Diskussion zur Umfrage des Monats September - wie steht Ihr zu Kreuzfahrten mit ausschließlich über die Reederei buchbaren Ausflügen

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Es geht wieder los mit Kreuzfahrten. Endlich. Doch es ist nicht mehr wie früher, wo man in den Häfen einfach losziehen konnte. Aus Sicherheitsgründen bieten die Reedereien momentan nur Reisen an, auf denen man entweder gar nicht oder nur im Rahmen von durch die Reedereien organisierten Landausflügen an Land kommt.


    Könnt Ihr Euch das vorstellen? Wäre das trotzdem etwas für Euch? Oder wartet Ihr dann doch lieber ab, bis man auch wieder individuell die Destinationen erkunden kann?


    Wir sind gespannt auf Eure Antworten.


    Die Umfrage findet Ihr hier.

    e3fa387fc7968419ff63108099d491b42ef1ba63

  • Aus Sicherheitsgründen bieten die Reedereien momentan nur Reisen an, auf denen man entweder gar nicht oder nur im Rahmen von durch die Reedereien organisierten Landausflügen an Land kommt.

    Na, ob das aus Sicherheitsgründen ist wage ich zu Bezweifeln. Warum soll ein TUI/AIDA geführter Ausflug mit 40 Personen (Corana) sicherer sein als wenn wir zu zweit unterwegs sind.


    Georg

    AIDAdiva wMM 08.07 - AIDAvita Karibik2 Jahreswechsel 08/09 - AIDAluna Ostsee Kurztour 05.09 - AIDAdiva öMM 10.09 - AIDAvita wMM 09.10 - AIDAvita Amazonas2 04.11 - AIDAluna Karibik Jahreswechsel 11/12 - AIDAblu Transeuropa 05.12 - AIDAbella Kurztour1 04.13 - AIDAaura Adria 2 09.13 - AIDAaura SOA 10 01.14 - AIDAluna Kurztour 05.14 - AIDAblu wMM 09.14 - MS Artania Kurztour 12.14 - AIDAaura wMM 05.15 - MS 2 Transarabien 11.15 - AIDAdiva Hamburg New York 09.16 - MS 6 Mittelamerika 12.17 - MS 3 Transasien 2018


    Gebucht:

    MS ❤️ MM 05.2020, MS 5 Singapur -Hongkong 12.2020

    MS 3 Norwegen mit Spitzbergen 06.21

    MS Artania Panamakanal - Nordamerika 01.2022

  • Ich finde es auch gut und richtig das MSC rigoros handelt und Ausbrecher eben nicht mehr auf´s Schiff lässt.


    Jeder weiß es vorher, machen oder Zuhause / auf dem Schiff bleiben.

    :matrose:AIDA, NCL ---> Next: MSC --> Verschoben wegen Corona :ciao:

  • Weil Ihr dann nur mit ebenfalls negativ getesteten Mitreisenden Kontakt haben werdet. Ich finde das ganz schlüssig. Und ob es tatsächlich 40 Teilnehmer sein werden? Da bin ich mit noch nicht sicher.

    Bei eine Inkubationszeit von 5 Tagen ist der negative Test der Mitreisenden aber nicht wirklich verlässlich, es sei denn man macht erst 5 Seetage und geht dann an Land.


    Georg

    AIDAdiva wMM 08.07 - AIDAvita Karibik2 Jahreswechsel 08/09 - AIDAluna Ostsee Kurztour 05.09 - AIDAdiva öMM 10.09 - AIDAvita wMM 09.10 - AIDAvita Amazonas2 04.11 - AIDAluna Karibik Jahreswechsel 11/12 - AIDAblu Transeuropa 05.12 - AIDAbella Kurztour1 04.13 - AIDAaura Adria 2 09.13 - AIDAaura SOA 10 01.14 - AIDAluna Kurztour 05.14 - AIDAblu wMM 09.14 - MS Artania Kurztour 12.14 - AIDAaura wMM 05.15 - MS 2 Transarabien 11.15 - AIDAdiva Hamburg New York 09.16 - MS 6 Mittelamerika 12.17 - MS 3 Transasien 2018


    Gebucht:

    MS ❤️ MM 05.2020, MS 5 Singapur -Hongkong 12.2020

    MS 3 Norwegen mit Spitzbergen 06.21

    MS Artania Panamakanal - Nordamerika 01.2022

  • Ich habe auch kein Problem damit. In Europa habe ich mich bisher alleine bewegt, auch in einigen anderen Destinationen, aber ich habe auch organisierte Ausflüge gemacht, je nach dem wie es mir gerade gefallen hat. Wenn das Corona bedingt so ist, ist das für mich ok. Eine geschlossene Ausflugsgruppe ist anders zu kontrollieren als wenn alle einzeln von Bord gehen und sich überall hin begeben.


