Palermo

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Auch wir waren aktuell am 7.4. mir Frau Anita Bestler unterwegs und es war eine tolle Stadtführung. Wir wurden ja von Catania auf Palermo umgeroutet und waren anfangs sehr enttäuscht, aber am Ende des Tages waren wir von Palermo begeistert.
      Ich kann jedem nur raten eine Stadtführung inPalermo zu buchen, denn hier hat man, meiner Meinung nach, deutlich bessere Chancen Palermo von seiner interessanten und schönen Seite zu erleben. Dankbar waren wir Anita, dass sie uns einen Besuch des Normannpalastes ans Herz gelegt hatte. Der Besuch der Capella Palatina war einfach überwältigend und ist den Eintritt zusätzlich zum Preis der Stadtführung wert.
      Außerdem haben wir uns in der Eisdiele Brioscia, die schon mehrmals hier erwähnt wurde, das für Palermo typische Eis im Briochebrötchen geholt. Durchaus empfehlenswert. :thumbup: .
      Palermo hat so viele interessante und kulturelle Höhepunkte, dass wir auf diese Stadt gerne wieder umgeroutet werden würden. :)
      16 Reisen mit AIDA und noch kein Ende :)
    • Stressfrei mit den Hop-on Hop-off Bus durch Palermo

      Palermo lässt sich mit den Hop-on Hop-off-Bussen, problemlos von A nach B kommen. Die zwei Buslinien bringen einen sehr schnell und einfach an alle Orte, z.b. in der Altstadt, in den Stadtteil Libertà, zu allen wichtigen Palazzi, zum Castello della Zisa und zu allen weiteren Sehenswürdigkeiten. Außerdem kann man in den Bussen Audioguides nutzen und außerdem erhaltet man Rabatte für verschiedene Attraktionen.
      Die Linie A verbindet alle Ecken der Innenstadt miteinander, die Linie B bringt Sie in den Stadtteil Libertà, zu den Palazzi und zum Castello della Zisa.
      Die Tagestour mit dem Bus kostet 20 Euro

      Start und Ziel ist Stopp: 7 direkt am Hafen und beginnt mit der blauen Tour.

      Stopp: 1 Teatro Politeama

      Das Teatro Politeama besitzt eine einzigartige und spektakuläre Fassade. Das Portal wirkt wie ein römischer Triumphbogen mit der Skulptur der Quadriga gekrönt. Erbaut wurde es von 1867 bis 1874. Beeindrucken ist die runde Bauweise mit den doppelläufigen Säulengängen.


      Stopp: 2 Giardino Inglese
      Ein wunderschöner Garten, genau das, was man an einem heißen Tag braucht. Viele Skulpturen und Statuen, einem großen Springbrunnen, alle kreisförmig um den größten Ficus macrophylla mit einem riesigen Luftwurzeln und viele Leute ruht sich unter dem Schatten. Es gibt ein Café in der Nähe. Auf der anderen Ecke gibt es einen kleinen Vergnügungspark für Kinder. Der Eingang ist Via della Liberta und er bleibt bis Sonnenuntergang offen.


      Stopp: 3 Villa Malfitano
      Wer Pflanzen liebt, sollte sich unbedingt diesen urigen Park anschauen. Es gibt so viel zu entdecken. Man fühlt sich wie in einem Urwald mitten in der Stadt, zu sehen sind u.a. Drachenbäume, Palmen, Aloe`s, Kakteen, Ficus macrophylla und Wege, die keine sind, die aber irgendwo hinführen, z.b. zu einem uralten Gewächshaus, oder zu einer Höhle, die allerdings von einem Eisentor verschlossen ist.

