Beiträge von tourenfan

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Ein herzliches Hallo an alle Wasserurlauber.

    Auf der letzten Transarabienreise der Bella hatten wir für die Zeit vom 10.07.-24.07.20 die Nova gebucht. Unsere Enkel sind jedoch so begeistert von der Stella (sie fuhren schon 5 mal mit ihr), daß wir jetzt umgebucht haben. Also statt 14 Tagen Nova jetzt nur 11 Tage Stella. Aber was macht man nicht alles, um seine Enkelkinder (14 und 15) zufrieden zu stellen. Wir fliegen ab Frankfurt.

    Mal schauen, wer uns noch alles begleiten wird.

    Schöne Grüße aus Kaiserslautern vom tourenfan

    Hallo liebe Wasserurlauber!
    Unsere erste PUR-Reise war die Überführung der Stella von Mallorca nach Dubai, da die Stella dort dringend als Ersatz für die nicht termingerecht fertige Prima herhalten mußte. Vom ersten Tag an hatten wir uns wohl gefühlt, da es an Unterhaltungsprogrammen wahrlich nicht mangelte. Wir sind die Strecke Mallorca/Dubai und umgekehrt bestimmt schon 10 mal gefahren, weshalb wir unsere letzte Bellareise ab dem 11.11.18 von Mallorca nach Dubai quasi auch zu einer PUR-Reise umgestaltet hatten. Da wir die Häfen dieser Reise schon zur Genüge kannten, blieben wir immer an Bord. Lediglich in Muscat gingen wir kurz an Land, um uns die neu errichtete Markt- und Fischhalle anzuschauen, die wir von früheren Reisen nur als Rohbau kannten. Wir freuen uns schon auf viele nette Reisebekanntschaften, denn auf einer PUR-Reise läuft man sich öfters über den Weg als bei Hafenaufenthalten.
    Vielleicht macht der EM wieder eine Wunschtafel, an der die Gäste spezielle Wünsche äußern können. So hatten sich mehrere Passagiere damals gewünscht, ab und zu mal die Auslaufmelodien zu hören. Hat der Kapitän sofort erfüllt und zur abendlichen Öffnung der Restaurants jeden Tag die Melodien laufen lassen.
    Als wir von der neuen PUR-Reise hörten, mußten wir sofort zuschlagen. Wir sehen uns dann auf der Bella!!
    Bis dahin, viele Grüße vom tourenfan aus KL

    Haben uns, unseren beiden Enkelkindern zuliebe (14 u. 15), jetzt auf der Transarabienreise der Bella für die Sommerferien in Rheinland-Pfalz 2020 entschieden, mit der Nova ab Barcelona ins Mittelmeer zu fahren. Bleiben 2 x 7 Tage an Bord. Nur so kann man alle Neuerungen ausgiebig kennenlernen.

    Wir hatten auf unserer Transarabienreise mit der Bella vom 11.11.-02.12.18 auch keinen Kuli und keinen Block auf der Kabine. Es war mir schon peinlich, mich bei der Rezi anzustellen und um Notizzettel mit Schreibgerät zu bitten. Man gab mir daraufhin einen Kuli und riß aus einem blauen Schreibblock für mich eine Seite heraus, auf der noch "Für Erinnerungen" stand.

    Sternstunde auf der Transarabien mit der Bella vom 11.11.-02.12.18:
    Nach dem Einchecken in Mallorca Info auf der Kabine, daß man seine Sternstunde (Gold) selbst wählen könnte. Zum einen eine Spa-Anwendung oder ein Ausflug in Kreta bzw. Muscat bzw. alternativ ein 6-Gänge-Menü im Rossini oder Buffalo. Haben uns fürs Rossini entschieden (Thema: Meeresfrüchte). Offiziere waren keine anwesend.
    Als Willkommensgeschenk gab es 2 Thermobecher. Wollte meine Frau schon immer haben.

    Waren jetzt auf der Blu in dieser Kabine. Hinter der Verkleidung läuft scheinbar eine Klimaanlage. Wir hatten 24 Stunden am Tag Geräusche, wie sie ein Ventilator von sich gibt. Aber nach 3 Tagen hatten wir uns daran gewöhnt. Es ist uns dann gar nicht mehr aufgefallen. Sonst war alles top.
    Hatten schon Kabinen, die wesentlich geräuschintensiver waren.

