St. Petersburg

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Ein Einzeleinreisevisum benötigst du nur, wenn du individuell und allein in Petersburg von Bord willst.

      Bei den organisierten Ausflügen gibt es die normale Passkontrolle und den Einreisestempel in den Reisepass.

      Solltest Du noch Fragen zum Einzelvisum haben, maile mal Wolfgang hier im Forum an. Er hatte das in diesem Jahr schon praktiziert.
    • St. Petersburg

      Ja ich glaub es wurde schon alles gesagt, für ein Visum gibts einschlägige Infos im Internet. Aber was will man mit dem Visum machen? Man kann nichts lesen, man kann sich schwer verständigen und ist auf einen Taxifahrer angewiesen. Alleine losmarschieren ist wohl sinnlos. Die Wege sind so weit. Aber welchen Bus man nehmen kann oder soll, ist praktisch utopisch finde ich. Die Ganztagesausflüge sind für um die 100 € nicht wesentlich teurer als der Preis für ein Visum. Kauft euch einen guten Reiseführer dann könnt ihr euch vorbereiten und ein bisschen nachlesen, das bringt mehr. Ich empfehle wie immer den Vis a Vis St. Petersburg. ... und dann gleich den für Stockholm dazu.

      Pepe
    • RE: St. Petersburg

      Original von Wolfgang
      Hallo,

      wir sind gestern wieder von der Cara gegangen.
      St. Petersburg haben wir auf eigene Faust gemacht. Wir hatten eine eigene Reiseleiterin und haben fue zwei volle Tage mit Visum ca. 450.- Euro bezahlt. :wiegeil:
      Wenn ihr Fragen habt, meldet euch.
      Es gab auf dem Schiff viele unzufriedene Gaeste, weil sie nicht alleine von Bord durften.

      Schoene Gruesse
      Wolfgang


      Wie du siehst wird es über AIDA billiger! Und wie Pepe schon sagt, St. Petersburg ist einfach nicht die Stadt um alleine loszuziehen. Wir hatten zwei Tagesausflüge gebucht und haben alles wichtige gesehen! :)
    • RE: St. Petersburg

      Hallo,
      wir haben rund 50.-€ mehr bezahlt als über AIDA direkt, haben uns aber nur das angesehen und gemacht, was wir wollten. Alleine zu dritt im Bernsteinzimmer waren uns schon die 50.-€ wert.
      Auch den Containerhafen haben wir gut überstanden, wenngleich es an der Newa günstiger gewesen wäre.

      Schöne Grüße
      Wolfgang
    • das mag schon sein, dafür haben wir nciht Wochen vorher Schriftkram erledigt, und hatten nicht die Unsicherheit dass die Reiseleiterin eben doch nichts taugt, sondern haben in aller Ruhe auf myaida gecklickt, gebucht und sind morgens zum Bus. ... und siehe da, wir waren der erste Bus im Bernsteinzimmer und hatten dann viel Zeit und so hat die Reiseführerin uns noch viel mehr gezeigt wie vorgesehen war. Irgendwo hat sogar noch ein Chor für uns gesungen, für 2 Leutchen tun die das auch nicht. Also es mag schon hier und da sein, dass eigenes Programm besser ist, aber in St. Petersburg ist es def. schwierig.

      Pepe
    • clubschiff-profis.de
    • Hi Fans
      Wir sind ab 27.6 Richtung Ostsee unterwegs. 2 Fragen:
      1. Kann mir jemand einen günstigen Parkplatz in Warnemünde empfehlen?
      2. War schon jemand in St. Petersburg zu den weissen Nächten? Die sollen um diese Zeit sein
      Gruß Moni
    • @wolfgang

      Alles klar! ;)

      @moniff

      Zu den Parkplätzen kann ich dir leider nichts sagen. Wir sind im letzten Jahr mit dem Zug angereist.

      Zu St. Petersburg. Wir waren vom 07.-08. Juli dort. Es war echt superschön. Von den Weißen Nächten haben wir auch noch was mitbekommen. Wir lagen mit der Cara direkt in der Stadt und am Abend wurde für alle Gäste die nicht in die Oper oder ins Balett gegangen sind eine Pool-Party "White Nights" veranstaltet. Das Wetter war super, blauer Himmel und schön warm. Und, es wird halt nicht dunkel, nur dämmrig. Genieße die Fahrt. Drücke euch die Daumen das das Wetter in diesem Jahr genauso gut mitspielt wie bei uns! :daumen:

      Falls du noch Fragen hast kannst du mich gerne ansprechen.

      LG
    • clubschiff-profis.de
    • Petersburg ist wohl das Highlight auf dieser Reise.

      Trotz relativ viel Tageslicht zur Poolparty "White Nights", war bis nach 01.00 Uhr tolle Stimmung und rege Teilnahme zu verzeichnen.

      Zu den Parkmöglichkeiten wurde hier schon mehrfach berichtet. Einfach noch mal Suchfunktion benutzen.

      Auf jeden Fall vor Anreise abklären!

