Beiträge von Marzipanhase

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.

    Ich hatte noch kurz überlegt, ob meine „alten“ Infos überhaupt noch zweckdienlich sind.

    Oft haben Informationen hier im Forum auch noch nach vielen Jahren Gültigkeit, manches ist auch ständigen Änderungen unterworfen.

    Als wir vor ein paar Jahren diesen Ausflug gemacht haben, hielt der Bus in Honfleur auf einem Parkplatz am Bassin de l‘Est, also nur einen Katzensprung bis zur Altstadt.

    Ich vermute, dass sich das nicht geändert hat.

    Habe das 3 x 3 für die Luna gebucht. Hat jemand dazu Erfahrungen?


    Und können die Termine schon vor der Reise gebucht werden? Oder erst an Bord?

    Wir suchen uns vorab die Termine aus, die gut zu unserer jeweiligen Tagesplanung (z.B. Rückkehr von Ausflügen) passen und reservieren diese. An Bord gibt es meist am Anreisetag ein Zeitfenster, innerhalb dessen man diese Termine bestätigt oder auch mal noch ändern kann. Da ist auch Gelegenheit, spezielle Wünsche z.B. hinsichtlich Nahrungsmittelunverträglichkeiten, anzugeben.

    Wir konnten auch schon das 3-Gang-Menü durch eine Zuzahlung ( waren glaub 10€) auf das 6-Gang-Menü aufstocken.

    ich selbst bin auch gerade hin und her gerissen. Karibik nächstes Jahr Osterferien, 3 Personen, Junior Suite mit lounge, Premium Economy Flug. Warten oder nicht. Premium möchte ich schon damit ich mir die Kabine aussuchen kann, ist nur die Frage, ob Premium auch im Preis sinkt merklich sinkt. Derzeit tendiere ich auch dazu einfach zu buchen und "shit happens" wenn es billiger wird, dafür hatten wir längere Vorfreudezeit 😂

    Wir hatten im Februar 2017 für die Osterferien 2018 die Tour Karibik und Mexiko mit Balkonkabine und Premium Economy Flug gebucht. Der Preis blieb bis wenige Tage vor Abreise auf gleichem Niveau. Und die lange Zeit der Vorfreude habe ich sehr genossen.

    Wir haben für dieses Jahr eine Kreuzfahrt als Familienreise anlässlich unseres 60sten Geburtstages geplant. Wir sind 6 Erwachsene und ein Baby von 7 Monaten. Wir haben alle möglichen Konstellationen überlegt: Meerblick- oder/und Balkonkabinen oder eine Suite in Kombi mit ...... Aber: Wer darf/muss in die jeweilige Kabinenkategorie? Zu eng sollte es nicht in den Kabinen werden, Babybett sollte auch möglich sein, jede kleine Teilfamilie sollte vielleicht auch mal für sich sein können ......

    Letztendlich wurden es 3 Balkonkabinen. Eine derartige Familienreise ist schon etwas Einmaliges und ganz Besonders.

    Wir haben 2018 die letzte Tour mit der Luna in der Karibik gemacht, da waren auch wenig Gastkünstler an Bord. Auf der nachfolgenden Transtour sah das lt. Vorschau ganz anders aus.

    Ich vermute, dass man in diesem Fall eine Transreise nicht mit einer normalen Tour vergleichen kann. Alleine durch die Anzahl der Seetage am Stück wird es sicher ein umfangreicheres Unteranhaltungsangebot geben.

    Manchmal wird auch später noch was ergänzt; vielleicht kommt noch ein weiterer Gastkünstler an Bord.

    Ich bin auch noch manchmal „landkrank“, mal nur ein paar Stunden, mal bis zu 2 Wochen. Jetzt trage ich bei Bedarf an Land noch einige Zeit die Seabands und alles ist gut.

    Stufe 1: seabands
    Stufe 2: seabands + homöopathische Tabletten Cocculus
    Stufe 3: seabands + pflanzliches Präparat Zintonia
    Stufe 4 seabands + vomex
    Ingwer-Reiselutschtabletten gehen immer


    Tipps zur Prophylaxe, wenn stärkerer Seegang zu erwarten ist: Auf histaminhaltige Lebensmittel verzichten.
    D.h. Keine Salami, kein Rohschinken, kein Hartkäse, keine Tomaten, kein Rotwein,...
    Keine Sorge, das Buffet gibt trotzdem noch viel her
    Und eine Extradosis Vitamin C, da dies wohl den Histaminspiegel senkt.


    Ach ja, wenn möglich Tischgespräche zu diesem Thema meiden


    Damit habe ich schon ordentlichen Seegang überstanden. Zu Stufe 4 ist bisher glücklicherweise noch nicht oft gekommen.Ich konnte mir früher nicht vorstellen, eine Kreuzfahrt zu machen, weil mir bei jeder Bootsfahrt übel wurde.


    Ich denke, jeder muss für sich die beste Methode finden.Gäbe es ein Allheilmittel gegen Seekrankheit, würden wir uns hier nicht darüber auf mittlerweile 59 Seiten austauschen.

    Die Reservierung auf MyAIDA ist meist vorläufig. Am ersten Tag werden dann die konkreten Reservierungen vorgenommen. Das hängt ja auch davon ab, welche besonderen Menüs wann angeboten werden. Bei speziellen Events oder besonderen Menüs wurden wir bei der Reservierung auch schon mal gebeten, innerhalb einer gewissen Zeitspanne zu kommen, damit die Küche die Abläufe besser koordinieren kann.

