Beiträge von Mausgatt

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Hallo Zusammen,

    ich habe vor einiger Zeit mal gelesen dass die nightfly Bar geschlossen werden soll. Weiß jemand ob das passiert ist und, wenn ja was da jetzt drin ist?

    das war hiet schon mal Thema. Das ursprüngliche Konzept wurde verändert. Man kann da nun so ohne Buchen hin. AB 22.00 Uhr gibt es dann Unterhaltung. Gefällt mir sehr gut.

    Also ich bin zweimal mit denen gefahren und musste jeweils das Essen extra bezahlen. Frühstück waren 13 EUR p.P. und das Abendbuffet 31EUR. Kann sein, dass es einen Tarif gibt, bei dem das Essen inkludiert ist, aber beim einfachen Tarif ist es nicht mit drin, ebenso wie bei der Colorline, welche man ja auch ohne Essen buchen kann. Ich denke mir immer, für 31 EUR kann ich gar nicht so viel futtern und hole mir irgendeine Kleinigkeit an Bord. Es sind halt skandinavische Preisverhältnisse, aber die kennt ihr ja dann auch schon von der Colorline.

    Auch bei uns ist das schon einige Jahre her, jedoch haben wir uns auf die skandinavischen Preise eingelassen und das Buffet gebucht. Und soweit ich mich erinnere war es auch sehr gut (Klar ist ColorLine eine andere Liga, aber von der Qualität fand ich das nicht minder gut; kann aber sein, dass das auch "Vergangenheitsverklärung ist).

    Wir hatten allerdings eine oder zwei Nächte in Göteborg und es war so ein toller Kurzurlaub (vor unserer Zeit als Kreuzfahrer)

    Klar, die Köche machen die ganzen Zeit Kunststücke und Scherze. Man muss Dinge mit dem Mund auffangen und so.

    Kunststücke und Scherze gefallen wir gut.

    Wenn ich Dinge mit dem Mund auffangen muss, weniger.

    Aber erstes überwiegt.


    Ich überlege mir nur gerade, was ich alles buchen will.

    Time Maschine / Teppanyaki-Dinner / Rossini mal anders / Frensh Kiss / Casa Nova / Anreisepaket inkl. Steakhaus / gibt es die Küchenparty? …


    Wie geht das in eine Woche rein?


    Aber ich denke, dass das genau ein Prinzip ist: Für eine Woche zu viel anbieten, damit man ggf. sofort noch mal buchen will.

    Leider ist AIDA nicht "Wünsch Dir was" ;-)

    Es geht wie überall in der Welt nur um Zahlen, Zahlen, Zahlen.

    Die Zahlen müssen stimmen und sonst nichts.

    Klar das stimmt.

    Nur genau so funktioniert unsere Wirtschaft nun mal.

    Was soll ein Unternehmen sonst machen, als Geld verdienen zu wollen.

    Und das finde ich nicht schlimm.


    Ich persönlich könnte mir auch eine Wirtschaft vorstellen ,die anders funktioniert.

    Es gibt so Vorstellungen von einer "Gemeinwohlwirtschaft". Diese könnte auch funktionieren.

    ich habe aber nicht die geringste Ahnung, wie man die Wirtschaft umstellen könnte, ohne das das ganze System schaden würde.

    Also bleibt bei der (sozialen) Marktwirtschaft.


    Natürlich kann dann das "Geld-verdienen-wollen" des Unternehmens zu einem WinWin Geschäft werden, weil die ja nur dann Geld verdienen, wenn die das anbieten, was möglichst viel gebucht wird. Und genau hier liegt die Kunst eines Unternehmens. Zukunftsvorhersage: Wie bekomme ich so viele Schiffe voll. Setze ich auf Mainstream? Auf Nische? Auf Exotik? Wer bucht bei mir? Welches Klientel? Welche Preise? Wollen die Menschen vielleicht doch wieder die Türkei buchen Was ist ´mit den afrikanischen Mittelmeerhäfen? Orinet? Kann ich mir auch zwei, drei oder mehr Sparten leiten (z.B. Mainstream, Nische und Gehoben) und was weiß ich für Fragen.


    Und da finde ich die Auswahl der Routen (jetzt bin ich wieder beim Thema) für 21/22 durchaus für konsequent auf das Unternehmen "Aida" ausgerichtet.