      Stopp: 4 Castello della Zisa
      La Zisa, auch Castello della Zisa oder einfach kurz nur Zisa genannt, ist ein Palast im Westen von Palermo, das den normannischen Königen von Sizilien als Sommerresidenz diente. Es liegt im ehemaligen „Parco Nuovo“, dem im Westen der Stadt gelegene Teil des königlichen Parks. Neben La Cuba, einem weiteren Palast in diesem ehemaligen Park, ist La Zisa eines der besterhaltenen normannischen Paläste Siziliens. Im Inneren des Palastes ist das Museum für Islamische Kunst untergebracht.


      Stopp: 5 Mercato del Capo
      Diesen Markt darf man nicht verpassen, wenn man in Palermo ist. Tolle Marktatmosphäre mit frischen Früchten und frischem Fisch, Gewürzen, Fleisch und lauten Marktschreiern. Der Fisch wird an einigen Ständen auch frisch zubereitet.


      Stopp: 6 Teatro Massimo
      Das Teatro liegt zentral in der Stadt und ist das drittgrößte Opernhaus Europas. Als ein Fan vom Film, der Pate, wurde hier auch eine Filmszene gedreht.
      Mein Tipp: Unbedingt die Führung mit den Terrassen machen (reservieren ist hilfreich). Neben einer interessanten Führung durch das gesamte Teatro, einschließlich Bühne und Backstage, genießt man eine sensationelle Aussicht über die gesamte Stadt.

      Stopp: 7 Porto Start am Hafen


      Stopp: 1 Teatro Politeama
      Das Teatro Politeama besitzt eine einzigartige und spektakuläre Fassade. Das Portal wirkt wie ein römischer Triumphbogen mit der Skulptur der Quadriga gekrönt. Erbaut wurde es von 1867 bis 1874. Beeindrucken ist die runde Bauweise mit den doppelläufigen Säulengängen.


      Stopp: 2 Teatro Massimo
      Das Teatro liegt zentral in der Stadt und ist das drittgrößte Opernhaus Europas. Als ein Fan vom Film, der Pate, wurde hier auch eine Filmszene gedreht.
      Mein Tipp: Unbedingt die Führung mit den Terrassen machen (reservieren ist hilfreich). Neben einer interessanten Führung durch das gesamte Teatro, einschließlich Bühne und Backstage, genießt man eine sensationelle Aussicht über die gesamte Stadt.

      Stopp: 3 Quattro Canti
      Quattro Canti, (zu Deutsch: vier Ecken), ist ein von der barocken Architektur der Quattro Canti eingerahmter Platz im historischen Zentrum. Er liegt an der Kreuzung der zwei Verkehrsachsen Corso Vittorio Emanuele und der Via Maqueda und zählt zu den herausragenden Werken barocker Architektur in Palermo. Offiziell heißt er Piazza Vigliena nach dem spanischen Vizekönig Juan Fernandez Pacheco de Villena, der das Architektur-Ensemble erbauen ließ. Der Platz wird auch Teatro del Sole genannt, weil den ganzen Tag über das Sonnenlicht auf eine der Eckfassaden fällt.


      Stopp: 4 Palazzo Chiaramonte - Stari
      Der Palazzo Chiaramonte (auch Palazzo Steri genannt) ist ein imposanter ehemaliger Palast, wobei ein Wohnhaus gemeint ist. Dieser Palazzo ist eng mit dem Tod verbunden. Ende des 13. Jahrhunderts wurde der letzte der Chiaramonte-Familie auf den Stufen zum Eingang ermordet. Dann war er Sitz der spanischen Vizekoenige und des königlichen Zollamts, danach tagte hier die Heilige Inquisition, die auch eine Folterkammer und ein Gefängnis hier eingerichtet hat. Heutzutage hat hier der Rektor der Universität sein Buero. An den Wänden des ehemaligen Gefängnisses sieht man noch die Zeichnungen, Malereien und was die Gefangenen, die auf ihren Prozess gewartet haben, geschrieben haben.



