Barcelona

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Hallo,


    hier ein Ausschnitt aus meinem Reisebericht:


    10. Tag – Barcelona, Spanien – leicht bewölkt, 19 Grad



    Erst hieß es, es wäre verboten, sich im Hafen von Barcelona zu Fuß zu bewegen und die AIDA hätte einen Shuttle-Bus bis zum World Trade Center eingerichtet. Also kauften sich viele (zwar widerwillig) das Ticket für € 8 p.P. für Hin- und Rückfahrt. Am Morgen kam dann die Durchsage, dass man nun doch durch den Hafen laufen kann, aber da war es für uns schon zu spät. Wir hatten die Tickets und fuhren keine 5 Minuten zum World Trade Center. Später erfuhren wir, dass es im Hafen auch einen anderen Shuttle-Bus für € 3,50 gab. Aber gut, ein schöner Tag in einer tollen Stadt lag vor uns… Wir erwarben Tickets für € 26,- p.P. für die roten Doppeldeckerbusse (Hop-on-hop-off) und konnten uns auf dem Oberdeck einen windigen Platz ergattern.


    Wir beschlossen, die beiden angebotenen Linien abzufahren und uns so erst einmal einen Überblick zu verschaffen. Nach einer 2stündigen Fahrt, vorbei am Olympiadorf, dem Castell de Montjuic, dem Stadion, dem Placa de Espania, der Casa Mila und dem Casa Batllo sowie dem Placa Catlunya und der Ramblas stiegen wir an der Kathedrale aus und besichtigten diese.


    Dort stiegen wir dann in die andere Linie ein und nun führte uns die Fahrt vorbei am Einkaufszentrum Moll dÉspanya, dem Stadtstrand, dem Yachthafen, dem olympischen Dorf und der Sagrada Familia. Am Park Güell stiegen wir dann aus und genossen die tolle Aussicht von oben über die Stadt, bis hin zum Hafen.


    Wir drehten eine Runde in dem tollen Park und machten uns dann wieder auf den Rückweg zur Bushaltestelle.


    Leider blieb keine Zeit mehr, die Ramblas entlangzuschlendern, da der Bus nun in der Rush Hour nur noch sehr langsam vorankam und der letzte Shuttle-Bus zurück zum Hafen bereits um 17:00 Uhr fuhr. Kurz vor 17:00 Uhr passierten wir dann die Kolumbusstatue und schon waren wir wieder am Ausgangspunkt, dem World Trade Center angekommen und erwischten den letzten Shuttlebus. Meiner Meinung nach ist die Methode mit den Doppeldeckerbussen die einfachste, um sich einen ersten Eindruck über die Stadt zu machen. Wir kannten Barcelona schon von einer früheren Reise, daher sind wir nur an wenigen Haltestellen ausgestiegen. Dennoch war es ein sehr schöner, erlebnisreicher Tag.


    Am Abend nahmen wir dann unser letztes Abendessen zusammen mit unseren neuen Bekanntschaften ein, die uns die Woche über auf allen Ausflügen begleitet hatten.

    2003/08 - AIDAaura - östliches Mittelmeer
    2012/04 - AIDAbella - Kanaren
    2012/12 - AIDAluna - Karibik
    2013/03 - AIDAblu - Rotes Meer
    2013/05 - AIDAblu - westliches Mittelmeer
    2013/11 - AIDAbella - westliche Karibik
    2014/10 - AIDAdiva - östliches Mittelmeer
    2015/01 - AIDAsol - Südostasien
    2015/12 - AIDAmar - Karibik
    2016/05 - AIDAsol - Kurzreise ab Hamburg
    2016/08 - AIDAstella - Mediterrane Highlights 6
    2016/12 - AIDAaura - Orient & Indien
    2017/06 - AIDAblu - Adria
    2017/12 - AIDAaura - Mauritius, Seychellen & Madagaskar

