Beiträge von Mausgatt

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Ich fahre so lange bis ich die 4.000 Euro als BGH wieder raus habe, dann ist es nur egal wo der Kurs steht :meinung:

    … zudem gibt es immer noch eine satte Dividende. Bei dem Kurs von unter 40 Euro macht das allein schon prozentual was aus. Ich habe im Bereich 50 Euro gekauft und gehe jetzt auch nicht zu Grabe. Es hätte besser laufen können. Aber Dividende und Bordguthaben (in diesem Jahr 2 mal 200 Euro= macht auch bei 50 Euro eine gigantische Rendite aus. Bei dem Kurs denke ich über das Nachkaufen von 100 Stück nach (Gut das Bordguthaben gibbet nur einmal …)

    Da wir zeitlich mit der Cara ein wenig eingeschränkt sind (wir liegen von 13.00 Uhr bis 19.30 Uhr), haben wir uns neben die Städchen, nur den Naturpark Es Grau vorgenommen. Wir wollten erst mit dem Rad eine kleine Runde fahren, sind nun aber umgeschwängt.


    Ich denke, dass es kein Problem wird, hin zu kommen. Es gibt dort einen Linien-Bus oder wir nehmen bequem ein Taxi, die bestimmt im Hafen auf uns Kreuzfahrer warten. Für die 10 km sollte das auch nicht so teuer kommen.

    Jedoch. Wir kommen wir zurück? Oder warten auch im Besucherzentrum von Naturschurzutschpark die Taxen?

    Hat jemand Erfahrungen gemacht hierzu?

    Weiß jemand, ob in solchem Fall (also der Nichtanlauf von St. Petersburg) etwas an Bord geboten wird, um die Stimmung wieder etwas aufzuhellen?

    ... also das Nichtanlaufen von Petersburg wäre für mich absolut stimmungstötend. Ich wüsste nicht, was da helfen könnte.

    Das Blöde ist, man kann noch nicht mal auf einen Schuldigen drauflosdreschen. Wenn es wetterbedingt nicht geht, dann geht es nicht.

    Ich denke das wiederum eher nicht. Immer wieder habe ich schon Gäste getroffen, die erzählt haben, dass sie überwiegend auf dem Schiff bleiben, um die dortigen Annehmlichkeiten in vollen Zügen zu genießen. Diejenigen sind dann also wirklich nur zum Entspannen auf Seereise.

    Ja das stimmt. Keiner war nicht richtig. Ich habe tatsächlich auch solche getroffen. Selbst in der Karibik, was ich nicht vertehen kann. Da fliegt man 10 Stunden ...

    ...

    Jedoch vermisse ich wenigstens eine dritte Antwortmöglichkeit, so nach dem Motto "Ein gesunder Mix aus allem", denn das würde zum Beispiel bei mir zutreffen.


    ...

    Grundsätzlich gebe ich Dir Recht.

    jedoch so eine dritte Antwortmöglichkeit würde dazu führen, dass diese von fast allen angekreutz würde.

    Ich finde mal eine Umfrage, die ein wenig polarisiert und wo man mal einfach Schwarz oder weiß ankreuzen soll, ist auch mal super.

    Ich denke, dass hier keiner wirklich das eine zu 100% ist ...

    Für Sardinien haben wir uns nun für den Ausflug "Wildpferde und Wertkulturerbe" mit Dirk entschieden.


    Das hier


    Wir sind derzeit zu viert und es können maximal acht Personen mitfahren.

    Schaut doch einfach mal rein. Ich finde, dass das alles ganz toll aussieht und auch preislich passt das für das, was geboten wird. Gehe ich zumindest fest von aus. Ich war ja noch nicht mit Dirk unterwegs, aber alle Beurteilungen im Internet sind sehr positiv und auch so passt dort alles.

    Vielleicht hat ja noch jemand Lust. Wäre schön!

    Ich kann deine Gedanken nachvollziehen, muss aber gestehen, dass sich bei Umfragen schlecht alle Möglichkeiten implementieren lassen.

    ... sollte keine Kritik sein.

    Es ist mir klar, dass man eigentlich rund 37 Antwortmöglichkeiten anbieten müsste, um einigermaßen die unterschiedlichen Ansätze abzudecken.

    Ich wollte nur die Umfrage mit meinen individuellen Gedanken ergänzen.


    Denn so ganz passe ich ja gar nicht in das Schema.

    Auch die Reedereien denken bei den größeren Schiffen eher daran, dass das Schiff wichtiger ist, als das Ziel und so eher die Entspannungstyp angesprochen werden soll. Denke ich jedenfalls.


