Beiträge von schokokeks

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Für Alleinreisende finde ich es derzeit auch echt schwer, was passendes zu finden.


    1 Woche Kanaren mit All inclusive Vario innen um die 1500 €

    1 Woche Orient mit All inclusive Vario innen auch um 1500 €


    Bei der Orient Reise wäre aktuell immerhin der Flug mit dem A380 dabei, was sicherlich etwas besonderes ist.


    Bei Variokabinen hatte ich zuletzt Pech. Um das zu minimieren, müsste man also noch was drauflegen (Premium oder im Orient eine höhere Kategorie).


    Der große deutsche Mitbewerber geht auch Richtung 2000 € für „nur“ ne Woche Kanaren in der „Glückskabine“. Schade, dass dort die Einzelzuschläge fast durchgehend bei 80% liegen. Ich hätte es gerne nochmal als Vergleich ausprobiert.


    Ob Alleinreisende dort im normalen Kabinentopf sind oder auch eher „schlechte“ Kabinen erhalten, weiß ich nicht. „Schlecht“ ist immer Ansichtssache, richtig 😜, aber scheint nicht nur mir so zu gehen, wenn man den entsprechenden Thread hier im Forum so verfolgt.


    Wie man es dreht und wendet, um 270 €/Tag ist schon happig.

    Eventuell war ich das 😉.


    wasserurlaub.info/forum/thread/?postID=2124575#post2124575


    An den Begrüßungsabenden (La Romana und Montego Bay) wurde auf der Reise 31.12. - 14.01. beim abendlichen Welcome die Zahl von 1500 genannt, verbunden mit den Worten „Genießen Sie das leere Schiff“.


    Bei der Küchenführung sagte der Küchenchef, dass es so bleibt. Am 31.12. landete 1 Maschine aus Düsseldorf und 2 aus Frankfurt. Individuelle Anreisende gab es wohl auch mit Flugziel Punta Cana.

    Sticker

    Ja, wir waren mit der Luna da. Genau, der Kapitän sagte durch, man sollte seine dicke Kamera und Uhren, Klunker bitte an Bord lassen. Dazu empfahl er die Reederei-Ausflüge, sagte aber, dass er das nicht macht um uns die Ausflüge anzudrehen. Zusätzlich hatten wir uns bei der Ausflugsberatung erkundigt, die uns auch ehrliche und gut gemeinte Tipps gegeben hat. Das gleiche galt auch für Panama bzw. dort noch mehr.


    Vielleicht waren alle auch nur „übervorsichtig“, aber es hat einen schon beeinflusst. Mit einem örtlichen Tourenanbieter, wie hier von einigen beschrieben, wird es sicher in Ordnung sein. Wahrscheinlich auch mit den Anbietern direkt am Schiff.


    Ich hatte das so nicht erwartet und es war im Vorfeld der Reise irgendwie schwierig, an aktuelle Infos zu kommen. Ich hatte es bei Reisen vor unserer hier im Forum versucht und auf Portalen mit Landausflugstipps.

    Ich kann mich nur anschließen und fand den nahe gelegenen Strand auch super. Es gab dort auch Duschen, Umkleiden und wirklich saubere Toiletten, die permanent gereinigt wurden. Da zahle ich gerne Eintritt für einen Beach Club 🏝.


    Am Strand konnte man Speisen und Getränke bestellen (Preise weiß ich leider nicht) oder an 2 Buden selbst holen. Eine 0,5 l Cola und ein heimischer Zuckerrohr-Drink kosteten 8 $.

    Auf unserer Tour öffnete das Frühstücksbuffet um 5 Uhr, weil der erste Reederei-Ausflug bereits um 6 startete. 😉


    Ansonsten habe ich eher einen „Nicht-Ausflugstip“. Auch für Colon galt die Warnung „Am besten nicht auf eigene Faust“. Die Ausflugsberaterin setzte dann bei der Frage nach Taxen, z.B. um zu den Schleusen zu kommen, noch einen drauf „Ja, wenn ihr denn in einem echten Taxi sitzt“ 😲 okay…


    Bis 11 hat es ziemlich heftig geschüttet, was wohl nicht unüblich ist lt. Aussage eines Besatzungsmitglieds mit // Streifen. Schade, ich hätte die Schleusen gerne gesehen, aber der AIDA Ausflug von 6-10 hat mich nicht angesprochen und alleine wollten wir 👱🏼‍♀️🧑🏽 nach der Taxi-Bemerkung nicht mehr. Vom Oberdeck sieht man zumindest die Schiffe in Warteschleife und kann die Kanaleinfahrt erahnen.