    2019/08 - AIDAprima - Ostsee

    2020/01 - AIDAdiva - Karibik

  • Wir sind wieder zurück von unserer Silvesterfahrt. Am 2.1. lagen wir mit der Mar in Barcelona. Da wir schon letztes Jahr diese wunderbare Stadt kennengelernt haben, wollten wir gerne dieses Jahr ganz gezielt mit der Metro zur Sagrada Familia fahren, um uns Eintrittskarten für eine Innenbesichtigung zu kaufen. Gesagt - getan. An der Sagrada angekommen, war die Warteschlange lang, doch das hatten wir schon letztes Jahr nicht anders gesehen. Also stellten wir uns an und nach ca. 1 Std. Wartezeit hatten wir uns zur Kasse vorgekämpft, es war 11.50 Uhr. "Glücklich" wollten wir eine Eintrittskarte zu 19,- € pro Person kaufen, um endlich das Innere der Kirche besichtigen zu können. Nach einigem Hin und Her verstanden wir, dass wir erst um 16.45 Uhr in die Sagrada Familia könnten, da der Besucherandrang so stark sei. Na wunderbar - das war`s dann mit unserem Plan. Um 18 Uhr legt die Mar ab Richtung Mallorca! Total enttäuscht sind wir gegangen.


    Warum gibt es keinerlei Informationen seitens des Kassenpersonals in Form von z. B. Hinweisschildern, dass man nicht sofort nach Erwerb einer Eintrittskarte in die Kirche kommt?? Eine Stunde verschenkte Zeit!! Zeit dazu das Absperrband weiter nach hinten auszudehnen und noch ein Pläuschchen zu halten, war seitens des Personals während unserer Wartezeit genügend vorhanden.


    Als wir später wieder frustriert auf der Mar waren, haben wir von einem anderen Paar ähnliches über den Eintritt in den Park Güell gehört. Auch hier stand man in einer Warteschlange und an der Kasse bekam man die Info, dass man erst im Laufe des Nachmittags in den Park käme.


    Ich habe mich im Vorfeld hier durch über 50 Seiten gelesen, auch mehrmals den Tipp erfahren, im Internet Eintrittskarten zu bestellen, doch über die von uns gemachte Erfahrung mit dem verzögerten Eintritt habe ich nichts gelesen, oder kann mich nicht mehr daran erinnern.


    Dies also zur weiteren Information für alle, die sich auch in Zukunft voller Hoffnung eine Eintrittskarte vor Ort kaufen wollen. Man muss eben mit allem rechnen - auch mit der Gleichgültigkeit einer Institution, die auf Spendengelder/Eintrittsgelder angewiesen ist.


    Norbert

    :matrose: Kanaren Aida Luna Januar 2010

    :matrose: südl. Karibik Aida Vita Januar 2011
    :matrose: Transsuezkanal Aida Blu Oktober 2011
    :matrose: Transatlantik Aida Luna März 2013
    :matrose: westl./nördl. Mittelmeer Aida Mar Dezember 2013
    :matrose: westl./südl. Mittelmeer Aida Mar Dezember 2014
    :matrose: Transatlantik Aida Vita März 2017
    :matrose: Mittelmeer mit Kanaren TUI Mein Schiff 2 Januar 2018

    :abfahrt: Kanaren Aida Stella Dezember 2019

  • Hallo Norbert,
    das ist natürlich schade.
    Aber Gleichgültigkeit ?
    Es gibt eben pro Tag/Stunde nur ein bestimmtes Besucherlimit. Das sollte bekannt sein. Sollen sich die Einlasser darüber hinwegsetzen ?
    Die Nachfrage ist einfach zu hoch, um allen auf die Schnelle gerecht zu werden...
    Wir haben bei unserem Besuch (zum Glück vor dem Anstellen) Gäste mit gerade erworbenen Karten gesehen, die wunderten sich auch...
    Nächstes Mal wisst Ihr (noch genauer) bescheid. :zwinker:

    8eb7fbf914165b5c74ebfdd7674cf95f94726d8b



    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.

    (C. Bukowski 1920-94)

  • Wenn man über das Inet Eintrittskarten bestellt, kann man sich die Eintrittszeit im 15 Minuten Takt aussuchen, funktioniert völlig problemlos. Man resverviert mit der Maus auf der Internetseite die Zeit, wählt welches "Paket" man möchte bezahlt und druckt die PDF Datei aus. Eingang ist dann auf der Seite der Weihnachtsfasade, Wartezeit keine oder ein handvoll Besucher, die vor einem stehen. Also ehrlich, der Tipp wurde hier schon xMal gegeben, dass man dann absichtlich in die Warteschlange steht und sich wundert, dass man den ganzen Tag warten muss, verstehe ich nun auch nicht wirklich.


