall. wir gaben unsere in einer eisdiele gekauft! :-)

  • clubschiff-profis.de
  • Wir wollten auch mit dem Zug nach Rom und haben daher den Gratis-Shuttle zum Hafenausgang genommen. Auch bei uns (wie bei bully) ist dann eine Reiseführerin zugestiegen und hat eine Busfahrt für 20 Euro pro Person angeboten - das haben wir angenommen (im Vergleich zum AIDA-Preis war das nicht einmal die Hälfte).


    Es hat super funktioniert. Abfahrt war um 9:15 (wir sind kurz vor 9 in den Gratis-Shuttle gestiegen), der Bus hat ganz in der Nähe des Vatikan (nicht weit vom Eingang zu den Vatikanischen Museen) gehalten und dort war auch wieder Abfahrt, und zwar um 16 Uhr. Wir waren dann um 17:15 wieder in Civitavecchia, und der Bus ist direkt bis zur AIDA gefahren - super Service!


    Wir fanden es super und können es nur empfehlen!

    Cara 07/1998, 07/2000, 04/2001, 04/2002, 07/2002, 02/2003, 02/2005, 01/2006, 08/2007
    Vita 09/2003, 08/2005
    Aura 07/2004, 11/2006, 09/2008
    Blu 10/2004

  • Wir waren in diesem Sommer auch in Rom. Gebucht haben wir die Aida-Tour mit dem Bus. Da hatten wir schon mal die Sicherheit, pünktlich wieder zum Schiff zu kommen und nicht einem plötzlich auftretenden Streik in Italien zum Opfer zu fallen. Dazu hatte uns unser Reisebüro geraten.


    Abgesetzt wird man direkt am Petersplatz und von dort kann man bequem mit der Metro losfahren. Das kostet wirklich nicht viel. Wir haben uns nur immer so hingestellt, dass wir uns immer gegenseitig im Auge hatten. Das war uns schon wichtig, da uns der Reiseführer auf der Hinfahrt davor warnte, dass sich in der Metro jede Menge Taschendiebe aufhalten. Wenn man suspekten Typen schon mal ein aufmerksam-böses Gesicht macht, scheint das zu helfen: wir sind mit allem wieder an Bord gegangen.


    Wir sind zunächst bis zum Colosseum gefahren und dort ausgestiegen. Von dort ging unser Weg über das forum romanum. Das ist absolut sehenswert. Mir kamen die ganzen langen Lateinstunden und Geschichtsstunden wieder ins Gedächtnis. Von dort ging es am Nationaldenkmal vorbei zum Trevibrunnen. Dort steht man in x-fach Reihen um einen Brunnen herum, macht ein paar Photos und weiter geht es.


    Nächste Station war dann das Pantheon, was auch sehr interessant ist. Insbesondere die antike, bombastische Deckenkonstruktion.


    Weiter geht es durch malerische römische Gassen zur Piazza Navona. Dieser Platz besticht durch seine nette Geschäftigkeit: Straßenkünstler, Cafes und der tolle Brunnen. Wirklich sehenswert.


    Von dort per pedes apostulorum zum Tiber, rüber über die Brücke mit Michelangelos Engeln zur Engelsburg. Darin befindet sich ein Museum, wir haben den kleinen Park drumherum vorgezogen und sind unter dem päpstlichen Fluchtweg vom Vatikan zur Burg durch spaziert. Ganz nett hier. Es gibt hier auch eine öffentliche Toilette!!! :sport1:


    Von Tiber aus kann man noch ein paar schöne Photos Richtung Vatikan machen und dann geht es dorthin zurück. Ab in die Basilika nach Schlange stehen vor der Sicherheitsschleuse und ... staunen! Herrlich diese Kirche! Da muß man auch eine ganze Weile drin bleiben.


    Hiernach ging es für uns raus. Wir wollten noch in die Sixtinische Kapelle, die macht aber wohl schon um 15:00 Uhr zu und kostet wohl auch Eintritt, weil man wohl nur durch die Vatikanischen Museen dorthin kommt.


    Jetzt mussten wir uns nur noch zur Rückfahrt am Obelisken auf dem Petersplatz versammeln. Das ist bei Hitze ganz nett, weil hier erstmals wieder seit der Grundschulzeit Erwachsene in Zweierreihen schön im schmalen Schatten des Bauwerks stehen und auf den Reiseführer warten.


    So das wars von uns. Es gibt sicherlich noch weit mehr Sehenswürdigkeiten hier in Rom. Wir meinen aber, auf unserem Weg eine ganze Menge gesehen zu haben und wollen in jedem Falle nochmal für mehrere Tage in diese tolle Stadt!

