Beiträge von Nordland-Jens

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Ansonsten als grobe Orientierung ist der Härtegrad schon hilfreich, finde ich.

    Das kann natürlich jeder finden wie er will.

    Aber ich hab erst letzte Woche längeres Probeliegen in Möbelhäusern hinter mir. Ich bin da bisschen "geheilt", was die Angaben angeht. Hinzu kommt auch noch der Lattenrost, der Auswirkungen auf die Lieghärte hat. Da sind übrigens auch die Test von Stiftung Warentest recht ernüchternd.


    Das AIDA Angebot ist zwar nett, gerade auch für 220cm Länge (die wir haben). Aber aufgrund von Bonnellfederkern und weil ich die Katze im Sack kaufe, lass ich die Finger davon.

    Moin Moin,


    auf den Härtegrad kann man nix geben. Da gibt es keine einheitliche Normung. Im Zweifelsfall hilft wirklich nur auf der Matratze probezuliegen, die man auch Zuhause haben möchte.

    Ich glaube, bei der SNRÜ an Bord von AIDA Schiffen würde Kapitän Hansen - zu Recht - die Kriese bekommen. Bei Phoenix wird einem wirklich ALLES erklärt und gezeigt. Bis hin im Gänsemarsch zum Rettungsboot. Bei AIDA ist das ganz anders und m.E. nicht wirklich gut. Bei nunmehr auch schon bummeligen 29 Reisen mit AIDA hat noch niemals jemand gesagt, welches Boot es wäre, und was zu tun wäre, wenn man ins Wasser springen muss. Also, lange Rede kurzer Sinn: ich kann Herrn Hansen total verstehen. Das ist keine Spass Veranstaltung

    Wenn man mal von geführten Organisationen ausgeht (Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr z.B.) ist deine einzige Aufgabe an Bord von AIDA beim Notfall die Musterstation aufzusuchen, dich hinzustellen und die weiteren Anweisungen abzuwarten. Mehr musst du nicht wissen. Das kleine Rad im Getriebe einer Uhr, macht auch nur eine einzige Sache.

    Du musst einfach davon ausgehen, dass die anderen wissen was sie tun. Daher ist es nicht wichtig zu wissen, in welches Boot es geht. Vielleicht ist es auch eine Rettungsinsel.


    Und ins Wasser zu springen ist so ziemlich das letzte (im wahrsten Sinne des Wortes), was du tun solltest. Mal abgesehen von der Höhe (auch Deck 5 oder 6 sind schon hoch) - vor allem mit angezogener Schwimmweste - gibt´s noch mehr Gründe erstmal nicht zu springen.



    Glück Auf!

    Jens

    Hallo zusammen,


    viele Grüße direkt vom Schiff. Leider hat es bei uns mit dem Treffen nicht geklappt. Wir hatten keine Info an die Kabinentür bekommen.

    Ich hoffe, dass Treffen war schön und wünsche allen noch eine tolle Fahrt.


    LG

    Jens

    Moin!

    Hi!


    Würdest du vielleicht verraten, welche Wanderroute du entdeckt hast? Danke!

    ups...sorry :zwinker:


    Einmal hier die Tour bei wikiloc. Dann hier einige Stimmen dazu bei Tripadvisor. Anscheinend geht der Weg auch noch weiter.

    Der Rundweg selbst ist so ca. 6km lang - ich hab´s mal mit footpath nachgemessen. Die einzige Herausforderung ist wohl bis zum Beginn des Weges zu kommen. Aber auch das wären nur so ca. 3,5 km vom Hafen aus. Also alles gut zu Fuß zu machen.


    LG

    Jens

    Moin,


    macht jemand in Saguenay bzw. La Baie was auf eigene Faust. Nachdem wir letztes Jahr schon im Nationalpark waren, bleiben wir diesemal vor Ort.

    Ich hab inzwischen auch ein wohl schöne Wanderung entdeckt.



    LG

    Jens

    Wir fliegen erst um 22h zurück und überlegen einen Ausflug mit Aida am Abreisetag zu machen und zwar Big Apple für Gäste mit Rückflug. Da dieser mit 7 Std. angegeben ist und einer davon sogar erst von 12.30-19.30h geht, wäre das optimal für den späten Rückflug.


    Bei allen anderen wären wir schon nachmittags am Flughafen, das geht ja gar nicht.

    Mal so gefragt. Endet der Ausflug um 19:30 am Airport oder am Hafenterminal? Weil, bis JFK können´s durchaus auch 2h Fahrt werden. Newark und La Guardia gehen schneller. Aber da wäre mir persönlich 19:30 am Hafenterminal auch zu spät.

    Moin,


    aus Servicesicht macht es durchaus Sinn. Gerade das Pooldeck ist sehr unübersichtlich, Keine direkten festen Bereiche. Zudem müsste entsprechend genügend Personal anwesend sein. Das ist auf Pooldeck nicht. Das anwesende Personal würde für alle Aufgaben nicht reichen. An den Bars sind die Tische durchaus eingeteilt. Ja, ich weiß, dass es auch manchmal viel voller zugeht. Gerade an der AIDAbar auf der Melittaklasse. OB sich das AIDA dabei denkt, weiß ich nicht. Aber wie gesagt aus Sicht des Service wäre das ein extremster Knochenjob am Poolbereich.


