Donnerstag, 13.01. Cozumel bis Samstag, 15.01.2022

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
Kabinenkategorie
Balkonkabine
Reisedatum von
8. Januar 2022
Reisedatum bis
22. Januar 2022

Donnerstag, 13.01.2022

Cozumel / Mexiko

Liegezeit von 6.00 bis 15.00 Uhr


Hier, auf der größten Insel Mexikos, waren wir schonmal mit AIDA, also mein Gatte und ich. Damals mit einer Quadtour "Deep in the jungle". Wobei der jungle eher ein kleiner forest war.

So haben wir nun bereits vorab "Spaziergang durch die Inselhauptstadt und Shopping" COZ35C gebucht, denn wie gesagt, wir dachten ja bubble.

Ich freue mich sehr auf den Ausflug, denn unsere Fernwehexpertin, also unsere "große Kleine" wird den Ausflug als Aushilfsscout begleiten und so haben wir doch etwas Familienzeit.

Auch heute ist der Treffpunkt auf der Pier. Diesmal sind wir viele und wir warten lange bis es endlich losgehen kann.







Wer hat das eigentlich mit der deutschen Pünktlichkeit behauptet?

Übrigens sind die, auf die alle so lange warten müssen, die, die sich bei einem der nächsten Ausflüge in Samana lautstark beschweren, warum es nicht pünktlich losgeht. Das muss ich nicht verstehen, oder?

Letztendlich startet auch dieser Ausflug und wir werden von den örtlichen 2 Tourgides in Taxis aufgeteilt und ca. 10 Minuten in die Stadt gefahren.

Und da gibt es erstmal Pipipause. Tatsächlich!

Dann geht es endlich los. Ein kurzes Stück bis wir auch schon wieder an einem Souveniershop Halt machen. Echt jetzt?!

Mein armes Kind, denn hier kommt es zu einem ersten kleinen Aufstand der "Spaziergänger". Aber sie schlägt sich tapfer.

Vorbei an einem Schiffswrack, übrig geblieben von einem Hurrikan und nun kunstvoll bemalt, bricht es mir kurze Zeit später fast mein Mutterherz, als es zum nächsten Aufstand kommt, der ausbricht, als wir an dem im Ausflugsprogramm beschriebenen Gewürzmarkt stoppen, den man doch eher als kleinen Gewürzladen bezeichnen sollte. Die Beschwerden werden lauter und die ersten verlassen auf eigenes Risiko unsere Spazierbubble. Die Leute haben ja Recht, aber was kann den meine "große Kleine" dafür. Am liebsten würde ich dazwischen gehen, denn irgendwie geht so eine Beschwerde auch freundlicher. Dennoch halte ich mich zurück. Sie ist ja schon groß und ich vernünftig.










Wir laufen weiter zum Marktplatz von San Miguel. Erhalten einige Informationen über die Geschichte der Insel, von der Besiedelung der Maya, der Eroberung der Spanier im 16. Jahrhundert bis zu Jacques Cousteau, der durch seine Dokumentarfilme in den 1960er Jahren die Insel als Taucherparadies berühmt machte.






Anschließend dürfen wir offiziell eine Stunde auf eigene Faust losziehen. bevor es mit Taxis wieder zurück zum Hafen geht. Also auch heute noch nicht viel mit Bubble.

Wir nutzen die Möglichkeit und trinken endlich mal als Familie einen Kaffee.


Im Hafengelände gehen wir, nun allerdings nur noch zu dritt, ein bisschen Taco essen und diesen aufregenden Vormittag verdauen.



Wir bummeln noch etwas über das Hafengelände mit vielen Shops, denn ich will mir schon seit Jamaika ein luftiges Kleid kaufen. Ich habe natürlich mal wieder das Falsche eingepackt. Leider werde ich wieder nicht fündig, zu kurz, zu bunt, zu teuer, zu durchsichtig. Kind Nummer 2 verdreht schon langsam leicht genervt die Augen. Ich gebe auf, trage doch sowieso lieber Hosen.


Jetzt liegen erstmal zwei weitere Seetage vor uns und wenn ich unserer persönlichen Fernwehexpertin Glauben schenken darf, danach der schönere Teil der Reise.

Ich bin gespannt.




Freitag und Samstag, 14. und 15.01.2022

3. und 4. Seetag


Was soll ich über die Seetage berichten? Um uns das karibische Meer und wir mittendrin.

Ich lese und schlafe viel. Allerdings schlafe ich weniger als Mann und Kind, aber ob das wirklich interessant ist, wage ich zu bezweifeln.

Im Theatrium gibt´s am 3. Seetag den Kinifilm "Immer Ärger mit Grandpa" und am 4. Seetag die "Hafen Lounge - die Fernwehexpertenshow: Nordeuropa" mit unserer Fernwehexpertin. Das zumindest ist für mich sehr interessant.

Wir lassen auch an den Seetagen das Mittagessen aus und konzentrieren uns auf das am Abend und natürlich auf das obligatorische Kaltgetränk an der Oceanbar.



2006 - die alte blu Kanaren

2010 - Bella Mittelmeer

2011 - Cara Nordeuropa

2013 - Sol Kanaren

2013 - Mar Ostsee

2014 - AIDAmar Mittelmeer

2015 - Mar Nordeuropa

2016 - Blu Kanaren

2016 - Stella Orient ab Dubai

2016 - Vita Südstaaten und Mexiko

2017 - Sol von Gran Canaria nach HH

2017 - Stella Orient ab Abu Dhabi

2018 - Bella von Mallorca nach Dubai

2018 - Nova Kanaren

2019 - die neue MS2 Kanaren

2019 - Diva von Warnemünde nach NY

2021 - Aura von Bremerhaven nach Kapstadt

01/2022 - Diva Karibik und Mexiko

Kommentare 3

  • Echt süss geschrieben, man spürt das Mutterherz :zwinker: so sehr und bei allem was man so erlebt mit unverschämten Mitreisenden muss ich sagen: Respekt für deine Zurückhaltung :thumbsup:

  • Kann mich nur wiederholen. Wie bei Teil 1 schon geschrieben: Aus dem wahren Leben, -mit den "netten" Randerscheinungen des Faktors "Mensch".

    • Dankeschön :lachzwink: