Beiträge von Michael08

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Hallo Claudia,


    vielen Dank für den Bericht und die tollen Photos.
    Da werden doch gleich wunderschöne Erinnerungen wach :jump: .


    Mir persönlich sind nach einer Woche QM2 die QM2-Suiten-Bucher lieber als der gemeine Aida-Gast :meinung: .
    Und das Schiff ist wirklich so riesig, dass eine Schnuppertour nicht ausreicht um alles erkunden zu können :P .

    Mich würden nur die Pralinen stören :lol1: . Kann man bei Fahrt den Balkon überhaupt nutzen? Muss doch echt windig sein.


    Hallo,


    bei unserer Atlantiküberquerung von New York nach Europa hatten wir auf der Steuerbordseite eine Balkonkabine. Wir konnten über Nacht die Balkontür offen lassen und frische Luft hereinlassen. Auch konnte man schön draußen sitzen. Ein Pärchen mit dem wir uns beim Abendessen unterhalten haben, die hatten eine Balkonkabine auf der Backbordseite. Dort hat es so gewindet, dass sie den Balkon eigentlich nicht nutzen konnten.


    Grüße


    Michael

    Hallöchen,
    das Hochzeitskleid und der Anzug für den Bräutigam gehören nicht in den Frachtraum. Bei uns war der Steward an Bord unheimlich nett. Die beiden Kleidersäcke flogen in der Business-Class, ebenso die Hutschachtel. Wir saßen mit den beiden restlichen Handgepäckstücken in der Economy. Andersrum wäre es mir lieber gewesen. Ich wünsche Euch eine tolle Hochzeit :-).

    Hallo zusammen,


    den Ansatz den Isabella hier gewählt hat finde ich sehr gut. Sie versucht verschiedene Arten von Kreuzfahrturlaubern zu beschreiben.
    Diesen weist sie Eigenschaften / Vorlieben / Bedürfnisse zu. Bis dahin bin ich auch vollkommen d´accord.


    Nur die dann vorgenommene Wertung finde ich ziemlich unglücklich. Es bleibt doch jedem selbst überlassen wie er seine Zeit auf einem Kreuzfahrtschiff verbringen will. Nicht jeder der in WO ist verplempert seine Zeit.


    Jeder hat doch eine bestimmte Vorstellung davon, wie er sich im Urlaub erholen möchte.
    Und da verschiedene Passagiere vermutlich Erholung und Spaß im Urlaub jeweils anders definieren, macht es wohl kaum Sinn darüber zu diskutieren wer hier der "wahre Reisende" ist.


    Als Neuling fand ich es viel interessanter im Vorhinein zu wissen, was kann auf mich zukommen, bzw. aus welchen zusätzlichen Angeboten kann ich auswählen:


    1) interessiere ich mich für Ausflüge werden diese so und soviel kosten,


    2) trinke ich gerne Cocktails kosten die eben 7,20,


    3) lasse ich mich in der Wellnessoase verwöhnen zahle ich eben für eine Massage Y €


    4) gehe ich mal schick ins Rossini zahle ich Z €


    5) für Souveniers an Bord / bei Landausflügen kann man YX € ausgeben,


    6) E-Mails nach Hause senden schlagen mit XX € zu buche...


    So eine Art Übersicht wäre für Informationssuchende sicher besser, als seitenweises Gestreite darüber, ob etwas nun teuer ist oder nicht. Das kann doch jeder für sich selber entscheiden :abfahrt: .

    Molax kann durchaus Recht haben. Das weiß ich natürlich nicht. Ich beschreibe nur den "Normal-Zustand" beim Kauf bzw. Verkauf.
    Wenn AIDA entgegen den gebräuchlichen Normen schon beim reinen Bildverkauf die Rechte mit abgibt, kann das sein. Dazu kann ich natürlich nichts sagen, weil ich mich damit im Urlaub auf AIDA noch nicht befasst habe :lol1: Es muss also nicht falsch sein, was die Verkäuferin da gesagt hat. Es ist nur ...äh... eigentlich unüblich :antwort:


    Welches Recht bezüglich der Bilder gilt, kann hier übrigens auch keiner mit Sicherheit sagen, nur vermuten :antwort:
    Es geht nämlich nicht darum, wo der Fotograf grad ist, der das Bild macht oder der Shop... sondern etnscheidend ist, wo der Sitz der Firma ist. Wenn das AC selbst macht, dürfte es wohl Rostock sein... und ob das zu Italien gehört :gruebel: :gruebel: :gruebel: :sironie:
    Das hat rein gar nichts damit zu tun, unter welcher Flagge das Schiff fährt.

