Easyjet

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Denn fange ich mal mit dem ersten Beitrag an. Aida fliegt jetzt auch mit Easyjet. Wir fliegen am 1. 10. von Berlin Tegel mit Easyjet ach Mallorca. Dagegen ist erst einmal nichts zu sagen. Wir kennen Easyjet recht gut. Zuverlässiger als Ryanair und als Eurowings allemal, De Flieger sind in der Regel A320, auch wenn zur Zeit wohl von Tegel noch andere Flieger im Einsatz sind. Das ändert sich aber wohl bis zum Herbst. Sitzkomfort ist nicht besser bzw schlechter als bei Eurowings Germania und Co. Für die Mittelstrecke mehr als ausreichend,

      Das Personal ist professionell und freundlich. "Verpflegung und Getränke" ist natürlich wie bei allen anderen nur gegen Zahlung erhältlich.

      Wie das ganze bei Easyjet über Aida aussieht kann ich natürlich nicht sagen, aber es gibt schon einmal ein paar negative Punkte. Bei Easyjet ist die Sitzplatzreservierung sehr preiswert (15 € für XL und 4 €uro für Standard), so das viele schon bei der Buchung Sitzplätze auswählen. Besonderheit ist noch das Speedyboarding für ein paar Euro, da geht man als erster in Flugzeug und darf bis zu zwei Handgepäckstücke mitnehmen. WebCheckIn geht ab 30 Tage vor dem Abflug. Wenn man keine Reservierung hat, werden die Plätze automatisch zugewiesen. Man kann übrigens nur mit WebCheckIn mitfliegen.

      Sitzplatzreservierung und WebCheckIn ist beim Flug über Aida nicht möglich. Nach Nachfrage bei Aida wurde mir mitgeteilt, dass die Bordkarten mit den Reiseunterlagen kommen sollen. Ob dem so ist, bin ich mir unsicher, auch für die Mitarbeiter bei Aida war das alles Neuland. Gepäckgewicht scheint wohl 23 Kg zu sein, wobei Easyjet Gewichte zwischen 15 Kg, 2 3kg und 26 kg anbietet. Bei uns steht ein PC, 23 kg. Was aber passieren kann, und das nimmt zu, dass man sein Handgepäck nicht mit in den Flieger nehmen darf. Nach Ryanair fängt jetzt auch Easyjet damit an. Ist zwar kostenlos, aber ärgerlich. Je mehr Speedyboarding es gibt (und das nimmt natürlich zu), desto geringer für die "Normalbucher", dass das Handgepäck mit im Flieger landet.

      Wie gesagt, Platzreservierung, unterschiedliche Gepäckmengen und Speedyboerding ist bei einem über Aida gebuchten Flug nicht möglich. Mal schauen, wie sich das entwickelt. Am angemeierten sind natürlich die Premiumbucher.
    • Hallo Diddi,

      wir waren im Juni mit Easyjet auf Mallorca.

      Richtig, online checkin ist aufgrund der Gruppenbuchung nicht möglich. Auch die vorherige Bitte zusammen zu sitzen wegen Flug-und Platzangst, wurde nicht beachtet. Normalerweise bekommt Easyjet eine Liste mit den Namen und der Buchungsnummer, so dass sie sehen, wer zusammen gehört.
      Es gab aber wirklich die Bordkarte ca. 3 Tage vorher per Mail. Ein Tausch der Sitzplätze dann über die Buchungsnummer ist auch nicht möglich, habe ich probiert.
      Bei uns saß fast niemand aus der Gruppe (Reihe 17-21) zusammen und die Tauscherei ging im Flugzeug los, einige verzichteten auch oder wollten nicht.

      Um dem Dilemma 23kg vorzubeugen, hatten wir nur knapp 20 kg, wie von Easyjet angegeben. Da sich AIDA hier ein Hintertürchen offen lässt, wollten wir auf Nummer sicher gehen. Es war warm und somit reichte die Menge aus.

      Verpflegung und Getränke gab es nicht. Sehe ich jetzt nicht als so schlimm an. Wasser haben wir uns mitgenommen und zu Essen gibt es ja dann eine Woche lang genug :)

      Leider stimmt hier Preis-/Leistung überhaupt nicht und das nächste Mal würde ich den Flug selbst buchen.
      Für den Preis ist sogar noch eine Vorabendübernachtung auf Mallorca drin.

      VG
      Astrid
    • Prinzessin2015 schrieb:

      Um dem Dilemma 23kg vorzubeugen
      Also, bei Easyjet gibt es folgende Gewichtsgrößen bei den Koffern: 15 kg, 23 kg und 26 kg. Für gerundet 31, 35 und 60 €. "0 kg gibt es nicht. Bei uns steht 1PC p. P (23 kg).

      3 Tage vorher? Ist ja ein Witz. Normalerweise kann man bei Easyjet 30 Tage vorher einchecken. Ich nehme mal an, dass die kurze Zeit wieder an Aida liegt, weil die die Listen so spät raus schicken. Anruf bei Easyjet ergab, dass von aida noch keine Listen für Oktober vorliegen. Man weiß doch wer fliegt. Was ist so schwer daran, die Namen an den Veranstalter weiterzugeben. für den fast vierfachen preis gegenüber Direktbuchung erwarte ich auch entsprechende Leistung.
    • Adia, Costa, MSC, TUI Mein Schiff, Phoenix sind nun mal Reedereien, die sich im Kreuzfahrt Massen-und Volumenmarkt bewegen.

      Daher scheuen sich die Reedereien auch nicht Low Cost-No Frills Airlines wie Ryanair und easyJet ins Portfolio zu nehmen, denn auch diese Airlines bewegen sich im Massen-und Volumenmarkt.

