Alles zu Seekrankheit

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Ich geh im August zum ersten Mal auf die AIDA, meine erste Schiffsreise überhaupt. Da mir auf so kleineren Ausflugsschiffen schon mal ein bisschen übel wurde bitte ich euch um Tipps gegen Seekrankheit. Ich hab im alten Forum irgendwas von Pflastern gelesen kann mich aber an nix genaues mehr erinnern. Könntet Ihr meine Erinnerung mal etwas auffrischen?


    Vielen Dank im voraus

  • Kleiner Tip: immer eine Kleinigkeit essen, egal ob es jetzt nur ein Brötchen oder ein Riegel ist, damit der Magen immer schön was zu tun hat :trommel:

    04:16.-30.1.,2.-9.7.,30.8.-3.9.,5.-27.11.,25.12.-1.1.
    05:4.-11.3.,20.-27.5.,8.-15.7.,26.9.-03.10.,28.10.-18.11.,16.-23.12.
    06:7.-21.1,28.4.-5.5.
    14:8.-25.3.,23.5.-6.6.,2.-6.7.,24.-30.8.,19.11.-3.12.
    15:10.-17.1.,15.2.-8.3.,16.-30.3.,13.-20.6.,10.-17.7.,12.-26.9.,3.-7.10., 4.-11.12., 30.12.-13.1.
    16:24.1.-7.2., 21.3.-9.4,23.-25.4.,25.5-1.6.,4.-11.6.,23.-30.7.,10.-14.10.,10-17.12..,28.12.-11.1.
    17:20.3.-3.4.,14.-27.4.,6.-10.5.,24.6.-1.7., 26.-29.10.,2-16.12.; 30.12.-6.1.
    18:24.2-21.3.,23.-31.3,9.-12.4.,12.-19.5.,27.5.-3.6.,22.6-6.7.;19.-26.8.;31.10.-4.11.;15.-19.11.; 21.-28.12.
    19:23.12-06.01.; 19.-29.1.; 30.4.-4.5.; 29.5.-2.6.; 8.-15.6.;5.-13-7.;4.-11.8;15.-17.8.; 30.11.-4.12.; 23.12.-6.1.
    20:2.-13.2.

  • Also zur Seekrankheit.


    Ich bin zwar gott sei dank nicht befallen, aber meine Mum hat sehr viel Zeit draussen an der frischen Luft verbracht und teilweise auch draussen geschlafen... hat super geholten und nach 2 nächsten draussen konnte sie auch drinnen schlafen!

  • Meiner Frau gings auf der ersten AIDA-Reise am Anfang auch nicht besonders.
    Wir hatten aus der Apotheke Tabletten, dass sogenannte Reisegold, mitbekommen.
    Nach einem Tag war alles vorbei. Aber wichtig ist immer etwas im Magen zu haben.


    Gruss Käfer Karl

  • Achja und am besten, wenn man Medizin nimmt... frühzeitig nehmen.
    Ne Freundi nvon mir hat letztes Jahr mal vorsichtshalber (war das erste Mal auf einem SChiff) eine am ersten Morgen genommen... und ihr ging es gut.


    Also nicht erst nehmen wenns schon zu spät ist!

  • clubschiff-profis.de
  • Ich schwöre immer noch auf Cinnarizin forte. Wirkt auf den Gleichgewichtssinn, mit dem ja die Seekrankheit beginnt. Aber auch hier gilt: lieber vorsichtshalber nehmen als zu lange warten.
    Das Mittel macht absolut nicht müde und verträgt sich bei mir zumindestens auch mit alkoholischen Getränken.

    Ach Ich Denke An ... 1 Jahr auf Aida

  • Hallo,


    also eigentlich dürftest du auf der Aida nicht so schnell seekrank werden, da du den Seegang nicht unbedingt zu spüren bekommst. Das Schiff ist doch einigermaßen groß.
    Falls du trotzdem vorbeugen willst, kann ich, ich glaub, von Novartis das Scopoderm-Pflaster empfehlen. Hilft garantiert und wird auch sehr viel auf der Aida benutzt. Ist halt ziemlich teuer.


    Grüßle

  • Hallo!


    Mir hat ein alter Seefahrer gesagt, man soll während der gesamten Fahrt Ingwertabletten nehmen. Ich werde sie mal sicherheitshalber einpacken. Manchmal hilft das ja auch schon! :titanic:

  • und: Einfach nicht dran denken, dass das Schiffchen ein wenig schaukelt!

