Beiträge von nitope

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Montags getestet, mittwochs in der Bahn und donnerstags aufs Schiff. Bei der Zeitspanne sieht man doch, dass es niemals so sicher sein kann, wie manche behaupten. Zumal es sicherlich einige gibt, die sich nicht so vorsehen wie Hafenratte.

    Deshalb sind wir leider noch raus, da ich zu Hause meinen Mitmenschen mit mehr Abstand begegnen kann. Negativer Coronatest am Montag und erst donnerstags mein Sitznachbar im Flieger, da kann ich mich leider nicht sicher fühlen, und auf dem Schiff z. B. Fahrstuhl, Buffet, Ausflüge mit Bus......so nah steht ich nicht mal an der Kasse im Supermarkt.

    Seit das Thema diskutiert wird achte ich in den Hotels jetzt extra darauf. Weder im Viersternehotel in Österreich noch im 4-5 Sterne Hotel in Thailand waren Müllbeutel vorhanden. Nur, weil man es auf dem Schiff bisher gewohnt war, stört es eventuell den einen mehr, den anderen weniger.

    ich rauche seit 14 Jahren nicht mehr und konsumiere auch sonst keine Gifte. Würde mich mit solchen Bestimmungen dennoch nicht wohl fühlen.

    Dann würdest Du Dich in vielen Ländern nicht Wohlfühlen. Wir kommen gerade aus Thailand wieder, da herrscht an ganz vielen Stellen Rauchverbot, sogar am Strand (Zigaretten). Theoretisch zählen sogar Restaurants dazu...., Muscheln dürfen nicht mal aufgehoben werden, für die verschreibungspflichtigen Medikamente haben wir vorsichtshalber auch eine Bescheinigung mitgenommen....! Es lohnt sich also immer, sich die Bestimmungen des jeweiligen Urlaubslandes durchzulesen.

    Wo und wie schaue ich denn am schlausten nach Flügen? Direkt bei den Airlines, über den Flughafen oder über Suchmaschinen? Ich probiere mich da ja auch immer wieder mal daran, aber finde nie solche Angebote. Wenn doch dann nur mit zig mal umsteigen und ewig langen Zeiten, die man dann unterwegs ist.:frage1: Da wäre ich für einen Tipp sehr dankbar.

    Escape

    Karibik Perla Februar 2019 (31.01. bis 14.02.)

    3200 € Premiumpreis, Mitte/Ende Oktober 2018 im Vario 2000 € (inkl An- Abreisepaket) bezahlt. War am 14.11.2018 sogar im JUST (28.02. oder 07.03.) für innen 1599 €, außen 1649 €, Balkon 1899 € zu buchen.

    Die einfachste Lösung wäre die Premiumpreise von Anfang an niedriger anzusetzen. Dann klafft die Schere zu Vario oder JUST nicht so dermaßen auseinander. Dann würden wir garantiert auch mal Premium buchen. Da wir aber das Spielchen kennen.....Dieser hohe Preisunterschied ist es doch, der stört.

    Wenn ich aber 4 Monate vor Abfahrt (da habe ich auch noch genügend Zeit Ausflüge zu planen), 1200 € pro Person weniger für eine Balkonkabine bezahle, ist es mir egal welche ich bekomme (bei Innenkabinen sieht es wegen der Lage schon anders aus).

    Ich finde es immer noch sensationell, was wir für den Preis alles geboten bekommen. Allerdings buchen wir nie Premium, da es uns egal ist, wo unsere Balkonkabine liegt (auf den kleinen auch MB, und immer zufrieden gewesen). Wenn wir ein Hotel an Land buchen, wissen wir ja auch nicht, welche Zimmerlage wir bekommen. Wenn ich allerdings überlege, was unser Hotel kommende Woche in Thailand für 14 Tage, nur mit Frühstück kostet (wir gehen dort sehr gerne bei einheimischen Lokalen essen), frage ich mich wieder, was uns da geritten hat😉 (für den Preis hätten wir mit der Bella die Asientour mit Vollpension plus machen können). Die, die immer über Preis/Leistung bei AIDA meckern, sollten sich einmal die Mühe machen und schauen, was ein Hotelurlaub kostet. Und da hat man nur Hotel, und nicht die vielen Destinationen. Außerdem ist es uns auch schon in einem 5* Hotel passiert, dass wir vom Angebot beim Abendessen an manchen Abenden enttäuscht waren, dann sind wir halt in das Zuzahlrestaurant gegangen.