    Ich bevorzuge die MS-flotte und bin auch schon Kanaren gefahren. Für mich steht fest, ein mal Kanaren reicht, es reizt mich absolut nicht...

    Genau aus dem Grund, kann eine Kreuzfahrtgesellschaft es niemanden Recht machen.

    Dich reizen die Kanaren nicht, ich finde für den Winter als "Entspannungsreise" die Kanaren geradezu genial.

    Gerade für Menschen, die alles individuell planen wollen.

    Was mal allein auf der "Rentner-Insel" Gran Canaria unternehmen kann. Geile Natur, Kultur und vieles mehr und dann noch entspannt alles selbst organisieren. Super.

    Die anderen Inseln bieten Abwechselung, die man sonst kaum in anderen Regionen der Welt findet.

    Aber wie gesagt, das sind alles meine persönliche Vorlieben.


    Ich hätte es lieber, wenn im Winter durchaus AIDA mit mehr Schiffen dort fahren würde. z.B. eine Selektion-Reise, aber auch mit den "kleinen" Kanaren-Inseln.

    Aber Aida hat ja genau eine ähnliche Reise aus dem Programm genommen; daher gehe ich davon aus, dass mein Wunsch nicht so häufig ist, dass man damit ein weiteres Kanaren-Schiff füllen kann.


    Vielleicht setzt aber auch AIDA einige Gebiete für eine Zeit lang aus, um einen Gewissen "Stau" aufzubauen, dass bei Wiederaufnahme in das Programm z.B. 2025 diese Reise wieder stärker gebucht wird. Sind aber alles reine Spekulationen.

    Jedem seine Meinung, aber ich kann das so nicht nachvollziehen.

    Warum schickt(e) denn AIDA zusätzlich zur diva und luna noch die perla in die Karibik. Den Riesenpott (4.350 Gäste) muss man ja auch erst mal voll bekommen. Also muss doch Interesse da sein.


    Und, wenn man da schon mit 3 Schiffen im gleichen Gebiet rumfährt könnte man doch eines schon weiter Richtung Südamerika schicken, evtl. durch den Panamakanal. Oder z.B. Kuba usw. ins Programm aufnehmen.

    Gut das sind die Winterreisen.

    Da ist ohne große Anfahrt ein Problem.

    Aber waren das nicht immer schon drei Schiffe. Einmal der "Klassiker", dann "Karibik-Mexiko" dann "Karibik-Mittelamerika"?

    Ist aber auch egal ...


    Aber wie auch immer. Hier gebe ich Dir Recht. Man könnte durchaus auch in der Karibik, so wie ich es für die Nordtouren beschrieben habe ,noch mehr variieren. (Das sage ich jetzt mal ungeprüft; ich weiß nicht, was da AIDA wirklich anbietet)*   Dann könnte man besser die "Karibik geht immer"-Menschen noch besser bedienen. Aber ich denke nicht, dass es gleich Südamerika werden würde. Das wäre dann wieder eine Nische. Aber andere Häfen. Man könnte z.B. eine Tour anbieten, die auf Wochenbasis (6-9 Tage) immer wieder verschiedene Touren anbietet mit möglichst wenig Überschneidungen zu den Vor- und Nachtouren. z.B. 4 verschiedene Touren z.B. von der DomRep aus. Die man dann beliebig kombinieren könnte. Sollte vielleicht möglich sein …


    * Ich habe jetzt schon mal geschaut. Die Karibik-Touren sind schon etwas einfallslos. Wenn es so bleibt, hieße es: Nur noch einmal Karibik mit AIDA. Aber nach meiner eigenen Logik, muss ich das in Kauf nehmen. Winter (eigentlich meine Kreuzfahrt-Zeit) ist bei AIDA für mich eh komplizierter, da hier bei dem Katalog die Ziele schneller ausgehen würden. Aber bei einer Winter-Kreuzfahrt pro Jahr, dürfte das noch ein paar Jahre dauern


    Ich für meinen Teil habe die Tour schon gemacht, die die Perla jetzt bedient, dann Karibik-Mexiko. Jetzt würde ich nur noch die Kombi mit Mittelamerika reizen. Dann wäre für mich die Karibik zu ende, denn 10 Stunden Flug mache ich nicht für eine Zweitreise zu Zielen, die ich schon kenne. Anders wäre es, wenn ich hier von z.B. 10 Häfen auf einer ähnlichen Tour mindestens 5 neu hätte ...

