MS VIOLA – als Gast oder ehrenamtlicher Helfer an Bord – Reisen auf ganz neuen Wegen

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Das Konzept ist sicher für einige Personen interessant. Für uns, mit einem Rolli-Kind, ist es kaum vorstellbar, dass das Bad jeweils von zwei Kabinen geteilt werden muss. Schade.

    Granger


    2017 AIDAprima Metropolentour:Boot1:
    2018 AIDAperla Metropolentour ♿️
    2018 AIDAprima Mittelmeer :Boot1:
    2019 AIDAprima Norwegen und Ostsee 2 :bye1:♿️

    2020 gebucht: AIDAbella Großbritannien-Irland ♿


  • Wir haben uns die MS Viola auch mal angesehen. Ich finde das Konzept grundsätzlich auch sehr gut, leider aber für uns als Paar ebenfalls nicht passend.

    Von den 34 barrierefreien Kabinen haben nur 3 ein eigenes Bad. Ansonsten teilen sich ja immer 2 Kabinen ein Bad. Das ist vielleicht für grössere Familien oder wenn man mit den Großeltern fährt interessant, für uns als Paar definitiv nicht. Dazu alle Kabinen mit getrennt stehende Betten.

    Und bei der geringen Anzahl von Kabinen mit eigenem Bad werden diese wahrscheinlich schnell weg sein.

    Schade, wir sind dann wohl nicht die richtige Zielgruppe. Ich hoffe aber, das Kabinen-Konzept geht auf. Wäre Schade, wenn es auf Grund dieser Planung nicht gut angenommen wird.

  • Habe mir die Reisen in 2020 mit der MS Viola gerade nochmal angesehen. Es sind bereits bei ALLEN Touren die barrierefreien 2-Bett-Kabinen mit eigenem Bad ausgebucht.

    Zudem ist mir aufgefallen, dass man pro Person für alle barrierefreien Kabinen 3x mehr bezahlt als für die Standardkabinen. Die Preisdifferenz lässt sich für mich nicht nachvollziehen. Ok, die barrierefreien sind auf dem Hauptdeck und die Standardkabinen auf dem Unterdeck. Aber rechtfertigt das eine Preisdifferenz von ca. 1000 € pro Person :frage1:

  • Zudem ist mir aufgefallen, dass man pro Person für alle barrierefreien Kabinen 3x mehr bezahlt als für die Standardkabinen...


    Verstehe ich nicht, gibt doch beide Kategorien. Aber als Familie finde ich das gerade ideal, eine Kabine für Eltern, eine für Kinder und zusammen ein Bad.

    Zwei Kabinen mit gemeinsam genutztem Bad sind für eine Familie auch eine Preisfrage. Außerdem belegt dann jedes Familienmitglied ein Pflegebett. Ideal wären Kombikabinen, die sich aus einer Standardkabine mit einer Behindertenkabine zusammensetzen.


    Dennoch finde ich, dass die Grundidee der MS Viola passt - mit Luft nach oben. So kann sich das Konzept behutsam entwickeln.

    Granger


    2017 AIDAprima Metropolentour:Boot1:
    2018 AIDAperla Metropolentour ♿️
    2018 AIDAprima Mittelmeer :Boot1:
    2019 AIDAprima Norwegen und Ostsee 2 :bye1:♿️

    2020 gebucht: AIDAbella Großbritannien-Irland ♿