      In Warnemünde gibt es fast ausschließlich zeitlich und gebührenpflichtig begrenzte sowie Anwohnerparkplätze. Einzige Außnahme sind Tiefgarage am Kurhaus (10,50 €) oder Parkhaus am Hotel Neptun.
    • Weiße Nächte in St. Petersburg

      Was sind eigentlich die „Weißen Nächte“ in St. Petersburg und von wann bis wann sind sie?

      Könnt Ihr mir helfen? :trommel:
      27.06. - 04.07.2003 AIDAvita
      02.07. - 09.07.2004 AIDAaura
      12.05. - 17.05.2005 AIDAblu
      07.06. - 17.06.2006 AIDAcara
    • st-petersburg-info.de

      Jeden Sommer, geschieht ein einzigartiges und wunderbares Ereignis in St. Petersburg. Es ist ein Wunder der Natur, bekannt als die "Weißen Nächte" und ist in den Sommermonaten zu sehen. Sankt-Petersburg liegt auf dem 60´ Breitengrad wie der Südteil Alaskas und die Südspitze Grönlands. Mit fünf Millionen Einwohnern ist Sankt-Petersburg die größte Stadt in arktischen Regionen, bzw. die nördlich größte Millionenstadt der Welt. St. Petersburg ist etwas ganz Besonderes. Sie ist anders als andere Städte. Ein Unterschied, der Ortsansässige und Besucher für Jahrhunderte verzaubert hat. Während der Weißen Nächte steigt eine kurze Dämmerung in der Stadt, ein Hauch von Mystik und Romantik. Bei angenehmsten Temperaturen ziehen die Liebespaare durch die Stadt und ihre Kanäle. Wegen der Lage der Stadt am hohen Breitengrad, schafft es die Sonne nicht eine Totaldunkelheit zu schaffen. Dämmerung verschmilzt in Dämmerung, ein silbriges blaues Glühen geht auch.

      Diese unheimliche Beleuchtung zieht Touristen an, die auf die Straßen zusammen mit den Ortsansässigen gehen, um eine Vielfalt an Unterhaltung und das gegenseitiges fröhliches Gemüt zu genießen. Diese Feier startet ungefähr drei Wochen, von Ende Juni bis Mitte Juli. Es war dieses Phänomen der Weißen Nächte , dass den Literar Fjodor Dostojewski begeisterte. Während der Weißen Nächte beginnt die Dämmerung kurz vor Mitternacht. Die Sonne verwelkt, aber nicht vollkommen, für ungefähr 5.5 Stunden. Dann beginnt sie sich wieder an grob 4 vormittags zu erheben. Während der Dämmerung, füllt ein silbriges Glühen den Himmel; so der Name "Weiße Nächte". Der Nevski Prospekt wird während der "Weißen Nachtfesttage" eingepackt. Seine stattliche Architektur bietet einen harten Kontrast zu den zahlreichen Parteigänger, Besucher und Straßenverkäufer. Zuschauer beobachten das Erheben der Brücken an der Neva, während Boote den Fluss füllen und Feuerwerk gezeigt wird. Weiße Nachtfeiern werden auch in anderem nördlichem Gegenden Russlands gefeiert. Doch nirgendwo ist es so schön wie in Sankt-Petersburg. Feuerwerk gibt’s auch in Peterhof, eine Zarenresidenz und Vorort St. Petersburgs, die als Stadt der Springbrunnen bekannt ist. Selbst im August spürt man noch die “Weißen Nächte”, denn die Tage sind noch wesentlich länger als bei uns. So ist es selbst im August noch um 24.00 nicht dunkel.
    • Hallo,

      daß ich in Russland nicht alleine von Bord kann, hab ich ja mittlerweile eingesehen.

      Aber was ist, wenn ich einen Ausflug gebucht habe? Kann ich dann noch länger in der Stadt bleiben, oder ist man quasi gezwungen wieder mit an Bord zu gehen? Wir bummeln nämlich immer auch mal gerne durch die Läden usw...

      Danke und viele Grüße
      Thalea78
    • clubschiff-profis.de
    • Hatte denn irgendjemand hier ein Visum und ist alleine raus? Ich meine jetzt zu Fuß und nicht mit privatem Reiseführer für 450€ (mein armer Geldbeutel!!!)? Oder hattet Ihr jemanden an Bord getroffen, der das gemacht hat? Oder ist das absolut unüblich???

      Ich weiß halt nicht so ganz, wie ich mir St. Petersburg vorzustellen habe. Ob es da wirklich sooo gefährlich ist...

      Sorry für die Nerverei und Grüßle
      Thalea78
    • Hallo,

      wir hatten ein privates Visum, aber wie willst Du ohne Führer auskommen?

      Sprichst Du russisch?

      Schöne Grüße
      Wolfgang


      450.-€ für zwei komplette Tage mit allem drum und dran, das ist doch normal mit zwei Leuten. AIDA ist unwesentlich billiger.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Wolfgang ()

    • clubschiff-profis.de