    AUf einer deutssprachigen Seite steht:


    Hinweise zum Besuch der Sagrada Familia



    Wir empfehlen, Tickets im Voraus zu buchen, da die
    Wartezeiten meist sehr lang sind. Für die Basilika sollten Sie ca. 1,5
    bis 2,5 Stunden einplanen.
    http://barcelona.de/de/barcelona-sagrada-familia
    Tickets: http://www.sagradafamilia.cat/sf-eng/?lang=0

  • Hallo zusammen!


    Wir waren mit der Silvester-Tour der AIDAmar am 02. Januar 2015 in Barcelona. Mein Tipp für den Weg in die Innenstadt und zu anderen touristischen Zielen:


    - Es gibt einen öffentlichen Bus (PortBus) der die einzelnen Terminals der "Moll Adosat" mit dem Beginn der "La Rambla" verbindet. Der Bus fährt bis zur Kolumbus-Säule. Die Kosten für die Hin- und Rückfahrt betragen zusammen 3,00 Euro, eine Einzelfahrt kostet 2,00 Euro. AIDA verlangt für den Shuttlebus 6,00 Euro/Person. Im Gegensatz zu den von AIDA eingesetzten Shuttlebussen sind die öffentlichen Busse Niederflurbusse und somit auch mit Rollstühlen zu befahren. Der PortBus fährt alle paar Minuten ab, auch wenn nur 2-3 Personen im Bus sitzen.


    - Die günstigste Variante sich in Barcelona ohne "die Hop-On,Hop-Off"-Busse (27 Euro) zu bewegen ist die sog. "T-10 Karte" für 9,95 Euro. Diese Karte berechtigt zu 10 Fahrten (diese können auch von mehreren Personen genutzt werden) innerhalb der Zone 1 (Barcelona inkl. Flughafen). Die T-10 Karte gibt es an Automaten (Geldscheine werden angenommen und Fahrkartenschaltern in den U-Bahn-Stationen). Im Bus kann die Karte nicht erworben werden. Direkt am Beginn der La Rambla befindet sich eine U-Bahn Station und Busse fahren auch überall hin - umsteigen ist möglich ohne nochmals neu zu bezahlen. Eine einfache Fahrt mit dem ÖPNV in der Zone 1 kostet 2,15 Euro.


    Viel Spaß in Barcelona!


    Andreas

    01.04.2013-05.04.2013 :papierschiff: AIDAstella
    27.12.2014-03.01.2015 :papierschiff: AIDAmar
    15.05.2016-19.05.2016 :papierschiff: AIDAluna
    24.12.2016-31.12.2016 :papierschiff: AIDAprima
    06.05.2017-10.05.2017 objekte61.gif AIDAprima
    20.05.2018-27.05.2018 :papierschiff: AIDAbella
    13.04.2019-20.04.2019 objekte61.gif AIDAnova Transreise
    12.10.2019-25.10.2019 objekte61.gif AIDAprima Transreise



    *** Sponsor für AIDA-Kreuzfahrt gesucht ***

  • Frisch zurück von der Mar, kann ich berichten, daß der blaue Port-Bus alle paar Minuten fährt, hin und zurück für 3 Euro, Haltestelle jeweils am Cruiseterminal ( einfach fragen ) und kurz vor der Kolumbusstatue.


    Die Casa Battlo von Gaudi ist wunderschön und wirklich sehenswert, die Besichtung war für uns ein Highlight in Barcelona.
    Ich hatte im Vorraus Tickets übers Internet gebucht, somit hatten wir keine Wartezeit.


    Sonntags hatten alle Läden geschlossen, außer dem Shoppingcenter Port Vell am Hafen.