    Genau, warum nicht? Wer 30+ Fahrten hat, der ist als absoluter Aida Fan einzustufen und um dem auch mal was anderes zu bieten, wäre auch exotischeres als die aufgeführten x Häfen in der Nordsee sinnvoll. Ich frage mich immer und immer wieder, warum andere Reedereien in Südamerika anzutreffen sind, was Aida nicht mehr anfährt, weil es vor vielen Jahren zu Schwierigkeiten kam. Wieso können MSC, Costa, Phoenix und die Amerikaner diese Schwierigkeiten umgehen und nur Aida (und vielleicht TC) nicht?


    Wenn wirklich keine Cruiseline in diesem Geschäft wäre, das könnte ich nachvollziehen, aber so? Operative Gründe? :sironie:

    Ich behaupte nicht, dass man mit anderen "exotischen" Zielen kein Geld verdienen kann.

    Ich könnte mir auch tolle andere Ziele vorstellen, die AIDA nicht anbietet.

    Aber als Unternehmen muss ich mir überlegen, was ich anbieten will.

    Muss ich in einem Nieschenfeld mit anbieten, dass ggf. schon besetzt ist?

    Auch wenn ich dann vielleicht den einen oder anderen an einen Mitanbieter verliere.

    Wenn ich gleichzeitig einen Erstfahrer mehr bedienen kann, der noch 30- Reisen vor sich hat, wüsste ich wofür ich mich entscheiden würde.

    Und da fällt halt die Entscheidung so aus, wie sie ist.

    Ich kann das gut nachvollziehen und auch damit gut urlaubstechnsich leben.

    Warum nicht?

    Bei der Menge von Schiffen sollte es doch möglich sein, zumindest zwei Schiffe aus dem Mainstream heraus zu nehmen und mit diesen exotischeres anzubieten - für alle und auch für diejenigen mit 30+ Fahrten

    Da ich ja genau denke, dass die 30+, die gleichzeitig sehr ambitionierte Ziele wollen und ggf. auch noch besonderen Service hier nicht zwingend die wichtigste Zielgruppe von AIDA sind. Es gibt ja auch 30+ Kunden, die gerne mal Vertrautes machen in einer neuen Variante. Die wiederum sind Zielgruppe. Oder Menschen, die dann das Exotische mit einem Mitanbieter machen und dann für eine "Erhohlungsreise im vertrauten Umfeld" mal eine Nordtour zusätzlich mit AIDA machen, mit 50% Häfen, die man doch nicht nicht gemacht hat. Und zu einem Preis, der sich als Zweiturlaub anbietet.


    Für die erste Gruppe (die mal was "Besonderes" will und bereit ist, für das "Besondere" auch "Besonders" zu zahlen) gibt es ja Alternativen. Und das weiß AIDA auch. Ich als Unternehmen würde mich schon fragen, ob ich das dann bedienen muss. Denn es gibt ja viele Mausgatts, denen das Produkt AIDA gefällt und durchaus dreimal eine Nordtour machen wollen und dann noch die, die alle 5 Jahre mal auf Kreuzfahrt gehen und die, die zum ersten Mal und ...


    Es könnte ja ganz vielleicht sein, dass -wenn dann erst mal die zwei weiteren Schiffe fahren), dass dann versucht wird, ein wenig exotischer zu variieren; aber ich denke nicht, dass AIDA auf "echte" Nischen setzen wird, die im ungünstigen Fall schon von jemand anderes besetzt ist.


    Was ich mir vorstellen kann, noch kleinere/unbekanntere Häfen im Mittelmeerraum. Z.B. "Griechische Inseln, die keine Sau kennt" (Gut einen anderen Namen sollte man sich schon ausdenken), fände ich spannend. Aber ich denke, dass dann hier wieder viele unzufrieden sagen "Gähn. Schon wieder Mittelmeer.

    Also ich weiß nicht, was Ihr erwartet habt.

    Ich lese hier "keine Auswahl / immer das selbe"...


    Ich möchten meinen Eindruck vom Katalog mal so beschreiben.

