Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Bacardi-Feeling, Regenwald oder/und Action? Die Auswahl fiel nicht leicht, doch da wir auf Grund von Erkältung... umbuchen mussten, haben wir uns für Canopy entschieden und unsere Wahl nicht bereut. Es war klasse. Hier ein Auszug aus meinem Bericht:
    Einen Wecker stellen brauchten wir nicht, unser Ausflug fing erst um 11:15 an, so dass wir jede Menge Zeit hatten, in Ruhe frühstücken und uns zum Canopy fertig machen konnten, Geburtstagsgrüße nachschauen und beantworten... Heute wurde wieder getendert, allerdings per Speedboot, was deutlich besser und schneller war als die langsamen Tenderboote. Empfangen wurden wir von Tamasa, unserer engl. sprachigen Reiseleiterin. Von ihr erhielten wir die nötigen Infos + zu unterschreibende Zettel, dass die Firma für nix haftet, sollte etwas passieren beim Canopy (ist so üblich). Dann ging es aber los und wir fuhren etwa 15 Minuten bis zum Regenwald. Die Fahrt war wackelig ohne Ende, führte aber mitten durchs Leben der Dominikaner und von daher war es irgendwie auch nett, vor Allem die bunten Häuschen sahen ganz fantastisch aus! :foto:
    Angekommen, wurden wir mit entsprechendem Zeug (Gurte, Helme, Handschuhe) ausgestattet. Eine kurze Erläuterung (teils auf deutsch, teils auf Englisch) der einzelnen Plattformen folgte und dann ging es auf Tour: 10 Plattformen mit unterschiedlichen Längen, in versch. schneller Geschwindigkeit galt es zu bezwingen. Dabei hatten wir immer wieder eine wunderbare Aussicht :foto: in und über den Regenwald, bekamen zwischendurch eine Erfrischung gereicht und es konnten reichlich Fotos gemacht werden. :lachroll: Eines, welches an einer Plattform von den Boys gemacht wurde, konnte man für 10 $ kaufen. Nach der Tour gab es nochmals eine Erfrischung (Obst und Getränk) und dann ging es zurück zum Hafen. Wie üblich wurde ein Bewertungsbogen rumgereicht, musste man aber nicht ausfüllen. Dafür hat uns Tamasa aber auch gefragt, ob wir für einige Minuten an den bunten Häusern aussteigen möchten und so hatten wir dort etwa 20 Minuten Zeit um zu schauen und/oder ein paar Souvenirs einzukaufen.
    Zurück am Hafen wurden noch schnell ein paar Fotos gemacht und dann sind wir zurück zur AIDA getendert. Mittagessenszeit war natürlich schon längst vorbei, aber es gab noch Kaffee + Kuchen oder am Poolgrill Burger. Und zum Auslaufen dann noch das Offiziersshaken, wunderbar, um auf meinen Geburtstag anzustoßen :stossen: .

    Viele Grüße Bianca :bye1::lachroll:



  • Hallo Bianca,
    danke für die tollen Infos in deinem Bericht. Ich habe auch den Canopy-Ausflug gebucht.
    Ein Frage habe ich noch - wie habt ihr das mit der eigenen Kamera gemacht? Da man ja diverse Gurte etc. umhat, kann man diese problemlos am-Mann/Frau tragen? Vielleicht im Rucksack? Oder stört das?
    LG, Susi

  • Grüß Dich Susi,


    Rucksäcke oder Beutel werden vor Beginn der Tour in einer großen Box gesammelt und am Ende bekommen alle ihre Sachen wieder, nur Kamera oder ein Gürteltäschchen sind erlaubt. Ich habe mir meine Kamera an einer Schnur um den Hals gehängt und sie während der Flugvorgänge :P mit einer Hand (die eh am Haken sein muss) mit festgehalten. Das ging. Andere haben ihre Kamera/Handy in der Hosentasche gehabt, z.B. bei einer Outdoorhose mit genügend Platz. Eine Spiegelreflex ist hier eh nicht möglich, nur kleine Kameras, warum auch viele ihre Handys mit hatten. Viel Spaß, es war toll! Lg Bianca :lachroll:

    Viele Grüße Bianca :bye1::lachroll:



  • Hallo :-)


    Kann mir jemand mehr zu den Ausflügen


    SMN02 Nationalpark Los Haitises (56,21€)


    SMN19 Nationalpark Los Haitises & Strand (58,15 €)


    SMN17 Regenwaldwanderung (51,36€)


    sagen? Wir sind uns sehr unschlüssig, wir wollen wirklich gern in den Nationalpark. M. Kellermann bietet ja auch einen Auslfug dorthin an, der etwas teuerer (70 Dollar / ca. 65€ -> www.ozeanic-caribbean.com/inde…task=view&id=84&Itemid=79) ist aber noch das Baden in "14 kleine, gemauerte Naturschwimmbecken" eines Hotels enthalten. Lohnt sich das oder sollte man eher die Ausflüge von AIDA in Anspruch nehmen?


