Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Wir haben bei der Transsuez-Reise 2004 in Muskat einen AIDA-Ausflug gebucht. Es gibt nicht wirklich viel zu sehen, aber es war sehr nett, einen Eindruck von der Stadt (inkl. Basar) und dem Sultanat zu bekommen (wir sind mit dem Bus ein bisschen ins Landesinnere gefahren).


    Muskat kam uns ein bisschen künstlich vor, was daran liegt, dass alles ganz extrem sauber ist. Ich glaube, alle Straßen werden täglich gewaschen.


    Viel los ist auch nicht, aber wie gesagt, wir fanden es recht interessant. Alleine losziehen würde ich nicht, aber das würde ich im Mittleren Osten in keinem Land.


    :meinung:

    Cara 07/1998, 07/2000, 04/2001, 04/2002, 07/2002, 02/2003, 02/2005, 01/2006, 08/2007
    Vita 09/2003, 08/2005
    Aura 07/2004, 11/2006, 09/2008
    Blu 10/2004

  • Autobooker Mietwagen suchen & buchen
    ANZEIGE
  • Hey Ihrer erfahrenen Muskatfahrer (nein, ich sagte nicht muskatnuss :zufrieden:)! Bei den AIDA Ausflügen wir eine Fahrt mit dem Motorboot zur Delphinbeobachtung angeboten. Das wär mal was für uns! Kann man das da auch vor Ort separat buchen???


    Freuen uns auf viele Infos
    Sari&Dirk

  • Hallo,


    vielleicht kann ja jemand weiterhelfen:
    Es werden einige Jeeptouren angeboten, u.a. gibt es eine zum Wadi Bani Khalid und eine andere zum Wadi Shaab.
    Welches Wadi ist denn das bessere???


    Wadi Bani Kalid scheint bekannter zu sein, zumindest findet man darüber mehr im Internet und in den Reiseführern...


    Wär toll, wenn jemand weiterhelfen könnte!!!


    LG
    Tina

  • Da wir 2 Tage in Muscat waren, sind wir am ersten Tag zu Fuß zum Sultanpalast gelaufen. Die Promenade ist ziemlich schön, sauber und gepflegt. Zieht bequeme Schuhe an denn der Hin und Rückweg war ca. 10km lang, lohnt sich auf jeden Fall. Alternativ kann man auch ein Taxi nehmen, aber vorher den Preis aushandeln.
    Auf dem Rückweg waren wir im Souk. Dort riecht alles nach Weihrauch und man bekommt dort auch schöne Uhren.


    Am zweiten Tag haben wir die Jeeptour Mus 05 Wüste Berge und Canyon gemacht.
    Hat super viel Spaß gemacht. DIese Tour lohnt sich auf jeden Fall, auch wenn der Weg zur Wüste mit 2 Stunden Autofahrt recht lang ist.
    Damit wir das Schiff nicht verpassen, wurden wir sogar per Polizeieskorte geleitet.


    Fazit zum Oman:
    Einfach ein tolles Land, welches uns begeistert hat.


    Bilder dazu hier

    2003-cara Kanaren
    2005-blu Kanaren -blu Nordkap -cara w.MM
    2006-cara w.MM -cara Ostsee -cara TA Dubai
    2007-diva w.MM -cara ö.MM -vita Nordland
    2008-diva Kanaren -cara w.MM -aura Fjorde -aura NY-Dom.Rep.
    2009-aura TE -aura Nordland -cara Asien
    2010-vita Karibik - luna Nordamerika
    2011-cara Kap Horn -diva ö.MM -AROSA viva Rhein
    2012-sol Nordland
    2013-cara Westeuropa
    2013-sol Nordeuropa
    2015-diva Orient
    2015-vita Adria - vita Karibik
    2016-disney Magic casteway- vita Karibik -Bella Adria - vita Florida
    2017-bella Asien - stella Spanien, Portugal - NCL Kuba

  • Wir haben die Aida Tour Kalksteinkrater, Strand und Wadi gemacht und können dies auch empfehlen. Wir saßen zu dritt + Fahrer in einem fast neuen (4400 KM) Geländewagen. Auch unserer 11 jährigen Tochter hat es Spass gemacht, sie ist aber auf dem langen (3 Std.) Rückweg dann doch eoingeschlafen.

    Gruß


    :titanic: Kai :titanic:

  • An alle Heimkehrer, hat vielleicht jemand folgenden Aida Ausflug gebucht:


    MUS 01 Das mystische Muskat


    MUS 06 Grand Canyon Tour


    MUS 08 Tierisch: Per Boot zu den Delphinen


    Wir haben unsere Planung der Ausflüge für Muscat noch nicht abgeschlossen und sind sehr unschlüssig. Wäre sehr dankbar für Eure Rückmeldungen.