    Also auf gut Deutsch: Hier hat keiner wirklich Ahnung wie das mit den Bildrechten bei Aida läuft.
    Aber Hauptsache am Feiertag mal was ins Forum geschrieben :lol1: .

    Das schrieb ich ja. (Beispiel Passfoto). Da gab es mal ein Urteil, weil jemand auf seiner HP ein Passfoto von sich veröffentlich hat.
    Also bitte ich den Fotohändler, mir mein Passfoto auf einen Stick zu laden. Dann ist es meines und ich habe alle Rechte darauf.
    Somit muss ich bei AC eben in den sauren Apfel beissen.
    Die Aussage von Molax über die Aussage des Fototeams konnte ich nämlich nicht richtig nachvollziehen.
    Da erhält man eine falsche Auskunft von denn und ist hinterher der Gelacktmeierte. Ich mag gar nicht an die Kosten denken,
    die da auf einen zukommen können.


    Michael,
    hier hackt keiner auf Molax rum. Es geht um die Aussage die sie von dem Fototeam erhalten hat, bezüglich Rechte.
    Und die sind nun mal falsch.
    Welches Recht auf den AIDAs gilt? Ich meine mal gelesen zu haben, dass dort das italienische Recht gilt.
    Das wurde im Raucherthread geschrieben. Glaube ich.


    Hallo AnnaRenate,
    wenn hier italienisches Recht gilt, dann ist das oben von Dir angeführte Urteil ein italienisches?
    Sonst würde das ja keinen Sinn ergeben.


    ?

    Nun hackt doch nicht alle auf Molax rum.


    Ich habe mal zwei Fragen:


    a) welches Recht gilt eigentlich auf den Aida-Schiffen? Deutsches? Italienisches? Amerikanisches?


    b) es kann doch sein, dass man mit dem Kauf des Bildes in Papierform auch die Rechte daran erwirbt? Das kann Aida-Cruises doch machen wie es ihnen beliebt - oder?

    Sorry, ich muss noch einmal darauf zurückkommen... Du beschreibst möglicherweise bestehende Fixkosten. Diese allerdings ergeben sich erst aus einer Kalkulation. Ändere ich einen Preis, muss ich neu kalkulieren oder besser gesagt, habe dies zuvor getan. Daher ist Deine Rechnung und Deine Argumentation grober Unsinn. :ssorry: (ist nicht persönlich gemeint).
    Allerdings sollten wir uns an dieser Stelle keine Gedanken über Kalkulationen der Foto-Unternehmen machen, die für Aida zuständig sind.
    Hauptsache es wird billiger bzw. das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt irgendwann mal. :lol1: :zwinker:
    Liebe Grüße Baba

    Na dann schreiben wir doch noch mal ein paar Worte dazu:


    Was ich in meinem Rechenbeispiel oben beschrieben habe ist einfach die Tatsache, dass ich bei einer Halbierung des Preises die Doppelte Menge absetzen muss um die gleiche Summe an Cash in die Kasse fliessen zu lassen.
    Preis: 5,00 € x 1.000 verkaufte Bilder = 5.000 € Cash in der Kasse
    Preis: 2,50 € x 2.000 verkaufte Bilder = 5.000 € Cash in der Kasse.


    Das ist nun einfach einmal so.


    Als Anbieter der Bilder kann ich mir nun überlegen wie die Preiselastizität meiner Nachfrage aussieht (vollkommen elastisch, elastisch, unelastisch, vollkommen unelastisch): auf Deutsch: wie reagiert die Nachfrage bei Preisänderungen.