    Und nur für mich werden die Reedereien wohl kein größeres Schiff zu Destinationen schicken, die ansonsten selten angefahren werden weil sie zwar Tolles bieten aber eben nicht Mainstream.


    Also die Umfrage passt schon genau so wie sie ist. Für meine Fall wollte ich nur das ergänzen, was in einer solchen Umfrage nicht reinpasst.

    Ich hatte ein wenig gezögert beim Antworten, da die Einleitung eher auf die Schiffe, jedoch die Frage auf die Ziele und der Art des Reisens abzielt.

    Ich muss zugegeben, dass kleinere Schiffe eher zu dem "Abenteuergedanken" passen.

    Und es ist auch klar, dass die Großen wahrscheinlich eher die "Standard-Häfen" anfahren.

    Und genauso ist es richtig, dass es schwierig wird, individuelle "Abenteuerausflüge" zu gestalten, wenn über 6000 Personen gleich von einem Schiff plus die anderen Schiffe in einen Hafen einfallen.


    Dennoch schließe ich das "Abenteuer UND großes Schiff mit allen Annehmlichkeiten" nicht ganz aus.

    Ich bekomme z.B. bei zu vielen Seetagen einen Rappel. Auch wenn das Schiff tolle Sachen bietet.

    Wenn ich mir z.B. meine beiden Kanaren-Kreuzfahrten (nicht gerade exotisch :zwinker:) anschaue, habe ich dort meine Ausflüge schon recht abenteuerlich gestaltet. So weit möglich. Ebenso die Karibik (hier sogar noch etwas mehr).


    Meine Antwort ist, dass mir Abenteuer wichtiger ist, als Entspannung, da das für mich letztlich die meiste Entspannung bringt.

    Aber dies versuche ich auch bei großen Schiffen zu realisieren und auch bei 08/15 Destinationen.

    Auf dem Schiff selber mag ich allerdings das das große vielfältige Angebot der größeren Schiffe sehr.


    Aber es stimmt. Letztlich ist schwierig, beides (Abenteuer und die Annehmlichkeiten eines großen Schiffes) gleichzeitig zu bekommen und am Besten noch zu besonderen kleineren Destinationen.

    Muss man halt mehrmals fahren und die Schiffe wechseln.

    Mein (End-?) Stand der Planung:

    Bari:

    Unsere Flugzeiten so, dass wir schon mittags am Schiff sein können. Wir werden wohl uns „nur“ Bari anschauen. Zudem sind wir auch neugierig auf das Schiff, obwohl/gerade weil wir zum ersten Mal mit einem so kleinen Schiff aus der AIDA-Flotte fahren.

    Katakolon:

    1. Mausgatt läuft vor dem Frühstück zum Bahnhof und schaut, wann der Zug nach Olympia fährt.

    2. Je nach Zeit schauen wir uns vor der Zugfahrt das Dorf an oder fahren direkt mit dem Zug nach Olympia.

    3. Dort das entsprechende Programm mit Mittag in einer Taverne

    4. Zurück ins Dorf und einsteigen in die Bimmelbahn, die zum Weingut und zu einem Stand fährt.

    5. Je nach Zeit und Wetter auch am Weingut aussteigen oder nur Strand.

    6. Am Abend entweder durchs Dorf bummeln, oder aufs Schiff

    Athen

    Wir wollen Athen machen. Zu Fuß, mit öffentlichen Verkehrsmittel und ggf. auch mit dem Taxi. Am ersten Tag werden wir versuchen die Akropolis inkl. Sonnenuntergang zu machen. Abends Bummel durch die Stadt.

    Der nächste Tag dann die Hauptattraktionen, Wir haben uns noch nicht zu 100% festgelegt, was wir machen werden. Im Internet finden sich aber fertige Touren „Athen in 24 Stunden“ oder was auch immer. Planen werde ich das dann in Komoot, einer App fürs Wandern und Fahrradfahren. Ich hoffe, dass ich so die einznen Orte unserer Tour finden werde.

    Santorin:

    Direkt nach dem Tendern vom Anleger mit dem Boot zum Hafen Oia.

    Dann wandern 10,8 km / knapp 500 Meter rauf und knapp 300 km runter in die Hauptstadt. Meine Wanderapp sagt 3,5 Stunden. Wir planen 5 Stunden ein.

    Dort lecker Bier und Snack und die Stadt genießen.

    Runter zum Hafen laufen oder mit dem Aufzug.

    Tendern.

    Aida.

    Rhodos

    Mietwagen. Lindos mit Akropolis. Strand und einfach über die Insel rauschen.

