Beiträge von _küstenkind_

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    ...für unsere Reise Anfang Mai mit AIDAbella war/ist das Anreisepaket nie buchbar gewesen.
    Auf Nachfrage bei AIDA, wie hier im Forum von einigen praktiziert, ob die mir das Anreisepaket für zwei Personen in den Warenkorb legen können, wurde mir mitgeteilt, dass dies nicht möglich sei, da das Paket bereits ausgebucht sein ;)

    Die Aussage muss man nun so hinnehmen, auch wenn es die erste Reise wäre, auf der ich das mitbekommen würde ;) Normalerweise wäre das Anreisepaket immer noch sehr spontan zu haben gewesen, auf der Reise wurde es jedoch nicht einmal direkt nach Buchung, rund 130 Tage vor der Reise, angezeigt ;)
    Hat jemand aktuell ähnliche Erfahrungen bzw. konnte das Paket in nächster Zukunft (Mai, Juni, Juli...) buchen?


    By the way: Kaffeemaschinen gibt es anscheinend auch nicht, nicht einmal mit dem Hinweis "bereits ausgebucht" ;)

    ...ich habe auf einer (aus meiner Sicht) recht seriösen reederei- und reisebürounabhängigen Seite ein aktuelles Interview mit dem Reiserechtler Prof. Dr. Ernst Führich gelesen, welches ich ganz interessant fand;
    Darin erläutert er zum einen, warum auch eine Kreuzfahrt mit individueller Anreise eine Pauschalreise ist (zwei Komponenten aus Beförderung und Unterbringung), dies wurde hier ja aber schon vielfach erläutert.

    Neu war für mich jedoch der Punkt, dass es den Begriff der "höheren Gewalt" so im Reiserecht nicht mehr gibt, und man im Zuge der Vereinheitlichung den aus den Fluggastrechten bekannten Begriff des "unvermeidbaren, außergewöhnlichen Umstandes" auch auf weitere Rechtsgebiete übernommen hat.


    Unter anderem schreibt er zum Thema "individuelle Anreise" folgendes:


    "Hat der Reisende den Zubringerflug selbst gebucht, also nicht als Teil des Kreuzfahrtpakets des Veranstalters, hat er entstehende vergebliche Aufwendungen wie Stornokosten oder geplante oder nicht geplante Zwischenübernachtungen grundsätzlich selbst zu tragen. Bei unvermeidbaren, außergewöhnlichen Umständen gibt es weder einen Schadensersatz noch einen Ersatz für nutzlose Aufwendungen der An- und Abreise, der im Vertrauen auf die Kreuzfahrt gemacht wurde. Das ist nunmehr ausdrücklich in neuen Reiserecht in § 651n BGB geregelt."


    Zweifel daran, dass der Ausbruch des Covid-19 ein solcher unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstand ist, hat der Reiserechtler dort nicht.

    Zu der Pur-Reise wird da natürlich keine Aussage getroffen, das Interview ist allgemeiner Natur. Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass es im Falle eines Prozesses wirklich auf die Begründung bzw. die dargelegten Gründe ankommen könnte, inwieweit die Vermeidung von fast zwei Monaten Leerstand des Kreuzfahrtschiffes im Zuge der Absagen auf Grund des Covid-19 ebenfalls unter unvermeidbare, außergewöhnliche Umstände, subsumiert werden kann.


    Auf eine Verlinkung der Quelle verzichte ich provisorisch, ich weiß nämlich nicht, inwieweit dies mit Werbung u.ä. den Forenregeln widersprechen würde.


    Ob man nun Klagen muss und möchte bleibt jedem selber überlassen, darüber möchte ich nicht urteilen. Aber das Reiserecht ist so kompliziert und verstrickt, dass mich auch als unbetroffener der Ausgang dieser Frage wirklich interessiert und ich auf entsprechende Berichte hoffe :)

    Danke für die Info!
    Die neune Airport-Busse A1 und A2 sind mir auch schon aufgefallen, als ich geschaut hatte, welcher Bus nun vom Flughafen nach Can Pastilla an die Playa de Palma fährt :)

    Aus der Mallorca Magazin:


    Teurer und umständlicher wird es übrigens auch für Kreuzfahrttouristen, die sich vom Flughafen zum Schiffsterminal in Portopí auf den Weg machen..."