      Gäste der MS Europa und MS Europa II, wird Hapag Lloyd wohl kaum mit easyJet anreisen lassen.

      Ob es gefällt oder nicht, so ist nun mal der Markt.
    • clubschiff-profis.de
    • Aus diesem Grund buchen wir grundsätzlich individuell, weil mich generell auch bei Pauschalreisen die fehlende Möglichkeit zur Sitzplatzreservierung sehr nervt. Außerdem fahren wir meistens mit individueller Flugbuchung im Vergleich zum Anreisepaket wesentlich günstiger, sodass wir immer eine 1-2 Tage vorher anreisen und die Nächtigung meistens dann drinnen ist.
      AidaDiva Südostasien 2013
      AidaCara Südamerika 2013/2014
      AidaBlu Kanaren 2014
      AidaPrima 2016
      Aida Stella Orient 2016
      MSC Opera östl. Mittelmeer 2016
      Costa Favolosa Ins Land der Wikinger und Trolle 2018
      Costa Magica westliches Mittelmeer 2018
      MSC Opera Westl. Karibik 2020
    • @diddi4
      schau mal bei Easyjet unter Gruppenbuchung. Wenn man das liest, fragt man sich, warum AIDA sich nicht daran hält? Kann natürlich auch sein, dass sie als Großkundenveranstalter andere Bedingungen ausgehandelt haben.
      Es wird natürlich erst abgewartet bis alle Flüge verkauft sind und dann geht die Liste an Easyjet. Und das kann dauern.... bei uns war sogar noch ein Platz frei und den haben wir wahrscheinlich auch noch mit bezahlt.
      Die 20 kg bezogen sich auf Flüge die vor November 17 gebucht wurden. Ups, war mein Fehler, habe ich falsch gelesen.
      .... tja und entsprechende Leistung bringt AIDA in diesem Fall leider nicht.
      VG
    • brittanut schrieb:

      Aus diesem Grund buchen wir grundsätzlich individuell, weil mich generell auch bei Pauschalreisen die fehlende Möglichkeit zur Sitzplatzreservierung sehr nervt. Außerdem fahren wir meistens mit individueller Flugbuchung im Vergleich zum Anreisepaket wesentlich günstiger, sodass wir immer eine 1-2 Tage vorher anreisen und die Nächtigung meistens dann drinnen ist.
      Natürlich gibt es auch bei Pauschalreisen die Möglichkeit der Sitzplatzreservierung. Wenn es nicht die Möglichkeit einer Sitzplatzreservierung gibt, hat das nichts mit dem Konzept einer Pauschalreise zu tun.

      Entweder handelt es um einen Vollcharter, oder die Airline praktiziert keine Reservierung, oder es handelt sich um einen Gruppenflug. Also bitte nicht die Begriffe > Gruppenflug < und > Pauschalreise < verwechseln.

      Bei Flügen mit z.B. Netzwerkairlines wie Emirates, Lufthansa, Etihad oder vergleichbaren Linien-Carriern, sind natürlich Reservierungen möglich. Sollte es sich um einen Gruppenflug handeln, muss man sich u.U. den Reservierungscode (Filekey) beschaffen oder beauftragt das Reisebüro die Reservierung vorzunehmen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hans Schmidtbauer ()

    • Prinzessin2015 schrieb:

      @diddi4
      schau mal bei Easyjet unter Gruppenbuchung. Wenn man das liest, fragt man sich, warum AIDA sich nicht daran hält? ...
      @Prinzessin2015: Und woran hält AIDA sich jetzt nicht?

      AIDA hat bis 72 Stunden vor Abflug Zeit die Passagierlisten einzureichen und die über myaida gebuchten Sitzplatzreservierungen weiterzugeben. Wo ist das Problem?

      Wie @Hans Schmidtbauer schon schreibt: Das Thema "Gruppenbuchung" betrifft das Vertragsverhältnis AIDA und Easyjet, bei dem Thema "Pauschalreise" geht es um die Vertragsbeziehung zwischen AIDA und dem einzelnen Kunden. Also schon zwei verschiedene Paar Schuhe.
    • clubschiff-profis.de
    • diddi4 schrieb:

      ...Was aber passieren kann, und das nimmt zu, dass man sein Handgepäck nicht mit in den Flieger nehmen darf. Nach Ryanair fängt jetzt auch Easyjet damit an. Ist zwar kostenlos, aber ärgerlich. Je mehr Speedyboarding es gibt (und das nimmt natürlich zu), desto geringer für die "Normalbucher", dass das Handgepäck mit im Flieger landet.
      Das liegt ja wohl auch daran, das manche Urlauber entweder alles im Handgepäck verstauen (vielleicht aus Kostengründen) oder ihren ganzen Hausstand mit in Urlaub nehmen. Es schon abenteuerlich, was manche unter Handgepäck verstehen. :meinung:
    • Dieses ist auf der Seite vo Easyjet zu lesen:

      Gruppenveranstalter oder Reisebüros
      Auf der Passagierliste steht Ihnen eine zusätzliche Spalte zur Verfügung, damit Sie Ihre eigenen Angaben zur Buchungsreferenz hinzufügen können. Dies ermöglicht Ihnen, einen Querverweis zu erstellen und die easyJet-Buchungsreferenznummern an Ihre Passagiere weiterzuleiten, damit diese online einchecken können.

      Easyjet wirbt mit Gruppenbuchungen bis zu 70 Teilnehmerer. Man sieht hier mal wieder, dass das ganze Desaster einzig und allein an der Flugabteilung von AidaCruises bzw. der verantwortliche Stellen liegt. Kundefreundlichkeit scheint für Aida immer mehr zu einem Fremdwort zu werden.