    Schade das bei euch das Wetter nicht mitgespielt hat.
    Aber so habt ihr wirklich einen Grund wieder zu kommen, und Portovenere und auch die Cinque Terre werden euch gefallen :daumen:

    Ja, das ist ja das schöne daran, dass so auch Touren mit eventuell vielen schon bekannten Häfen nicht an Reiz verlieren. Zumindest geht es uns so.
    Es gibt immer noch was zu entdecken.

    Ich hatte mich hier durch das Forum durchgearbeitet und aufgrund der ausführlichen und ansprechenden Schilderungen ( ein großes Dankeschön an die Verfasser!!) einen Ausflug nach Portovenere geplant.


    In La Spezia hatten wir dann am Vormittag ein heftiges Gewitter und stürmische See. Wir haben deshalb umdisponiert und sind dann später gemütlich in die Stadt gebummelt. Es gibt eine Fußgängerzone und auch in den anliegenden Straßen kann man gut einkaufen.
    Es war ein entspannter Nachmittag und Portovenere schauen wir uns das nächste Mal an.

    Danke für eure Antworten! Das es keine genauen Angaben geben wird, war mir klar ;) Geht ja auch schlecht, aber Erfahrungswerte ;)

    Dann schiebe ich unsere Erfahrungswerte noch nach.
    Wir waren letztes Jahr(2018) mit der Luna auf der letzten Tour der Saison Ende März/Anfang April. Das Wetter war ein Traum; Sonne und Temperaturen so wie ich es erhofft hatte.
    Wir hatten nur einen Regenguß auf Samana und einen ordentlichen Wolkenbruch auf St. Kitts. Beides hat irgendwie dazugehört und der Ausflug ist dadurch zu etwas Besonderem geworden.


    Im Vorfeld hatte ich das Wetter die Wochen zuvor online beobachtet. Und da war es zwei Wochen lang richtig schlecht.


    Genieße die Vorfreude auf eine schöne Reise.

    @BRIPE
    Die Schließfächer befinden sich im oberen Bereich nach dem Eingang. Den Schlüssel bekommt man an einem Kassenhäuschen links von den Schließfächern. Der Preis war, glaub ich, 8 $ : 5 $ Gebühr und 3 $ Pfand für den Schlüssel.

    @meph
    Wir haben uns Handgepäckrucksäcke angeschafft. Die können bei Bedarf etwas enger/schmäler geschnürt und den jeweiligen Bedingungen bis zu einem gewissen Grad angepasst werden.

    Danke für den Bericht, der schöne Erinnerungen weckt. Genauso haben wir diesen Ausflug im März auf der Tour mit AidaLuna auch erlebt.
    Stachelrochen, die einem um die Beine streichen, sind ein unvergessliches Erlebnis

    Als wir letztes Jahr im August in Dover waren, sind wir mit dem Taxi für 2 £ pro Person zum Castle gefahren. Der Taxifahrer hätte uns beide für die 4£ gefahren. Ein Ehepaar aus der Warteschlange vor dem Shuttlebus ist dann noch spontan mit und so erhielt der Fahrer die ausgewiesenen 8£ für die einfache Strecke. Er brachte uns zu einem Seiteneingang, wo wir ohne Anstehen direkt Tickets lösen konnten.
    (Euro werden nicht genommen)


    Nach ausgiebiger Besichtigung sind wir vom Castle zu Fuß zurück. Am Ende des zeitweise steilen Fußwegs kommt man am Pub „White Horse“ vorbei. Sehenswert sind die Decken und Wände. Hier haben sich die Schwimmer, die den Ärmelkanal durchquert haben, verewigt. Das Essen, fish & Chips, war sehr lecker.


    Gut gestärkt sind wir noch durch Dover geschlendert und dann gemütlich zurück zum Schiff.

    Vor einigen Jahren saßen wir manchen Abend noch in der Aida-Bar und haben uns nicht getraut, wenn sonst keiner getanzt hat. Die Musik ging in die Beine, wippend stand man an der Seite, aber alleine auf die Tanzfläche? Eher ging man nach einiger Zeit frustriert weiter und ärgerte sich darüber, dass nichts los war.


    Mittlerweile eroberen wir auch mal eine leere Tanzfläche und bleiben dann aber selten allein.
    Traut euch! Egal, wer oder wie viele auf der Tanzfläche sind. Wer auf seiner Kreuzfahrt einige Abende durchtanzt, bekommt Routine im Tanzen, lernt nette Mitreisende kennen und tut auch noch was gegen die Kreuzfahrtpfunde.


    Die Gelegenheit, schön tanzen zu können, gehört für mich zu einer Kreuzfahrt dazu.
    Wenn eine gute Band abwechslungsreiche Standard-und Lateintitel spielt, macht mich das glücklich. Jeden Abend nur Schlager und Discofox ist nicht so meins.
    Eine gute Band schafft es, die richtige Mischung zu präsentieren.

    Hallo Mara,


    wie viele Stunden wart ihr mit dem Taxi unterwegs?
    Und wie war die Aufteilung Alberobello und Polignano


    LG
    Marzipanhase