    Lieben Dank im Vorraus

  • Hallo


    Wir sind am Montag von unserer Fahrt mit der Vita zurückgekommen.
    Wir hatten auf Samana an der Regenwaldwanderung teilgenommen. Man wird am Hafen mit offenen Bussen abgeholt und fährt eine kurze Strecke nach außerhalb der Stadt zu einem ersten Stopp auf einer durch unseren Deutsch sprechenden Führer als Plantage bezeichnenden Ort, wo es einen Pinkelstopp gibt. Die Plantage besteht aus ein oder zwei Gebäuden und man kann sich dort verschiedene Pflanzen anschauen. Danach fährt man noch etwa 1km weiter und ist am Startpunkt der Regenwaldwanderung. Von dort geht eine geführte Wanderung auf einem Pfad in den Regenwald. Der Weg ist gut zu begehen und an Steigungen sogar mit einem Geländer gesichert. Aida sagt Schwierigkeitsgrad 4, doch das ganze ist fast Flip-Flop Niveau. Unter Wanderung hatte ich mir schwierigeres vorgestellt. Unterwegs werden einem verschiedenen Pflanzen erklärt und gezeigt. Man sieht viel und die Strecke ist sehr schön. Als Höhepunkt kommt man an einen kleinen Bach der über mehrere kleine Stufen in das dortige Wasserreservoir von Samana läuft. Bevor der Bach in das Reservoir läuft, hat man dort mit Säcken den Bach aufgestaut. Der Bach läuft dort über eine 2 bis 3 m hohe Stufe in das künstliche Becken. Man kann dort baden und hat etwa 45 min Aufenthalt. Danach geht es auf einer anderen kürzeren Strecke zurück zu den Bussen. Dort gibt es etwas zu trinken und einen Schokoriegel und wer will kann Kokosnüsse probieren. Danach landet man wieder auf der Plantage und erhält dort eine kurze Führung durch den dortigen Plantagengarten. Danach findet eine Verkaufsveranstaltung statt bei der man Kaffee und Früchte probieren kann, und diverse Kunstartikel, Kaffee, Alkohol (Rum) und auch Tabakwaren kaufen kann. Dann wird man wieder mit einer kurzen Stadtbesichtigungsschleife zum Hafen gebracht.
    Das ganze ist nett gemacht. Wir würden aber das nächste Mal das Geld lieber für einen Besuch des richtigen Nationalparkes verwenden.


    Gruß, man lernt nie aus.

  • Turtel621 vielen Dank schonmal für die Hinweise. Also handelt es sich hierbei nicht um den Nationalpark Los Haitises?
    Ich dachte es wäre auch dort & stellte mir vor beim Durchlaufen mehr zu sehen als beim Ausflug Los Haitises bei dem man auf einem Boot ist.Dann werde ich vermutlich eher den Ausflug Los Haitises buchen. Hat vielleicht noch jemand Erfahrungen mit diesem Ausflug?


    Liebe Grüße

  • Wir haben den Ausflug dieses Jahr mit AIDA gemacht, war gar nicht mal so teuer. Wir hatten einen Super Guide. Auch das Boot sowie die CREW war spitze.


    Wir gingen über das "Taucherdeck" direkt an Bord. Wir hatten an den einzelnen Stopps viel Zeit und es wurde viel erklärt. Es war einer der schönsten Ausflüge die wir je auf einer CRUISE hatten.


    Die zwei Höhlen waren toll aber vor allem die Fahrt durch den Mangroven Wald.


    Die Rückfahrt mit den Speedboat über den Wellen war schon sehr rasant.


    Wir machen auch viele Ausflüge auf eigene Faust aber gerade wenn getendert wird, sind uns gebuchter schon lieber und dem Fall hat es sich mehr als gelohnt. Abends an der Poolbar trafen wir welche die waren auf eigene Faust und dort und haben nicht so viel gesehen wie wir.

    Keine Signatur kann ausdrücken, welche Bedeutung das Reisen für mich hat!



  • Hallo zusammen,


    hat schon mal jemand den AIDA-Ausflug SMN21 Walbeobachtung & Strandaufenthalt gemacht und kann davon berichten?
    Uns würde interessieren, was für ein Boot es war (Schattenplätze vorhanden?) und ob es auf der Cayo Levantado wirklich so voll war.


