Beiträge von Pillentante

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Wir genießen auch gern die Annehmlichkeiten des Spa; es gehört auch irgendwie zu Urlaub dazu. Wir kennen aber nur die kleinen Schiffe und die Sphinx Klasse.


    Kosmetik und Friseur genieße ich lieber regelmäßig zu Hause im gewohnten Rahmen.

    Aber Massagen gönnen wir uns schon seit Jahren regelmäßig, ca. 2 pro Reisewoche. Ich buche immer schon im Voraus und plane die Termine in unseren

    Tagesablauf passend zu den Landgängen und Ausflügen ein. Direkt am ersten Tag bestätigen wir dann die Termine und versuchen dann auch nicht mehr

    wie zwei verschiedene Mitarbeiter und am liebsten auch Physiotherapeuten zu bekommen.


    Dabei ist es uns vollkommen egal ob die Mitarbeiter fremdsprachig sind oder nicht. Wir können uns verständigen. ( Ich habe aber schon einmal mitbekommen, dass

    Kunden ausdrücklich deutschsprachige Mitarbeiter buchen wollten, damit sie ihre Wünsche auch artikulieren konnten.)

      

    ist aber sicherlich auch ein sehr ruhiges Bordleben für die Kapitäne


    Das mag schon sein.


    Ich könnte mir aber auch vorstellen, dass der ein oder andere Kapitän mal über seine Zukunft in der Kreuzfahrtbranche oder woanders nachdenkt. :frage1:

    Auch wir hinterlassen, wenn wir zum Frühstück gehen, eine bereits komplett aufgeräumte Kabine. Ich muss doch in der Kabine als meinem Rückzugsort während des

    Urlaubs leben und da fühle ich mich nur in einer ordentlichen Kabine wohl.


    Wir hängen nach dem Ausflug evtl. mal ein T-Shirt oder Hemd zum Auslüften über den Stuhl, aber das schlägt da auch keine Wurzeln. Unsere Kleidung räume ich immer selbst weg.

    Auch auf dem Balkon liegt oder hängts nichts herum. Ich mache auch jeden Morgen die Reling mit einem Microfasertuch sauber bzw. trocken,

    damit man sich nicht die Kleidung verdreckt.


    Da wir gern mit den kleinen Schiffen wie AIDAaura oder AIDAvita fahren, hat man doch noch das kleine Nachtkästchen für den täglichen Kleinkram wie Buch, Fotoapparat,

    Reiseführer etc. und nichts liegt herum. Prospekte, Stadtpläne, Eintrittskarten usw. kommen direkt nach dem Ausflug im den Koffer.


    AIDA heute und unser Wochenplan mit Ausflügen, Spa Terminen oder anderem hängen mit Magneten angepinnt an der Kabinenwand.

    So ist alles gut verstaut, leicht zu finden und die Kabine bleibt aufgeräumt.



    Noch einen schönen Pfingstmontag und liebe Grüße


    Pillentante.

    Ich wundere mich auch, dass es hier so ruhig ist.


    In den Sommerferien wir doch ein großer Teil der Foris mit schulpflichtigen Kindern eine Schiffsreise geplant haben.

    Sitzen das jetzt alle einfach aus oder macht sich da z. Zt. noch keiner Gedanken drüber.


    Also wir haben auf jeden Fall das genaue Datum notiert, bis zu dem wir unsere Reise stornieren müssen, falls AIDA sich nicht bis dahin äußert.

    Hallo Pillentante


    ich würde gerne wissen wo ihr das Auto ausgeliehen habt?

    Seid ihr extra mit dem Taxi zum Flughafen oder habt ihr einen direkt am Hafen gefunden?

    Dort wo der Hafen ist finde ich keine Vermietung.


    Das ist bei uns leider schon viele Jahre her. War schon vor 2010.


    Habe keine Unterlagen mehr und weis es auch nicht mehr. Tut mir leid.


    LG Pillentante

    Sven Gärtner ist ein top Kapitän für derartige Situationen. Achtet auf seine Worte. Gute Fahrt!

    Das mag ja von seinen seefahrerischen Qualitäten her stimmen. Wir haben Kap. Sven Gärtner auf zwei Reisen mit ihm stets nur als sehr wortkargen Kapitän erlebt.


    Im letzten Sommer hatten wir auf der Strecke von Haugesund zum Geirangerfjord auch mit sehr starkem Seegang zu kämpfen und etlichen Passagieren ging es ziemlich mies.

    Am gesamten Abend und in der Nacht gab es gar keinen Kommentar von der Brücke. Nur bei der Begrüßung am nächsten Morgen hat er erwähnt, dass sich wohl ein Teil der

    Passagiere das Abendessen nochmal durch den Kopf hat gehen lassen.

    Was meint ihr läuft dass in GB noch alles normal?

    Das ist ein Grund weswegen wir diese Tour in 2020 machen. Trotz Brexit läuft doch bis Ende des Jahres noch alles wie bisher.

    Kein Visum, keine besonderen Einreiseformalitäten etc..