    In Planung:

    14b008e5f9350e8185ef813f2e4d19dde2d10695

  • Wir sind am 24.12 per Boot zu den Delfinen gefahren. Zuerst ging es mit dem Bus durch den Ort zum Hafen. Etwa 20 bis 30 Minuten dauerte die Fahrt. Im Bus war eine deutschsprachige Reiseleiterin, die nach Aufforderung Interessantes über das Land und die Besonderheiten an der Fahrstrecke erzählte. Am Hafen gings dann auf Boot. Die Boote sind für 10 bis 20 Personen ausgelegt. Ach so, Toiletten gibt es auf den Bötchen natürlich nicht. Aber direkt am Hafen gibt es welche.
    Da die Boote recht schnell unterwegs sind, hält sich das Schaukeln auch in Grenzen, aber vermeiden lässt es sich nicht!
    Nach etwa 45 Minuten fahrt, als wir die Hoffnung Delfine zu sehen fast verloren hatten, tauchten dann die ersten auf. War schon beeindruckend! Ich denke das es so knapp 100 Delfine waren. Und man kam etwa bis auf 20 oder 30 Meter an sie heran. Dann tauchten sie ab und wo anders wieder auf. Also Richtungswechsel mit dem Boot und wieder forsichtiges rantasten. Nach ca. 15 -20 Minuten sind wir dann zurückgefahren. Die Boote sind noch einmal kurz im Hafen um die AIDA gefahren und haben am Sultanspalast einen kurzen Fotostop eingelegt. Insgesamt dauerte die Bootsfahrt knapp 2 Stunden.
    War wirklich lohnenswert.
    ABER: In der Woche davor haben einige wohl keine Delfine zu sehen bekommen. Ist halt doch etwas Glückssache. Die Tiere werden auch nicht angefüttert.
    Für uns war es ein wirklich schöner Ausflug. Und nach dreieinhalb Stunden waren wir wieder zurück an Bord.

  • sailaway1710 : Oh toll, danke für den Bericht, haben nämlich den Ausflug auch schon vorgebucht..........hoffe, die Tierchen lassen sich bei uns auch blicken!


    Viele Grüße
    Sari&Dirk

  • Für unseren Tag in Muscat schwanken wir zwischen:


    MUS 04 Kalksteinkrater, Strand & Canyon Wadi Shaab


    und


    MUS 05 Wüste, Berge & Canyon Wadi Bani Khalid



    Hat vielleicht jemand einen dieser Ausflüge gemacht oder mit anderen
    Gästen darüber gesprochen? :frage1:


    Können uns einfach nicht entscheiden.



    Würde mich über Eure Hilfe sehr freuen...


    Babs

  • @ sailaway1710


    Danke für den ausführlichen Bericht. Tja das mit den Delfinen wird wohl wirklich glücksache sein. Mal sehn was wir nun letztendlich buchen werden.


    @ Babs


    Schau Dir doch mal den Eintrag von den Goofy's an. Die haben was zum Ausflug MUS 05 geschrieben.

    In Planung:

    14b008e5f9350e8185ef813f2e4d19dde2d10695

  • Hallo Babs,


    ich war vom 09.12-22.12. mit auf der Transarabia und habe den Ausflug
    Muscat 05 mitgemacht.


    Die ersten 2 - 3 Stunden sind wir durch Muscat und das Land zu dem Wadi
    gefahren - den ich wunderschön fand.
    Alleine schon die Fahrt zu dem Wadi durch die Berglandschaften - wirklich
    sehr beeindruckend.
    Danach ging es dann durch die Wüste - mein lieber Scholli - das hat Spaß
    gemacht. Dune-Bashing. Wir hatten einen ziemlich abendteuerlustigen Fahrer
    der immer kleine Extra-Touren mit uns gefahren ist. Inkl. Steckenbleiben, ausgraben
    und rausziehen des Jeeps. Mittagessen im Wüsten-Camp.
    Danach noch einmal durch die Wüste zurück. ca. 2 Std. Rückfahrt bis Muscat.


    Es wird sehr viel gefahren - man bekommt aber dadurch sehr viel vom Land zu sehen.
    Würde ich sofort wieder machen.


