Ich schreibe über folgende Destination St. Petersburg: Mit dem Ausflugsboot auf der Newa in den Sonnenuntergang – Ein russisches Märchen

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Ich schreibe über folgende Destination
    St. Petersburg: Mit dem Ausflugsboot auf der Newa in den Sonnenuntergang – Ein russisches Märchen
    Ich war dort als
    Alleinreisende/r
    Meine Kreuzfahrt-Erfahrung
    Erfahren (3-9 Cruises)
    Meine Anreise erfolgte per
    AIDA Cruises
    Ich war dort im
    Mai
    des Jahres
    2016
    Wie war Dein erster Eindruck der Destination?
    Im Sommer sind die Nächte „weiß“, im Frühling sind sie „golden“
    Was war Dein persönliches Highlight?
    Die Scherenschnitt-Kulisse der Prachtbauten – Immer „schärfer“ wird sie, je weiter die Sonne sinkt
    Das hat mir nicht gefallen!
    Andere Länder – andere Sitten. Deshalb: Muss man sich über russische Folklore lustig machen?!
    Was ich euch sonst noch dringend berichten will:
    Es ist ein Traum. Nein, eigentlich ist es viel mehr: ein Märchen. Ein russisches Märchen, welches gut der Feder von Tolstoi, Puschkin oder Dostojewski entsprungen sein könnte.

    Wenigstens einmal in meinem Leben St. Petersburg an einem sonnigen Abend von der Wasserseite aus erleben zu können, war bereits mein innigster Wunsch, als ich diese faszinierende Stadt im Sommer 2011 zum ersten Mal besuchte.

    Ein Wunsch, der sich ein paar Jahre später tatsächlich erfüllte. Auf einem der flachen Newa-Ausflugsboote erlebte ich einen fantastischen Frühlingsabend bei wolkenlosem Himmel, prickelndem Sekt, russischem Kaviar und obendrein noch einer folkloristischen Einlage mitten auf dem Wasser.

    Die sinkende Sonne tauchte auf ihrem Weg zum westlichen Horizont weltberühmte Bauwerke wie Winterpalast, Isaaks-Kathedrale, Admiralität und vor allem die Peter-und-Paul-Festung in sämtliche Nuancen von Goldtönen, bevor sie die letzte Ruhestätte vieler russischer Kaiser messerscharf als Scherenschnitt-Motiv in den Himmel projizierte.

    Ein Ausflug, der mich sprachlos machte und mich nachhaltig beeindruckte. Ich kann ihn jedem St. Petersburg-Besucher nur empfehlen und drücke die Daumen, dass der Wettergott dann genauso wohlgestimmt ist wie in meinem Fall.

    "Travelling - it leaves you speechless, then turns you into a storyteller" (Ibn Battuta)

  • el-capitano

    Hat das Thema freigeschaltet