    Kreta

    Mietwagen. Wir waren schon auf Kreta für eine Woche. Haben dort einige Ausgrabungsstätte angeschaut. Die waren toll. Knossos fehlt. Wir sind uns aber noch nicht sicher, ob wir das mitnehmen wollen (haben ja nur einen Tag). Ansonsten wollen wir durch den Nord-Osten von Kreta fahren. Dort waren wir nicht.

    Sizilien

    Hier haben wir eine 5-6 Stunden-Tour über GoEtna gebucht. Am spätenm Nachmittag dann noch durch die Stadt und abends aufs Schiff.


    Malta

    Hier werden wir wieder zu Fuß unterwegs sein, mit öffentlichen Verkehrsmittel und mit den Boot. Wir verlassen das Schiff und machen eine erste Tour zum Bootsanleger der Fähre. Nach einer Fährfahrt steigen wir in ein Boot für eine Hafenrundfahrt. Das Ganze dann zurück und am Nachmittag dann Stadtbummel. Wie immer werde ich allerdings alle Touren vorplanen, damit ich nicht von der (fehlenden) Zeit überrascht werde.

    Sardinien

    Wildpferdetour und mehr mit Dirk Kastner (unser Tourguide). Wenn noch Zeit ist, werden wir uns noch die Stadt anschauen, bevor wir wieder auf’s Schiff gehen.

    Menorca

    Wir haben wenig Zeit hier, da wir erst um 13.00 ankommen. Was uns noch fehlt wäre eine Radtour. Und genau das wollen wir machen. Wir haben auch schon einen Fahrradverleih gefunden. Ich denke mit dem Rad wird man sich schon einen ersten Eindruck der Insel machen können. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

    Mallorca

    Da wir (Stand heute) erst spät abfliegen, machen wir noch einen Bummel durch Palma.

    Eine "normale" Flusskreuzfahrt würde ich derzeit auch nicht machen wollen.

    Das wäre für mich auch "später" dran.

    Hat für mich schon den Ruf, dass man dort mit einem Alter von 70 Jahren den Altersdurchschnitt deutlich senken würde ...


    Die Überschrift heißt ja: "Flusskreuzfahrten werden immer beliebter".

    Das kann ich mir aber gut vorstellen. In Europa gibt es zahlreiche tolle Ziele, die Man per Fluss erreichen kann und wie bei der Hochseekreuzfahrt das "Mein Hotel fährt mit" stimmt.


    Und für mich kommt sogar eine Variante durchaus in Betracht. Die Kombi "Schiff und Fahrrad".

    Und vielleicht ist das auch Ursache der wachsenden Beliebtheit, dass man so andere Käuferschichten ansprechen kann.

    Hallo, nach einem Bericht soll die Nightflybar als solche auf der Prima nicht mehr bespielt werden und andes genutzt werden. Weis jemand schon was neues dazu? Danke für Infos

    Ab Seite 241 in diesem Thread wurde das schon mal besprochen.

    Da gibt es ein paar Infos.

    Was nun stattdessen gemacht wird (Umstellung müsste ja schon (oder bald) gewesen sein, wird bestimmt bald jemand hier berichten. Hoffentlich.

    (Ich erst im Januar, falls Orient zustande kommt)

    Wir benötigen zwar keine Rollikabine und kann daher nicht voll aus eigener Erfahrung sprechen, aber vielleicht hilft es doch ein wenig:


    1. Wir hatten normal Vario Innen-Kabine gebucht (Kanarentour mit der Blu) und zwei Rolli-Innenkabinen (wir waren zu viert) bekommen. Ich bin mir zwar nicht 100% sicher, aber ich meine, dass man dort auch ein drittes Bett ausklappbar hatte) Also muss es nicht immer so sein, dass alle Rollikabinen schnell ausgebucht sind. Ich weiß natürlich nicht, ob das verallgemeinert werden kann.

    2. Solltet Ihr lieber Balkonkabine buchen könnt Ihr das so machen: Wenn man das Risiko nicht eingehen will und eine bestimmte Route haben will, kann man ja immer Premium Innenkabine buchen und dann auf Vario Balkon umschwenken. Wird es billiger (kann durchaus passieren) muss man die 150 Euro Umbuchung zahlen. Wird es teurer, dann zahlt man nichts, hat aber den günstigen Balkon-Tarif. Gibt es kein Angebot, muss man sich halt mit Innenkabine zufrieden geben.

    3. Wenn man etwas "zocken" will, würde ich wie hier schon gesagt ebenfalls, das erste Vario-Angebot nehmen. Das kommt meist 6 Monate vor Reisebeginn. Das ist meist schon ganz o.k.


