Beiträge von Gentry

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Erklärt mir doch bitte mal den tieferen Sinn, der hinter diesen Ausflügen steckt, wenn vorhanden.

    AIDA will den treuen Kunden eine ausgezeichnete Betreuung, verbunden mit exlusiven Ausflugszielen bieten. Das geneigte Clubmitglied kann sich bei diesen einzigartigen Veranstaltungen mit anderen Mitgliedern lächeln (Smile) oder gegebenenfalls zur Begrüßung und zum Abschied Küsschen (Kiss) tauschen. ;)


    Im Ernst: Warum nicht, wenn so ein Ausflug in die persönliche Planung passt kann man auch das buchen.

    Habe ich das behauptet?

    Aber Urlaub und abschalten ist eben auch ein wichtiger Teil der Regeneration.

    Es gibt noch mehr im Leben außer arbeiten.

    Und es gibt einige die die Möglichkeit haben, ihre Arbeit an beliebigen Orten zu erledigen. Z.B. in einem Appartment oder Hotel ausserhalb Deutschland im Winter. Die Trennung zwischen Arbeit und Urlaub ist da nicht ganz so scharf, es ist aber angenehm und abwechslungsreich, man ist in der Zeitgestaltung freier. Wenn es eine vernünftige Internetanbindung auf den Schiffen geben würde, könnte ich mir durchaus vorstellen, viele Wochen auf einem Schiff zu leben und auch zu arbeiten. Aber klar, das passt nicht in das klassische Arbeit/Urlaub Schema...

    Seit dem Startschuss der SMF auf AIDA (2015 !) werden soziale Medien viel intensiver genutzt, an Land sowie auch auf dem Schiff.
    Sicherlich sind schon vor dem ALL-IN Paket die Buchungszahlen der SMF von Jahr zu Jahr gestiegen.

    [..]

    Alles richtig. Erklärt für mich aber nicht den Unterschied in der Geschwindigkeit zwischen SMF und Volumentarifen. Wenn alle verkauften Dienste den (fast) gleichen Durchsatz bieten würden, wäre ich einverstanden mit technisch bedingt und überlastet. Aber hier (SMF) wird eine Funktionalität verkauft, die dann nicht oder nur noch sehr eingeschränkt genutzt werden kann. Andere Tarife können gleichzeitig aber ohne solche Probleme genutzt werden, natürlich auch bekannt "normal" langsam und schwankend, je nach Auslastung. Wenn der entsprechende Rechner, der den Kram für die SMF filtert überlastet und Nadelöhr ist, dann sollte man auch nur so viele Pakete verkaufen die das Ding abkann, mit Gleichzeitigsfaktoren.

    Der Social Media Flat Tarif ist inzwischen deutlich mehr gedrosselt als die Internetvolumen Pakete. Das war "früher" nicht so. Ich vermute das ist die Reaktion von AIDA auf die gestiegene Nutzung durch die AI Tarife. Für mich ist die SMF unbrauchbar zur Zeit.

    Ich bin auch verwirrt und steige nicht so ganz durch. Poolaktionen wie Offiziersshaken oder bestimmte Extra-Cocktails (zum Beispiel mit Erdbeeren) waren m.E. noch nie inkludiert.

    Aber alkoholische Heißgetränke haben wir schon inkludiert erhalten im Getränkepaket.

    [..]

    Offziersshaken und andere "Shake" Aktionen waren auf meiner letzten Reise mit AIDAluna inkludiert. Die beiden Reisen davor war das nicht so. Keine Ahnung ob es da ein System gibt... Denke das liegt an den jeweilgen Verantwortlichen der Reise. Glühwein oder andere "Sondergetränke" die nicht in der regulären Karte stehen, waren auch mal inkludiert, dann mal wieder nicht. Das macht AIDA so sympathisch, oft ne Wundertüte... ;) an Leistungen.

    Solch euphorische Mitteilungrn sollte man aber nicht überbewerten.


    Ich halte das für einen (legitimen) Trigger, mit dem sie die Buchungen ankurbeln wollen. Nach dem Motto: Bucht schnell, bevor Eure Reise ausgebucht ist.

    Ich denke schon das besser gebucht wird, als die letzten beiden Jahre, viele haben ja auch Nachholbedarf. Sehe aber auch, das mit dieser Pressemitteilung versucht wird Buchungsdruck zu Erzeugen... Mal sehen wie die Variopreise dann in ein paar Monaten so sind... ;)

    Avita61

    Ich meine "früher" gabs das gar nicht (oder nur in seltenen Ausnahmefällen) - diese deutlich gesenkten Alleinreisendenzuschläge bei AIDA.