    Wir fahren seit 10 Jahren mit AIDA. Das Einzige was mir auffällt, ist die geringere Auswahl bei den Obstsorten. Wir hatten bei unseren 20 Reisen erst eine Tour dabei, bei der das Essen im Buffetrestaurant nicht so prickelnd war (AURA vor zwei Jahren im Mittelmeer). Im selben Jahr waren wir aber auch mit der AURA auf der Indientour, da war das Essen klasse (der Chefkoch hatte zum Sommer gewechselt, die Crew bestätigte auch, dass das Essen nachgelassen hatte). Dieses Jahr waren wir im Februar auf der PERLA und im Juli auf der BLU. Beide Male super Essen. Letztes Jahr zweimal TUI gefahren. Nach unserem Empfinden ist das Essen im Buffetrestaurant gleichwertig, zum Frühstück bessere Auswahl bei AIDA.

    Wahrscheinlich sieht man einfach nach vielen Fahrten alles als normal an, und früher war sowieso alles besser. Vielleicht ist man auch einfach nur "gesättigt". Dann müsste man halt mal eine andere Art zu Reisen wählen. Bei vielen wird es aber auch immer schwieriger sie zufrieden zu stellen, und Meckern wird zum Hobby

    Wenn ich allerdings alles als "Frechheit" empfinde, was AIDA mir bietet, ist es mir völlig schleierhaft, warum man dieses Produkt überhaupt noch bucht (egal was ich bezahlt habe). Wenn es mir nicht gefällt, buche ich etwas anderes (ein Hotel bucht man bei Nichtgefallen ja auch nicht nochmal).

    Und wenn ich schon mit einer negativen Einstellung in den Urlaub fahre, finde ich garantiert etwas, was mir nicht gefällt. Einfach mal ein vertrocknetes Filet mit Humor nehmen, und an dem Abend Fisch essen.

    So wie ich das hier lese sorgt AIDA für die Individualreisenden, die in Barcelona abgestiegen wären für Rückflüge ab Mallorca, da der Vertrag mit Wechselhafen Barcelona nicht erfüllt werden konnte. Für die individuell abreisenden Gäste, die regulär auf Mallorca absteigen und einen sehr frühen Rückflug gebucht haben, kann es dadurch eng werden.

    runner.marie

    Plh-Runner

    Wir essen, wenn wir die Möglichkeit haben immer etwas an Land.

    1. Ich bin kein guter Frühstücker

    2. Um landestypische Gerichte kennenzulernen.

    Wenn wir aber von einem Ausflug zurückkommen, das Schiff wie so oft entfernt in einem Industriehafen liegt (aus dem man nur wieder mit einem Shuttlebus herauskommt) und die Möglichkeit ein Lokal aufzusuchen nicht gegeben war, kann es hin und wieder vorkommen, dass wir aus Zeitmangel zu "alle Mann an Bord" auf dem Schiff bleiben und ich ausgehungert über den Chickenburger, die Pizza oder die Wraps herfalle😉. Danach ist der Sundowner auch wesentlich bekömmlicher😋

    Wir sind letztes Jahr zweimal mit TUI gefahren, sonst in unseren 10 Jahren nur AIDA. Uns gefällt beides sehr gut, vom Preis und Unterhaltungsprogramm (es wird viel geboten, keiner muss) tendieren wir aber eher zu AIDA.