  • Rom zu Fuß geht gut!


    Das kann man nur unterstreichen.



    Wir sind 2001 mit der Cara in Rom gewesen und haben den Ausflug "Rom zu Fuß" mit gemacht.


    Abgesetzt wurden wir am Kolloseum, von dort ging es über das Forum Romanum zum Pantheon. Nach der Mittagspause gings zum Trevibrunnen und zur spanischen Treppe bevor wir mit dem Bus zum Schiff zurückgefahren sind.


    Wir fanden, dass es ein klasse Crashkurs durch Rom war. :daumen:


    LG
    Der Käptn


    PS:
    Das Pantheon hat uns so sehr beeindruckt, dass ich unwillkürlich den Wunsch geäussert hatte, an diesem Ort mit unserem Chor einmal Singen zu dürfen. Nächstes Jahr scheint dieser Wunsch Wirklichkeit zu werden. :wiegeil:

    2000 AIDA (später Cara) westl. Mittelmeer
    2001 AIDA (später Cara) westl. Mittelmeer
    2002 AIDAvita Karibik
    2003 AIDAaura östl. Mittelmeer
    2005 AIDAaura mittl. Mittelmeer
    2006 AIDAcara westl. Mittelmeer
    2007/11 AIDAdiva Kanaren
    2008/04 AIDAbella Taufe und JFF
    2009/05 AIDAcara NOK
    2009/11 AIDAbella Mittelmeer <-> Kanaren
    2010/05 AIDAcara Ostsee
    2010/11 AIDAdiva Dubai
    2011/07 AIDAluna Nordeuropatour
    2012/10 AIDAblu Westeuropa
    2013/05 AIDAblu westl. Mittelmeer
    2014/05 AIDAmar Ostsee
    2014/10 AIDAdiva östl. Mittelmeer
    2015/11 AIDAsol Kanaren

  • Dank des Forums hier, sind wir nach Rom auch mit dem Zug gefahren.


    Am Petersdom sind wir in die Rote Buslinie gestiegen. Wir bekamen Kopfhörer und konnten uns fast alle Sehenswürdigkeiten von Rom anschauen, leider war die Zufahrt vom Koloseum gesperrt, so das wir das nicht sehen konnten.
    Der Bus kostete uns 13€ pro Person und du konntest aussteigen, :foto: wo du wolltest. Eine Runde dauert ca.1,30 Std., wenn man nicht aussteigt.


    Wer am Sonntag in Rom ist, der kann um 12 Uhr den Papst am Petersdom sehen. (wir hatten ihn leider verpasst)

    2003-cara Kanaren
    2005-blu Kanaren -blu Nordkap -cara w.MM
    2006-cara w.MM -cara Ostsee -cara TA Dubai
    2007-diva w.MM -cara ö.MM -vita Nordland
    2008-diva Kanaren -cara w.MM -aura Fjorde -aura NY-Dom.Rep.
    2009-aura TE -aura Nordland -cara Asien
    2010-vita Karibik - luna Nordamerika
    2011-cara Kap Horn -diva ö.MM -AROSA viva Rhein
    2012-sol Nordland
    2013-cara Westeuropa
    2013-sol Nordeuropa
    2015-diva Orient
    2015-vita Adria - vita Karibik
    2016-disney Magic casteway- vita Karibik -Bella Adria - vita Florida
    2017-bella Asien - stella Spanien, Portugal - NCL Kuba

  • Hab auch noch eine Frage zum Thema Zug:
    In den Ausflugsangeboten für Rom ist u.a. einer dabei, wo man mit dem Roma Express fährt. Ist das ein besonderer Zug, also mit Panoramawagen oder sowas oder ist das eine normale Strecke wie bei uns halt der ICE oder sowas in der Art? Mein Freund ist ein Eisenbahnfan und da klang das ganz interessant. Wir wollten eigentlich eine geführte von AIDA angebotene Tour machen, wo man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sieht, da wir beide noch nie in Rom waren.
    Danke schon mal für Eure Antworten!
    Andrea

  • clubschiff-profis.de
  • dann will ich meinen Senf bezüglich Rom auch noch dazugeben.
    Ich würde Rom auf alle Fälle auf eigene Faust machen.


    Essen
    um Himmels willen jedes ach so toll aussehende Lokal meiden, das sind überwiegend ganz üble Touristenabszockschuppen. Besonders am Kolosseum ist das ganz übel. Da wird man locker 30,00 € für nichts los !