    Grüße
    Gerda

  • Moin Moin,


    ich habe bei meinem letzten Landgang positive Erfahrungen gemacht, die ich Euch weitergeben möchte :


    Ich habe direkt vor dem Marina Hotel, dort wo auch die Hip Hop Busse abfahren, einen sehr netten Taxifahrer mit einem neuen T5 VW Bus kennengelernt. Er spricht perfekt englisch...das ist sehr selten in Spanien !! Er hat jahreelange Erfahrung aus der Hotelbranche und kennt sich bestens in BCN aus. Er hat uns, eine Gruppe mit 6 Leuten, gut 3 Stunden BCN gezeigt, und hat für die gesamte Tour 100 Euronen bekommen. Alleine das Ticket beim HIP HOP Bus kostet 27€ pro Person !! Der Taxifahrer ist super nett.....ich kann ihn nur empfehlen !!


    Seine Mail lautet szoritaxivan@gmail.com oder auch unter 0034 661912266 erreichbar. Sein Name ist Sergio !


    Schöne Grüße vom Jorgito




    :sverschoben: , bitte in bestehenden Themen posten, danke.

    Einmal editiert, zuletzt von Morris ()

  • Uns waren die Hopp on Hopp off Busse auch zu teuer. Wir haben uns vor der Reise rausgesucht was wir uns anschauen möchten und haben für größere Entfernungen die U-Bahn dazugenommen. Eine Fahrt kostet 2,15 Euro und es ist wirklich sehr einfach. In den paar Stunden wo das Schiff im Hafen liegt kann man eh nicht an allen Haltestellen vom Hopp on Bus aussteigen und so haben wir und gedacht, dass wir uns Zeit nehmen für die Klassiker wie La Rambla, Markthalle, Sagrada Familia und Park Guell und das dafür ohne Zeitdruck und Stress und haben nur ganz wenig Geld dafür gebraucht.
    Kann ich nur empfehlen. Am Hafenausgang gibt's Stadtpläne und da ist ein U-Bahn Plan mit drauf.


    Gruß
    Lisa

    2011 Aida Blu - Norwegen
    2014 Aida Sol - Metropolentour
    2015 Aida Mar - Westliches Mittelmeer
    2015 MSC Musica -Griechenland, Montenegro

  • Hallo, wir waren erst im letzten Jahr ein Paar Tage in Barcelona und haben so schon die Hauptattraktionen gesehen. Nun hatten wir überlegt das Kloster Montserrat zu besuchen. Lohnt sich das ? Wahrscheinlich würden wir dann die Aida Tour dahin buchen, denn nach den dem lesen im Netz erscheint es mir stressfreier. Viele Grüße

  • Taruko


    Sehr gute Idee, wir haben diese Tour über Aida erst vorletzte Woche über Aida gebucht und waren mehr als zufrieden. Bereits auf dem Weg zum Kloster hat man herrliche Ausblicke bis hin zu den Pyrenäen. Alles lief sehr entspannt ab und anschließend hatten wir noch Zeit für einen privaten Spaziergang über die Las Ramblas und einen Besuch der Markthalle. Wenn man Barcelona bereits kennt, eine gute Alternative.
    Man kann natürlich auch mit der Bahn ( einmal umsteigen) zum Kloster, wäre mir jetzt aber zu umständlich.


    Markus

  • clubschiff-profis.de
  • Wir waren Weihnachten 2014 mit der mar in Barcelona dort sind wir auf eigene Faust zu Fuß bzw. mit der U-Bahn/Metro unterwegs gewesen.


    Metro fahren ist dort wirklich kinderleicht und auch günstig.
    Ich habe vorher von zu Hause schon mal die Metro Karte aufs Handy gezogen, so hat man einen kompletten Plan mit allen Linien dabei :-)


    Wir sind erst mit dem AIDA Shuttle (kostenpflichtig) aus dem Hafen gefahren worden, hält in der Nähe der Columbus Säule, von dort aus sind wir dann zu Fuß über die Rambla und irgendwann in die Metro, dann zur Sagrada Familia gefahren.
    Diese haben wir dann nur von außen besichtigt, da die fast um die ganze Kathedrale ging. Daher würde ich vorher Tickets reservieren, wenn man rein möchte.
    Von dort aus sind wir dann mit der Metro zum Placa Espanya gefahren.
    Dort befindet sich eine alte Stierkampfarena (Arenas de Barcelona) dort kann man für 1€ pro Person hinauf fahren und hat einen schönen Blick über Barcelona. Es gibt dort auch viele Restaurants, so das man dort mit einem schönen Ausblick was Essen kann.
    Anschließend sind wir zu den Fontänen (leider sind diese im Winter nicht in Betrieb), dort befindet sich auch das National Museum.