    Was mir bei TUI sehr gut gefallen hat ist das Bedienrestaurant (manchmal etwas zu lange aber unsere täglich wechselnde Menüzusammenstellung war super lecker), das Design, die Kabinen (der Kleiderschrank ist tasächlich etwas umständlich verbaut, und es sind weniger Ablagemöglichkeiten im Bad)), der Pool und die, egal an welcher Bar, immer sehr gut schmeckenden Cocktails. Es gibt auch wesentlich mehr Personal, deshalb haben wir es nie erlebt, dass wir länger auf Getränke warten mussten. Einmal hatten wir eine Meerblickkabine, einmal Balkon. Die MBKabinen sind auf dem Deck der Rezeption, sodass man nicht das Gefühl hatte in den "Keller" zu müssen.


    Bei der Auswahl am Frühstücksbuffet hat AIDA klar die Nase vorne. Das Buffetrestaurant finden wir bei AIDA viel gemütlicher. Bei TUI erinnert mich das eher an eine Kantine, da auch abends keine Tischdecken auf den Tischen waren (Essen lecker).

    Die Diskothek, innenliegend (leider auf der Perla auch), ist viel zu schmal und die Tanzfläche ist wirklich winzig.

    Wenn man, wie wir, erst um19.30/20.00 Uhr zum Essen geht, hat man kaum bis gar keine Chance einen Platz an oder in den Bars zu bekommen. Liegt bestimmt daran, dass, im Gegensatz zu den hier immer wieder aufgeführten "schlimmen Buffetrestaurantewigsitzenbleibern", die Passagiere durch das All-In Konzept schneller an die Bar wechseln. Der Außenbereich am Heck der Schiffe gefällt uns bei AIDA auch besser (TUI zwar kleiner Snackbereich aber erinnert nicht so an eine Bar)

    Das Tagesprogramm liest sich bei TUI zwar abwechslungsreich, beim genaueren Lesen besteht es aber aus Workshops und Tastings, alles natürlich kostenpflichtig.

    Ach ja, was mir noch fehlte war einfach mal raus auf Deck 5, an die Reeling und aufs Wasser gucken (da ist man dem Meer so schön nah). Auch schaut man leider vom Balkon, durch die Bauweise des Schiffes, immer aufs Deck (was bei Perla/Prima auch so ist).

    Fazit: Beide Reedereien sind toll und sind bei unsere Urlaubsplanung, wenn eine Kreuzfahrt dabei sein soll (eigentlich ein Muss), im Programm. Andere Gesellschaften auszuprobieren haben wir, weshalb auch immer, überhaupt nicht im Sinn.

    Schade, nach einem Landausflug haben wir, um den kleinen Hunger zu stillen😉, auch immer gerne einen Stopp im California Grill eingelegt. Chickenburger, Pizza, Wraps, alles sehr lecker.

    Die Jugendlichen haben sich dort auch gerne zur späteren Stunde getroffen und geschnackt.

    Welche Frage ich mir halt stell, sind die freien Kabinen wirklich nur die die noch verfügbar sind oder ist im Hintergrund noch viel mehr verfügbar...also wird bewusst Knappheit „simuliert“

    AIDA zeigt generell höchstens nur 24 Kabinen pro Kategorie an. Wenn man dann bestimmte Wunschkabinen eingibt, sind die dann oft auch noch frei.

    Ich könnte gerade ein bisschen 🤮: ich habe unsere karibikreise mit der diva zu einem Preis gebucht, der 450 € pro Person teurer ist als das Angebot jetzt. Für mich sollte die Reise besonders sein, aber 900 € für zwei zuviel schmälert meine Vorfreude ganz erheblich 🙁 ist das schon mal jemandem passiert hier?

    Ist uns auch schon so ergangen, obwohl wir das mit den Preisen kennen. Habt ihr Vario gebucht und noch 60 Tage Zeit bis zur Abfahrt? Dann bucht doch für 150€ pro Person um auf eine höherwertige Kategorie. Vielleicht spart ihr dann auch noch ein bisschen oder habt für eure gezahlte Summe eine bessere Kabine. Ich wünsche euch einen wunderschönen Urlaub.