    Umständlicher auf jeden Fall, teuer ist ja immer eine Frage der Wahrnehmung ;)

    Wir sind bisher wenn immer mit einem vorgebuchten Shuttle bzw. Taxi gefahren, das ist deutlich komfortabler und aus unserer Sicht auch absolut erschwinglich und hat den Vorteil, dass man direkt bis zum Schiff gebracht wird und nicht ggf. noch mit Koffern von der Endhaltestelle bis zum Terminal laufen muss (natürlich abhängig vom Liegeplatz) :)

    ....natürlich findet man für jeden abgesagten Zeitraum und auch spontan noch buchbaren Urlaub, das steht außer Frage!

    Glückwunsch an das Forumsmitglied, für das es zeitnah in die ägyptische Sonne geht! ;-)


    Ich kann die Enttäuschung über die abgesagte Pur-Tour nachvollziehen, auch die angebotenen 100,00 Euro Bordguthaben sind m.M. ein zureichendes Angebot!

    Den ganz großen Ärger und die hier im Forum immer mehr um sich greifende „Klage-Wut“ muss ich als nicht Betroffener jedoch nicht verstehen und möchte ich eigentlich auch nicht weiter kommunizieren... das Wort „Anwalt“ in diesem Forum ruft bei mir mittlerweile eine ähnlich genervte Reaktion hervor wie „Klimapanik“ in den Medien. Man mag es nicht mehr hören!



    Jedoch:

    Wenn ich mich auf exotische Ziele mit tollem Wetter in Asien gefreut habe werden mich die doch sehr „europäischen“ Kanaren nicht glücklich machen. Wenn ich braungebrannt nach Hause kommen und dem Schietwetter entfliehen wollte wird mir der Winter im hohen Norden oder eine Metropolentour um diese Jahreszeit keine Erfüllung bringen.

    Wenn ich mich auf 13-Tage FKK-Deck, Sonne, Seeblick und Entertainment gefreut habe kann auch ein nettes AI-Hotel in Ägypten dies nicht ersetzen...


    Das sollte doch auch jeder nicht Betroffene nachvollziehen können. Man kann zwar ohne Probleme Ersatzurlaub buchen, ein adäquater Ersatz wird es aber in der Regel nicht sein.

    Und wenn man dann nicht sagen kann „Moin Chef, ich bin ab Montag doch im Dienst“ ist die Trauer über „verschenkte“ Urlaubstage verständlich.


    ....und genau wegen der Isla Saona würde ich Barbados als Zustiegshafen empfehlen 😉

    Obwohl es da sicherlich auch toll ist!


    Die 5 Hafentage waren schon recht „anstrengend“, ein Seetag zum ankommen wäre nett gewesen (obwohl ein Jetlag bei der Flugrichtung eher kein Thema ist, man ist irgendwann abends nur sehr müde!)... dafür halt die Isla Saona, der Wechseltag auf Barbados ist entspannter (weil dort weniger auf- und absteigen) und die ABC-Inseln als Highlight auf dem zweiten Teil der Reise fanden wir auch schön :)

    aktuelle Planänderung Vietnam will die Vita nicht anlegen lassen. Die Reederei betont , Schiff sei virusfrei:traurig:

    ...die Meldung ist schon einige Tage alt (und ja, ich weiß, in den breiten Medien taucht das Thema erst heute auf), daher steht Bangkok als Alternativhafen schon länger fest :)

    https://www.aida.de/kreuzfahrt…r-reisehinweis.40233.html


    AIDAcruises hat alle Fahrten von AIDAbella und AIDAvita in Südostasien abgesagt.

    Die Schiffe werden zunächst ohne Gäste nach Dubai überführt, ein Alternativprogramm in den nächsten Tagen vorgestellt.
    Die aktuell letzte abgesagte Reise der AIDAbella ist die Pur-Tour von Dubai nach Mallorca vom 17.04 bis 30.04.2020!