    Fast gegenüber der Spanischen Treppe ist ein sehr nett eingerichteter McDonald mit einem sehr guten Salatbuffet ( eigentlich vom Angebot ein völlig anderer und viel besserer McDonald als wir ihn kennen )
    Dieser ist jedoch nicht ganz einfach zu finden, da man keine großen Schilder anbringen durfte. Wenn man die Augen aufhält ist er jedoch schon zu finden.


    Besichtigung :
    Vatikanische Museen könnt Ihr vergessen. Wartezeit mindestens 2 Stunden. Und die Zeit in Rom kann man besser nutzen als stundenlang in der Schlange zu stehen.


    Unbedingt ansehen würde ich den Petersdom und den Vatikan. Es lohnt sich an der Information ( links auf dem Petersplatz ) nachzufragen, ob noch ein Platz in dem Besichtigungsbus durch den Vatikan frei ist. Diese 3/4 Stunde lohnt sich wirklich.
    Etwas lustig ist, dass man trotz des Verbotes das Teile des Inneren des Vatikan mit einem Trick betreten kann. Hierfür reichen 2 Worte die man der Schweizer Garde sagen muss. Diese werde ich hier aber nicht in das Forum stellen. Sollten andere diese 2 Worte auch kennen, sollten diese nicht öffentlich verraten werden !


    Kriminalität :
    Hiervor sei ausdrücklich gewarnt. Umhängetaschen von Damen sind schneller weg als man sehen kann. Selbst im Petersdom ist man hiervor nicht sicher.
    Besonders beliebt bei Dieben ist der Trewi - Brunnen. Wenn die Touristen ihren Geldbeutel raussholen um Münzen zu suchen um diese in den Brunnen zu werfen kann der gesamte Geldbeutel schon weg sein, ehe man es begriffen hat. Geld und Wertsachen gehören an den Körper !
    Dies ist keine Angstmacherei. In vielen Rombesuchen können wir selbst von vielen Diebstahlversuchen berichten. Der Rekord den wir selbst zu verzeichen haben, lag bei 5 ( fünf ) Versuchen an einem Tag meiner Frau die ( bis auf einen Schirm leere ) Handtasche zu stehlen.


    Ansonsten viel Spass in einer der schönsten und aufregendsten Städten der Welt. Rom ist viele Reisen wert !


    VG

    Celebrity: 3 x Infinity, 2 x Mercury, 1 x Solstice, 1 x Constellation, 1 x Silhouette, 1x Millennium, 1 x Summit
    NCL: 1 x die gute alte Norwegian Crown, 1 x Pearl. 1 x Epic
    RCL : 2 x Navigator OtS, 1x Radiance OtS, 1x Vision OtS. 1 x Serenade OtS,
    HAL : 1 x Maasdam 1 x Rotterdam
    AIDA : 1 x die gute alte blu, 1x Cara
    MSC : 1 x Splendida

  • Hallo, ich bin Petra, Crownies bessere Hälfte,


    also auf diesen, letzten Beitrag über meine Lieblingsstadt (bin jedes Jahr mindestens 1-2 mal dort, Freundinnen besuchen, allein ohne Crownie, der brav daheim bleibt), muss ich mich dann auch mal äußern.


    Bezüglich des "Kriminalitätsvorwurfs": Diesen erachte ich als absurd. Nie fand bei mir auch nur ein Versuch des Handtaschen- (oder sonstigen) diebstahls statt- und ich habe nicht gerade kleine, unauffällige...Für eine alleinreisende Frau kann ich mir gar keine sicherere Stadt als Rom vorstellen, gerade auch abends/nachts. Herausfordern (Geldbeutel am Fontana di Trevi zücken, dämlich...) sollte man wie überall natürlich nichts.


    Arm machen kann Rom allerdings sehr wohl, es lauern viele Gefahren für Frauen; Taschen, Schuhe, Klamotten, Sonnenbrillen... :lol1:


    Geradezu unter Strafe stellen sollte man die Aufforderung, in Rom zu McDonalds zu gehen! Wenn man fragt, wohin dann, sage ich zum "Campo dei Fiori". Um diesen wunderschön urigen zentralen Marktplatz gibt es gute Trattorias mit wunderbarer römischer Hausmannskost, reichlich und preiswert. Es gibt dort aber auch leckere aromatische Paninis mit stets marktfrischen Zutaten. Wer gerne etwas "mondäner" sitzt, geht zum nahegelegenen prachtvollen Piazza Navona, wo man auch viele Römer trifft, die dort gut und preiswert speisen. Sollte einen der Hunger auf der anderen Tiberseite beim Vatikan überkommen, geht man am besten in die Parallelstraße der Via della Conciliazione (Borgo Pio). Nicht wundern, wenn man in den Gaststätten dort auf einen Kardinal trifft, ein Zeichen, das es gut ist :hunger:


    Rom tut gut- Viel Spaß! Petra

  • Hallo Aida-fans,


    könnt ihr mir nochmal helfen bezüglich Zugfahrt nach Rom.