      Stopp: 5 Orto Botanico
      Der Garten ist sehr schön und im Vergleich zum restlichen Palermo ist es angenehm ruhig, ein kleiner Spaziergang zwischen diesen ganzen exotischen Pflanzen ist nach dem Trubel auf den Straßen eine reine Erholung. Der Eintritt kostet 5 €, ermäßigt 3 €. Im Park sind relativ wenige Touristen, dafür umso mehr Mücken. Mückenschutzmittel mitnehmen!


      Stopp: 6 Stazione Centrale
      Der Bahnhof Centrale in Palermo ist der größte und wichtigste auf ganz Sizilien. Der Kopfbahnhof wurde 1886 eingeweiht. Die Bahnhofsfassade ist vom klassischen Design geprägt. Vor dem Gebäude steht eine Reiterstatue von Napoleon.


      Stopp: 7 Palazzo Reale
      Der Palazzo Reale („königlicher Palast“), auch Palazzo dei Normanni oder Normannenpalast genannt, ist ein Schloss in Palermo. Der Palast steht an der höchsten Stelle des mittelalterlichen Stadtgebiets. Im 9. Jahrhundert entstand die Sommerresidenz des Emirs von Palermo auf einer Erhebung zwischen zwei Flussläufen. Nach der Eroberung Siziliens durch die Normannen baute Roger II. diese Residenz zu seinem Regierungssitz um, in dem dann die normannischen Könige von Sizilien residierten. Daher stammt der Name Palazzo Reale (Königspalast) bzw. Palazzo dei Normanni (Normannenpalast).
      Nach dem Ende der politischen Unabhängigkeit Siziliens verfiel der Palast, da die Vizekönige Siziliens zunächst in dem Palazzo Chiaramonte residierten. Erst im 16. Jahrhundert bauten sie den alten Normannenpalast um und verlegten ihren Sitz dorthin. Bei diesem Umbau wurden drei der vier Türme des Normannenpalasts abgerissen. Der Ostflügel erhielt eine neue Fassade und einen Innenhof im Renaissancestil.
      Nach dem Anschluss Siziliens an Italien geriet der Palast in Privatbesitz und wurde als Lager genutzt, bis er 1921 von der Regierung erworben wurde. Derzeit ist der Palast Sitz des Parlaments von Sizilien.

      Mein Tipp: Zu Fuß vom Palazzo Reale zu der Kapuzinergruft ist aber für Kinder nicht gerade zu Empfehlen.

      Catacombe dei Cappuccini
      Die Kapuzinergruft von Palermo ist eine weitläufige Gruft Anlage unter dem Kapuzinerkloster und mit ihren natürlichen Mumien eine der bekanntesten Grablegen der Welt. Es dürfte sich um eine der größten Ansammlungen von (rund 8000) Toten handeln, die frei zugänglich sind. Für einen Mitteleuropäer stellt sich die Ausstellung von größtenteils skelettierten Körpern in ihrer Originalkleidung (einige wenige einbalsamierte Leichen, darunter ist auch die bekannte Rosalie ausgestellt. Ich finde, dass die Katakomben jedenfalls einen Besuch wert sind, wenn man in Palermo eine Stunde erübrigen kann. Anschrift: Piazza Cappucini 1, 90129 Palermo, Eintritt 3 € pro Person, Öffnungszeiten: Von 9 bis 13 Uhr und von 15 bis 18 Uhr


      Stopp: 8 Cattedrale
      Während vor der Cattedrale das Leben tobt, Musikanten spielen und Touristengruppen vorbeiziehen, ist es innen sehr ruhig und atemberaubenden schön. In jeder Ecke sieht man etwas anderes und für das nötige Kleingeld, kann man sich Zugang zu weiteren Räumlichkeiten verschaffen und somit auch fast bis aufs Dach gelangen, um einen fantastischen Ausblick über Palermo zu genießen.