    Ansonsten würde ich das Ganze immer über ein Reisebüro angehen. Die können bestimmt auch schauen, wie viele passende Kabinen noch frei sind und anrufen, falls es knapp wird. Das Reisebüro des Forenbetreibers bietet sich hier an.

    Für Sardinien haben wir Secrets of Sardinia uns ausgesucht.

    Da wir erst zwei sind, bräuchten wir für die größeren Ausflüge noch weitere Interessenten,


    Schaut mal hier:


    https://www.secretsofsardinia.com/deutsch/ausflüge-cagliari.html


    Die Bewertungen sind sehr gut.

    Zur Zeit tendieren wir zum Ausflug "Berge Täler Küsten".

    Hat jemand Lust?


    Wir sind nun mit der Planung fast durch. Was noch fehlt ist Menorca.

    Wenn ich alles habe, poste ich hier mal meine Planung.

    Vielleicht hilft es als Anregung.


    Wir haben auch zwei mal einen Mietwagen gewählt.

    Für Katakolon haben wir uns dagegen entscheiden, da die Zugfahrt nach Olympia uns gut gefällt und wir ggf. auch noch die "Bimmelbahn" im Hafen mit Strand und Weingut machen werden

    Ein Neubau kleinerer Schiffe ergeben Sinn wenn:


    1. Andersartige (ich nenne das bewusst nicht mehr) Leistung speziell für den Personenkreis "Selektion-Typ" (um ihn mal so zu benennen).
    2. Diese Leistung muss dann auch geliefert und nicht nur versprochen werden.
    3. Der Kunde muss bereit sein, mehr für diese "andersartige" Leistung zu bezahlen, da erstens diese Leistung aufwändiger und damit teurerer ist und zudem wie hier schon erklärt, ein halb so großes Schiff nicht halb so teuer ist sowohl vom Invest, als auch vom Betrieb.


    Und nun muss man sich fragen, ob AIDA sich in diesem Markt sieht, der solche Bedingungen verlangt.


    Ich persönlich halte es für gar nicht so ausgeschlossen, dass AIDA auch in Zukunft "gebrauchte" Schiffe umbaut und unter Selektion vermarktet.

    Nur ich kann mir nicht vorstellen, dass dies kurzfristig passiert.

    ... ich stimme Dir auch zu (auch wenn OffTopic). Es gibt allerdings einige Kneipen in Spanien (so habe ich das zumindest erlebt), bei denen man zu einem Bier, das man bezahlen muss kostenlos eine kleine Tappa bekommt.

    Um auf diesen Weg satt zu werden, müsste man dann allerdings seine Leber ein wenig belasten :trrink1:

    So schnell wird aus einer einfachen sehr konkreten Frage der allgemeine Vergleich AIDA - MS.

    Und dass der Vergleich -sagen wir es mal schwierig- ist, merkt man allein an den unterschiedlichen und sehr gegensätzlichen Bewertungen innerhalb einer Reederei. Wie jetzt wieder bei der Perla.

    Was erst, wenn man versucht (komplett?) andere Ansätze zu vergleichen?


    Das was andere (aus deren Sicht absolut zu Recht) an deutlich besseren Service empfinden, empfinden andere (aus deren Sicht absolut zu Recht) als spießig und als stimmungstötend.

    du kannst warten, bis die ihre übrigen Wienflüge verkauft haben, dann geht die Buchung sicher auch wieder ohne Flug.

    Ich weiß, das ist super lästig, wir fliegen auch immer in Eigenregie.

    Das kann klappen.

    Kann aber auch daneben gehen.

    Meine Karibik-Mexiko-Reise wurde ab einen bestimmten Zeitraum nicht mehr ohne Flug angeboten.


    Das mit dem "nur mit Flug buchbar" ist derzeit tatsächlich die einzige Sache, die mich mal zur Konkurrenz bewegen könnte.

    Zur Zeit (gestern) sind/waren z.B. alle Karibikreisen nur mit Flug buchbar.


    Ich will aber An- und Abreise inkl. zusätzlichen Übernachtungen selbst organisieren.

    Ich weiß, in einem Forum soll diskutiert werden.

    Aber:

    Es wurde eine Frage gestellt.

    Man hat hier unterschiedlich geantwortet.

    Der Threadersteller hat sich bedankt und auch mit Hilfe der Beiträge entschieden.

    Ich weiß nicht so ganz, was das Nachfragen soll?


    Und ich finde nicht, dass man nur dann sagen kann "gute Entscheidung", wenn man beide Reedereien kennt.