Beiträge von Ellert

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Ich habe gerade nachgesehen, wir fahren Ende Oktober mit der Mar, am 04.01. habe ich die Topper reserviert bei uns, also weit vor 3 Monaten. Ist das bei jedem Schiff anders ?

    Das Prinzip wäre toll wenn man denn Buffetplätze bekäme, wir auf der Nova landeren immer im Markt weil es anderswo keinen Platz gab - somit ständig das selbe Essen.

    Wobei ich die Qualität nicht schlecht fand, kannte ich von früheren Reisen nicht so gut und war positiv überrascht, nicht nur sattgeworden wie viele schreiben.

    Hatte ich gestern als Antwort bekommen als ich wegen der Busse anfragte
    In Göteborg ergibt sich immer erst kurzfristig, ob Shuttlebusse eingesetzt werden, da es davon abhängt, welchen Liegeplatz wir zugeteilt bekommen. Deshalb möchten wir Sie bitten, sich direkt am Anreisetag bei dem Ausflugscounter zu melden und Ihr Anliegen zu schildern. Die Kollegen können dann schon sagen, ob und was für Shuttlebusse eingesetzt werden.

    ich dachte es wäre sicher dass wir am VolvoMuseum liegen ? Dort ohne nutzbare Busse zur City zu kommen wäre nun nicht meine Planung

    Ohne Ellert würde ich das auch so sehen, aber wenn jetzt nur noch zwei Rollikabinen verfügbar sind, wir sind super unsicher - und bleibtja nur die Pera, was da sonst fährt hat keine rolligerechten Balkonkabinen und Karibik ohne geht nicht. Wir zögern auch weil alle meinen dass pauschal keine gute Art zum Buchen ist, aber wenn da Winterversprechen steht müsste das doch im Zweifel auch umbuchbar sein. Ich hatte diese reise schon zweimal im Blick als Corona wütete, da war es deutlich billiger

    Gefühlt ist der Verfall aber nicht überall,

    wir wollten in die Karibik anfang Januar,

    Balkon wäre zu dritt incl Flug

    7310.- Premium

    6438.- Vario

    6278.- Pauschal


    Wir sind auch sehr sehr unsicher ob wir pokern sollen, wir brauchen eine Rollstuhlkabine und davon gibt es nicht so viele....

    Grds funktionieren Reisen mit behinderten Mitmenschen immer wenn man die Bedürfnisse vorher kennt und entsprechend plant.

    Problem bei Euch dürfte der Preis sein, ich vermute der Großteil lebt von Grundsicherung und das lässt wenig sparen zu - leider.

    Wenn Ihr eine Gruppe zusammen haben würde dann an Barrierefrei ob überhaupt noch so viele Kabinen die Ihr braucht vorhanden sind. Ist das nicht so scheitert es schon daran. Brauchen manche ein Pflegebett - das weiss ich nicht ob es das dort gibt, wir hatten immer nur normale Betten und eben angepasste Bäder, Türen und die Wendekreise. Auf Flugreisen muss man schauen ob die Fluggesellschaft kostenfrei die Inkontinenzmaterialien etc mitführt, sonst ist man auch fast raus. Wohin hattet Ihr denn gedacht zu reisen ? Unser Test damals war die Metropolenroute wobei die Häfen uns nicht umgehauen haben. Da ist dann der nächste Punkt, was vor Ort machen? Ausflüge gehen extrem nochmals ins Geld und dann sind die oft nicht gedacht Rollifahrer mitzunehmen. Schön finde ich zB die Kanarenroute, Häfen zum Bummeln, ggf auch mit den Öffentlichen vor Ort was zu erkunden.

    huhu


    ich kann mir leider schwer vorstellen dass Werkstätten sowas finanziell unterstützen aber ggf gibt es ähnlich der Aktion Kindertraum auch solche Fördervereine für Erwachsene ? Evtl Aktion Mensch ?

    Nichts ist schlimmer als von den Möglichkeiten abgeschnitten zu sein nur weil man Einschränkungen hat, und ganz viel geht zu machen wenn man nur möchte und kämpft - wir sehen das an unserem Sohn.

    Berichtet wie die Pläne weitergehen !