    Dankeschön und schönen Sonntag noch :blumen:
    Caro & Biggy

    04/09 bella Kanaren| 02/10 bella Kanaren| 03/11 luna Karibik| 12/11 MS1 Kanaren| 03/12 diva Transasien| 07/12 diva ÖMM| 08/12 mar Nordeuropa| 30.12.12 mar Rotes Meer| 02/13 diva SOA| 07/13 diva ÖMM| 09/13 stella Kanaren| 02/14 luna Karibik| 07/14 MS3 WMM| 09/14 luna Nordamerika4| 02/15 stella Kanaren| 03/15 luna Transatlantik2| 07/15 MS3 Adria| 09/15 bella Metropolen| 02/16 mar Transatlantik| 07/16 prima Metropolen| 12/16 blu X-Mas| 03/17 MS3 Orient| 09/17 diva Transamerika| 03/18 mar Karibik| 07/18 mar Ostsee| 09/18 prima Mittelmeer| 12/18 stella X-Mas| 02/19 blu Indischer Ozean|07/19 sol Fjorde|09/19 nova MM|

    12/19 nova X-Mas| 02/20 mira Südafrika| 07/20 mira Griechenland

  • clubschiff-profis.de
  • So ähnlich, nur grösser und voller und festes Dach:
    http://www.punta-cana.info/images/whale-boat.jpg



    Du hast also Schattenplätze, da siehst du aber nicht gut. Da so viele Menschen an Bord sind, dass man nicht einfach gemütlich herumgehen kann, sollte man am Rand sitzen um die Wale zu sehen.
    Allerdings kann es am Rand auch nass werden und bei eventuellem Wellengang ist es auch sehr unruhig bei der Fahrt. Vorher nicht zu viel essen ;-)


    Gut am Aida Ausflug ist, dass euch das Boot direkt abholt und ihr somit nicht extra tendern müsst.

  • @ Gila: Ganz herzlichen Dank für deine schnelle und informative Antwort. :daumen:


    Liebe Grüße
    Caro&Biggy

    04/09 bella Kanaren| 02/10 bella Kanaren| 03/11 luna Karibik| 12/11 MS1 Kanaren| 03/12 diva Transasien| 07/12 diva ÖMM| 08/12 mar Nordeuropa| 30.12.12 mar Rotes Meer| 02/13 diva SOA| 07/13 diva ÖMM| 09/13 stella Kanaren| 02/14 luna Karibik| 07/14 MS3 WMM| 09/14 luna Nordamerika4| 02/15 stella Kanaren| 03/15 luna Transatlantik2| 07/15 MS3 Adria| 09/15 bella Metropolen| 02/16 mar Transatlantik| 07/16 prima Metropolen| 12/16 blu X-Mas| 03/17 MS3 Orient| 09/17 diva Transamerika| 03/18 mar Karibik| 07/18 mar Ostsee| 09/18 prima Mittelmeer| 12/18 stella X-Mas| 02/19 blu Indischer Ozean|07/19 sol Fjorde|09/19 nova MM|

    12/19 nova X-Mas| 02/20 mira Südafrika| 07/20 mira Griechenland

  • Auf den AIDA Booten war definitiv etwas mehr Platz als bei unserem privaten Boot. Und mit dem Aida Ausflug kommst du auch zu dem Strand, privat eher nicht.
    Würde also diesen Ausflug buchen.


    (Auf unserem Boot gab es kein WC! Auf dem Aida Boot hab ich auch keins gesehen, aber da waren wir nur kurz drauf weil es als zusätzlicher Tender eingesetzt wurde.)