    Die Fahrer sprechen nur englisch (für mich war das kein Problem).
    Außerdem darf man nicht eine komplette Reiseleitung durch die Fahrer erwarten,
    die erzählen mal so ein bisschen was, aber es ist nicht so wie z.B. im Reisebus mit Reiseführer.
    Man fragt am besten selber.
    Lieben Gruss
    Ellen

  • Hy,
    wir haben auch die MUS05 gemacht und fanden die Tour klasse. 3 Stunden mit kleinem WC-Stopp zum Wadi, der wirklich toll ist (Wasser und Palmen und so). Dann Fahrt durch die Wüste zum Camp (Mittagessen) und dann zurück durch die Wüste und dann zum Schiff.
    Es hängt aber alles am Fahrer. Wir hatten mit Abdullah nen Klasse Fahrer, der uns klasse Geschichten über sein Land, die Leute und sich selbst erzählt hat. War schon klasse und sehr lustig. Die Fahrt in den Dünen ist auch super und macht irre Spass.
    Leider hat sich die ganze Tour etwas länger hingezogen und so sind wir, nachdem auch noch Stau in Muscat war, erst um 19.15 (statt 18.00) am Schiff zurück gewesen. "Alle Mann an Bord" war um 19.30 Uhr. War also schon nervenaufreibend die letzten Minuten. Und das am 24.12.!


    Aber wir würden die Tour auf jeden Fall wieder machen, wobei andere von anderen Fahrer erzählt haben, die kaum Englisch gesprochen haben und daher 3h nahezu stumm im Auto gesessen haben. Das kann natürlich auch passieren.

    Mickel


    vita WMM 2003-07
    aura ÖMM 2005-08
    cara Dubai 2006-12
    diva MM 2007-08
    bella Malle-Kanaren-Malle 2009-11
    bella WMM 2010-07
    cara Nordeuropa 2014-10
    luna Kurzreise ab HH 2019-04

  • Wir haben den Ausflug Kalksandsteinkrater, Strand & Canyon gemacht. Die Geländefahrten sind recht abenteuerlich, ziehen sich aber ganz schön in die Länge. Der Canyon ist ok, allerdings stört eine Baustelle am Eingang. Der Strand? Na ja, ein Strand eben.
    Der Ausflug lebte bei uns von einigen Pannen, wobei es auch einen nicht so witzigen Unfall gab (Ein Wagen hat sich im Gelände überschlagen, es gab leichte Verletzungen).
    Wir empfanden den Ausflug als insgesamt etwas zu lang, hatten aber einen großartigen Fahrer, der, als keiner mehr wusste, wo es eigentlich lang ging, es fertig brachte, über eine im Bau befindliche, noch gesperrte Straße zu brettern....
    Also, Abenteuer gab es, große Sehenswürdigkeiten nicht.

    • 4x AIDA seit 2001
    • Karibik-Mittelamerika-Mittelmeer-Dubai
    • Fotos & Berichte
    • Weiterleitung folgen und dann in der Navi auf der linken Seite ganz unten auf "Privat" klicken

    4 Mal editiert, zuletzt von lasse ()

  • Hallo,
    wir haben auch den Jeep-Ausflug MUS05 zum Wadi Bani Khalid und anschl. Wüste gemacht.
    Meinem Sohn und mir hat der Ausflug sehr gut gefallen. Man muss aber Glück haben mit den Mitfahrern und dem Jeep-Fahrer! Unserer war ganz gut und ist auch richtig doll durch die Wüste gedonnert, allerdings hat er nicht mit Frauen gesprochen (zum Glück war ein Mann im Jeep dabei).
    Achtung: Wir sind bis zum Wadi 3 h gefahren, zurück nach der Wüste ebenfalls knapp 3 h Fahrt - also insgesamt muss man eine Fahrt von 6h auf sich nehmen. Wer nicht schläft, kann in diesen 6h sehr viel von dem Land sehen. Fotostopps werden jedoch nicht gemacht. Es muss jeder selbst wissen, ob es der etwa 30minütige Aufenthalt am Wadi wert ist, die lange Fahrt in Kauf zu nehmen.
    Meiner Meinung nach war es dieser Wadi wert - die Jeeptour durch die Wüste könnte man auch an einem anderen Hafen machen. Nach der Wadi Besichtigung hat sich die Gruppe geteilt: die einen fuhren gleich zum Essen, die anderen (und zwar wir) erst durch die Wüste, danach zum Essen (fand dann jedoch erst gegen 16h statt). Das Mittagessen wird in einem Wüstencamp abgehalten, geschmeckt hat es gut.
    Die Wüstentour war echt gut: Dünen rauf, Dünen runter - hat Spass gemacht. Nach dem Essen, also zurück, sind wir zunächst auf der breiten Pistenstrasse durch die Wüste gedonnert, anschließend nochmals durch Dünen! Mit der Zeit haben sie sich total verschätzt, denn wir kamen erst um 19:15h am Schiff an (wie bereits berichtet) - und das an hl. Abend...