    Ich selbst würde am Pool auch auf Service verzichten wollen.



    LG

    Jens

    "Klar, kein Problem, hab die gleiche Tour schon gemacht. Man konnte um 8 von Bord!"

    Kann ich so bestätigen. :-)

    Ob es jetzt Punkt 8:00 Uhr war, weiß ich nicht mehr. Aber ziemlich um den Dreh.


    Jetzt kommt das ABER. Generell muss in jedem Hafen die Behörde das Schiff freigeben. Wir haben den Ami an sich damals auch nicht pingeliger erlebt, als andere. Es lief alles glatt. ABER...es kann natürlich passieren, dass man dennoch erst später vom Schiff kommt.

    Von daher: ich würde buchen. :-)



    LG

    Jens

    Hi!


    Haben wir für den Flug ab Düsseldorf eigentlich einen Buchungscode, um bei Air Belgium auf den Flug zugreifen zu können?

    Bedarf es für den Flug nach Kanada weiterer Angaben, ähnlich TSA in die USA? Oder reicht es, nur das Bordmanifest auszufüllen und die ETA zu haben?


    Danke!


    Einen Buchungscode direkt für die Airline gibt es nicht, da über AIDA oder Reisebüros gebucht wurde. Stellt sich auch die Frage, was damit anzufangen wäre. Die Sitzplatzreservierung läuft auch über AIDA. Btw. Wir sind im letzten Jahr an den Buchungscode für American Airlines indirekt drangekommen. Hat uns aber bzgl. Sitzplatzreservierung auch nichts genützt, da sämtliche Formulare auf der Airlineseite gesperrt waren.


    Für Kanada reicht das ETA Formular. Und die Nummer, die du dort erhälst, musst du im Schiffsmanifest (AIDA) angeben. Mit den USA haben wir ab Düsseldorf nichts zu tun.

    Ansonsten "reicht" sozusagen dort das ESTA Formular. Evtl. Secure Flight Information - da du die TSA erwähnst - werden normalerweise von den FLug- oder Reisegesellschaften übermittelt.


    LG
    Jens

    Hallo,

    den Montmorency Wasserfall besuchen wir auf eigene Faust. Mit dem Stadtbus Nr 800 kann man dorthin fahren. Tickets gibt es am Kiosk im Bahnhof. Oder in der Touristik-Information im Hafengebäude. Dort erfährt man auch wo die nächste Haltestelle ist. Das Busticket kostet ca. 3.50 kan.Dollar. Die Fahrt dauert ca. 30 min. bis zur Endstation. Von dort ist es nur ein kleiner Sparziergang zum Wasserfall.


    LG und "Wiedersehen" in Düsseldorf :zufrieden:


    Genau. Mit dem Bus ist es total einfach. Und die passende Haltestelle findet sich auch sehr in Bahnhofsnähe.

    Wir wollen auch wieder hin.

    Vielleicht kann man sich mit allen absprechen.



    LG

    Jens

    heißt trotzdem nicht das sie gleich schmecken.. ähnlich ja, aber nicht gleich

    Na, das ist ja eine reine subjektive Angelegenheit; basiert halt auf individuellen Prärferenzen. Wenn man halt weiß, was man isst oder trinkt.

    Nur, der Test hat ja herausgestellt, dass unter bestimmten Voraussetzung kein Unterschied wahrgenommen wird.

    Moin,


    ich weiß von einem Test, dass die Probanden keinen Unterscheid schmeckten, wenn sie nicht wussten, was sie tranken.


    Beim Wissen zeigte sich, dass Coca Cola neuronale Aktivitäten hinterließ, Pepsi nicht.


    Heißt im Prizip: Die Zuckerbrause schmeckt gleich. Es sei, man weiß, was man trinkt oder zumindest meint zu trinken.



    Ich würde mal behaupten, gleiches ließe sich mit verschiedenen Bieren machen (sofern das Brauprinzip gleich ist) oder auch schon mit den beiden hier vieldiskutieren Rum-Marken, die sich im Cocktail befinden (meine persönliche Meinung dazu: die kann man auch nur zum mixen verwenden).



    Glück Auf!

    Jens

    Da lobe ich mir doch die Skandinavier. Bei denen ist das die Regel und völlig normal.

    Dafür saunieren die jedoch nach Geschlechtern getrennt.

    Bei Dänen hört´s mit FKK in der Sauna aber wohl schon auf.


    Und, man muss gar nicht über den großen Teich gehen. Nackt in der Sauna ist eher in Mitteleuropa verbreitet. Selbst die Franzosen haben davor scheu. Gut bei Saunen im Saarland in der GRenzregion zu beobachten.