    Hoffen wir, dass unsere Reise bestehen bleibt...! :)

    Du meinst sicher die perla in der Karibik , oder ? Seid dem passagierwechsel in la romana läuft alles nach Plan . Morgen ist Abreise auf barbados ✊🏻✊🏻✊🏻

    ...ich glaube, was Heizergruss meinte ist, dass im Forum (und im allgemeinen!) viele Themen eine zeitlang sehr intensiv diskutiert werden, ehe diese Diskussionen auch relativ schnell wieder abflauen:
    Beispiele wären AIDAnova und was dort alles nicht rund lief, die Frage, ob AIDAperla in der Karibik Spaß macht oder nicht oder die aktuellen Entwicklungen auf AIDAmira, von der man auch von Tag zu Tag gefühlt weniger Hiobsbotschaften hört ;)
    In der Aussage war vermutlich die leise Hoffnung enthalten, dass sich das Coronavirus-Thema in ähnlicher Art und Weise "selber erledigt".

    wichtig ist aber,daß die Reisepreise bei "TUIruises" nicht nach oben in Richtung "Hapag Lloyd" angeblichen werden

    ...ich denke diese Gefahr ist nicht gegeben, es sei denn man krempelt das ganze Produkt um ;)

    Auch bei Reisen mit TuiCruises liest man mittlerweile in deren Newsletter wirklich fantastische Preise, die in der Regel natürlich noch teurer als bei AIDAcruises sind, aber auch schon mal das ein oder andere "Schnäppchen" mehr zulassen. Und durch die Flottenerweiterung mit den kommenden Neubauten steigt auch bei TuiCruises die Anzahl der Betten, die es zu füllen gibt :)

    Die Differenz in deinem Beispiel ist 300 €. Die musst du immer bezahlen. Da die Reise 300 € teurer wird, verzichtet AIDA auf die Umbuchungsgebühr.

    ...der von Dir erwähnte "verzicht" auf die Umrechnungsgebühr war in meinem Beispiel die genannte Verrechnung :)

    _küstenkind_ ich nehme an, es handelt sich um die Purreise von Dubai nach Mallorca.

    ...nein, wie gesagt, es geht um die Transwesteuropa im Mai! Also keine Reise, die nur aus Seetagen besteht und daher ja traditionell eher preiswert zu schießen ist ;)


    Beim 1.Mal bekam ich die im Vario Meerblickkabine für 850,00€ ca. 4 Wochen vorher. Beim 2. Mal habe ich Vario innen gebucht ca. 6 - 7 Monate vorher und danach wurde sie so billig, das ich noch auf Meerblick umgebucht habe und diese Kabine dann trotz 150,00€ Umbuchungsgebühr billiger war.

    Wie darf ich das mit dem "trotzdem billiger" verstehen?

    Ich dachte immer, wenn ich (im Vario) umbuche zahle ich immer mindestens 150,00 Euro Umbuchungsgebühr, die dann ggf. mit dem Mehrpreis verrechnet wird?

    Beispiel:
    Ich buche eine Innenkabine für 999,00 Euro. Dann möchte ich auf eine Meerblickkabine umbuchen, die 1.299,00 Euro kostet.
    Dann war mein Gedankengang wie folgt, dass sich der für mich zu zahlende Aufpreis von 300,00 Euro für die Umbuchung auf 150,00 Euro Umbuchungsgebühr und 150,00 Euro reiner Mehrpreis für die Kabine beläuft.


    Wenn ich jetzt also eine Innenkabine für 999,00 Euro gebucht habe und ein halbes Jahr später kostet die Meerblickkabine 1099,00 Euro, dann muss ich doch dank der Umbuchungsgebühr von 150,00 Euro insgesamt 1149,00 Euro für die Meerblickkabine zahlen. Diese kann doch so nicht billiger sein?


    Wenn ich jedoch einen Innenkabine für 999,00 Euro gebucht habe und die Meerblickkabine zwischenzeitlich, warum auch immer, 799,00 Euro kostet, bekomme ich dann 49,00 Euro erstattet?