    Nach den „Warnungen“ von Kapitän und Ausflugsberatern, nicht unbedingt auf eigene Faust loszuziehen, waren wir 👱🏼‍♀️🧑🏽 verunsichert und sind nur im Vargas Park direkt gegenüber des Hafenausgangs gewesen. Den von Hans Wurst genannten Ausflugsanbietern direkt am Schiff hätte man sich aber vermutlich ohne Bedenken anschließen können. Denn sonst hätten sie da in „Pole Position“ vermutlich nicht stehen dürfen.


    An der Drehtür am Hafenausgang standen jede Menge private Taxianbieter. Mir war das persönlich zu „viel“ bzw. zu „eng“ da so belagert zu werden.


    Im Park haben wir zwei Faultiere gesehen (bzw. mit dem Baby 3), aber ohne den Hinweis von Einheimischen, die den Touris die Bäume gezeigt haben, hätten wir sie nie entdeckt. Zwei Polizisten liefen dort Streife.


    Es hätte noch einen Markt gegeben, finde ich eigentlich immer toll, aber wir hatten die Warnung des Kapitäns irgendwie im Hinterkopf und haben es gelassen.


    Immerhin habe ich von der Band am Schiff einen schönen Ohrwurm 👂🏼🐛 im Kopf 🤣.

    „Auf Wiedersehn, Auf Wiedersehn, Tschuss Tschuss!“

    Juchhu

    Ja, der Wechsel war gratis. Von der Lage befand sich die neue Kabine ziemlich genau 2 Decks über der alten Kabine.


    Auf meine Upsell-Anfrage ist man gar nicht so richtig eingegangen, aber letztendlich nicht schlimm, denn ich hatte ja im Vario bewusst Innen gebucht und war einfach froh, dass ich wechseln konnte.


    Vielleicht muss ich beim nächsten Mal doch eher Premium wählen… 🤷🏽‍♀️

    Ich finde keinen eigenen Thread für die AIDA App, daher hoffe ich, dass meine Frage hier richtig ist.


    Die AIDA App funktioniert bei mir seit Rückkehr von der letzten Reise nicht mehr. Sie startet, ich sehe die Cosma oder Nova und dann folgt ein weißer Bildschirm.


    - abwarten ob noch was kommt, hat nicht geholfen

    - Cache und Daten gelöscht auch nicht

    - App deinstalliert und neu geladen war auch nicht die Lösung

    - im WLAN und mit mobilen Daten versucht, leider vergeblich

    - Handy neu gestartet, keine Änderung


    Mir gehen die Ideen aus. Hat das aktuell noch jemand oder schon mal gehabt? Ich nutze ein Android Handy, Software ist nach gerade durchgeführter Prüfung aktuell.


    Lieben Dank für eure Tipps!

    vielreisende

    Vielleicht kannst Du auch an Bord noch tauschen. Ich hatte der Kabine 4418 eine Chance gegeben, aber ich wäre da in den 14 Tagen nicht glücklich geworden. Mal abgesehen davon, dass sie nicht sauber war (riesige Staubflocken in den Schrank-Fächern, Müll vom Vorgänger im Bad-Eimer), hörte man die Gespräche der Nachbarkabine extrem.


    Am ersten Morgen an der Rezeption gefragt, ob ein Tausch oder Upsell möglich wäre. Die zuständige Kollegin käme um 9, der Grund meiner Anfrage wurde notiert und man wollte sich melden. Ich habe dann gegen 11 selbst nochmal gefragt, ob es etwas Neues gibt, dann wurde mir die 6420 angeboten und ich konnte mir die Kabine ansehen.


    Gut, Innenkabinen werden vermutlich alle gleich aussehen, aber sie war sauber und roch auch frischer. Gegen 13 Uhr hatte ich alle meine Sachen in der neuen Kabine 😊. Auch da hatte ich Nachbarn, aber normale Gespräche waren nicht hörbar.

    Ihr Glücks🍄🍄😃. Ich hatte für die Fahrt ab 31.12. Vario innen gebucht, das halbe Schiff war leer (zumindest Unmengen Innen und MB frei) und bekommen habe ich eine schlechte Innen B, die in echt auch so war wie beschrieben. Zum Glück konnte ich gratis tauschen, ich hätte aber auch ein Upsell gemacht, wenn es angeboten worden wäre. 😜


    War leider nicht das erste Mal. Ich muss irgendwie auf die schwarze Liste gerutscht sein. 🫣

    Auf der Luna habe ich ganz aktuell erstmals die Aufsteller mit den ⚪️🔘⚫️ auch in den Buffetrestaurants auf den Tischen gesehen…oder sie sind mir sonst nie aufgefallen. Da standen die Kaffeespezialitäten und Weine drauf soweit ich mich erinnere. 😬


    Im Best Pizza und in der Almhütte wurde Cola/Cola Zero in 0,2 l Flaschen serviert, später auch im Glas (vielleicht waren die Flaschen „aus“). Die Flaschen waren auch beim Light-Paket inclusive.


