Beiträge von Polarbär

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Wir reisen individuell nach Gran Canaria und werden so gegen 11 Uhr im Hafen sein. Laut Reiseunterlagen startet der Check in um 14:00 Uhr.

    Kann man die Koffer schon vorher abgeben? Ein an Bord gehen wird sicherlich nicht eher möglich sein, was ja auch nicht weiters schlimm ist. Wie sind Eure Erfahrungen?

    Deswegen hatte ich ja geschrieben, dass GARANTIERT ein Tisch freigehalten wird.


    Auf die Idee nach Duft und Optik zu entscheiden sind wir bislang nie gekommen, da wir stets das Gefühl hatten uns vorab richtig entschieden zu haben. Lediglich die Platzsituation hat uns schon zum umdisponieren gezwungen.


    Den Stau/Andrang an den Aufzügen werde ich wohl auch nie verstehen, Denn ich für meinen Teil, als fitter Mensch, nehme grundsätzlich die Treppe. Da ist man gefühlt sogar schneller als mit dem Aufzug auf der gewünschten Etage. Über die Bequemlichkeit mancher Mitreisenden kann man sich nur wundern.


    Würden mehr so denken/agieren, wäre genug Kapazität für alle Kinderwagen und Rollstuhlfahrer.

    Wir haben es auf der Prima schon mehrfach erlebt, dass Abend für Abend mehrere Tische für Rollifahrer reserviert waren und während der gesamten Essenszeit frei gehalten und auch frei geblieben sind. Speziell im Bella Donna mussten viele Passagiere wieder gehen weil sie keinen Sitzplatz bekommen haben. Finde ich unterm Strich irgendwie auch keine gute Lösung.

    Man könnte auch erwarten, dass Gäste mit Handicap sich jeden Tag z.B. bis 18 Uhr entscheiden müssen, wo und mit wie vielen Personen sie essen wollen und dann wird garantiert ein Tisch frei gehalten.

    Wir haben neulich leider auch ein paar Stunden zu früh gebucht. Dabei ist uns nicht nur ein kleiner Preisvorteil, sondern auch noch Bordhaben durch die "Lappen" gegangen.

    Auf Nachfrage wurde freundlich auf die AGB's verwiesen und keinerlei Entgegenkommen gezeigt. Wenn man dann das hier liest, auch wenn ich es der junge Dame und ihrer Familie gönne, fragt man sich schon wie so etwas sein kann?

    Musste eben feststellen, dass man in der AIDA App sich nunmehr zuerst mit der Kunden-Nummer und dann zusätzlich noch mit der Buchungsnummer einloggen muss.

    Irgendwie unkomfortabel und scheinbar seit dem letzten Update so. Aber scheinbar muss man sich jetzt nicht ständig neu anmelden.

    svenundstephie

    Es gibt auch noch was zwischen 1 und unendlich. Das nennt man gesundes Mittelmaß.


    Lieber ein kleines und dafür täglich wechselndes Angebot, als jeden Tag das selbe üppige Angebot wo garantiert eine Vielzahl an Personen täglich das gleiche auf's Teller legt um sich dann über das eintönige Essen auszulassen.


    Wenn man gemütlich isst, dann genießt man automatisch mehr und man nimmt weniger Kalorien zu sich, denn bereits nach 20 Minuten setzt der Sättigungsprozess ein.

    Mir ist es daher noch nie passiert, dass ich nach einer Kreuzfahrt mehr Kilos auf die Waage gebracht habe als zuvor. Dabei habe ich zu keiner Zeit auf irgend etwas verzichtet.

    Auf unseren letzten beiden Touren mit der Prima wurden das Markt, als auch das Weite Welt abends jeweils für 30 Minuten geschlossen. Wenn man wirklich gemütlich essen wollte und sich nicht bei denen die das Restaurant direkt nach Öffnung stürmen einreihte, hat man die Essenszeit bis das Licht angeht gebraucht.

    Wie lange sitzt man bei TUI im Bedienrestaurant bis alle Gänge serviert und verspeist sind?

    Sicherlich durchschnittlich 1,5 Stunden. Warum soll ich bei AIDA im Buffetrestaurant kürzer verweilen? Man holt sich die Speisen, wartet ggf. bis sein Gegenüber sich auch mit Essen versorgt hat, geniesst gemeinsam und dann folgt der nächste Gang. Das braucht Zeit und so what ich hab Urlaub und bin nicht auf der Flucht. Dein Argument mit den Getränken mag teilweise zutreffen.