    Wir fliegen in 2,5 Wochen ab München nach Barbados.
    Die Flugnummer ist LH....und wird ja von Eurowings durchgeführt. Checkt man am Flughafen dann auch bei EW ein?

    ...schaut doch einfach am Flughafen welche Check-In-Bereiche für Euren Flug ausgewiesen werden. Dann wisst Ihr doch, ob Ihr zu EW oder LH sollt :)

    ...unsere Mitte Dezember im Vario-Tarif gebuchte Transwesteuropa-Reise mit AIDAbella ist heute insgesamt 120,00 Euro teurer als zum Buchungszeitpunkt! Die 60,00 Euro pro Person tuen natürlich auch nicht weh, ist aber ein weiteres Indiz dafür, dass die Preise nicht nur runter sondern zum Teil auch wieder rauf gehen... ;)

    Und ich fand die 899,00 Euro, die Mitte Dezember für die Innenkabine (ohne Flug) aufgerufen wurden, für 13 Tage Urlaub schon einen wirklich total geilen Preis!

    Grundsätzlich vergleiche ich die Preise nach der Buchung nicht, ich fand den Preis ja zur Buchung angebracht, werde aber aus Interesse und für diesen Thread mal im Auge behalten, wie sich die Preise vielleicht nach der 60-Tage-Stornierungsfrist entwickeln... :)

    und wieder von Sisserl:




    Der grüne Pool. Passend zum Kunstrasen. Ton in Ton.

    ...da der Faden mit den Neuigkeiten zu AIDAmira (berechtigterweise!!) durch el-capitano geschlossen werden musste nun hier meine Frage:

    Was hat es mit dem grünen Pool auf sich?
    Ich hatte bereits gelesen, dass es sich um Meerwasser handelt. Soweit so gut.

    Aber ist die Farbe beabsichtigt bzw. natürlich oder funktioniert eine Filteranlage o.ä. nicht?

    Ich bin aber ehrlich, das einzige was uns aktuell davon abhält, diese Tour nochmal zu fahren, ist die AIDAperla...

    ...und ich bin ganz ehrlich, AIDAperla als Schiff war für uns einer der vielen Gründe, warum die Tour so traumhaft war :) Was den Platz auf dem FKK-Deck betrifft ist der Unterschied zwischen Hyperion- und Sphinx-Klasse nicht allzu doll, und ich persönlich finde das Deck auf AIDAperla noch deutlich besser gelungen... und auch außerhalb des FKK-Bereiches haben wir immer einen sonnigen Platz gefunden ;)
    Meine Skepsis anfängliche Skepsis erwies sich als (für uns) komplett unbegründet, auch wenn die Ikarus-Klasse für uns einfach das aktuell perfekteste Schiffsmodell ist!


    Aber genug :sot:

    ...am 05.02 waren wir letztes Jahr mit AIDAperla auf Antigua, die mit Abstand bisher schönste meiner Kreuzfahrten! :) Alleine der Liegeplatz in der Bucht und direkt vor der kleinen Fußgängerzone war einfach klasse und der Strandtag ein Traum!

    Es ist wirklich schade für alle Gäste, die sich auf Antigua gefreut haben. Noch trauriger ist natürlich der vermeintliche Grund, warum St. Lucia, Dominica und nun auch Antigua AIDAperla das Einlaufen verweigert haben... Ich bin mir ziemlich sicher, dass es sich im Endeffekt um ganz normale Erkältungen handelt und hoffe, dass zumindest für die nächsten Touren (Donnerstag ab La Romana und insbesondere ab dem 13.02 ab Barbados) wieder alles geregelt abläuft! :)

    Trotzdem denke ich, dass die Gäste neben all der vielleicht vorhandenen Enttäuschung über all die Umroutungen froh sein dürften, falls AIDAperla St. Marteen anläuft und kein weiterer Seetag eingelegt werden muss. Über einen Besuch des Maho Beach würde ich mich nicht beschweren... ;)

    Sollte St. Marteen angelaufen werden finde ich es übrigens erwähnenswert, dass man sich um spontane Alternativen bemüht und nicht pauschal sagt "Liebe Gäste, heute gibt es einen weiteren Seetag..."!