    AIDA will für sein Hauptklientel das anbieten, was gewünscht wird zu den Preisen, die bezahlt werden können, um dann aber auch möglichst viel Gewinn zu erzielen.

    Ich denke schon, dass die Nachfrage nach Kreuzfahrten ohne viel Anreise recht hoch ist. Nicht MEGA-Urlaube.

    Da bieten sich z.B. die Nordtouren an.

    Da bietet dann AIDA verschiedene Touren an in unterschiedlicher Dauer mit unterschiedlichen Schiffen und folgenden Häfen

    (Das sind nur die reinen Nordtouren-Häfen ohne Ostsee, Island, GB, Kanal …)


    Bergen

    Molde

    Nordfjordeid

    Stavanger

    Hellesylt Geiranger

    Ålesund

    Vik

    Eidfjord

    Kopenhagen

    Åndalsnes Molde

    Trondheim

    Haugesund

    Kristiansand

    Olden

    Flåm

    Oslo

    Århus

    Nordkap / Honningsvåg

    Lofoten Leknes

    Bodø

    Åndalsnes

    Århus

    Vesterålen Sortland

    Trondheimfjord-Passage

    Sognefjord-Passage

    Narvik

    Tromsø

    Alta


    Ich denke schon, dass AIDA Nachfrage-orientiert arbeitet.

    Und ich finde nich, dass man sagen kann, immer nur die selben Häfen

    Und ich als Anfänger (Erst 6 Reisen) könnte mir allein mindestens 3-4 Reisen aus diesem Nord-Bereich vorstellen, die mir Freude bereiten würden.

    Und klar, wer das 30ste Mal fährt, möchte vielleicht auch mal was exotischere haben.

    Aber ich denke nicht, dass das AIDA so bedienen mag und kann und wird.

    Warum auch?

    Ich denke, das Ganze würde am Preis scheitern. Ein neues (kleines) Schiff mit einer ebenso kostenintensiven Route würde die Reisen dementsprechend teuer machen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses doch etwas exklusivere Segment innerhalb der Carnival-Marken bei Aida richtig angesiedelt wäre. Man ist glaub ich grundsätzlich eher auf das Massengeschäft aus.

    Grundsätzlich gebe ich Dir Recht, jedoch mag ich das wertende Wort "Massengeschäft" nicht so ganz. Ich empfinde das als abwertend.


    Z.B. ist für mich meine viel geliebte Kanaren-Kreuzfahrt (ich weiß andere lachen nun) wirklich genial und auch nicht zwingend "Massengeschäft". Ich mache das höchst individuell und habe wunderbare tolle Ausflüge, am Massengeschäft vorbei. Und das bei höchst abwechslungsreichen Inseln. Ist aber - ich nenne es Mal "Mainstream". AÍDA ist kein Nischenprodukt, sondern "Mainstream" (gut, Du kannst es gerne weiter Massenprodukt nennen). Ich denke auch, dass es zu wenig (ich sage extra zu wenig, denn in diesem Forum gibt es ja schon einige) Menschen gibt, die AIDA buchen und gleichzeitig bereit wären, deutlich mehr auszugeben für anderen Service und exotischen und außergewöhnlichen reisen. Diese Nische haben andere für sich belegt. Ich denke, dass man dann eher die anderen (mit entsprechendem Aufschlag) buchen sollte, wenn man so eine Kreuzfahrt haben will.

    Hallo in die Runde,


    ich plane gerade unsere Ostsee-Tour mit der MAR.

    In Petersburg haben wir ja zwei Tage. Wir waren noch nicht in Petersburg. Wir sind 6 plus 1 Kind.


    Ich gehe davon aus, dass wir den ersten Tag mit einen der hier schon sehr empfohlenen Anbietern machen werden.

    Für den zweiten Tag sind wir uns nicht wirklich sicher. Es würde ein zweiter Tag auch mit diesen Anbietern möglich sein, ist aber auch preislich eine Hausnummer (diesmal kommen unserer (erwachsenen) Kinder mit, so dass wir immer Preis mal 4 rechnen müssen).


    Ich habe schon quer gelesen hier und bin mir nun daher um so unsicherer, ob wir den zweiten Tag nicht ganz individuell machen sollten (Mit E-Visum und Petersburg alleine erkunden). Die einen sagen, sollte kein Problem sein, die andern sagen, man wird nicht reingelassen, wenn man auch nur den aller kleinsten Fehler im E-Visum macht. Hat jemand Petersburg ganz alleine erkundet? Bietet sich das überhaupt an? Oder sollte ich auf jeden Fall zwei Tage bei den hier empfohlenen Anbietern machen?


