Unsere Reise nach „GB & IRL & F & B“ vom 27. April bis 11. Mai 2018 mit AIDAvita – Tag 1: auf gen Westen, Tag 2: Seetag & Tag 3: Isle of Portland/Weymouth

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
Kabinenkategorie
Balkonkabine
Reisedatum bis
11. Mai 2018
Reisedatum von
27. April 2018
Kabinennummer
7.118

Für 2018 hatten wir ein Jahr vorher an Bord von AIDAvita zwei weitere Reisen auf diesem Schiff gebucht. Wir haben dieses Schiff und insbesondere die Ocean Bar lieben gelernt. Von der zweiten Reise „Norwegens Fjorde 2“ habe ich bereits berichtet. Hier möchte ich von unserer ersten Reise im Frühjahr schreiben.

Wir sind zum dritten Mal an Bord der AIDAvita und fühlen uns gleich wieder wie zuhause. Alles ist noch an seinem Platz. Nadiia ist wieder an der Anytime Bar und wurde von der Junior Barkeeperin zur Barkeeperin befördert. Die Wiedersehensfreude ist groß und es ist immer schön, auf bekannte Gesichter zu treffen. An der Ocean Bar verrichtet ein ukrainischer Landsmann seinen Dienst und ist uns gleich sympathisch, so dass unseren regelmäßigen Besuchen nichts im Wege steht.

Leider ist das Wetter Ende April noch nicht so toll. Der Jahrhundertsommer lässt noch ein paar Tage auf sich warten. So gibt es dieses Mal keine Bilder von der Revierfahrt auf der Elbe. Wir genießen den Abend an der Ocean Bar aber dennoch in vollen Zügen.

Der Seetag beginnt mit einem Novum für uns. Wir sind auf dieser Reise das erste Mal in der goldenen Clubstufe und damit zum Frühstück ins Selection Restaurant eingeladen. Mit uns werden insgesamt 120 Goldene hier erwartet und so hat man kurzer Hand das Restaurant ein wenig nach draußen erweitert, wo wir dann auch einen Platz finden.

Nach dem Frühstück sind wir dann in unserer Seetags Routine: ein paar Runden um das „Kap zum guten Schornstein“, dann schauen wir, was es so beim Brunch gibt, nach einem kurzen Stopp an der Ocean Bar, geht’s ins Calypso Restaurant für eine Kleinigkeit, anschließend mit der nötigen Bettschwere in die Siesta, um danach auf dem Massagetisch zu landen. Um 17:30 Uhr ein Feierabend-Bier an der Ocean Bar. So ein Seetag ist ganz schön anstrengend. Danach wartet auf uns noch Arbeit im Selection Restaurant: 6 Gänge Menü. Dann ist es endlich geschafft und es geht zur Entspannung an die Ocean Bar.

Tag 3 beginnt wieder mit dem Frühstück im Selection Restaurant, dieses Mal jedoch drinnen und in Gesellschaft unser Mitreisenden aus Brake. Damit beginnt dieser Morgen, wie auch alle folgenden, schon mal sehr lustig. Wir haben viel Spaß miteinander und beenden unser Frühstück meistens erst nach 10:00 Uhr. Das ist Urlaub ohne Stress und ohne Ausflugsprogramm.

Der Hafen von Portland ist militärisches Sperrgebiet, das wir nur mit dem Shuttle, der kostenlos von der Handelskammer von Weymouth angeboten wird, so gegen 11:00 Uhr verlassen können. Die 20-minütige Fahrt endet in der Nähe des Hafens mit seinen bunten Häusern.



Der am Custom House Quay gelegene „Royal Dorset Yacht Club“ hat ein sehr britisches, aber auch sehr pompöses Wappen an seinem Haus angebracht.

Übrigens: während der Olympischen Spiele von 2012 in London fanden hier die Segelwettkämpfe statt.



Bei der bemalten und mit Blattgold versehenen Statue von King George III erreichen wir die Strandpromenade. Der König machte Weymouth von 1789 bis 1805 zu seinem Sommerdomizil.



Auch wenn das Wetter immer noch nicht so richtig mitspielt, hier ein paar farbige Impressionen.





Nachdem wir am Ortsende unseren Wendepunkt erreicht haben, geht es über die Promenade zurück, nicht aber ohne unser traditionelles Fish & Chips Essen im Restaurant „King Edwards“, das auf Höhe der „Jubilee Clock“ liegt. Die Uhr ist dieses Jahr leider kein Fotomotiv, da sie eingerüstet ist und renoviert wird.




Gut gestärkt laufen wir noch durch die kleine Fußgängerzone und dann zurück zum Shuttle. Das Schiff und die Ocean Bar warten schon auf uns. Und es wird wieder ein sehr schöner, wenn auch recht kühler Abend. Aber wir haben ja genug warme Sachen mitgenommen.

bisher: 219 Tage an Bord mit 21 Reisen

gebucht 2020: 7 Tage "Skandinavische Städte ab Kiel mit NOK" mit AIDAcara vom 19.04. bis 26.04.2020 & 15 Tage "Norwegens Fjorde mit Lofoten" mit AIDAaura & 12 Tage "F, B & GB 2" mit AIDAvita

geplant 2021: 17 Tage "Highlights am Polarkreis 2" mit AIDAsol

Reiseberichte:

"Schärengärten der Ostsee" mit AIDAaura vom 22.08. bis 03.09.2019

"Golf von Biscaya" mit AIDAaura vom 08. bis 22.06.2019

"Norwegens Fjorde 2" mit AIDAvita vom 04. bis 15.09.2018

"GB & IRL & F & B" mit AIDAvita vom 27.04. bis 11.05.2018

"Norwegens Fjorde" mit AIDAsol vom 10. bis 20.08.2017

"GB & IRL 2" mit Aidavita vom 05. bis 19.05.2017

Kommentare 1

  • Zwischen Frühstück und Ohschän-Bar haben wir Salisbury und Stonehenge besucht - das war auch nicht schlecht ...