    Cappuccino und Co wurden in den Buffetrestaurants nach Bestellung woanders geholt. Der Automat im Markt war aus oder defekt. Teilweise kamen die Mitarbeiter mit bestellten Getränken über das normale Treppenhaus.


    Die Homemade Lemonades hatten sie nicht, uns wurde gesagt „nur auf den großen Schiffen“. Dafür gab es Eiscafé (Milch, Espresso, Eiswürfel, keine Eiskugel) an der Poolbar.


    Wahrscheinlich ist es überall anders. 😉

    Juchhu

    Bei meiner Buchung Ende November 2022 für den Reisebeginn am 31.12.22 (Luna) waren auf verschiedenen Portalen noch Kabinen im 3-stelligen Bereich frei (Innen und Meerblick, jede Menge A).


    Gebucht habe ich Vario Innen (Einzel).

    Gehofft habe ich auf A innen, da noch so viel frei.

    Bekommen habe ich eine Vario B mit mieser Bewertung, was leider auch in echt so war.


    Zum Glück konnte ich an Bord nach 1 Nacht tauschen.


    Andere Einzelreisende haben Vario innen gebucht und CA (also Meerblick mit eingeschränkter Sicht) bekommen 🤷🏽‍♀️.

    jannispi

    Leider habe ich keine AIDAheute mehr 🙈. Die sind jeweils nach dem Tag im Rucksackbeutel etwas „mitgenommen“ gewesen und in die Tonne gewandert.


    Es gab jeden Abend nach der Prime Time noch etwas im Theater, aber ich habe nicht alles angeschaut und lieber draußen noch etwas gesessen 🍹.


    Neu war für mich „The Voice of the Ocean“, dann was man so kennt wie ABBA, Musical Hits, Wohnzimmerkonzert (die Band ist mit uns abgestiegen), super auch immer die Crew Show, dann Silent Party, allein 4 x Sekt Begrüßung/Verabschiedung La Romana und Montego Bay 😂.


    ❗️Mega gut fand ich den Gastkünstler CRSTO (Sänger), für mich der beste Gastkünstler bisher auf meinen Fahrten. Da brannte die Hütte 😃👍🏼.


    Einen Abend wurde Volleyball auf dem Pooldeck 11 gespielt, also auf dem Feld am unteren Pool vor dem Best Pizza. Ein Turnier aus Crew- und Passagiermannschaften, so auch noch nicht erlebt.


    Tagsüber wie immer Shuffleboard, Dart, Boccia, 2 Castings für the Voice, Poolspiele, mehrere Kunstauktionen, an Seetagen die 🍔Aktionen um 11:30 Uhr, diverse Workshops, Ausflugspräsentation. Ich war am letzten Seetag zum 1. Mal bei einer Küchenführung, die ich auch sehr interessant fand.


    Bestimmt habe ich noch ganz viel vergessen, aber es gab genug im Programm 😊.


    Ich könnte auch schon wieder los 🤣.

    Nachdem ich hier RE: Condor schon über meine Anreise mit Condor berichtet habe, noch ein paar Stichworte zu meinen Eindrücken auf der Luna:


    Sorry für die unterschiedliche Schriftgrösse. Das ist keine Absicht, aber ich fummel das jetzt auch nicht mehr zurecht 😜.


    Passagiere

    • 1500 Gäste
    • dennoch an Seetagen am Pooldeck recht voll
    • Wer es ruhiger mag, nimmt das Getränk mit auf Deck 5 😊


    Check-in/Check-out

    • Da wir am Check-in der einzige Flieger (aus DUS) waren, ging alles sehr zügig
    • Die Koffer waren auch recht schnell in der Kabine
    • Beim Check-Out gab es eine ziemlich lange Schlange vor dem Hafenterminal. Ob da wirklich jeder sein Zeitfenster eingehalten hat? Man weiß es nicht…
    • Wer seinen Koffer selbst von Bord gerollt hat, durfte an der Schlange vorbei
    • Koffer werden nach der Identifizierung gewogen bevor man sie abgibt