    DANKE!

    Ich kann nicht für die Vielfahrer sprechen, denen die von AIDA gewählten Routen einfallslos oder langweilig vorkommt. Wenn ich vielleicht mal irgendwann alles durch habe, denke ich vielleicht auch so. Aber sollte das mal eintreffen: Wie viele Kreuzfahrtgesellschaften gibt es?


    Aber ich halte die Routenauswahl von AIDA für konsequent.

    Im Sommer starten viele Routen von Deutschland aus.

    Weite Flüge im Sommer sind vielleicht etwas aus der Mode.

    Das für viele, bequem, auch für Menschen, die einen Zweit- oder Dritt-Urlaub machen.

    Und ich finde, dass man auch versucht hat sehr unterschiedliche Kombinationen und etwas ungewöhnlichere (so weit man das in Europa sagen kann) Häfen anläuft.

    Klar: Es fehlt die Exotik, aber ich weiß nicht, ob Exotik derzeit so sehr gefragt ist.

    Es sollen halt (auch) Menschen angesprochen werden, die es sehr bequem haben wollen.


    Und ich finde auch, dass man bemüht ist (in dem möglichen Rahmen) zu variieren.

    Und die Idee mit der 43 Tage Karibik-Reise ist auch gut.


    Und dass die Kanaren mit zwei Schiffen drin bleiben, ist doch logisch.

    Ich finde auch, dass die Kanaren "immer gehen" für die, die mal eine Woche "raus" wollen.

    Und wo kann man im Winter hin, wenn man nicht ewig fliegen aber in die Sonne will.

    Zudem ist das für mich die Einsteiger-Kreuzfahrt überhaupt.


    Das USA/Kanada fehlt finde ich schade, stünde für mich jedoch die nächsten 2-3 Jahre nicht auf der Liste.

    Kanada ja: aber dann mit dem Wohnmobil.

    Na das sind doch mal zwei coole Reisen :daumen:

    ...auch von den Kosten her. Man spart sich die Flüge. Selbst günstig gerechnet und selbst gebucht rund 1500 Euro für zwei. Man kann sich ohne Jetlag entspannt mit tollen Zwischenzielen auf die Karibik vorbereiten und am Ende nochmal entspannen. Klar, das hat viele Seetage, die sonst eigentlich nichts für mich sind... Aber in diesem Zusammenhang toll.


    Schade, dass wir noch keine Zeit für eine solche Reise haben. ..

    Mir auch. Aber es darf doch wohl noch gesagt werden, wenn etwas miserabel war.

    Ich leide doch nicht an permanenter Wirklichkeitsverzerrung mancher AIDA-Fans...

    Ich habe mich hier zurückgehalten und schon zweimal angesetzt und dann den Beitrag wieder gelöscht. Nun aber doch ...

    Ich war noch nicht auf der NOVA habe jedoch mit einigen (sehr nahen) Menschen gesprochen. Daher denke ich, dass MIR das Schiff gefallen wird. Ich freue mich drauf.

    Aber hier heißt es "Würdet Ihr NOCHMAL .." und da habe ich eigentlich nichts beizutragen.


    Ich kann mir zwar vorstellen, dass ich den Ausführungen von "ach-was-ach-was" widersprechen würde, wäre ich dabei gewesen, jedoch empfinde ich den Beitrag weder als genörgelt noch als unbegründet. Und gehört gewiss (wo den sonst) hinein.


    Es stimmt zwar, dass schon von Reisen berichtet wurde, auf denen man angeblich keine Platz gefunden hat, ich aber exakt auf der selben Reise war und immer einen Platz bekommen habe. Das ist dann aber auch keine permanente Wirklichkeitsverzerrung. Dennoch können ja durchaus andere die Wirklichkeit anders wahrnehmen als ich. Und ich pachte nicht, dass mein Empfinden die Wahrheit ist, erwarte aber auch von andern, dass diese Ihre Wahrnehmung nicht als einige Wahrheit darstellen.


