Ich schreibe über folgende Destination Polens Hotspot Sopot: Der Weg übers Meer – Auf der längsten hölzernen Seebrücke Europas

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Ich schreibe über folgende Destination
    Polens Hotspot Sopot: Der Weg übers Meer – Auf der längsten hölzernen Seebrücke Europas
    Ich war dort als
    Alleinreisende/r
    Meine Kreuzfahrt-Erfahrung
    Erfahren (3-9 Cruises)
    Meine Anreise erfolgte per
    AIDA Cruises
    Ich war dort im
    August
    des Jahres
    2012
    Wie war Dein erster Eindruck der Destination?
    Maritim, malerisch, mondän
    Was war Dein persönliches Highlight?
    Flanieren auf 500 hölzernen Metern verblichener, den Charme der guten alten Zeit verströmender Planken
    Das hat mir nicht gefallen!
    -
    Was ich euch sonst noch dringend berichten will:
    Weltweit bekannt ist der Ort seit gut 100 Jahren durch sein in jedem Sommer in der "Waldoper" stattfindendes "Sopot-Musikfestival".

    Die größte Attraktion ist jedoch die über 500 Meter lange, hölzerne Seebrücke mit mehreren Restaurants und Anlegestegen für Boote und Ausflugsschiffe. Die "Molo" von Sopot (auch „Johannes Paul II“-Seebrücke) gilt als längste Seebrücke Europas und ist Wahrzeichen des rund 37.000 Einwohner-Ortes. Viel wird für ihren Erhalt getan. So kostet der Eintritt auch 2 Zloty pro Person (Gruppenpreis). Der Eingang zur Seebrücke befindet sich auf dem Areal des in einem kleinen Park gelegenen mondänen Kurhauses.

    Sopots überwiegende Farbe ist weiß. An manchen Stellen, vor allem auf der langen Seebrücke, fühlt man sich deshalb etwas wie in der "Raffaello-Werbung". Die gleißende Sonne wird von der weißen Farbe des Geländers und den weißen Bänken reflektiert, die – ergonomisch rückenfreundlich geformt – zum Verweilen einladen.

    Nach rund 500 Metern trockenen Fußes über die Ostsee erreicht man den „Kopf“ der Seebrücke. In einer kleinen Marina tummeln sich schnittige weiße Yachten, während nebenan ein Piratenschiff festgemacht hat. Sich den Sommerwind um die Nase wehen lassend, genießt man von hier ein herrliches Panorama des polnischen Seebades und seines flachen, goldgelb-sandigen Strandes.

    "Travelling - it leaves you speechless, then turns you into a storyteller" (Ibn Battuta)

  • Alicia

    Hat das Thema freigeschaltet.