    Und wie es aussieht ist AIDA der Meinung, dass die Nachfrage hier durch eine Preissenkung nicht derart gesteigert werden kann, dass letztendlich mehr cash in der Kasse ist.

    Sorry Michael08 wir leben im digitalen Zeitalter, es werden keine Filme/Fotos mehr entwickelt :antwort:

    Die Bilder werden ausgedruckt und ausgestellt.
    Aber das im Digitalen Zeitalter keine Fotos mehr entwickelt werden halte ich für ein Gerücht.
    Bilder die im RAW Format aufgenommen werden, werden zuerst mal in einem RAW-Converter entwickelt. Aber das ist nun :sot:

    Da müsste man mal kalkulieren. Aufwand, Papier, Druckpatrone...... :gruebel:

    Was willst Du denn da kalkulieren?
    Aufwand? -> ist immer der gleiche: Photografen schiessen die Bilder und entwickeln
    Papier? -> ist auch identisch bzw. unabhängig vom Preis des Bildes bzw. der Anzahl der verkauften Bilder: Bilder werden alle entwickelt und ausgestellt, egal was die Bilder kosten und wieviele verkauft werden.
    Druckerpatrone? -> ist auch gleich -> siehe Papier.

    Das Rechenexempel kann ich schon irgendwie nachvollziehen.


    Was kostet das Bild? 7,95 €?


    Wenn man nun den Preis halbiert, dann müßte man das doppelte an Bildern verkaufen um auf den gleichen Umsatz zu kommen.


    1.000 verkaufte Bilder * 7,95 € = 7950 €


    Preis nur noch 4 € => man müsste schon 2.000 Bilder verhökern.


    Und ich denke das würde nicht passieren.

    Hallo zusammen,
    wir sind im Jahr 2008 mit der Vita von Kreta nach Mallorca geschippert.
    Das Photographenteam ist mir eigentlich nicht negativ aufgefallen.
    Klar haben die auch an Landgängen geknipst.
    Aber wir haben gnadenlos zurückgeschlagen:


    [Blockierte Grafik: http://www.fotos-hochladen.net/thumbnail/dsc00640large8mhu5xzs_thumb.jpg]


    (das war beim Tendern in Tunis)


    Was wir schade fanden war dass am letzten Tag der Reise (Ankunft in Mallorca) der Photoshop geschlossen war.
    Wir hätten gerne noch das ein oder andere Bild gekauft.
    Am Tag zuvor (Seetag) war uns nicht so ganz gut. :(
    Aber ich denke mal wenn das Schiff im Hafen liegt / bzw. wenn neue Gäste an Bord kommen ist der Photoshop wohl immer geschlossen.

    Gut, dann seid ihr ja schon 2 :daumen: . Nur glaube ich nicht, dass es irgendeine Aussagekraft besitzt, wenn ich z.B. schreibe, dass ich auf der Color Magic 7,50€ bezahlt habe für einen Cocktail. Was für ein Cocktail? War das der reguläre Preis? Wie groß war der Cocktail? Was für Zutaten (Alkoholica, Saft, etc.). Ich habe auf der AIDA auch schon einen Cocktail für 1,90€ bekommen :rolleyes: .
    Also bleibe ich schön auf der AIDA, wenn ich über Preise rede.


    Außerdem werden die nächsten garantiert in die Waagschale werfen, dass sie auf "Mein Schiff" nichts bezahlt haben.


    GaK S+S

    Hm - so lange Du nicht schreibst, was für einen Cocktail Du auf der Aida für 1,90 € getrunken hast, ist die Aussagekraft auch nicht höher als in Deinem Beispiel mit der Color Magic.

    Also MICH würde es auch interessieren :stossen: .

    Hallo,


    mir wurde das Rockefeller Center vor dem Empire State Building als Aussichtsgebäude empfohlen. Was meint ihr?


    LG
    Verena


    Wir waren nur auf dem Rockefeller Center (Top of the Rock).


    Das schöne ist, man kann schon von zu Hause aus über das Internet Karten kaufen:
    http://www.topoftherocknyc.com/welcome/default.aspx
    Da hat man dann ein bestimmtes Zeitfenster, in dem man den Aufzug benutzen kann und somit gar keine Warteschlange.