    Also freue ich mich auch über solche "negativen" Berichte und kann sie gut stehen lassen, wenn sie - wie hier - begründet sind, auch wenn ich die Meinung nicht teile.

    Aber ich freue mich auch über die positiven Berichte, die ggf. anders empfunden habe.

    In Summe bilde ich mir meine Meinung und warte ab, ob die mit (meiner) Wirklichkeit übereinstimmt.

    Ich weiß nicht wie früher war.

    Nun ist es so:


    Wir hatten eine tolle (Namen habe ich mir nicht gemerkt) junge (aus meiner Sicht :zwinker:) Dame, die begleitet von einem nicht minder guten Pianisten durch das Programm geführt hat.. Sie hat gesungen, Anekdoten erzählt usw.) Das Programm war sehr bunt. Mal wurde ein Crew-Mitglied interviewt und hat aus dem Alltag erzählt, mal hat die Crew auch gesungen. Oder es war ein AIDA-Star dabei oder Akrobatik (soweit das auf der kleinen Bühne ging); kurz: sehr sehr bunt. Sehr gute Unterhaltung.


    Die Cocktails (50%) waren auch sehr gut. Bei den bisherigen Reisen hatte ich den Eindruck, dass bei den 2:1 Aktionen auch die Qualität teilweise 1:2 war.


    Es war immer voll, so dass die Zuschauer auch im Gang hinten an der Wand standen. Stimmung wirklich gut. Es war irgendwie "persönlicher". Logisch. Ist ja auch nicht groß. Und auch das machte den Charme aus.


    SDurch die 50% Aktion, war jedoch die Bedienung ziemlich "ausgelastet". Man kam aber immer sein 50% Cocktail (einige haben gleich zwei bestellt), musste aber die Bedienung aufmerksam machen, dass man etwas bestellen wollte. So konnten aber auch die (wenigen), die nichts bestellen wollten, einfach nur sitzen.


    Summa sumarum: Früher weiß ich nicht. Jetzt klasse!

    Wenn das Bordguthaben einmal "auf dem Konto" - sprich auf der Karte ist, kann man es ja von anderen Einzahlungen nicht mehr unterscheiden. Ich konnte mit dem Bordguthaben alles kaufen. Habe auch die Genießerkarte gekauft. Auch kaufen im Shop ist möglich und ...

    Lieber Chris,


    was oberlehlerhaft ist oder nicht, interessiert mich nicht.

    Aber auf den richtigen Hinweis von Alex bist Du nicht mal eingegangen.

    Es geht hier nun mal um Informationen, da es hier Menschen gibt, die ihre Zeit darin investieren z.B. über Hafenmeldungen uns darüber zu informieren, wie weitere Routen aussehen könnten.

    So ein Thread wird wertlos, wenn ich 23 Beiträge durchschauen muss, in denen diskutiert wird, welche Häfen toll sind und welche nicht und dass es doch besser wäre das und dass man doch schon immer dort hin ... Dafür ist dann ein anderer Thread da, wo man vor sich hin diskutieren kann. Auch dieser Thread ist toll. Ist aber ein anderer.


    Und es ist so was von schade um die Zeit (ich denke, die haben auch ansonsten keine Langeweile) der Leute, die hier wirklich Informationen rein schreiben. Mein Beitrag ist zugegeben auch keine Information, aber wie Du das "oberlehrerhafte" nicht magst, mag ich es nicht, wenn offensichtlich jemand einen Beitrag nicht richtig liest oder nicht richtig lesen will ...

    ... unabhängig von den negativen Berichten sollte zumindest die Reise am 22.9. noch fallen. Zumindest was Innen-Kabine angeht ...

    Und das Schöne ist, Du kannst warten, ob sich die Negativ-berichte hier mit der Zeit ein wenig relativieren.

    Denn ich gehöre hier eher zu denen, die eher alles von der Positiven Seite sehen und bin damit bisher immer sehr gut gefahren und habe tolle AIDA-Urlaube gehabt. Das ist auch der der PRIMA so gewesen, die mich zwar nicht begeistert hat, aber ich die vernichteten Beurteilungen nicht bestätigen könnte. Jedoch bei der MIRA habe ich da meine Zweifel (und wenn ich die habe, heißt das schon was :zwinker:). Für mich habe ich beschlossen, trotz der guten Routen dieses Schiff zu meiden. Vorerst.