Beiträge von Fichtenmoped

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Unabhängig von dem Fauxpass, die Fakten sprechen auch nicht für Condor.

    - das Unterhaltungsprogramm ist auch bei Condor kostenpflichtig (außer in Premium Economy und Business)

    - das Essen entspricht 1:1 dem Condor-Essen

    - der Sitzabstand bei Air Tanker ist 1 Inch größer, das sind 2,54cm


    Der Unterschied beim Service erklärt sich durch das Wet-Lease. Aber da müsste Condor mal eingreifen.

    Ha da bin ich gespannt ob Aida als Vollcharter was abspecken wird.Wir fliegen die gleiche Strecke im Dezember.

    Hast du normale Eco Sitze gehabt?Gibts Decke und kleines Kissen?

    Bei AIDA wird das Standard-Paket gebucht, was in der Eco bedeutet:

    - 20kg Gepäck (Phoenix: 30kg)

    - IFE kostenpflichtig (Die gesamte Filmauswahl ist aber 1:1 zu den Phoenix-Chartern)

    - Getränke muss man sich in der Galley holen

    Die Mein Schiff6 kam gerade in Salalah mit 21kn angerauscht. Wir machen mit der Prima dann mal Platz.


    Nachtrag: Die Mein Schiff6 ist nach kurzem Stopp vorm Hafen weiter gefahren. Sie sollte planmäßig am 10.11. in Muscat neben uns liegen.

    So einfach ist das nun mal gar nicht.

    Deutschland musste für die Versicherung von Pauschalreisenden vor Jahren eine EU-Richtlinie in deutsches Gesetz umsetzen. Vorgabe der EU war, dass alle geleisteten Zahlungen im Fall einer Insolvenz oder eines Reiseausfalls erstattet werden.

    Doch die Bundesregierung hat die Versicherungshaftung auf die Obergrenze von 110 Millionen Euro begrenzt (vgl. auch Sicherungsschein von AC).

    Und die 110 Millionen Euro sind außerdem für alle Pauschalveranstalter im Topf und pro

    Jahr. Wenn der ausgeschöpft ist, ist Schluss.

    Das hat man ja wiederholt bemängelt.

    Danke, dass Du in meinen Beitrag reingeschrieben hast, so dass man Deine Worte nicht zitieren kann.


    1. Satzzeichen sind keine Rudeltiere.

    2. Es braucht Dich nicht interessieren. Bitte gehe weiter und schau nicht hin.

    3. Stell Dir vor, das würde zum Beispiel Dich selbst betreffen. Würdest Du wollen, dass 3.000 weitere Passagiere wissen was mit Dir und/oder Mitreisenden bzw. Angehörigen passiert ist?


    Denk bitte mal weiter als von Wand bis Tapete!

    Unser Flug mit Condor im Februar wurde jetzt umgebucht auf Air Tanker...

    Kennt jemand die Airline?

    Ist ein Partner von Condor.

    Die Kurzfassung:

    - Flugzeug ist ein A330 mit 2-4-2-Bestuhlung, reine Economy

    - die Sitze sind ca. 1Zoll weiter auseinander wie bei den Condor-767 = mehr Beinfreiheit

    - die Fluggesellschaft bietet auch Dienstleistungen für die Royal Air Force an

    Klingt so, als ob du es weist

    Unabhängig davon:

    - gibt es einen Erkenntnisgewinn, wenn man es weiß?

    - wieso sollten wir die Codes kennen, denn für uns Passagiere ist nur ein Signal wichtig: der Generalalarm!

    - warum sollte uns das interessieren? Es gibt einen Grund warum man solche Sachen mit Codes verschlüsselt. Diese Codes können auch jederzeit geändert werden und sind sogar je nach Reederei und Schiff anders!


    Der Code ist dazu da, dass der Passagier eben NICHT weiß, was los ist. Das kann was Harmloses sein („Eine Reinigungskraft in Gang3, bitte!“) oder was Ernstes, was nicht jeder mitbekommen soll (medizinischer Notfall).
    Die richtig heftigen Sachen - Mann über Bord und Feuer zum Beispiel - werden eh in Klartext (auf Englisch) übertragen. Stichwort: „First Stage Response“ - das, was man bei den Crewübungen oft hört.

    Wir eröffnen mal den Reigen. Haben gerade die 26-Tage-Variante ab Hamburg gebucht.


    Da es diese Reise in verschiedenen Kombinationen gibt, hab ich das Enddatum mal offen gelassen. Deswegen sind hier in dem Thread sämtliche Kombinationen (inkl. Hamburg-Teneriffa, Teneriffa-Karibik) erlaubt.

