Amera

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Eine Taufe im Phoenix Heimathafen Bremehaven wäre zwar logisch, aber 5 Fach Anlauf dort funktioniert nicht um für das Schiff muss ja eh erst in die Werft, wahrscheinlich ca. 1 Monat von Anfang Juli bis Anfang August, dann könnte man es eigentlich Taufen, aber ich glaube nicht dran das Phoenix es direkt Tauft. Wenn man es in Bremerhaven tauft ist das nicht sonderlich gut für die PR. Und es würden auch nicht viele extra für die Taufe nach Bremerhaven oder gar Hamburg fahren, da ist Phoenix nicht so ein Magnet wie Aida oder Tui Cruises.
      Ich vermute das das Schiff einen Monat ungetauft fahren wird und dann zu den Hamburg Cruise Days ihn Hamburg am 13.09.2019 im Beiseien der MS Amadea getauft wird. Bei den Cruise Days ist der Hafen eh voll, viele werden sich dann das Event nicht entgehen lassen, sodass es gut für PR ist. Wenn man Glück hat wird es dann sogar vom NDR Live Übertragen was die Reichweite nochmal fördert.
      I <3 AIDA
    • clubschiff-profis.de
    • Momokatzi schrieb:

      Flo on Tour schrieb:

      Ist es eventuell möglich, dass das Schiff echte Einzelkabinen hat? Scheinbar wird es aber für Einzelreisende keine Balkonkabinen geben. phoenixreisen.com/amera.html#Deckplan
      In der Beschreibung auf der Phoenixseite steht
      • Einzelkabine innen/außen/Sichtbehinderung/Balkon

      Jepp, das stand damals, als ich meinen Kommentar veröffentlicht hatte, noch nicht so drin :zwinker:
      Ich bin nicht der Gute :evil: und schon gar nicht nett :zorn:


      :zungeraus:

      Ich fahre lieber einen Rover als auf der neuen Nova :daumen:
    • Ich hoffe nur das Phoenix mit dem neuen Schiff in der Flotte auch die Chance nutzt sich von dem altbackenden "halbseitigen Raucherkonzept" wie z.B. auf der Artania gelebt zu lösen. Das hatte die AIDA-Bar anno dazumal auch mal, und heute ist die BAR voller wie früher nie gewesen da auch die NR willkommen sind.
      Eine rauchfreie Amera wäre toll.
      Da es keine Stammgäste gibt müsste sich auch niemand umgewöhnen. Gesellschaftlich ist der rauchfreie Prozess schließlich längst abgeschlossen (auch bei älteren Menschen)
      Bei einem frisch renoviertem Schiff würde der "Mief" gar nicht erst reinziehen.


      (Weiß jemand wie diesbzgl. die Prinsendam geführt wird?)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Elmar ()

    • Elmar schrieb:

      Ich hoffe nur das Phoenix mit dem neuen Schiff in der Flotte auch die Chance nutzt sich von dem altbackenden "halbseitigen Raucherkonzept" wie z.B. auf der Artania gelebt zu lösen. Das hatte die AIDA-Bar anno dazumal auch mal, und heute ist die BAR voller wie früher nie gewesen da auch die NR willkommen sind.
      Eine rauchfreie Amera wäre toll.
      Da es keine Stammgäste gibt müsste sich auch niemand umgewöhnen. Gesellschaftlich ist der rauchfreie Prozess schließlich längst abgeschlossen (auch bei älteren Menschen)
      Bei einem frisch renoviertem Schiff würde der "Mief" gar nicht erst reinziehen.


      (Weiß jemand wie diesbzgl. die Prinsendam geführt wird?)
      Rauchfrei kannst Du knicken - in den Aussenbereichen wird es bestimmt Ecken geben. Im Inneren des Schiffes sollte dies aber schon möglich sein, auch auf den anderen Schiffen, wobei die Amadea ja explizit eine Raucherlounge - die Havanna-Bar hat. Ich habe kein problem damit, dass in den Aussenbereichen geraucht wird und das wird sich wie gesagt bei Phoenix auch nicht ändern.
      Ich bin nicht der Gute :evil: und schon gar nicht nett :zorn:


      :zungeraus:

      Ich fahre lieber einen Rover als auf der neuen Nova :daumen:
    • clubschiff-profis.de
    • ich gehe ziemlich jede Wette ein, daß die Raucherpolitik genau wie auf den bereits vorhandenen Schiffen fortgeführt wird, was ich pesönlich jammerschade finde. Mich"kotzt" es an, wenn ich von drinnen auf die Promenade rausgehe und direkt neben den Türen angequalmt werde.
      Und dabei sind die Raucher gefühlt deutlich weniger als 20%, eher 10% aller Gäste.
    • Seesack007 schrieb:

      ich gehe ziemlich jede Wette ein, daß die Raucherpolitik genau wie auf den bereits vorhandenen Schiffen fortgeführt wird, was ich pesönlich jammerschade finde. Mich"kotzt" es an, wenn ich von drinnen auf die Promenade rausgehe und direkt neben den Türen angequalmt werde.
      Und dabei sind die Raucher gefühlt deutlich weniger als 20%, eher 10% aller Gäste.
      Also das die Aschenbecher direkt neben der Tür hängen ist wirklich nicht gerade optimal. Raucherzonen sollten achtern sein, damit der Qualm während der Fahrt nach hinten weg weht. Die Raucher an Bord sind aber meistens die besten Kunden an den Bars. Und auch unter der Bestazung gibt es viele, die rauchen, explizit beim Phoenixteam. Da ich ja sehr gerne abends lange an der Phoenixbar bin, ist mir das sehr oft aufgefallen.
      Ich bin nicht der Gute :evil: und schon gar nicht nett :zorn:


      :zungeraus:

      Ich fahre lieber einen Rover als auf der neuen Nova :daumen:
    • Immerhin sind 21% der deutschen noch Raucher. Ergo muss man den Rauchern auch entsprechende Raucherzonen anbieten.