    So, aber jetzt kommt das Komische:
    Da wir zu dritt waren, wurden wir gleich am Anfang getrennt und mein Freund fuhr in einem anderen Jeep mit (also Achtung an alle 3er Gruppen: am besten zuvor einen Single-Teilnehmer ausfindig machen; die Jeeps sind für 4 Personen + Fahrer...) War natürlich nicht so toll, wollten ja schließlich gemeinsam am Ausflug teilnehmen. Dummerweise war er dann auch noch in der anderen Kolonne dabei - erst Essen, dann Wüste.
    Aber: die Fahrt durch die Wüste bei denen war ein totaler Reinfall im Gegensatz zu unserer. Bei ihnen wurde nicht mal die Luft aus den Reifen gelassen, bei uns schon. Bei der Hinfahrt zum Camp durch die Wüste fuhren sie nur auf der breiten Pistenstrasse, anschl. wieder Pistenstrasse und nur kurz durch die Dünen. Dort blieben sie dann auch noch stecken und für eine echte Wüstentour blieb keine Zeit mehr. Die Männer mussten sogar aussteigen und schieben. Mein Freund fühlte sich ziemlich unsicher, denn der Fahrer beherrschte das Fahren in den Sanddünen nicht wirklich - ist ja auch nicht so richtig, wenn die Luft nicht aus den Reifen gelassen wird...
    Außerdem war es bei ihm ziemlich langweilig im Jeep, der Fahrer konnte kein Englisch und die Mitfahrer haben ebenfalls keinen Ton gesagt.


    Also, man muss bei dieser Tour ein wenig Glück haben, damit es ein Erfolg wird! Für meinen Sohn und mich hat es sich gelohnt; für meinen Freund weniger...


    LG
    Tina

  • Hallo,


    wir haben in Muscat den Ausflug MUS 06 Grand Canyon Tour gemacht. Vorweggenommen fand ich den Ausflug de schlechtesten, den ich bisher mit AIDA gemacht habe !


    Zuerst fährt man geschlagene 2 1/2 Stunden mit dem Jeep über breite Autostraßen durch den Oman, vorbei an endlosen öden Bergketten. Nach einem Toilettenstop in einem Hotel geht es dann 1/2 Std. später (endlich) in das Gebirge auf staubige unbefestigte Straßen. Bis hierhin hätte man keinen Jeep gebraucht. Dann fährt man ca. 45 Minuten durch staubige Straßen zum Grand Canyon, der ganz sehenswert ist. Nach einem kurzen Fotostopp geht es zum Mittagessen, anschließend die selbe Strecke wieder zurück. Auf dem Rückweg wird noch ein Fort in Nizwa besucht und man erhält Gelegenheit, den Markt zu besuchen (1 Std.). Auf diesem gibt es jedoch nur Tand und viele Stände haben um die Zeit (kurz vor 16 Uhr) noch geschlossen.


    Zudem war unser fahrer eine absolte Katastrophe: Der Jeep wurde trotz mehrfacher Intervention immer auf 13 Grad Innentemperatur abgekühlt, er fuhr wie der Henker und so dicht auf, dass ich den kleinen Sicherheitsaufkleber neben dem Reserverad unseres Vordermannes von der Rückbank aus lesen konnte, sprach keinen Satz mit uns, da er des Englischen so gut wie nicht mächtig war. Ich war froh, als ich gesund, aber später erkältet, wieder auf dem Schiff war !
    Dies ist jedoch nicht repräsentativ. Freunde von uns hatten einen sehr aufgeschlossenen, unterhaltsamen Fahrer erwischt, der auch sehr sicher und umsichtig fuhr.


    Fazit: Insgesamt 5-6 Stunden sinnloses Fahren durch öde Landschaft für nur wenige Höhepunkte, verstärkt durch einen völlig unmöglichen Fahrer, der auch durch die Reiseleitung nicht veranlasst werden konnte, sein Verhalten zu ändern. Insgesamt ein völlig verkorkster Tag ! Spart Euch lieber das Geld und nehmt andere Ausflüge !