    Wo ist der Bahnhof in Civitavecchia genau, wo kauft man die Tickets, Schalter oder im Zug.


    Ist dieser Bahnhof Rom St. Pietri vor dem Hauptbahnhof oder danach. Gibts im Zum eine Durchsage.


    Vielen Dank für die Infos


    genaro

  • Hallo genaro,


    der Bahnhof von Civitaveccia, liegt ca.3 km vom Schiff, wir sind mit dem Taxi gefahren, die vor dem Schiff stehen. Für den Hinweg haben die Taxifaher 3 € pro Person genommen, aus dem Rückweg, sind wir per Taxometer gefahren, war wesentlich günstiger ( wir waren aber auch zu 6 Personen).
    Wenn ihr die Streck laufen wollt, müsst ihr erst einmal aus dem Hafengebiet und müßt euch dann recht hoch halten.
    Es soll aber auch ein kostenloser Bus im Hafengebiet fahren, dann spart man schon ein ganzes Stück ein.


    Die Fahrkarten erhaltet ihr am Schalter in der Bahnhofhalle. Holt euch eine Fahrkarte für Hin und zurück, die kostet immer noch 9 €.
    Wir sind um 9.00 Uhr mit dem Zug nach Rom gefahren.


    Die Station Sankt Piedro liegt vor dem Hauptbahnhof. Sie wird auch durchgerufen und im Zug hängt auch ein Plan welche Stationen als nächstes kommen, so das man sich dies auch gut merken kann.

    2003-cara Kanaren
    2005-blu Kanaren -blu Nordkap -cara w.MM
    2006-cara w.MM -cara Ostsee -cara TA Dubai
    2007-diva w.MM -cara ö.MM -vita Nordland
    2008-diva Kanaren -cara w.MM -aura Fjorde -aura NY-Dom.Rep.
    2009-aura TE -aura Nordland -cara Asien
    2010-vita Karibik - luna Nordamerika
    2011-cara Kap Horn -diva ö.MM -AROSA viva Rhein
    2012-sol Nordland
    2013-cara Westeuropa
    2013-sol Nordeuropa
    2015-diva Orient
    2015-vita Adria - vita Karibik
    2016-disney Magic casteway- vita Karibik -Bella Adria - vita Florida
    2017-bella Asien - stella Spanien, Portugal - NCL Kuba

  • Reisetipp Rom


    Waren am 19.06.06 in Civitavecchia. Wie schon von einigen anderen erwähnt, bestätige ich hier nochmal die Infos.


    Mit dem Taxi(stehen direkt vor der Aida) zu Bahnhof von Civitaveccha fahren, dauert ca. 5 min., kostet 15 Euro, wir waren zu viert in Taxi. Dann zum Tiketschalter im Bahnhofsgebäude, ein freundliches bonjorno(oder so ähnlich) und dann Tickets für Hin und zurück nach rom kaufen, kostet 19,- Euro pro Person. Die verstehen englisch.........gaaaanz easy.


    Unser Zug ging um 9.07. Die Fahrt bis Roma-St. Pietro dauert ca. 50 min., dort macht es Sinn auszusteigen......ist in der Nähe des Petersdomes. Mann kann auch bis Rom Hauptbahnhof fahren, ist ein paar Stationen weiter. Bei uns wurde durchgesagt, welcher Bahnhof als nächtes kommt. Wirklich ganz easy.


    Aus dem Bahnhof St. Pietro raus, links den Berg runter und dann sieht man schon die Kuppel des Petersdom.......notfalls fragen......ca. 10.min bis Petersdom.


    Von hier aus könnt ihr euch die Stationen aussuchen, die ihr besichtigen wollt, vieles geht zu Fuß, ansonsten für die Lauffaulen eben Metro oder Taxi.


    Wir sind um ca. 15.30 Uhr wieder in St. pietro eingestiegen und wieder zurück zur Aida.


    Ganz easy........braucht also nicht die teureren Aida-Ausflüge buchen........und nicht verunsichern lassen von den Scouts........die erzählen den ganzen Tag irgendwas von Streiks.


    Gruß genaro

  • Autobooker Mietwagen suchen & buchen
  • clubschiff-profis.de