Beiträge von Der Lars

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Wahnsinn, die Artania hätte schon Freitag abend auslaufen sollen - da wird es sicher Routenanpassungen geben. Wie weit ist denn die Mira von ihrem Plan entfernt?

    Die MSC Orchestra sollte auch schon am Freitag auslaufen und am Dienstag nach einer 4-Tages-Reise schon wieder da sein. Für die lohnt sich das Auslaufen eigentlich gar nicht mehr...

    Ich kann den Unterschied nicht beurteilen, da ich Ilulissat nicht kenne. Wir haben uns jedenfalls in Ilimanaq sehr wohl gefühlt und insgesamt drei Bootstouren zu unterschiedlichen Tageszeiten unternommen.

    Natürlich sind das schöne Touren, aber eben nicht die Einzigen schönen Touren. Es gibt doch nun wahrlich genug Auswahl. Oder man wartet ein/zwei Jahre oder man wählt eine andere Reiseart.

    Die betreffenden Reisen waren doch alle im Vario (oder auch Just?). Dürfte aber nicht sein, wenn die Touren so beliebt sind.

    Ich gehe aber davon aus, dass sich das Problem von allein klären wird - nur eben nicht in 2021. Entweder werden die Bestimmungen wieder gelockert oder die Reedereien rüsten mindestens ein Schiff amerikatauglich um. Ist aber nur Spekulation.

    AIDA schippert inzwischen fast 30.000 Unterbetten über die Meere, TUI noch mal 15.000. Da sind Vario- und Just-Angebote überhaupt kein Maßstab mehr für die Buchungslage. Außerdem gibt es die mindestens schon, seit AIDA zu P&O bzw. Carnival gehört.

    Was für AIDA und Carnival zählt, ist der durchschnittliche Umsatz pro Bett. Und der ist in Nord- und Ostsee (Nach dem, was ich auf meinen 25 AIDA-Reisen gezahlt habe, denke ich mal im Schnitt so 150 bis 200 € pro Unterbett und Reisetag) höher als in America (nach Verrechnung der Flüge vermutlich im Schnitt nicht über 125 €). Und dass die Gäste bereit sind, bei Abfahrten ab Deuschland mehr zu bezahlen, zeigt schon deutlich, dass die Mehrheit lieber ab Deutschland fährt, da braucht man keine Umfragen.

    Da ich in der Vergangenheit für 14 Tage Norwegen (eigene Anreise nach Hamburg, Kiel oder Warnemünde) genau so viel bezahlt habe wie für 14 Tage ab New York inkl. Flug, habe ich mit abgestimmt, obwohl ich eigentlich die Kanada-Tour seit Jahren auf dem Zettel stehen habe. Dieses Jahr wird es auch nichts werden, da mein Urlaubsbudget schon für drei andere AIDA-Wochen verplant ist.

    Na ja, vielleicht kommt ja im Herbst noch ein interessantes Just-Angebot ;-)

    Ilulissat fällt aus ? Das geht garnicht, da ist die Diskobucht mit den meisten und größten Eisbergen. Da wäre ich stinke sauer. Habe die Bucht im Sept.2018 gesehen, mir fehlten die Worte, bei so einem Anblick. L.G. Jenny

    Ilimanaq ist quasi der Nachbarort auf der Südseite des Gletschers. Wir haben von dort aus genau so viele Eisberge besichtigen können und es besteht nicht die Gefahr, dass man aufgrund zu vielen Eises nicht ankommt. Und wer unbedingt nach Ilulissat möchte, kann da mit einer kleinen Fähre durch das Eisfeld hinfahren.


    Ihr könnt also ganz beruhigt bleiben, seid froh, dass ihr es vorher erfahrt, dann könnt ihr eure Ausflüge ggf. noch umplanen...

    Falls noch jemand zwei Plätze für eine Tour nach Borobudur frei hat, wären wir sehr interessiert. Den Ausflug nur für zwei zu buchen, lohnt sich gegenüber dem AIDA-Ausflug aus unserer Sicht nicht, dann können wir auch dort mitfahren...