  • Ich wünsche allen Karibik Freunden einen schönen Abend und stelle hier einen Auszug aus meinem Urlaubsbericht ein. Viel Spaß beim Lesen:
    An unserem 1. Ziel, Samana (Dominikanische Republik) wurde geankert, d.h. es ging mit Tenderbooten an Land, was immer eine Weile dauert. „Mit dem Safaribus geht es ins Hinterland+Strand“, abenteuerlich, da die Busse untermotorisiert sind und sich die steilen Hänge hinaufzwingen, was eine echte Herausforderung darstellt. Abenteuer auch, weil es sinnflutartig regnete als wir im Bus waren. Es floss hier und dort hinein, ich musste die Fahrt über die Seitenplane festhalten, damit wir trocken blieben. Unsere Hoffnung, dass es an der Plantage aufhörte erfüllte sich leider nicht und so erklärte unser Guide Roberto erklärte uns in aller Ausführlichkeit die Kakaopflanze. Erst ist am Baum eine Blüte zu erkennen, dann kommt die Frucht, die zur Reife zwischen 4-8 Monate braucht. Dann werden sie geerntet und mit der Machete aufgeschlafen. In ihr befinden sich 30-60 einzelne Bohnen, die in weißem, schleimigen aber süßem Fruchtfleisch stecken. Durch einen Gärprozess löst sich der Schleim und die Bohnen kommen heraus. Diese werden dann geröstet und erhalten so ihre braune Farbe. Wir bekamen eine weiße Bohne zum Lutschen, schmeckte orangig-zitronig aber süß. Die geröstete Bohne wird zermahlen und später mit Zucker gemischt, je nach Geschmack kann man Rum, Chili... hinzufügen. Alles haben wir zum Probieren bekommen. Doch der Regen hörte nicht auf, und nachdem wir auch noch die ausliegende Schmuck-Holz- und Zigarrenware angeschaut haben, ging es nicht zu Fuß über die Plantage, wie normal vorgesehen, sondern weiter zu einer kleinen Zigarrenmanufaktur.
    Im Laufe dieser Vorstellung (Erklärung und Zeigen der Herstellung und ebenfalls probieren der Zigarren oder riechen sämtlicher Zutaten bzw. Rohstoffe, wie Vanilleextrakt, Kokosöl, Kakaobutter für die Haut, heißem Kakao und Moringatee) hörte es endlich auf zu plätschern, und der Chef der Zigarrenfabrik war klasse!
    Jetzt folgte der Wasserfall, d.h. es verblieb uns noch ein etwa 15-minütiger Weg dorthin durchs Geräusch, die Wege ein wenig schlammig + flitschig, Flipflop ungeeignet. Angekommen staunten wir über den winzigen Wasserfall, da hatten wir uns schon etwas Anderes vorgestellt aber gut, die Pflanzen auf dem Weg dorthin waren ganz schön und der Ausblick auch.
    Unsere letzte Station war ein Strand, wo es zwar trocken war aber der Himmel ziemlich zugezogen. Dennoch gab es Einige, die sich in die Fluten/Wellen stürzten und ihren Spaß hatten. Wir haben uns die etwa 30 Minuten mit fotografieren vertrieben. :foto: Guide Roberto war prima, hat sich richtig ins Zeug gelegt, um uns die regnerische Zeit angenehm zu machen. Mit der Zeit hielten die es nicht so genau und so haben wir mit dem letzten Tender zur AIDA übergesetzt.


    VG Bianca :P

    Viele Grüße Bianca :bye1::lachroll:



  • clubschiff-profis.de
  • Ein kurzer Erfahrungsbericht zu SMN07 ( Buckelwale hautnah erlen), Tourdatum 21.1.16


    Mit riesengroßer Hoffnung auf viele Buckelwale habe ich diesen Ausflug angetreten. Zwei Ausflugsboote mit schätzungsweise je 50 Gästen machten sich auf den in Richtung offenes Meer. Jeder Gast bekam eine Rettungsweste und aus gegebener Veranlassung ein Regencape. Leider hat es auf der Hinfahrt dermaßen geregnet, dass man trotz Überdachung klatschnass wurde. Glücklicherweise war es warmer Regen. Die Fahrt dauerte rd. 45 Minuten bis wir am Horizont einige andere Boote sichteten, welche vermutlich einige Buckelwale entdeckt hatten. Wir konnten/ durften nicht sofort auf diese Boote aufschließen, da die Regeln besagen, dass sich höchstens drei Boote und das auch maximal nur 30 Minuten in unmittelbarer Nähe der Wale aufhalten dürften.
    Aus einiger Entfernung konnte man jedoch ein paar Auf. und Abtauchvorgänge beobachten. Als unser Boot dann näher aufgeschlossen hatte, gab es ebenfalls noch 3 bis 4 solche Sichtungen aus unmittelbarer Nähe. Obwohl die Wale an diesem Tag wohl keine Lust hatten aus dem Wasser zu springen, war es doch recht beeindruckend.


    Bedingt durch das Wetter und den körperlichen Zustand einiger Gäste ( die Schiffsbewegungen waren nicht ohne) haben wir die gesamten 30 Minuten nicht in Anspruch genommen und sind mit Einverständnis aller Gäste ein paar Minuten früher zurückgefahren. Je näher wir zur mar zurückkamen, desto schöner wurde dann auch das Wetter.


    Der Preis von rd. € 70 ist zwar nicht von Pappe, aber es war ja nun mal meine freie Entscheidung.
    Bei strahlendem Sonnenschein wäre es sicher perfekter gewesen.