    Hallo an alle!!!
    Sind gestern von der Blu abgestiegen und hatten dort 28 Tage verbracht. Da es 3 Touren waren, gab es auch für uns 3 Sternstunden. Erste Sternstunde war beim Einlaufen in Funchal. Zuerst Anytime-Bar mit Sekt und Häppchen, dann ins Rossini zum 3-Gänge-Menue, dann Busfahrt durchs nächtliche Funchal zu einem Aussichtspunkt und anschließend Besuch einer Kneipe zum Poncha-trinken. Dann auf dem Schiff nochmals Gutscheine für Poncha.
    10 Tage später wieder auf Madeira, das ganze nochmals, allerdings bei Tageslicht.
    Die dritte Sternstunde war in Valletta. Anlegen erst um 13:00 Uhr und Beginn der Sternstunde schon um 17:00 Uhr. Essen und Trinken wie zuvor und dann auf ein kleines Ausflugsboot, das uns durch alle 5 Häfen von Valletta fuhr. Nach Sonnenuntergang wurde es auf dem Oberdeck doch recht kühl. Aber unten gab es noch reichlich nationale Gerichte und Alkoholikas zum Abschluß.


    Nachtrag zum Beitrag von Reisefips (Nr. 1997): Wir haben die Transreise von Kreta nach Mauritius mitgemacht und hatten die gleiche Art von Sternstunde. Essen und Trinken top!!! Aber gestört hat uns auch, daß nach ca. 90 Minuten kein Licht mehr da war. Scheinbar hatte man seitens AIDA nicht damit gerechnet, daß die Sonne so bald untergehen würde. Es war trotzdem super und man hat an jeder neuen Station wieder neue Kontakte zu anderen Clubstufeninhabern knüpfen können. Anders als bei einem Essen im Rossini oder BSH.


    Freue mich jetzt schon wieder auf die Sternstundenüberraschung auf der Bella.


    Grüße an alle Leser aus Kaiserslautern

    Hallo zusammen,
    wir sind bereits ab dem 12.03.18 (übermorgen) auf der Blu. Unsere Tour setzt sich aus drei verschiedenen Teilen zusammen (also 3 Buchungsnummern und 3 verschiedene Kabinen). Müssen also zweimal umziehen und dreimal an der SNRÜ teilnehmen. Die Reiseunterlagen für die ersten beiden Strecken haben wir im Papierform bereits von unserem Reisebüro erhalten. Lediglich für die Tour Mallorca-Venedig haben wir bisher noch keine Unterlagen bekommen. Unser Reisebüro hat heute bei AC angerufen und dort erfahren, daß die Unterlagen auch nicht als Mail an uns versandt werden. Wir sollen vielmehr ab Montag ständig an der Rezeption auf dem Schiff nachfragen, ob Rostock unsere Unterlagen zwischenzeitlich auf die Blu geschickt hat. Wir brauchen ja diese Unterlagen z.B. für den Kabinenwechsel und die neue Bordkarte, ebenso wie die Unterlagen zu unserem Rückflug. Das wird eine "Abenteuer-Reise".


    Gruß aus Kaiserslautern

    In der letzten Folge, am 22.01.2018, war ja noch Christian Baumann als 2. Offizier auf der Albatros unterwegs.
    Seit Januar hat er der Seefahrt den Rücken gekehrt und hat jetzt in Enkenbach-Alsenborn (einem kleinen Ort bei Kaiserslautern) ein Reisebüro eröffnet, das sich auf Kreuzfahrten spezialisiert hat.
    Schade daß er nicht weiter zur See fährt. Er war immer kompetent und fachkundig. Kapitän Morten Hansen trauert seinem Zögling sicherlich nach, denn er hatte bestimmt große Hoffnungen in ihn gesetzt. Aber als junger, heimatverbundener Mensch so lange fort von zu Hause zu sein, ist sicherlich nicht leicht zu verkraften.
    Wir wünschen Christian trotzdem alles Gute.


    Der Tourenfan aus Kaiserslautern

    Hallo zusammen,
    wir fliegen ab Frankfurt mit Condor (Ab 11:40 Uhr, An 15:20 Uhr). Laut AIDA sollte es ein Linienflug sein. Ich dachte, Condor wäre ein Ferienflieger. Betreibt diese Fluggesellschaft auch Linienflüge?

    Hallo zusammen,


    auch wir sind dabei und haben diese Reise auf unserer Trans-Mauritius vor 14 Tagen gebucht. Wir sind bereits ab dem 12.03.2017 an Bord und bleiben somit 27 Tage auf dem Schiff.


    Grüße aus Kaiserslautern

    Hallo zusammen,
    haben auf unserer Trans-Mauritius auch die Tour mit der Blu gebucht, allerdings bereits ab dem 12.03.17 bis Venedig (27 Tage). Man sieht sich.


    Grüße aus Kaiserslautern

    Hallo zusammen,
    wir sind auch dabei und haben diese Reise vor 14 Tagen auf den Trans-Mauritius gebucht. Allerdings bleiben wir bis Venedig an Bord (also 27 Tage).