    Das erinnert mich auch ein bisschen an meine organisierte China Reise. Wir wurden z.B. immer gemeinsam zum Essen gebracht, weil die Reiseleiterin (aus Erfahrung) wusste, dass wenn sich Europäer selbst irgendwo Essen holen, dieses auch mal nicht so hygienisch sein könnte, und auf kranke Touristen hatte sie keine Lust. Ähnliches Prinzip.

    Seit 2004 auf Kreuzfahrten :Boot1:

    Aida: Vita, Aura, Bella, Diva, Sol, Mar, Stella, Prima, Cara, Blu

    MSC: Splendida, Fantasia, Meraviglia, Seaside

    RCCL: Serenade, Quantum

    NCL: Epic

    Cunard: QM2

    Andere: Celestyal Crystal


    Geplant und gebucht:

    Winter im hohen Norden; Aida Cara, Februar 2021;

    Donaukreuzfahrt; Phoenix, April 2021;

    The New Yorker; Queen Mary 2, November 2021;

    Argentinien, Brasilien, Amazonas; Amadea, Februar 2022

  • Wir hatten in der Vergangenheit meist einen Mix aus individuellen und über die Reederei organisierten Ausflügen; das war immer abhängig von der Destination. Sollte es in absehbarer Zeit keine individuellen Landgänge geben, wäre das für uns kein Hinderungsgrund eine KF zu buchen, wenn ansonsten das „Drumherum“ für uns passen würde. :meinung:

    08/2011 AIDAbella WMM
    03/2013 AIDAsol Kanaren
    09/2013 AIDAaura Adria
    10/2013 AIDAsol Nordeuropa
    06/2014 AIDAdiva ÖMM
    08/2014 AIDAblu WMM
    10/2014 AIDAvita WMM
    08/2015 AIDAluna Transamerika
    08/2016 AIDAdiva Ostsee 2
    12/2016 AIDAstella Orient
    02/2018 Mein Schiff 5 Orient mit Indien
    07/2018 AIDAblu Adria
    11/2018 Mein Schiff 2 Mittelmeer mit Kanaren

    04/2019 Mein Schiff 3 Griechenland mit Zypern

    10/2019 Mein Schiff 4 Mittelmeer mit Andalusien

    03/2020 Mein Schiff 5 Dubai bis Kreta - fällt leider aus :cry2:

    10/2020 Mein Schiff 2 Mittelmeer mit Salerno - wird auch nix :abschied:

  • Also in Europa kann man ja gut alles auf eigene Faust machen. Ist ja klar.


    Aber ich mag es auch mal, mich einfach nur durch die Gegend schaukeln zu lassen. :lol1:

    :matrose:AIDA, NCL ---> Next: MSC --> Verschoben wegen Corona :ciao:

  • Also in Europa kann man ja gut alles auf eigene Faust machen. Ist ja klar.


    Aber ich mag es auch mal, mich einfach nur durch die Gegend schaukeln zu lassen. :lol1:

    Genau. Es wird einem dann auch erzählt, Sachen die man nicht so weiss und die auch in keinem Reiseführer stehen. Z.B. über die Lebensumstände der Bevölkerung. Immer wieder interessant.

    Seit 2004 auf Kreuzfahrten :Boot1:

    Aida: Vita, Aura, Bella, Diva, Sol, Mar, Stella, Prima, Cara, Blu

    MSC: Splendida, Fantasia, Meraviglia, Seaside

    RCCL: Serenade, Quantum

    NCL: Epic

    Cunard: QM2

    Andere: Celestyal Crystal


    Geplant und gebucht:

    Winter im hohen Norden; Aida Cara, Februar 2021;

    Donaukreuzfahrt; Phoenix, April 2021;

    The New Yorker; Queen Mary 2, November 2021;

    Argentinien, Brasilien, Amazonas; Amadea, Februar 2022

  • clubschiff-profis.de
  • Wir haben bisher beides gemacht. Individuell und Reedereiausflüge. So wie es uns am besten gepasst hat.

    In der Momentanen Situation finde ich die Regelung * nur Reederei* gut und richtig. Wie von meinen Vorschreibern ausgeführt, sind das die momentanen Spielregeln. Jeder der zur Zeit bucht weiß dass.