      Stopp: 9 Mercato della Vucciria
      In Palermos Altstadt gibt es einige Lebensmittelmärkte. Der größte und bekannteste dieser Märkte ist der Mercato della Vucciria. Vucciria bedeutet "die Stimmen" auf Sizilianisch. Er ist der älteste Markt Palermos und liegt in der Nähe der Piazza San Domenico. Hier kann man alles kaufen, was auf der Insel produziert wird. Ursprünglich haben hier nur Metzger ihre Waren verkauft, im Laufe der Zeit kamen dann aber auch Fischer und Bauern hinzu.
      Der Mercato della Vucciria ist bunt sowie vital und spricht die Sinne wie kein anderer Markt der Stadt an. An jeder Ecke erwarten den Besucher neue Gerüche und Gaumenfreuden. Die Märkte Palermos beschränken sich nicht auf eine Markthalle, sondern nehmen ganze Straßenzüge für sich ein. Stände und Geschäfte drängen sich dicht an dicht. Für alle diejenigen, die die Seele Palermos erleben wollen, ist ein Besuch auf dem Mercato della Vucciria unumgänglich, denn hier erlebt man noch den arabischen Einfluss auf die Stadt hautnah. Der Markt findet täglich außer sonntags bis 14 Uhr statt, jedoch sollte man versuchen, gegen 9 Uhr dort aufzutauchen, um nicht in den Menschenmassen unterzugehen. Vom Hauptbahnhof ist der Mercato della Vucciria nur circa 500 m entfernt.

      Viel Spaß in Palermo :ciao:
      02-12 Cara Südamerika, 02-13 Aura Karibik, 12-13 Mar Mittelmeer, 03-14 Diva Transarabien / Mittelmeer, 09-14 Blu Kurzreise, 11-14 Mar Mittelmeer, 01-15 Mar Kurzreise, 03-15 Sol Südostasien, 04-15 Sol Westeuropa, 10-15 Vita Transamerika, 03-16 Vita Karibik, 11-16 Aura Palma / Kreta, 01-17 Cara Sonderfahrt Gran Canaria / Hamburg, 05-17 Blu Adria, 08-17 Bella Fjorde, 11-17 Perla Mittelmeer, 05-18 Stella Mittelmeer

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von HJ12 ()

    • Hallo,

      ich bin neu hier und werde bald meine erste Kreuzfahrt antreten ;-)! Dabei werden wir auch in Palermo anlegen! Daher meine Frage:

      Hat von Euch dort jemand schon mal einen Roller gemietet und ist die Küste entlang gefahren?

      Danke schon mal für Eure Hilfe!

      Gruß

      AH
    • Wir haben letzte Woche eine Stadtführung durch Palermo mit Giovanni gemacht. :thumbup: :thumbup: :thumbup:

      Ein sehr netter und charmanter Herr. Er spricht perfekt deutsch. Frau Dr. Bestler wurde von ihm ausgebildet.
      Ich würde jederzeit wieder mit ihm durch Palermo gehen. Wir waren eine Gruppe von 8 Personen und alle waren absolut begeistert.

      Ich hatte ihm erst einen Tag vorher auf die Mailbox gesprochen. Er hat kurze Zeit später zurück gerufen und für den nächsten Tag noch zugesagt. Absolut klasse.

      Bei Interesse würde ich aber nicht so lange warten und bereits rechtzeitig buchen.

      Alle wichtigen Infos wurden hier im Beitrag 199 bereits sehr gut aufgeführt .
    • clubschiff-profis.de
    • Neu

      Lena2018 schrieb:

      Hallo!

      Ich bin am 14.10.2018 einen Tag in Palermo. Was kann man denn Gut alleine auf eigene Faust machen?
      Ich habe zwar kein Tipp für individuelle Ausflüge, aber ich kann den Pedelec Ausflug uneingeschränkt empfehlen. Es war eine der schönsten Bike Touren, die ich mit AC gemacht habe und es waren bisher viele ;)
      245 mal glücklich in die Koje gefallen !