    Weiter ging es wieder mit der Metro zum Fußballstadion Camp nou.
    Hierfür hatte ich vorab im Internet schon die Ticktes gekauft, somit blieb uns das anstehen an den Ticketschaltern erspart.


    Wieder zurück zum Hafen mit der Metro, dann noch einmal ein wenig über die Rambla und am Hafen gebummelt und wieder mit dem Shuttle zur AIDA zurück.


    Im Sommer sind wir noch einmal in Barca und da werden wir dann die HoHo-Busse ausprobieren, da wir dann noch zu Park Güell und ins Olympische Dorf wollen. Ebenso würden wir uns gerne noch einmal die Fontänen in Betrieb ansehen.
    Hierfür gibt es zwei Linien.
    Rot und blau, Pläne und Tickets gibt es am Hafen, unweit da wo der Aida Shuttle hält.


    Auch die Metro würden wir jederzeit wieder nutzen.

    2011:Aidaluna Karibik
    2012:Aidamar Rotes Meer
    2013:Aidaluna Nordamerika
    2014:Aidadiva Orient
    2014:Aidamar Mittelmeer
    2015:Aidastella Kanaren
    2015:MS2 Mittelmeer mit Ibiza

    2016:Aidamar Karibik&Mittelamerika

    2016:Aidadiva Nordamerika

  • Wir legen im Sommer in Barcelona an. Sind abends ab 19.00 Uhr dort. Würden gerne abends die Fontänen anschauen. Was kostet ein Taxi dorthin in etwa ? Wie lange sind die Wasserspiele bzw. Läuft die Show nur zu bestimmten Zeiten ? Oder lohnt es sich abends nicht mehr als am Tag.

    🛳 2013 - Aida Blu - Westliches Mittelmeer
    🛳 2014 - Aida Diva - östliches Mittelmeer
    🛳 2015 - Mein Schiff 2 - westliches Mittelmeer mit Ibiza
    🛳 2016 - Mein Schiff 4 - Südnorwegen mit Kopenhagen
    🛳 2017 - AIDA Prima - Metropolen
    🛳 2017- Mein Schiff 2 - Adria mit Kroatien
    🛳 2018- Disney Magic - WESTLICHES MITTELMEER

    🛳 2019- Carnival Liberty - Bahamas

    🛳 2019- Disney Fantasy - Karibik
    🛳 2020- Mein Schiff 3 - Island/Schottland :abfahrt:






  • Hier findest du die Zeiten:
    http://barcelona.de/de/barcelo…magica-springbrunnen.html


    Lohnt sich auf jeden Fall!
    Kannst du auch gut verbinden mit der im letzten Beitrag empfohlenen Stierkampfarena mit Shops und Restaurants, die ist etwa 5 min zu Fuss entfernt.
    Ich mag die Gegend abends, Öffis gibts auch genug, du kannst das Taxi zB auch erst beim Kolumbus nehmen zum Heimfahren und vorher die Ubahn nutzen.

  • Hallo an Alle,


    ich brauch mal Eure Hilfe. Wir sind am 30.06.15 in Barcelona und möchten gerne


    zum Kloster Montserrat. Die Tour mit Aida dauert nur 3 Stunden und ist überhaupt


    nicht beschrieben. Da wir genügend Zeit haben, würden wir gerne auf eigene Faust


    mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Kann mir da jemand eine Info geben?


    Wäre toll.


    LG elke

    2008 Aura Karibik
    2009 Vita Karibik
    2010 Mein Schiff Karibik
    2011 Aura Südostasien
    2012 Aura Karibik
    2013 Luna Karibik
    2013 Blu westl.Mittelmeer
    2013 Cara Westeuropa
    2014 Stella Westeuropa
    2014 Luna Nordamerika
    2015 Bella Karibik 7
    2015 Blu Mittelmeer 3
    2015 Diva NY - La Romana
    2016 Mar Karibik 2
    2016 Mein Schiff 1 Norwegen+Spitzbergen
    2016 Diva NY - Montreal
    2017 Bella Thailand - China
    2017 Stella Spanien+Portugal
    2017 Diva NY-La Romana
    2018 Aura Mauritius,Seychellen,Madagaska

