Beiträge von Fichtenmoped

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Hallo! Gibt es aktuelle Informationen zu den momentanen Kapitänen der AIDA - Flotte?

    Da AIDA aus Datenschutzgründen keine Infos zu ihren Angestellten heraus gibt und aktuell keine Schiffe mit Passagieren fahren, ist die Datenlage mehr als dürftig.

    docxyz Die Verschiebung des Wechseltages der Mar von Sonntag auf Freitag macht aus einem Grund Sinn: der 31.12.2023 ist ein Sonntag.

    Wenn AIDA am Sonntag festhalten würde, dann hätte man für zwei Jahre (2022/23 ist auch kein AIDA-Schiff zum Feuerwerk in Funchal) kein Schiff zum Feuerwerk vor Ort...

    Ich bin schon seit Jahren dafür, dass Aida AI einführen sollte! Die Ewig-Restauraut-Sitzer würden dann endlich die Plätze frei geben!

    Man konnte in den letzten Jahren ja kaum noch nach 19.00 einen Platz bekommen, da sich die Leute an den Zapfhähnen und Weinkaraffen stundenlang festhalten. Mit AI wäre das Problem gelöst - oder zumindestens etwas entzerrt.

    Ob man AI wirlich "abtrinkt" weiß ich nicht - aber wenn es tatsächlich so ist, dass man in einer Balkonkabine pro Nase 120.-€ für AI mehr bezahlt, finde ich das nicht teuer . Selbst 180.- ,wie wuschwuch sagt, finde ich nicht viel. Kann AIDA gerne auf den Preis draufschlagen, besonders wenn ich sehe, dass sie schon wieder ihre KF verramschen - z.b. Prima am 13.1121 ab 545.-€ .

    Für uns ist es schon ein Argument, nicht Aida zu fahren, dass man ständig diese Platzsucherei zum (Abend)- Essen hat.

    Ich glaube nicht, dass sich ein AI in den Belegungen der Restaurants niederschlägt.

    Was ist das Konzept bei AIDA? Das gesellige Zusammensitzen am Tisch - und wenn es eine gute Runde ist, bleibt man länger sitzen. (Und zieht vielleicht später gemeinsam weiter.)

    Wir haben oft trotzt Getränkepaket/Genießerkarten länger im Restaurant gesessen, der Tischwein ist uns egal.


    Und der Preisaufschlag gilt für den Premiumtarif, der von AIDA eh immer weiter ausgehöhlt wurde.

    Man spart bei Vario (Kabine ist eh nur zum schlafen) und dem großen Getränkepaket+Genießerkarte+Internetpaket wesentlich mehr, als wenn man Premium AI bucht.

    War wohl eher ein Geschenk der Mutter, sowas kann man oft nicht ablehnen 😉


    Hoffentlich hat man die Stillstandszeit genutzt und noch ein paar Renovierungen vorgenommen, die man letztes Jahr nicht geschafft hat. Die Routen würden mich schon reizen....

    Die Cara hat seit bald einem Jahr nicht behobene Schäden. Da kann man sich vorstellen, was an der Mira gemacht wurde: Nix.

    Die Mira ist als Südafrikaschiff gekommen. Ich gehe davon aus das sie das auch bleibt. Es ist anzunehmen, dass die Mira also weiter im Winter Südafrika ab Kapstadt fährt. Im Sommer ist mit der Mira aufgrund der vielen Außenflächen grundsätzlich im Mittelmeer zu rechnen.

    Karriere der Mira bei Aida geht optimistisch gesehen bis Mitte/Ende der 20 er Jahre.

    Gibt es eine Abwrackwerft in Südafrika?

    Die AIDA-Wintersaison 2020/21 fällt ja größtenteils flach (außer Kanaren), wegen Corona-Reisewarnungen und der Unsicherheit der Reederei (was Karibik Kreuzfahrten angeht).

    Und das war die Idee zu einem neuen Gedankenexperiment:

    Was wäre wenn AIDA Cruises irgendwann mal für ein Jahr ihre Schiffe das ganze Jahr lang ihre Winterrouten fahren lässt, und das auch im Sommer? Was würde dann passieren? Dann gäbe es im Sommer Kreuzfahrten ab Dubai, Kanaren, Karibik, SOA und WiHN. Was wäre dann?

    Was meinst ihr. Schreibt eure Meinung dazu.:/:/:/:wiegeil::meinung:

    Kanaren ginge noch.

    Aber Karibik? Nee, Hurrikansaison.

    SOA? Nee, Regenzeit.

    Dubai? Nee, zu heiß.


    Dazu kommen für viele Familien ein großer Kostenpunkt: die Flüge, die dann mehr kosten als die Kabine(n). Da AIDA nun mal auf die Zielgruppe „Familien“ schaut, will man die Schiffe möglichst nah an den potentiellen Kunden und auch so preisgünstig wie möglich anbieten.