  • Hallo,


    habe Gott sei Dank bis jetzt nichts damit zu tun. Das Pflaster hinter dem Ohr bekommt auch nicht jedem. Meine Frau hat es nicht vertragen. :grinser:


    Wenn es auf der Fahrt auch dich erwischen sollte, den Arzt aufsuchen, der könnte schon helfen. :titanic:


    Wenn gar nichts hilft, flachlegen, das hilft.


    Schöne Grüße
    Wolfgang

  • clubschiff-profis.de
  • ich dachte, wir sollen keine doppelten Beiträge schreiben...nochmal, den Beitrag gibt es schon unter Seegang Blu - ausführlichst alles gg Seekrankheit!


    Mein Beitrag:
    Wichtige Tips:
    1. Essen (ist wirklich so!!!) - Zwieback, leichte Kost, alles was stopft
    (hat doch mal jemand am Nebentisch seinen Kindern Kohlrouladen und Obst zu essen gegeben, das Kind sagte immer: mir ist so schlecht ich mag nicht; der Vater: DU isst jetzt, was auf den Tisch kommt....da hab ich mich zusammen mit anderen Passagieren voll aufgeregt, die armen Kinder - die waren schon halb grün! Hat sich rausgestellt, der Vater soll Arzt gewesen sein


    2. kein Obst, kein O-Saft, nix Fettiges und Saures


    3. alter Trick: auf den Bauch legen in Fahrtrichtung; Fernseher bei Innenkabine an oder frische Luft und immer in die Ferne schauen, dann klappst auch mit der Poolparty!

  • Zitat

    Original von Bonnie
    ich dachte, wir sollen keine doppelten Beiträge schreiben...nochmal, den Beitrag gibt es schon unter Seegang Blu - ausführlichst alles gg Seekrankheit!



    Seegang auf den Kanaren / Atlantik ist ein ähnliches aber doch anderes Thema als dieses hier :-)


    ROLF

  • Hallo,


    auf keinen Fall vorher schon nur daran denken und sich verrückt machen. Ist oftmals nur ne Kopfsache. Sollte man wirklich erste Anzeichen verspüren, dann sofort zum Doc und Tablette holen.


    Meiner Frau ging es auf der 1. Seereise genauso, nach einer Tablette war alles wie weg. Dann nahm sie manchmal eine vorsorglich und heute braucht sie überhaupt keine mehr.


    Gruß Ronny.


  • Hallo Ronny,


    bei uns war das gleich, wie sich doch die Frauen gleichen. :gruebel:
    Beim Fliegen war es nicht anders.


    Schöne Grüße
    Wolfgang

  • An Bord gibts bei Seegang (sonst auch) homöopahische Tabletten, allerdings sind die, so wie ich es bisher mitbekommen habe, nicht so gut. Besser waren da früher die "chemischen" Tabletten die es früher gab. (Gibts heute nur noch in der Apoteke, so um die 3 Euro glaub ich.)

    Einmal editiert, zuletzt von Knuffel ()

  • An Bord hat man uns die allgemeinüblichen Reisetabletten gegeben. Diese reichen im Normalfall wie bei uns völlig aus und sind kostenlos.


    Bei schwereren Fällen gibt es gegen Gebühr eine Spritze, welche auch wirken soll.


    Im alten Forum wurde auch das Medikament Zinnarycin forte (Tabletten gegen Seeübelkeit) empfohlen. Habe das in unserer Apotheke nicht bekommen und somit keine Erfahrungen.

  • Zitat

    Original von Ronny


    Im alten Forum wurde auch das Medikament Zinnarycin forte (Tabletten gegen Seeübelkeit) empfohlen. Habe das in unserer Apotheke nicht bekommen und somit keine Erfahrungen.


    Stimmt nicht ganz: Cinnarizin ist kein spezielles Mittel gegen Seekrankheit, es wirkt nur hervorragend. Es ist verschreibungspflichtig und die meisten Apotheker haben keine Ahnung, daß es auch gegen Seekrankheit hilft :matrose:
    Ich glaube, das wissen auch nur Hausärzte, die selbst :Boot1: fahren.

    Ach Ich Denke An ... 1 Jahr auf Aida

  • Zitat

    Original von graefinvampyra
    @ Knuffel...


    ...welche Tabletten meist du da?? :gruebel:


    Das sind die besten die ich kenne - die wurden auch früher auf den meisten Schiffen verteilt.


    Reise Tabletten ratiopharm


    UVP 3,70 €


    PZN 7372118
    Menge: 20 ST N1
    Wirkstoff: Dimenhydrinat.
    Ich hoffe mal das ist keine Schleichwerbung..

  • clubschiff-profis.de