    Wir sind von 7 Uhr bis 18 Uhr dort und kommen aus Charleston, also keine Einreise... Und mich interessieren die Taxi-Preise.


    Trotzdem vielen Dank

    Je nach Terminal stehen übrigens unterschiedlich viele Taxis herum. Bei dem Terminal, wo die AIDA-Schiffe oft liegen weniger, vor allem wenn andere, große, US-Schiffe im Hafen liegen. Nicht vergessen: Port Canaveral dient auch als Wechselhafen.


    Nachtrag: Taxipreise liegen bei 40-50US-Dollar.

    die Infos sind schon über 1 Jahr alt...

    So lange die Liegezeiten bei der 14-Tage-Luna-Tour so sind, ändert sich da nix. Dazu ist die Liegezeit zu kurz! (Sonst ist der Weg nach Norfolk nicht zu schaffen!)

    Kommt man auf einer Transreise in die Karibik nach Port Canaveral hat man zwar längere Liegezeiten, aber ist vorher der Stopp auf den Bermudas, dann ist übrigens ein erneuter Facecheck fällig! Das kostet auch Zeit und die Abwicklung 2016 (gut, das war die reguläre Immigration bei Erstanreise) hab ich als extrem chaotisch, ungeplant und zeitraubend empfunden.

    Ach ja, auf den neuen Schiffen kann man diese Armbänder mit RFID-Chip erwerben. Allerdings wird hier nur die Bordkarte gespiegelt! Die Paket- und Genießerkarten werden NICHT erfasst.
    Das bedeutet, dass jede Bestellung auf das Bordkonto geht und laut Rezeption ist eine nachträgliche Zuordnung nicht möglich.

    Kleines Update:

    - Tagesticket kostet 4,50€

    - es gibt zwischen Mai und Mitte Oktober gibt es den Expressbus X80, der direkt ins Stadtzentrum fährt

    - Terminal B ist am weitesten von der U-Bahnstation entfernt, aber es gibt eine Bushaltestelle direkt beim Ausgang des Terminals (allerdings trotzdem schon etwas Fußweg)

    - der Fahrkartenautomat ist etwas versteckt, er befindet sich in dem „Schrankenhäuschen“ beim Terminal-Ausgang


    Da in Piräus die Endhaltestelle der U-Bahnlinie 1 ist, kann man nix verkehrt machen. Nur das finden der Station - das ist ein ausgewachsenes Bahnhofsgebäude! Und wem der Stil bekannt vor kommt: ein Vorbild für die Linie und auch die Stationen war die Berliner U-Bahn.

    Was ich mich Frage: Wieso ist es bei AIDA so transparent, bei der Schwester Costa aber nicht?

    Auf der Website findet man nichts und also ich nachfragte meinte man, dass könne man aus Datenschutzgründen nicht sagen. Mir hats dann einer verraten, der grad auf dem Schiff war...

    Die Liste hier ist genau so entstanden: Infos von Leuten an Bord.

    Volker Baumgart übernimmt Dienstag die Stella von Jens Janauschek, er ist schon auf dem Schiff.


    vllt. auch nur eine kurze Vertretung. Kapitän Janauschek ist ja eigentlich erst relativ frisch an Bord

    Dann komm ich mal mit Infos von der Prima. Kapitän Tidow übergibt in Heraklion an Kapitän Janauschek und bleibt bis Aqaba an Bord. Dann geht Kapitän Tidow auf eine Fortbildung und kommt bei der nächsten Tour in Muskat zurück auf die Prima.

    Quelle: Kapitän Tidow in der PrimeTime

    na, der hatte doch sicher noch eine zweite Liege :lol1:


    Danke für die Berichterstattung aus erster Hand :daumen:

    Die zweite Liege hätte auch nix genutzt, da die Passagiere dann „unter Deck“ (bzw. von den Außenflächen nach Innen) geschickt worden sind.

    Es gab auch Passagiere, die auf dem Skywalk standen und erst nach mehrfacher Aufforderung des Personal das Feld räumten.

    Nach der Zählung soll es zu einer spontanen Fressorgie ohne anwesendes Personal im Fuego gekommen sein... (Man hatte bei Auslösung des Generalalarm nicht komplett abgesperrt und nachdem die Passagiere abgezählt worden sind, musste das Personal abgezählt werden was etwas gedauert hat.)


    Bin gerade an Bord die Quelle ist ein Mitarbeiter der Prima.