    @Meerelfe ich teile meine Meinung:

    Ich fände es sehr interessant wenn ich die Karibische Inseln im Sommer erkunden könnte (dann hätte man z.B mit Kinder gute Karten, da die Sommerferien lang sind)

    Glaub mir, dass möchtest Du nicht. Darum:

    https://de.wikipedia.org/wiki/…aison_2020#Hurrikan_Laura

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hurrikan_Irma

    https://de.wikipedia.org/wiki/…ison_2017#Hurrikan_Harvey

    https://de.wikipedia.org/wiki/…saison_2016#Hurrikan_Earl

    Und so weiter. Und so ein Hurrikan sorgt sehr gerne für unvorhersehbare Sachen, die Dir den Urlaub vermiesen können: Umroutungen, schlechtes Wetter, Sturm auf See mit entsprechenden Wellen (10m und mehr!), geschlossene Einrichtungen und Strände.


    Wir waren 2014 auf den Bermudas, wenige Tage vorher kam Fay vorbei. Und trotzdem sah man überall noch umgestürzte Bäume, einige Sachen waren wegen Sturmschäden immer noch geschlossen. Und Fay war nicht mal ein „großer Hurrikan“.

    MK6 Weil Du Kuba erwähnst, hier meine Gedanken dazu:

    Es ist möglich, weil Biden eher wie Obama eine Entspannungspolitik in der Richtung fahren wird. Allerdings wird man Anfangs nur ab Miami (oder einen anderen US-Hafen) fahren - und damit wäre auch der Weg frei für eine Neuauflage der Touren mit New York.

    Dummerweise haben die USA die Hygieneauflagen etwas verschärft und Miami ist als ziemlich streng bekannt. (Die lassen keine Ausnahmen zu, anders wie New York.)

    Damit müssten die Selection-Schiffe etwas umgerüstet werden - darunter Waschbecken am Restauranteingang und die Toilettentüren müssen kontaktlos aufgehen. Und die USA verbieten defacto eine Kreuzfahrt mit mehreren Zustiegshäfen, so wie sie in der Karibik gefahren werden.

    Außerdem ist wegen der Hurrikansaison „nur“ ein Zeitfenster von Mitte Oktober (eher Anfang November) bis Anfang Juni (praktischer ist eher wegen den Transtouren und der Europasaison eher April) möglich.


    Ich glaube 2023/24 noch nicht daran.

    Danke! Ich geh mal von einer Neuauflage der Tour aus, aber mit Wechselhafen in Varna und ohne Jalta.

    War Antalya nicht der Wechslehafen, wo gelegentlich getendert wurde? Hab da mal was gelesen...

    Ja, das sieht alles unausgegoren aus....wenn es überhaupt eine richtige Reise ist. Vielleicht sind das noch Überreste aus der Vergangenheit, Aida ist doch mal im Schwarzen Meer gefahren, Jalta war auch Ziel, soweit mich meine Erinnerung nicht ganz täuscht.....:gruebel:

    Ja, das kann sein, dass AIDA sich bei dem Text an den damaligen Schwarzmeer-Touren orientiert. Sie sind wohl wegen TUI etwas unter Zugzwang geraten.

    Was bedeutet es, wenn ich bei AIDA eine "P-Buchung" habe?

    Der Buchstabe P steht auch vor der Buchungsnummer.

    Wer kann mir das kurz erklären?!

    Danke vorab, :sdanke:

    Wann hast Du denn gebucht und in welchem Tarif?


    Das „P“ kann bei den aktuellen IT-Problemen auch für „Pending“ stehen, was bedeutet, dass Deine Reise noch nicht ins System eingepflegt ist.

    Oder die Mira übernimmt von Haus aus die Asien-Touren der Cara.

    Ich warte ja immer darauf, dass einer von euch mal Meldungen findet die daraufhin deuten, dass AIDA die abgesagte Nordamerika Saison von 2020 nachholt... Ich gebe die Hoffnung einfach nicht auf:matrose:

    Und leider zu den von Avita61 genannten Punkten sind die Häfen an der Ostküste leider etwas zurückhaltender geworden mit den Informationen über Anläufe.

    New York und Miami geben die Infos nur noch für das Fiskaljahr heraus. Wenn, dann müsste man aufgrund von Meldungen aus der Karibik und von Island/Grönland entsprechende Hinweise erhalten. Wenn AIDA nicht wie letztes Jahr dann nur wenige Wochen vor der Herausgabe uns dann den Stinkefinger zeigt und die Planungen noch mal übern Haufen wirft.


    Aber ich habe da auch noch Hoffnungen, nur der Zeitpunkt ist ungewiss. Aber die 14-Tages-Touren ab New York wird dann wahrscheinlich eher eine Hyperion oder sogar Helios übernehmen.

    Das schöne ist, dass die Menge der verschrotteten Schiffe in 2021 durch neue, innovative und hoffentlich umweltfreundlichere mehr als aufgefüllt wird.


    Mal ganz ehrlich, bei den ollen Kähnen waren auch ein paar ausnehmend hässliche dabei.

    Ich würde gerne Deinen Optimismus teilen, aber die Realität wird sein, dass die übrig gebliebenen Schiffe länger fahren werden und nach den bisher geplanten Neubauten dann erstmal eine ordentliche Flaute auf den Werften herrschen wird.

    Langfristig (also die nächsten 20 Jahre) werden also weniger umweltfreundlichere Schiffe in Dienst gestellt als noch 2019 geplant.