    Lasst uns noch ein wenig oder mehr Geduld haben. Mit der Frühjahrs Saison 2021 sieht es bestimmt( hoffentlich 🔮) positiver aus.

    Ein Leben ohne 😺😺 ist möglich, aber sinnlos....🙀

  • Wenn das ein Kriterium wäre, wieder an einer Kreuzfahrt teilzunehmen, könnte ich mir das schon vorstellen.


    Wir haben sonst immer einen bunten Mix von Ausflügen mit AIDA, anderweitig organisierten Ausflügen und Ausflügen auf eigene Faust unternommen.

    Außereuropäisch mehr organisierte, in englischsprachigen Ländern weniger, meist in eigener Regie.


    Für eine gewisse Zeit würde ich das akzeptieren.

  • können wir auch akzeptieren, daran sollte es nicht scheitern, aufs Schiff zu kommen. Wir haben schöne AIDA gebuchte Ausflüge gemacht, aber auch eigene. Es dürften ja wie immer verschiedene Ausflüge angeboten werden, sodass da für jeden Geschmack etwas dabei sein wird.

    1979: MS Galaxias - Ägäis
    1999: AIDA - WMM
    2012: AIDAluna - Norwegen - Fjorde
    2013: AIDAbella - Ostsee
    2014: AIDAblu - WMM
    2016: AIDAstella - Orient
    2016: AIDAprima - Vorpremiere
    2017: AIDAstella - Spanien und Portugal
    2017: AIDAblu - Mallorca nach Venedig
    2018: AIDAperla -Metropolen
    2019: AIDAbella - Schottland und Island

    2019: AIDAperla - Metropolen

    2019: AIDAnova - Kanaren

    2020: Alena - Rhein

  • Bei der Blauen Reise von TUI nach Griechenland habe ich die Kröte geschluckt, weil ich endlich einmal raus will.


    Ansonsten ist das für mich ein KO-Kriterium. Ohne Extrakosten kein Landgang, null Flexibilität, null Individualität. Dazu die meist unverschämt teuren Ausflugspreise (AIDA).


    Falls das System auf bestehende Buchungen übertragen wird, würde ich vom Vertrag zurücktreten. Das ist für nich ein gravierender Reisemangel.


    LG, Bini

  • Na, ob das aus Sicherheitsgründen ist wage ich zu Bezweifeln. Warum soll ein TUI/AIDA geführter Ausflug mit 40 Personen (Corana) sicherer sein als wenn wir zu zweit unterwegs sind.


    Georg

    Wir waren letztes Jahr auf der Transtour von Mallorca nach Abu Dhabi und lagen in Piräus. Kein Problem individuell loszustiefeln - ab zum Bahnhof (wenn ich gewusst hätte, dass am Eingang zum Hafen ein Fahrkartenautomat für den ÖPNV in Athen steht, hätte ich den Bus genommen. Auf dem Rückweg habe ich ihn dann gesehen), ab in die U-Bahn und los.

    Blöd nur, dass man dann im tiefsten Großstadtgetümmel ist. Und die Rückkehr zum Schiff war dann zur Hauptverkehrszeit und das Leben wurde in vollen Zügen genossen.


    Heutzutage ist das ein Risiko, was die Reedereien nicht eingehen wollen und dürfen. Wir reden aktuell von Reisen mit „nur“ 7 Tagen. Wenn man aber am ersten Tag nach CheckIn so einen Ausflug hat, kann man schon an den letzten beiden Reisetagen infektiös sein. Bei längeren Reisen, die hoffentlich bald kommen werden, ist das ein noch größeres Risiko.


    Der Zwang zu Reederei-Ausflügen ist auch ein Teil des Sicherheitskonzepts der Reedereien und auch Hoffnung, dass man die Behörden an Land überzeugt, die Schiffe überhaupt in den Hafen bzw. Gewässer zu lassen. Und da haperte es ja ordentlich, wie man in mehreren Fällen, zuletzt Norwegen, gesehen hat.

    Die Idee dahinter ist klar: wenn man die Gäste (und die Crew) in einer Sicherheitsblase lässt, wo man die (unkontrollierten) Kontakte nach außen auf ein Minimum beschränkt, dann minimiert man das Risiko einer Infektion bei den Gästen und bei der Crew. Wird das Risiko begrenzt, sinkt auch die Wahrscheinlichkeit dafür, dass kurzfristig Routen ausfallen oder geändert werden und komplette Schiffe in Quarantäne müssen - wodurch auch die Bereitschaft zu einer Kreuzfahrt allgemein zunehmen wird.