    Dieses Käsebuffet ist doch auch ein kulinarisches Highlight für jeden Gourmet


    Ein kulinarisches Highlight ist es allemal, ABER braucht es diese Vielfalt wirklich und vor allem täglich?

    Wie viele verschiedene Sorten nimmt man sich auf einmal? Für welche entscheidet man sich am nächsten Tag?

    Lieber täglich ein kleineres und dafür wechselndes Angebot. Oftmals ist weniger mehr!


    Zu Hause hab ich schliesslich auch keine Käsetheke im Kühlschrank und trotzdem geniesse ich im Alltag gerne.

    Doris_45

    Das darf man m.E. nach nicht miteinander vergleichen.


    Über den Tag verteilt kommt im kleinen California-Grill bestimmt eine ordentliche Menge für die Tonne zusammen.


    Seeungeheuer

    Warum soll man nicht warten können? Dafür hab ich das war ich will frisch zubereitet. Hey ich hab Urlaub und damit Zeit. Habe noch nirgends gelesen, dass jemand in der Zivilisation verhungert ist.

    Es wird hier von Verschlimmbessern geredet.

    Kann es eventuell auch sein, dass aufgrund diverser Zahlen, Daten und Fakten die Reederei diese Entscheidung getroffen hat. Damit meine ich nicht den finanziellen Aspekt, sondern auch den verantwortungsbewussten Umgang mit Lebensmitteln.

    AIDA sieht was an Speisen vorgehalten wird, tatsächlich konsumiert oder eben nur angepickt und stehen gelassen. Dann kommt noch hinzu, das auf den Schiffen wie Prima etc. wesentlich mehr Passagiere sind und dennoch kommt es vor, dass Pizzaschnitten in der Auslage erkalten und dann nicht mehr weggehen und in die Tonne wandern. Ich könnte mir daher gut vorstellen, dass für Pizza und Snacks zwischendurch der Wareneinsatz auf den kleinern Schiffen zu hoch ist.

    Heizergruss

    Bekommst Du Provision von TUI? Du machst hier ganz schön Werbung für die ****Sterne Schiffe.


    Sparfüchse gibt's bei TUI ebenfalls. Hier ist sparen laut den AGB's problemlos und sogar kostenfrei möglich.

    Manch einer gönnt sich von der Ersparnis die "Ganz grosse Freiheit" hat damit noch mehr all in und zahlt unterm Strich weniger als vor der Umbuchung.


    Ein ausgeklügeltes Konzept, das offensichtlich vielen gefällt. All in ist halt im Urlaub schon ganz entspannend.

    Bei einer Cruise von nur 10 Tagen ist eine solche Anreise doppelt ärgerlich.

    Die Dauer der An- / Abreise samt Zeitverschiebung stehen für mich in keinem Verhältnis zur eigentlichen Reise.


    Genau diese Reise war lange Zeit nur mit Flug zu buchen und eben weil der lange Flug samt Zeitverschiebung in keinem Verhältnis zu eigentlichen Reise steht haben wir beim Marktbegleiter gebucht. Obwohl hier die Flugzeiten bereits bei Buchung bekannt sind, haben wir trotzdem eine individuelle Anreise gebucht, um mehr von New York zu haben. Flexflüge werden von dieser Reederei gar nicht angeboten, somit ist generell keine individuelle Verlängerung :thumbdown:der Cruise möglich.


    Für unsere nächste Cruise (Kanaren) haben wir wegen den zum Buchungszeitpunkt noch unbekannten Flügen und Airline auch individuelle Anreise (ohne Vorabübernachtung) mit minimalem preislichen Vorteil zum Anreisepaket gebucht. Wenn wir jetzt buchen würden bekämen wir die selben Flüge zugeteilt wie selbst gebucht. Wenn man das im Vorfeld immer wüsste, hätte aber auch anders laufen können. Wenn's beim Hinflug nun irgendwelche Probleme gibt haben wir die berühmt berüchtigte Karte gezogen. :verzweifelt: Das ist in dem Fall das Risiko.

    Wenn es diese teure Kabinen in schlechter Lage auf dem Schiff gibt, muss man im Vario mit der Zuteilung einer solchen rechnen. Im Premium wird die wohl eher nicht gebucht werden.


    Freu dich auf die Reise und wer gucken will, soll gucken. Wenn's ihn/sie glücklich macht. Einfach über den Dingen stehen.