    Was mir gerade noch für ein Gedanke gekommen ist: Vielleicht wir ja auch noch ein zusätzliches Gebraucht-Schiff á la Mira präsentiert...


    Die Geschichte um die Mira ist für mich übrigens ein weiteres Indiz, dass man die Besonderheiten der Marken weiter bedienen will, sonst hätte man ja sagen können: Wer nach Südafrika will, soll Costa fahren!

    Hi! Wir haben die Reise erst diese Woche spontan gebucht und müssen uns jetzt noch um die Ausflugsplanung kümmern. Wenn also noch jemand zwei freie Plätze anbieten kann und möchte, immer her damit ;-)

    Ich denke auch, das AIDA und TUI-Cruises so gewachsen sind, WEIL sie vorwiegend das deutschsprachige Publikum ansprechen. Sonst würden die Gäste ja heute schon mit den amerikanischen Marken oder den internationalen wie Costa und MSC unterwegs sein. Offensichtlich diversifiziert sich der Markt da ja eher als dass er sich standardisiert.


    Da die nordamerikanischen Routen aber tatsächlich inzwischen etwas „ausgelutscht“ sind, könnte ich mir vorstellen, dass man sie zukünftig eher neu gestaltet und zunächst mal wieder mit den Selection-Schiffen fährt.

    Übernimmt Kapitän Cofalka Bauaufsicht und Indienststellung der Cosma? Es gab hier ja einige, die das schon für die Nova erhofft hatten...

    ich denke dazu wird es nie kommen, so einen Bock wird aida sich nicht selber schießen.

    Die allgemeine Zuverlässigkeit sowie das Verhalten bei Wellengang lässt für mich nur den Schluss zu, das es nicht sehr sinnvoll wäre, dieses Schiff, in diesem Zustand auf eine solche Reise zu schicken.


    lg chris

    Ich schrieb ja „wenn sie denn endgültig durchrenoviert ist“... Ob es dazu noch kommen wird oder ob man das Schiff jetzt einfach ein paar Jahre auf das nötigste instand hält und bald durch ein neues Schiff ersetzt, wissen wir ja nicht.

    Ähhhm, die Mira hat 81 Kabinen mehr als die Aura, sind für mich ca. 160 Gäste mehr.... Oder meinst du meinen Vergleich mit den Sphinxen, die wiederum 300-400 Kabinen mehr als die Mira haben bei nur geringfügig größerer Grundfläche (mal davon abgesehen, dass dort viel Fläche für Wellness-Oase, Theatriums-Dach und Sportdeck belegt ist)?

    Um da mal gegen zu halten (aber auch ich war noch nicht an Bord): Wenn ich mir die Bilder und Deckpläne ansehe, ist die begehbare und damit für Sonnenbad und Co. nutzbare Außenfläche größer als auf den anderen Selection-Schiffen und vermutlich auch als auf den Sphinxen. Außerdem wird sich vermutlich auch aufgrund der beiden Poolgrills und der beiden Poolbars mehr Leben auf dem Sonnendeck abspielen.


    Aber wie sich das „live“ anfühlt, können tatsächlich nur die Passagiere von Bord sagen...

    Bella ist 2014 das letzte Mal die Montreal-Tour gefahren und ist ja 2015 nach Asien „abberufen“ worden. Die Diva fährt seit 2015 die Montreal-Tour und die Luna seit mindestens 2012 die 14-Tage-Tour.

    Ja, ich meine, dass die Aura 2008 (als erstes AIDA-Schiff in New York überhaupt) und 2009 und dann noch einmal 2012 (2012 im Anschluss an die Transamerika Mallorca - Grönland - New York, auf der ich dabei war) die Tour gefahren ist, 2010 und 2011 die Luna. Seit 2012 gab es dann zwei Schiffe ab New York, ab 2013 die Bella anstelle der Aura.

    Vielleicht werden ja auch einfach mal wieder die Schiffe durchgetauscht. Die Montreal-Tour wurde ja in der Vergangenheit auch schon von verschiedenen Schiffen gefahren (soweit ich mich erinnern kann Aura, Luna, Aura, Bella, Diva?)