    2018 Cara Ostsee

    2018 Diva Karibik, Mittelamerika

    2019 Vita Vietnam

    2019 Aura Golf von Biscaya

    2019 Vita Kanada

    2019 Diva Karibik


  • Hallo Elke,
    es gibt hier eine gute Beschreibung im Web:
    http://www.barcelona-tourist-g…barcelona-montserrat.html
    Ich bin erst im Februar dieses Jahres individuell hingefahren, ist überhaupt kein Problem.
    Vor dem Eingang zum Bahnsteig an der Placa Espanya gibt es einen Ticketschalter, an dem man Kombitickets (Bahn und Cremallera) kaufen kann.
    Die Fahrt ist ein paar EUR teurer geworden als in obigem Link beschrieben - aber nicht dramatisch.
    Nach Ankunft mit der Bahn in Montserrat musst Du in die Cremallera (Zahnradbahn) umsteigen. Oben ist es sehr schön und Dui kannst auch noch mit der Standseilbahn weiter rauf fahren (im Kombiticket enthalten). Bei uns im Februar war es sehr kalt - aber strahlendblauer Himmel und noch nicht so viele Touristen.
    Falls Du spezielle Fragen hast, lass mich das wissen.
    Viele Grüsse,
    Stefan

  • Hallo Elke,


    versuch um 13 Uhr den Knabenchor in der Mittagsmesse dir anzuhören - absolut lohnenswert. Du musst aber rechtzeitig in die Kirche gehen.


    Zur schwarzen Madonna sind wir auch erst nach dieser Messe, da war die Schlange nicht mehr so lange.


    Gruß Karin

  • Wer auch einmal einen Ausflug in das Umland von Barcelona machen möchte, dem sei ein Besuch in dem etwa 40 km südlich gelegenen Städtchen Sant Sadurni d'Anoia empfohlen. Der Ort liegt inmitten von Weinbergen und ist nicht nur der Sitz der weltgrößten Sektkellerei Freixenet, sondern auch von Codorniu. Beide Kellereien bieten Führungen an.
    Der Ort ist gut zu erreichen.
    Etwa alle halbe Stunde fahren Nahverkehrszüge vom Placa de Catalunya nach Sant Sadurni d'Anoia. Weitere Infos hier.


    [Blockierte Grafik: http://u.jimdo.com/www400/o/s1292209eb3ff8f0c/img/ice78dbd0e90ccae2/1431807622/std/image.jpg]

  • Wir sind gerade gestern aus Barcelona zurück gekommen.
    Den Markt würde ich auf jeden Fall vormittags besuchen. Wir waren gegen 14 Uhr dort und es waren schon viele Stände geschlossen.
    Die Seitenstraßen der Rambla haben uns viel besser gefallen, da es dort viel interessantere Geschäfte gibt. Auf der Rambla direkt sind nur
    Restaurants und Souvenirläden.
    Für die Sagrada Familia hat uns eine gute Stunde gereicht. Wir haben dies in Verbindung mit der Hop on Hop off Tour gemacht. Hatten aber auch
    Karten vorbestellt.
    Die Metro Linien fahren immer alle 4 Minuten.
    Barcelona ist einfach super.
    LG

    SAMA 1008


    Aida Luna - Karibik - 01/2012
    MSC Poesia - Ostsee - 08/2012
    Aida Aura - SOA - 01/2014
    TUI Mein Schiff 1 - Nordkap - 08/2015
    Aida Mar - Karibik - 01/2016
    Aida Stella - WMM Spanien Frankreich - 09/2016
    NCL Sun - Südamerika - 02/2018

  • Also wir haben, allerdings schon 2007, dank Metro an dem einen Tag richtig viel 'geschafft'.
    Als erstes gleich morgens die Sagrada Familia (einschließlich Museum!), dann Torre Agbar,
    weiter zum Parque Güell mit Museu Casa Gaudí, zu Fuß über die Ramblas, zum Montjuic
    (mittels Standseilbahn hinauf) und zum Abschluss ins Bairro Alto. Anstrengend aber schön.

  • clubschiff-profis.de