    Schöne Grüße aus Kaiserslautern

    Sternstunde auf der Trans-Mauritius mit der Aura:


    Es war beim Auslaufen aus Salalah. Grüne und Goldene zusammen (insg. über 300). GM Sylvia Fürst sagte, daß es ihre bisher schwierigste Planung einer Sternstunde gewesen sei. Für uns war das Pooldeck abgesperrt worden und es wurde zur Begrüßung Sekt etc. gereicht. Dann ein Foto von Deck 11 aus geschossen, welches wir dann auch auf die Kabine geliefert bekamen. Anschließend ging es gemeinsam auf das Sonnendeck (11), welches auch gesondert abgesperrt war. Hier waren auf Steuer- und Backbordseite mehrere Stationen aufgebaut, an denen es verschiedene Speisen (Sushi, Bayerisch, Tapas, Süßspeisen, Schokobrunnen usw.) und Getränke im Überfluss gab (Sekt, Bier, Cocktails, Schnäpse etc.).


    Es war, trotz der großen Anzahl der Teilnehmer, eine überaus gelungene Veranstaltung.

    Hallo Annette,
    herzlich willkommen hier im Forum. Wir kommen aus Kaiserslautern und freuen uns, daß es auch noch weitere Pfälzer/Pfälzerinnen gibt, die kreuzfahrtsüchtig geworden sind.


    Grüsse vom tourenfan

    Hallo zusammen,
    habe eben in unserer Tageszeitung gelesen, daß die Regierung von Madagaskar ein Versammlungs- und Demonstrationsverbot verhängt hat. Grund ist die sich im Moment auf Madagaskar rasch ausbreitende Pest. Im vergangenen Monat soll es bereits zu 24 Todesfällen gekommen sein. Wir sind jetzt total unschlüssig, Ausflüge zu buchen.


    Vielleicht kann AIDA ja Entwarnung geben.


    Gruß aus Kaiserslautern

    Hallo aidatinahh, unsere Sternstunde (Gold) auf der Luna am 13.06.17 war in Isafjördur. Programm: Treffen in der Vinothek mit Sushi und Tapas und Prosecco. Dann in die Laundry mit kleinen Köstlichkeiten aus dem Rossini. Dann in die Provision mit Brombeer-Champagner Sorbet und anschließend ins Buffalo zu Surf & Turf (Getränke inclus.). Für Grün ging es "nur" ins Buffalo.


    Das Clubtreffen fand bei Windstärke 10 in der Anytime statt. Canapes und Sekt etc. Seitens der GM'in Heidi und seitens des Kapitäns Tiedow war man doch erstaunt, bei diesem Seegang die Anytime so voll zu sehen.


    Viel Spaß auf Eurer Reise

    Noch ein kleiner Tipp von mir:
    am 17.03.2017 kommt im TV (HR) um 21:00 Uhr eine Wiederholung der Sendung "Verrückt nach Meer". Diesmal ist die Artania in Cartagena. Das Kamerateam hat u.a. auch einige Passagiere bei der Rumbatour (wurde schon öfters hier im Forum geschildert) auf dem Civa-Bus begleitet.
    Gruß vom tourenfan

    Hallo Strandgut,
    wir haben diese Rumbatour vor genau einem Jahr in Cartagena gemacht. Hatten aber fast nur negative Sachen erfahren.
    Zuerst zu den positiven Aspekten:
    Es gibt Rum, solange der Vorrat reicht. Der Bus hat keine Seitenscheiben und Seitenwände, daher gut "klimatisiert" (Einstieg über kleine Leiter). Die angefahrenen Örtlichkeiten sind lohnenswert.
    Die 3-Mann-Band im Bus hat toll aufgespielt.
    Nun zum negativen:
    Nachdem wir mit Rum abgefüllt waren, sollten auf der Hinfahrt zum Fort alle im Bus anwesenden Frauen stehend tanzen. War schon gefährlich, bei fehlenden Türen und stop-and-go-Verkehr. Fotostopp am Fort sollte 15 Minuten dauern, tatsächlich jedoch 2 Stunden, da der Bus inzwischen den Geist aufgegeben hatte und es solange dauerte, einen Ersatzbus zu organisieren. Auf der Rückfahrt zum Schiff sollten nun die Männer stehend im Bus die Hüften schwingen. Keiner hatte dazu mehr Lust, wir wollten alle nur noch zurück zum Schiff. AIDA hat uns für die Unannehmlichkeiten einen Cocktail-Gutschein zugestanden.
    Wenn Dein Bus funktionieren sollte und ihr euch nicht scheut, in der Öffentlichkeit zu tanzen, dann kann ich diesen Ausflug empfehlen.


    Gruß vom tourenfan