    Wir kennen London schon; evtl. machen wir da etwas auf eigene Faust, in Portland wollen wir nach Salisbury, in Fishgard wollen wir evtl. mit einem Anbieter vor Ort etwas unternehmen.

    Cobh und Belfast werden wir mit AIDA machen, ebenso Edinburgh aber nur Transfer. Dublin machen wir auf eigene Faust. Liverpool müssen wir mal sehen, ist ja ein Sonntag.


    Honfleur kennen wir auch schon, evtl. Etretat ist aber auch noch offen.


    Wir freuen uns auf jeden Fall auf diese Reise mit einem kleinen, schön übersichtlichen und frisch renovierten Schiff und auf nette Bekanntschaften an Bord.

    Was meint ihr läuft dass in GB noch alles normal?

    Das ist ein Grund weswegen wir diese Tour in 2020 machen. Trotz Brexit läuft doch bis Ende des Jahres noch alles wie bisher.

    Kein Visum, keine besonderen Einreiseformalitäten etc..


    Wir kennen London schon; evtl. machen wir da etwas auf eigene Faust, in Portland wollen wir nach Salisbury, in Fishgard wollen wir evtl. mit einem Anbieter vor Ort etwas unternehmen.

    Cobh und Belfast werden wir mit AIDA machen, ebenso Edinburgh aber nur Transfer. Dublin machen wir auf eigene Faust. Liverpool müssen wir mal sehen, ist ja ein Sonntag.


    Honfleur kennen wir auch schon, evtl. Etretat ist aber auch noch offen.


    Wir freuen uns auf jeden Fall auf diese Reise mit einem kleinen, schön übersichtlichen und frisch renovierten Schiff und auf nette Bekanntschaften an Bord.

    Hallo @silli288, wir haben im letzten Sommer mit der Aura eine ähnliche Selection Reise Richtung Lofoten gemacht.


    Der erste Teil der Reise war Eidfjord, Haugesund, Geiranger und die Vesteralen, das habt Ihr ja nicht. Aber ab da sind wir zu den gleichen Destinationen gefahren.


    Narvik kann man gut in Eigenregie machen. Der Hafen ist ca. 3 km vom Ort weg, ansteigende Straße, da Narvik auf einem Bergplateau liegt. Kriegsmuseum fußläufig, Seilbahn auf den Hausberg kann man auch gut allein erreichen und dann noch etwas durch den Ort laufen. Von der Eisenbahnfahrt mit der Ofotbahn waren viele Gäste enttäuscht mit denen wir gesprochen haben.


    Leknes ist allein nicht lohnend, wenn man etwas von den Lofoten sehen will, ist nur ein kleiner Hafen (Tendern evtl.)

    Hier lohnt sich ein Ausflug in den Süden nach A oder auch ein Ausflug in den Trollfjord mit dem Boot.


    In Trondheim waren wir auch über Nacht. Am ersten Abend waren wir in der Stadt bei den alten Lagerhäusern, der Gamle Bybru über den Nidelva, am Fahrradlift und im Stadtteil Bakklandet.

    Als wir zurückkamen trat gerade ein von AIDA organisiertes Musik- und Tanzensemble auf dem Pooldeck auf. Am nächsten Morgen sind wir zuerst mit einem Boot auf die Insel Munkholmen gefahren. (pro Person 9-10 Euro) und waren dann zu Fuß auf dem Fischmarkt, am Nidaros Dom, Palast des Erzbischofs, Stiftsgarden, sind durch die Stadt gebummelt und waren einen Kaffee trinken. War gut zu schaffen.


    Stavanger kann man auch gut selbst machen. Wir hatten aber morgens einen Bootsausflug zum Lysefjord und Preikestolen von unten gebucht. Direkt nach der Rückankunft sind wir zum Busterminal gelaufen und mit dem Bus zu den Schwertern im Fjell gefahren. Hin- und Rückfahrt 1,5 h. Dann sind wir am Stadtsee vorbei zum Dom gegangen, durch die Stadt zum Valberg Turm und zum Marktplatz. Nach einer kleinen Pause sind wir zum Schluss noch in der Altstadt gewesen, die direkt gegenüber vom Anlegeplatz liegt.


    Wir waren immer mindestens 1-2 Stunden vor Landgangende zurück auf dem Schiff und konnten gemütlich noch ein Glas Wein genießen.



    Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Beschreibungen etwas helfen und wünsche Euch eine ebenso schöne Reise wie wir sie hatten.


    Pillentante

    Ich liebe es nicht für eine Firma Reklame zu laufen.


    Solange die AIDA Artikel mit einem so großen Logo gekennzeichnet sind, werde ich mir nichts davon kaufen. Wenn das ganze dezent, z. durch einen Knopf o. ä. ,

    als AIDA Produkt gekennzeichnet wäre, könnte ich damit leben.


    Den Shop an sich finde ich schon ganz schön und kaufe dort auch schon mal Körpermilch oder Creme für den sofortigen Gebrauch ein.

    An AIDA Artikeln haben wir nur die Fanartikel, die man je nach Clubstufe bekommt.