    Ich befürchte, dass diese Blase sogar auf die An- und Abreise ausgedehnt wird und man bei längerer Anreise (ab ca. 6-8 Stunden Zug oder 10 Stunden mit dem Auto) dann nur noch mit Paketen der Reederei anreisen kann. Also (Charter-)Flug oder Bus bzw. Sonderzug inkl. Transfer.


    Da wir bis jetzt immer kombiniert haben mit Individuell und Reederei-Ausflügen finden wir es schade, dass man nur noch mit geführten Ausflügen von Bord kann. Aber wenn es im Moment die einzige Möglichkeit zur Kreuzfahrt neben „Blauen Reisen“ sind, dann ist das leider so. Allerdings sollten sich die Reedereien auch mal dem Preiskonzept der Ausflüge widmen, denn sonst entsteht ganz schnell das Gefühl, dass man eine Notlage zur Gewinn- bzw. Umsatzmaximierung ausnutzt.

    778d7aa792927b2d803967c9443e28a6a15b173f

    Abgesagt. Plan B:





  • Reederei-geführte Ausflüge waren bisher die Ausnahme und sollen es auch bleiben. Daher: Klares nein, KF weiter ohne mich.

    So groß wie die Freiheit, die man genießt, ist die Verantwortung, die man trägt.

  • Klares NEIN von uns.

    Bei den gefühlt 100 verschiedenen Häfen hatten wir ca. 7 oder 8 Reedereiausflüge...

    Gründe:

    -Einhalten von Uhrzeiten

    -Große Gruppen

    -Preisgestaltung

    -Dauer der Ausflüge

    Meraviglia steht da, weil es noch kein Bild der Virtuosa gibt.:zwinker:


    Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.

    (C. Bukowski 1920-94)

  • Ich habe auch mit NEIN gestimmt, da ich nur noch dann an Land komme, wenn ich einen schiffseigenen, völlig überteuerten, für mich im Vorfeld nicht durchschaubaren "Ausflug" gebucht habe.


    DAS mögen wir überhaupt nicht!


    Natürlich gibt es Gründe einen Ausflug des Schiffes zu buchen, auch wenn man vorab weiß, daß das P-L- Verhältnis unter aller Sau ist.

    z.B.

    1. Aufenthalt in Tanger.

    Noch nie in Afrika gewesen

    Null Ahnung von Leuten, Sprache, Mentalität

    ALSO:

    auf dem Schiff gebucht

    Dauer 5h

    davon 2h in einer Apotheke (haben wir uns erzählen lassen, da waren wir schon SO FIT, daß wir uns "vom Acker" gemacht haben)

    Nächster Aufenthalt:

    Tanger wird angelaufen, aber ist nix für uns.....

    Das Schiff ist SUPER, wenn 80% an Land sind

    WIR bleiben an Board


    Bei den zu erwartenden Kosten dürften diese 80% zur Zeit eher nicht erreichbar sein.


    andere Seite:

    Peniscola, Spanien

    noch nie da gewesen

    ABER:

    vorher im i-net schlau gemacht

    Warum einen geführten Landgang für 30€ (5h, davon 2h in einem Souvenierladen lt. Erzählungen),

    wenn ich vom Anleger gerade mal 300m bis zum Hafenausgang habe

    JETZT kann ich

    DAS sehen, was ICH WILL

    SO LANGE, wie ICH WILL

    SHOPE da, wo ICH WILL

    TRINKE Kaffee da, wo ICH WILL

    und das ALLES zu einem günstigeren Kurs......


    wobei Geld nicht wirklich alles ist...


    Für uns ist eine Schiffsreise etwas mehr als Mittel zum Zweck, aber nicht der Haupturlaubsgrund.


    Dadurch können wir auf eine "Kreuzfahrt" so, wie sie im Moment möglich ist, locker verzichten.


    Die, die unter "Schiffentzug" leiden, tun uns leid.


    ABER:

    Auch wir haben eine Alternative

    1 Woche Schiff mit Freunden

    Kosten 3k€ AI (besser: alles zusammen)

    Das Schiff fährt

    wann ICH will

    dahin, wo ICH will

    hält, wo ICH will

    ...

    ...

    Schließlich habe ICH den Zündschlüssel und stehe am Ruder. :abfahrt:


    Seenplatte Müritz, Gruno 38

  • clubschiff-profis.de