    08/2004 AIDAcara Mittelmeer
    02/2005 AIDAvita Karibik
    08/2005 AIDAcara Ostsee
    01/2007 AIDAcara Dubai
    05/2007 AIDAvita Norwegen
    05/2008 AIDAdiva WMM
    08/2010 AIDAluna Transamerika
    05/2011 AIDAblu Nordeuropa
    07/2012 AIDAmar Nordkap
    10/2012 AIDAsol Kanaren
    04/2013 AIDAbella Kurzreise Ostsee
    10/2013 AIDAaura Adria
    04/2014 AIDAstella Kanaren
    10/2014 AIDAdiva ÖMM
    03/2015 AIDAmar Nordeuropa
    03/2015 AIDAdiva Transsuez
    10/2015 AIDAstella ÖMM
    12/2015 AIDAvita Florida/Mexiko
    10/2016 und 12/2016 AIDAprima Metropolen
    04/2017 AIDAblu Kanaren & Madeira
    08/2017 AIDAvita Großbritannien & Irland
    03/2018 AIDAprima Kanaren & Madeira
    05/2018 AIDAmar Ostsee

  • wir waren auch auf der Grand Canyon Tour. Unser Fahrer ( Sultan ) war echt der beste, hat die ganze Zeit geredet und man konnte alles fragen.
    Zugegeben man sitzt quasi 9 H im Jeep.
    Bis Nizwa schon ca 2 und dann nochmal 1 1/2 den Canyon hoch auf 2400 m und oben dann auch ein Freiluft Essen. Wir fanden es superschön. Danach wieder runter, in Nizwa ins Fort und auf den Souk. Einziger DICKER Meckerpunkt, man gibt uns 45 min auf einem mini Souk der auch IMMER dann um diese Zeit zu hat. Das ist ein Witz ! Und das muß nicht sein. Das kann man sicher auch anders organisieren, andere Zeit, anderer Souk, oder eben früher zurück zum Schiff.
    Trotzdem fanden wir es landschaftlich sehr schön und hatten viel Spaß an dem Tag.


    [color=#666666]http://www.vech.de | http://www.pooldeck.de



    6 x AIDAcara


    4 x AIDAaura


    3 x AIDAvita


    1 x AIDAblu (die alte)


    1 x AIDAdiva


    1 x Costa Fortuna


    1 x Mariner OTS


    1 x Celebrity Solstice


    1 x Pride of America



    coming soon:


    AIDAbella Kurztrip 04/13



  • Ich habe im Oman die Jeeptour gemacht.


    Nach einer Strecke von ca. 230 km, die wir in einem ziemlich rasanten Tempo zurückgelegt haben (teilweise mit Polizei vorweg), ging es erstmal in den Canyon "Wadi Bani Khalid". Der Anblick war wirklich grandios. Man kann sich kaum vorstellen, dass es so etwa Schönes mitten in der doch recht kargen Landschaft gibt.


    Dann ging es weiter Richtung Wüste. 18 km über Sandpiste, vorbei an Kamelen, zum Camp. Dort gab es ein wirklich gutes Mittagessen mit gegrilltem Fleisch, Reis und Salat. Nach dem Mittagessen ging es dann recht rasant - oder auch nicht - über die Sanddünen. Bergauf und bergab und manchmal endete die Fahrt auch mit einem oder mehreren eingegrabenen Rädern.


    Der Ausflug dauert ca. 10 h, aber die haben sich wirklich gelohnt.


    LG
    Anja

    :schwimmen:Urlaub ist die beste Therapie!:schwimmen:

  • Hallo Leute!


    Danke schon mal vorab für die Infos, die bislang eingetragen sind...
    Find ich echt klasse - da kann man seine Pläne schon mal dran ausrichten...
    :pirat: :antwort:


    Da wir 2 Tage in Muscat sind, möchte ich "das mystische Muscat" und "Grand Canyon Tour" mitmachen.
    Kann jemand (noch)was darüber berichten :frage1:


    Besten Dank!


    Torsten

    Einmal editiert, zuletzt von s415hd ()

  • Hallo Leute!


    Gab es zuvor den Ausflug "Höhepunkte des Oman" im Landrover?
    Hat jemand Erfahrungen?
    Bei dem Ausflug wird der Hinweis gegeben, dass Schwangere und Gäste mit Rückenproblemen eher nicht daran teilnehmen sollen....
    Warum wird da so ausdrücklich drauf hingewiesen?


    Viele Grüße
    Nadine

  • @ RandyFan:


    Das ist bei allen Ausflügen so, bei denen man nicht immer auf befestigten Straßen fährt. Also wenn du nicht schwanger bist und auch keine Rückenprobleme hast, mach den Ausflug mit, wird bestimmt lustig :lachzwink:

  • Autobooker Mietwagen suchen & buchen