    Aber ich verstehe dass es ärgerlich ist wenn man mit Kinderwagen oder Rollstuhl wartet und sich die netten Mitmenschen schwups und den ankommenden Aufzug stellen auch wenn die lange nicht so anstanden weil sie einfach viel schneller sind und schwups wartet man auf den nächsten etc


    Kein reines aida Problem - das sind die Menschen die das tun. Unterschätzt nicht wie träge man mit rolli oder Kinderwagen ist

    Neben mir hat einer mit AI diskutiert, der wurde so laut dass man es am Döner noch hätte hören können. (schreibt Julia oben ja auch dass Ai es nicht umfasste)

    Aber nach Formulierung unterschiedet sich in Softdrinks das Light ja nicht mit AI oder ? Aber nett war immer der Hinweis um die Ecke ist die Bar mit Cola im Glas, manche dachten wirklich das dürfte man an die Tische nicht mitnehmen.

    Guten Morgen,


    wir haben ein mehrfach behindertes Kind im Rolli, zwischenzeitlich auch schon 25.

    Es ist nicht alles rosarot bei Aida, Beratung muss man Glück haben oder eben nicht, in ein normales Reisebüro ohne Erfahrung würde ich eher nicht gehen.

    Zu Einzelbetten kann ich wenig beitragen, aber die Rollikabinen sind super, wir hatten Meerblick auf der Bella, uns fehlte der Balkon aber einen solchen würde ich auch nicht buchen wenn ich jemand dabei hätte der ggf mal runterspringen könnte weil er im Meer baden will und die Gefahr nicht abschätzen kann.

    Die Rollikabinen haben auch behindertengerechte Duschen, was jemand braucht mit welcher Behinderung wisst Ihr am Besten.

    An Bord dürfte es recht einfach sein, Ausflüge im Rolli dagegen nicht immer, angefangen vom Tendern im Rolli ( klappt aber) und auch dann Bus vor Ort.

    Was mich immer trifft und auch ärgert ist die Aufzugssituation, wenn ein Schiff ausgebucht ist dann steht man da auch mal eine Ewigkeit bis ein Aufzug kommt, Rücksicht auf Rolli ist da Fehlanzeige.

    Wir haben einmal eine Reise mit Flug als Pauschal gemacht, perfekte Regelung in Sachen Transfer !

    Checkin auf der Überholspur ist normal für behinderte Menschen.

    Wir haben immer die gebuchte Rollikabine erhalten, ohne ginge bei uns nicht, wir kämen durch keine Kabinentür. Fix war diese aber immer erst wenn man den Fragebogen hingeschickt hat Barrierefrei, vorher nur vorgemerkt. Das sollte man also immer sofort nach der Buchung machen.


    Wichtig wäre zu wissen, wie gehen Eure Bewohner mit Enge um, so eine Innenkabine hat nicht mal Fenster, es sind sehr viele Leute auf engem Raum, jemand der autistisch ist oder Sozialphobie hat damit ggf Probleme.

    Man kann die Notrufknöpfe der Kabinen nicht ausschalten, meiner hat da auch schonmal Alarm geschlagen als wir es nicht merkten und auf einmal war die Krankenschwester da.

    Es gibt beim Buffet Rollitische reserviert mit Schild, bei eienr Gruppe ist es da sicher möglich einen sehr Großen zu reservieren.

    Ich werfe mal vorsichtig das Thema Corona in den Raum, unserer ist Hochrisiko vierfach geimpft, wohl ist es mir dabei nicht und viele behinderte Menschen haben mit Coronaregeln ja Probleme, waren daher hohe Prio bei den ersten Impfungen. Wichtig ist auch eine Versicherung die das Bordhospital abdeckt, da hatten wir auch schon Rechnungen bei Krampfanfall, die sind einiges höher als an Land.

    Auf der Nova fiel mir das erste mal der Lift am Pool auf, also auch Baden je nach Reiseziel sollte gehen für Rollifahrer.

    Und eine Erfahrung unserer Seite, es ist hölleschwierig eine Reiserücktritt zu finden für Behinderte, wer trägt das Risiko wenn was wäre ?


    Man kann auch mit Menschen mit Einschränkungen tolle Sachen machen, auch Disneyland Paris stand bei uns gerne auf dem Plan - leider wurde das fast unbezahlbar.

    Da gibt es auch immer Gruppenreisen von betreutem Wohnen etc. Auch Centerparcs machen wir gerne - unserer ist echt auffällig und keiner schaut doof.

    Kleine Kinder machen auch großen Krach auf einem Schiff, da darf sich bitte keienr anstellen wenn eben Erwachsene mit Einschränkungen mal Geräusche machen.

    Wenn Ihr vario buchen wollt mit Gruppe kann es sein dass Rollikabinen ausgebucht sind und da haben große Schiffe viel mehr als kleine.

    Würde wenn Ihr konkrete Pläne habt mit Barrierefrei einen telefonischen Termin ausmachen Fragen zu klären auch bevor Ihr bucht, die sind sehr nett und hilfsbereit.