    Restaurants

    • Alle Restaurants hatten abends geöffnet
    • Die Auswahl des Essens war so, wie ich es von vorherigen Reisen kannte, für mich sehr gut
    • Das Marktrestaurant war wie immer sehr beliebt und leider zu Stoßzeiten sehr wuselig, abends ab 20 Uhr aber ok
      • Tipp: Das 3‘er Team im hinteren linken Bereich (hinter der Bierzapfanlage) ist super fix und aufmerksam 😊
    • Die Kaffeeautomaten in den Buffetrestaurants stehen nicht zur Selbstbedienung zur Verfügung, die Bestellung von Cappuccino und Co ist aber möglich
    • Die Mitarbeiter in der Almhütte sind sehr schnell und aufmerksam, zumindest in dem Bereich auf der Küchenseite
    • An Seetagen gab es mittags auf Deck 11 Events 🥪🍔🌭


    Bars

    • Die Bars könnten teilweise 1-2 MA mehr vertragen
    • Das System an der Poolbar ist gut, wenn sich alle dran halten (Getränke werden von einem MA in der Schlange aufgenommen und der Gast dann aufgerufen)
      • Einige Gäste versuchten es trotzdem an allen vorbei direkt „am Tresen“ 🙄


    Hygienekonzept

    • Niemand trägt eine Maske, Passagiere + Crew nicht, auch nicht die mit den /// Streifen…
      • …Außer mir im Theater, im Bus, am Buffet (ja, genau, ich war das 🙋🏻‍♀️🤣)
    • Scheint aber ja grds. zu funktionieren, vielleicht weil man viel draußen ist
    • Niemand achtet auf Händedesinfektion vor den Restaurants


      • Benehmen ist am Buffet ja leider auch oft Glückssache (Details spare ich mir)
    • Viele Husten…gerne auch mal in das Buffet
    • 2 Kabinen auf Deck 6 Backbord waren wohl in Quarantäne
      • Zumindest standen dort ab etwa Tag 2 Speisen und Getränke auf einem Klapptisch
      • Einmal war auch die Feuertür zu


    Internet/Social Media Flat

    • Die Verbindung war stabil bei whats app, auch beim Versand von Fotos
    • Bei Instagram aber z.B. keine Anzeige von Bildern, obwohl Instagram in der SMF aufgeführt ist
      • Mit den bei Premium enthaltenen MB’s ging das wohl komischerweise
    • Auf Tumblr können keine Fotos hochgeladen werden


    Crew

    • Sehr gemischt (erfahren und neu), so zumindest mein Eindruck
    • Viele indische Mitarbeiter
    • Die meisten waren sehr freundlich und aufmerksam, die wenigen anderen hatten vielleicht einen schlechten Tag 😉

    Fazit

    • Ich würde die Luna als Schiff wieder wählen, allerdings mag ich mir eine höhere Auslastung auch nicht vorstellen (Wunschdenken, ich weiß)
    • Wer gewisse Dinge am Buffet vermisst hat…es gibt ein paar Lieferprobleme und die Container sind auch nicht alle rechtzeitig angekommen (so z.B. der mit den 🎄, daher also am 31.12. keine Weihnachtsdeko mehr zu sehen) 😉
    • Am 14.1. kamen aber zig LKW mit Paletten und auch so war von allem reichlich da 👍🏼
    • Freut euch auf eine schöne Zeit an Bord 😃

    Mir wurde die Kabine 4418 auf der gerade abgelaufenen Luna - Reise im Vario zugewiesen. Nach dem, was ich hier über die Hellhörigkeit gelesen habe, dachte ich „Ach Du Schande“, wollte mir aber erstmal selbst ein Bild machen.


    Tja, was soll ich sagen, ich habe keine Ahnung, was mit dieser Kabine nicht stimmt, aber sie ist sehr hellhörig zur Nachbarkabine. Am ersten Morgen konnte ich mir ab 05:30 Uhr die Gespräche von nebenan anhören und ich würde sagen, die beiden haben sich „normal“ unterhalten.


    Da mich das schon total genervt hat, konnte ich netterweise noch am Vormittag zwei Decks höher ziehen. Dort waren normale Gespräche aus der Nachbarkabine nicht zu hören. Nur das „Gekicher“ und Nase Putzen (Törööö) habe ich mitbekommen, es war aber alles deutlich besser als in der 4418.


    Die Kabine war bei meinem Einzug auch nicht ordentlich gereinigt (dicke Staubflocken im Schrank und im Bad noch der Müll vom Vorgänger).


    Ich kann diese Kabine niemandem wünschen, es sei denn, nebenan wohnt keiner. In der einen Nacht habe ich vom Crew Treppenhaus nichts mitbekommen.