Beiträge von puschelaura

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    wir sind am Abend zur Galatabrücke. Mit Taxi ca. 10 Min. oder zu Fuss ca. 30 Min. Dort haben am Sonntagabend die Einheimischen ihr Wochenende noch abgefeiert. Um 8.00 Uhr abends haben wir mit dem Ausflugsboot von dort (6€ für eineinhalb Std.) eine Bosporusfahrt bei Nacht gemacht, war traumhaft schön.


    Am Montagmorgen sind wir mit dem Taxi zur Blauen Moschee gefahren, daneben ist gleich die Hagia Sofia, schöner Park, allerdings z.Zt. Baustelle. Die Zeit hat halt nur für diese für uns wichtigsten Dinge gereicht, aber das ist in vielen Häfen so, muss man halt wiederkommen.

    bei Fernreisen mit Aida haben wir bisher immer Flug und Hotel vorher/nachher selbst gebucht. Meist kann man für das, was Aida für die Anreise mehr verlangt, eine Hotelwoche bezahlen.


    Auch bei uns hat alles super geklappt, egal ob SOA oder Karibik.

    wir machen oft und gerne selbst organsierte Ausflüge.


    Wenn jedoch der Ort zu weit vom Hafen entfernt ist oder Staugefahr besteht, dann entweder doch lieber mit Aida oder mit einem riesigen Zeitpuffer.


    Übrigens haben wir bisher nur einmal (bei 70 Aidatagen) erlebt, dass Passagiere im Hafen zurückbleiben musste. Das Schiff musste wegen Sturm plötzlich auslaufen, die Aidaausflüge waren noch nicht alle zurück und so blieben eben einige Leute auf der Insel zurück.


    Fazit: auch Aidaausflüge schützen vor Zwischenfällen nicht. :gruebel:

    hallo ihr erfahrenen Amazonasreisenden.


    wir planen für Jan. oder Feb. 2012 mit der Vita den Amazonas zu bereisen und haben keine Ahnung wie das mit dem Malariarisiko ist.


    Früher hätte man dort auf jeden Fall profilaktisch Malarone genommen.


    auf unseren letzen Mexikoreisen sagte man uns, Standby-Mittel reichen aus, bzw. bekommt man vor Ort.


    Wie habt ihr das auf euerer Reise in Brasilien gemacht?


    Was empfiehlt Aida, bzw. haben die auf dem Schiff die nötigen Mittel dabei?


    Habt ihr vorher und nachher was genommen?


    wo gab es überhaupt die Mücken?


    auch an Bord oder nur auf den Ausflügen?


    wir haben sonst immer Nobite verwendet und so keine Stiche abbekommen, waren aber auch noch nie länger als 2 - 3 Tage in Hochrisikogebieten unterwegs.


    viele Fragen, aber ihr könnt mir sicher weiterhelfen.


    liebe Grüße aus :bayern:

    ich kann mich Aniela nur anschließen.


    wir waren 2 mal in der Karibik unterwegs und voriges Jahr in Asien.


    Unterschiedlicher gehts nicht.


    Karibik war für uns relaxen, Strand, baden, Natur, Stadtbummel in kleinen Orten zu Fuss, ein wenig Kultur, wie z.B. Carthagena/Kolumbien.


    SOA dagegen waren wir nur auf Ko Samui am Strand.


    Ansonsten erlebt man dort soviel, ein Highlight folgt dem anderen.


    wir waren insgesamt 3 Wochen unterwegs (vorher 3Tage Dubai, Stoppover und 3 Tage Bangkok), dann 2 Wochen Aida.


    Aber hinterher waren wir urlaubsreif, man muss die vielen Eindrücke erst mal verarbeiten.


    Hinzu kam noch, dass es auf der kleinen Cara soviele schöne Abende (Nächte) gab und der Schlaf viel zu kurz kam.


    Aber insgesamt eine unserer schönsten Aidareisen.


    Wetter war täglich 35-40 Grad, hohe Luftfeuchtigkeit, nachts immer um die 25 Grad, eigentlich viel zu warm, aber man gewöhnt sich dran.


    Seegang: 2 Wochen Ententeich :papierschiff:

    Das Einchecken in Antalya dauert ewig. Viele Türkei-Urlauber haben tüchtig eingekauft und somit werden dort Gebühren für Übergepäck erhoben (Condor 10€ je kg). Nun wird ewig diskutiert und gestritten, bevor doch bezahlt wird.


    Wir haben sogar erlebt, dass ein Paar das nötige Geld nicht mehr zur Verfügung hatte, den Betrieb ewig aufgehalten hat und dann wieder abgezogen ist.


    Rechnet also mit mehr Zeit für den Check-In als sonst üblich.

    ja, schade, die Kleine wird wohl nichts sehen, kann aber auch nirgends raufsteigen oder runterfallen.


    Man muss es positiv sehen und hoffen, dass bei der nächsten Vario-Balkon-Buchung Fortuna wieder lächelt :lachzwink:


    Und man kann sich ohne Alles sonnen :daumen:

    Handtücher für Strand und Pool sind auf Aidaschiffen kein Problem.


    Wenn ihr ankommt, geht aufs Pooldeck, dort gibt es täglich ab 9 Uhr frische Handtücher, Farbe ist egal, je nachdem wieviele gerade im Umlauf sind. An Wechseltagen sind das wohl mehr, darum manchmal die roten zusätzlich. Gelegentlich kann mal eine kleine Lücke sein, wenn mal für kurze Zeit alle weg sind, kann man aber drauf warten.


    Es werden keine Handtücher (Erbsen) gezählt, man muss kein Pfand hinterlegen wie in manchen Hotels.


    Was will man auch zuhause mit einem alten gebrauchten Strandtuch :gruebel:

    wir waren vor einer Woche in Kabine 6107, vorne, Steuerbord, kein Glasbalkon.


    Hat uns nicht gefallen, das Geländer ist sehr hoch, man sieht gar nichts, ausser man ist 2 Meter gross.


    War unsere 4. Variobuchung, sonst hats immer geklappt mit einer durchsichtigen Balkonkabine.

    ja später ist oft viel billiger, vorausgesetzt man ist zeitlich unabhängig.


    auf Vario warte ich fast immer, außer, wir wollen eine ganz bestimmt Kabine auf den kleinen Schiffen ist das schwieriger, da ist uns Balkon zu teuer und bei außen will ich nicht ganz unten landen, da sind wir am liebsten auf Deck 6, da kann man schnell mal raus aufs Außendeck.


    da wir aus dem tiefen Süden Bayerns kommen, ist der Flug ab München oft ein Problem, die sind rar bei Aida.

    das ist wohl der Grund, warum ich nie Vario Außen buche, ist fast immer Deck 4 und da kennst du dann jede Kaimauer in jedem Hafen ganz genau.


    Auf großen Schiffen buche ich immer Vario Balkon, da kann man eigentlich nichts falsch machen.


    Im Jan. waren wir auf Deck 8 Mitte, allerdings eine kleine Kabine, diesmal (Ende Mai, ÖMM) sind wir ganz vorne auf Deck 6, große Kabine, großer Balkon, aber ich war noch nie ganz vorne. Wir haben beide kein Problem mit Wellen und Windstärken, Gott sei Dank.

    als Individuals konnten wir bisher immer bis 11 Uhr kostenlos auf dem Schiff bleiben, länger dann gegen Aufpreis (ca. 25 €).


    Morgens alle runter vom Schiff ist wohl nur, wenn es darum geht, dass das Schiff desinfiziert werden muss,


    haben wir noch nicht erlebt.