    Ich habe noch diverse Routen, die ich beobachtet habe, abgespeichert - werde die mal durchschauen bei Gelegenheit.

    Ich denke, "früher" gab es die reduzierten Zuschläge fast immer nur so ein paar Monate vor der Reise, deshalb auch kein auf und ab. Was es aber ohne Zweifel bei AIDA gab und gibt, sind Fehler in der Matrix, wo man für kurze Zeit besonders günstig buchen konnte... So z.B. die Reise bei der du Herbst 2021 auch mitfahren wolltest, die war nur kurze Zeit so günstig, danach wieder höher im Preis für Einzelreisende. Wenn ich mich richtig erinnere, war Premium AI sogar um einiges billiger als Vario AI...


    Edit: Falsches Zitat, Avita61 war gemeint :)

    Wurde mir bei meiner jetzigen Buchung verwehrt. Es hieß die Umbuchung darf nicht günstiger sein.

    Mhh, mir noch nie, es werden halt 150 EUR zusätzlich fällig. Aber da gibts eigene Threads zu in denen das thematisiert wird, betrifft ja nicht nur Einzelreisende.

    Hat Aida kommuniziert, dass der Zuschlag nur 11% ist? Ich beobachte derzeit keine Reisen, deswegen weiss ich das nicht. Eigentlich wäre es nur fair wenn sie sagen würden vom Datum x bis Datum y ist der Zuschlag auf soundsoviel gesenkt, dann könnte man besser agieren und planen. Dann hätte auch Charlynn anders reagiert als, wenn man denkt, der Preis bleibt....

    Die Zuschläge werden dynamisch auf die Auslastung bzw. erwartete Auslastung angepasst. Das ist nicht nur bei AIDA so. Es liegt ja im Interesse der Firmen, dass der Zeitpunkt für Preissenkungen nicht transparent ist, sollen ja viele nicht ganz so günstig buchen.


    2021/2022 waren die Zuschläge immer weit unten, da die Buchungslage ja generell schlecht war. Jetzt kann man wieder - wie vor Corona - genauer hinsehen und pokern bzw. recht spät buchen. Erfahrungsgemäß werden die Zuschläge bei nicht so gut gebuchten Reisen (z.B. lange Transreisen), so um die 2-3 Monate vor Reisebeginn gesenkt. Blöd an der aktuellen Lage ist, dass dann oft keine Flüge mehr vorhanden sind, je nach Route.


    Andere Variante ist in der Ferienzeit, wenn viele Familien buchen (mit Kindern in der gleichen Kabine) und man nahe der absoluten Maximalbelegung kommt, dass dann die Einzelpreiszuschläge auch gesenkt werden, weil dann noch viele Kabinen verfügbar sind, die man auch mit Einzelbelegung vollmachen kann, ohne 2-er oder Mehrbelegung zu blockieren.


    Meine Strategie 2023 ist langfristige Premiumbuchung und ggf. - wenn möglich - rechtzeitig auf nen günstigeren Variotarif mit geringerem Zuschlag wechseln, wenn verfügbar. Wenn nicht, verdient AIDA mehr an mir, und ich bekomm "kostenloses" Premiumwasser auf die Kabine ;) .


    Bei bester (erwarteter) Buchungslage lassen Reederein oftmals auch gar keine Einzelbuchung mehr zu. Das kann sich im Verlauf vor der Reise auch ändern, bzw. kann man dann am Telefon betteln, dass sie einen doch noch mitnehmen sollen, wenn man unbedingt will.

    "Früher" waren allerdings die Schiffe viel kleiner. "Heute" geht der Trend ja zu den Dampfern die >5000 Passagiere befördern können. Aber vielleicht ist das ja auch schon wieder "gestern"... Für mich hat die Schiffsgrösse schon einen erheblichen Einfluss auf den Preis den ich zu bezahlen bereit bin.

    Ich tu mir immer schwer am Handy im PDF was zu markieren. Mit nem simplen Kuli und Papier geht das einfacher...


    Ich empfinde Papier um einiges schöner und angenehmer, als eine nur elektronische Auslieferung. Das gilt auch für Speise-/Getränkekarten, Zeitung, Bücher, usw...

    Oder es liegt an der Auslastung. Die großen Schiffe (ausgenommen Cosma) sind im Moment ja durchaus besser ausgelastet als die Sphinx-Schiffe.

    Ich denke auch das, dass primär von der tatsächlichen Auslastung bzw. erwarteten Auslastung abhängig ist. Ein wesentlicher Grund für die 2 Shows ist ja, dass sich der Wirbel in den Restaurants über den Abend entzerrt.