    273 mal glücklich in die Koje gefallen !




  • H

    Hey,


    wir auch am 21.1. auf Whalewatching-Tour, von der Vita aus. Es war das absolute Highlight. Wir hatten die Tour ca. 12Uhr. Hatten auf der Hinfahrt auch Rehen, aber dann zog der Himmel auf. Und wir hatten Glück, haben echt viele Wale einzeln und in Gruppe beim Auf- und Abtauchen gesehen. Und der absolute Gänsehautmoment war, als 4 Wale kerzengerade aus dem Wasser gesprungen sind. Soooo beeindruckend. Also besser ging es nicht. Und der Preis hat sich absolut gelohnt.

    1.Stella Kanaren 04.-11.01.15
    2.Vita Karibik 14.-24.01.16
    3.Aura Pur 30.04.-07.05.16
    4.Bella Adria 15.- 22.05.16
    5.Aura Kurzreise Mallorca 18.-22.10.16
    6.Ciao Bella 20.03.-03.04.17
    7.Bella Kurzreise ab Kiel 22.-26.06.17
    8.Stella Mallorca-Dubai 12.10.-03.11.17
    9.Sol Kurzreise ab Hamburg 07.-11.04.18
    10.Prima Mittelmeer 19.-26.05.18
    11. Mar Kurzreise 20.-24.10.18
    12. Perla Pur 12.-22.11.18
    13.Aura Winter im hohen Norden 16.02.-02.03.19
    14.Vita Meergenießer 02.08.-03.09.19

    15.Mar Metropolen 26.10.-02.11.19

    16.Stella Kanaren 29.12.19-05.01.20
    17.Mira Kapstadt-Mallorca 30.03.-25.4.20


  • Hey, an diesem Tag hatte wohl der spätere Ausflug viel mehr Glück mit Wetter und Tieren.


    wir waren am besagten Tag im ersten Ausflugsboot noch vor dem großen Regen, geschätzt 30 Personen, da wir zu erst auf das Boot gestiegen sind, durften wir zu sechst nach oben zum Kapitän.
    Im unteren Bereich war noch genügend Platz.
    Da wir die ersten waren, die die Wale gesichtet haben, hatten wir das Glück genügend tolle Fotos von den Walen zu schießen, als wir zurück fuhren, begann die große Regenschauer.


    Gruß Uwe

    War schon mal an Bord einer AIDA :matrose:

  • So ihr Lieben,
    nun kann ich euch auch an unseren Erfahrungen teil haben lassen.


    Wir hatten den Ausflug Caya Levandado inkl. Getränke gebucht. Und war sehr zufrieden.


    Wir wurden direkt vom Schiff aus von den Booten abgeholt. Am vorderen Tenderposten wurden die Tender an Land abgefertigt und am hinteren eben direkt zur Insel. Schon die Fahrt in Booten war ein Erlebnis. Die Insel kommt näher, man sieht die schönen Strände...


    Auf der Insel selber gibt es zuerst mal ein Begrüßungsgetränk. Sehr süß, aber dass ist hier halt auch so. Man geht durch Palmen und andere Bäume an den Strand. Dort gibt es mehr als genug Liegen. Das Meer ist wunderbar... tolle Farbe, warm, ein bisschen Wellengang. SEHR entspannend und gemütlich.



    Ich würde auf jeden Fall empfehlen, den Ausflug gleich inkl. der Getränke zu buchen. Es liegen an den Bars Getränkekarten speziell für die Gäste des Schiffes auf wo wirklich kein Wunsch unerfüllt bleibt. Wasser, Alkoholfrei, Bier, ein paar Cocktails... Alleine wenn man das trinkt, was der Körper bei der Hitze braucht, zahlt sich der Aufpreis schon aus.


    Es gibt die Möglichkeit Souveniers zu kaufen, ein paar Stände mit recht lustigen Verkäufern. Sind zwar gut mit dem Mundwerk aber lange nicht so nervig wie man es zBsp. aus der Türkei kennt. Handeln was das Zeug hält.


    Man kann sich für 20 Dollar massieren lassen - 30 Minuten lang unter einem Baldachin unter Palmen und mit Meeresrauchen. Kann man sehr empfehlen. Es war eine der besten Massagen die ich seit langem hatte. Vom Feeling gar nicht zu reden.


    Zum Essen kann man sich auch kaufen, entweder direkt am Strand, relativ weit links ist eine Grillstation mit Burgern, Rips und ähnlichem. Typisches Ami-Essen, sogar ganz gut. Burger um die 7 Dollar mit Pommes.

    Auch die weiteste Reise beginnt mit dem ersten Schritt