      Zudem ist es auch eine wirtschaftliche und strategische Entscheidung der Reedereien. Man kann nicht einfach rund 1/5 der Zielgruppe einfach von einer Kreuzfahrt ausschließen. Vermutlich ist sie im Segment der Kreuzfahrer noch größer.

      Wir haben ein völlig andere Situation als die US-Bürger. Dort wird das Thema "Rauchen in der Öffentlichkeit" schon seit Jahren ganz anders gehandhabt als in Deutschland.

      Langfristig betrachtet wird man die Raucher auch in Deutschland noch weiter eingrenzen. Solange aber noch gute 20% der Bevölkerung raucht, wird das ein fließender Prozess.

      ps. Diese Zeilen schreibt ein Nichtraucher
    • Hans Schmidtbauer schrieb:

      Immerhin sind 21% der deutschen noch Raucher. Ergo muss man den Rauchern auch entsprechende Raucherzonen anbieten.

      Zudem ist es auch eine wirtschaftliche und strategische Entscheidung der Reedereien. Man kann nicht einfach rund 1/5 der Zielgruppe einfach von einer Kreuzfahrt ausschließen. Vermutlich ist sie im Segment der Kreuzfahrer noch größer.
      Auf jeden Fall, da bei Phoenix ja auch der Altersschnitt höher ist als wie z.B. bei AIDA, sind dort im Verhältnis auch noch mehr Raucher anzutreffen. Ich hatte auf meinen Reisen übrigens nie das Gefühl, dass sich viele an den Rauchern an Bord gestört haben.
      Ich bin nicht der Gute :evil: und schon gar nicht nett :zorn:


      :zungeraus:

      Ich fahre lieber einen Rover als auf der neuen Nova :daumen:
    • @ Hans Schmidtbauer: wieso muss man auf einem Schiff entsprechende Raucherzonen anbieten? Man kann dies tun, um ein bestimmtes Klientel zu gewinnen oder zu halten, aber der Umfang dieser Zonen ist eine ganz andere Sache!
      Ganz schlimm ist dies an der sog. 2Frischen Luft", wenn man dort quasi eingenebelt wird. Heut ist das oft schon so: "ich möchte frische Luft schnappen - komm gehen wir rein".
      Aber ich möchte keine Raucher-/Nichtraucherdiskussion entfachen, aber als Nichtraucher belästige und schädige ich keinen Raucher; umgekehrt???
    • clubschiff-profis.de
    • Seesack007 schrieb:

      Flo on Tour schrieb:

      Eben, warten wir ab, bis die Amera da ist. :kiss:
      das tu ich, und kann - hoffentlich - gleich auf die erste Tour, dann werd´ ichßs sehen (und riechen)
      Hast Du die erste Tour ins Blaue gebucht oder hat man schon bei Phoenix anklingen lassen, wohin es geht?
      Ich bin nicht der Gute :evil: und schon gar nicht nett :zorn:


      :zungeraus:

      Ich fahre lieber einen Rover als auf der neuen Nova :daumen:
    • Seesack007 schrieb:

      @ Hans Schmidtbauer: wieso muss man auf einem Schiff entsprechende Raucherzonen anbieten? Man kann dies tun, um ein bestimmtes Klientel zu gewinnen oder zu halten, aber der Umfang dieser Zonen ist eine ganz andere Sache!
      Ganz schlimm ist dies an der sog. 2Frischen Luft", wenn man dort quasi eingenebelt wird. Heut ist das oft schon so: "ich möchte frische Luft schnappen - komm gehen wir rein".
      Aber ich möchte keine Raucher-/Nichtraucherdiskussion entfachen, aber als Nichtraucher belästige und schädige ich keinen Raucher; umgekehrt???
      Ja man muss, wenn man als Reederei kein Nachteile erreichen will.

      Das Statistische Bundesamt geht aktuell von einer Raucherquote in Deutschland von 21%. Wobei bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Quote noch deutlich geringer ist und etwa nur noch 10% beträgt. Das wiederum bedeutet im Umkehrschluss, dass die Quote der Raucher bei den tendenziell eher älteren Menschen höher liegt als 21%.

      Würde als eine Reederei auf ein "Nichtraucher-Schiff" setzen, würde man an ca. 30% der möglichen Zielgruppe vorbeigehen. Das wäre wirtschaftlich betrachtet ein sehr hohes Risiko. Und das ganz besonders noch bei Phoenix Reisen. Dieser Veranstalter hat nämlich im Gegensatz zu Aida oder TUI Mein Schiff deutlich weniger "7 Tages Reisen" und dafür Reise über längere Zeitspannen. In solchen Zeitfenstern wird kein Raucher eine Reise auf einem solchen Schiff buchen.

      Das alles ist letztendlich eine Frage der Entwicklung, so wie es auch im Flieger, in der Hotellerie und in der Gastronomie sehr lange gedauert hat, bis man den Schutz der Nichtraucher qua Gesetz reguliert hat.

      Mit einer gegenseitigen Respektierung dürfte es eigentlich möglich sein, dass mit den derzeitigen Lösungen beide Seite leben können.

      Zum Crash kommt es nur dann, wenn extrem resolute und uneinsichtige Nichtraucher auf ebenso extrem resolute und uneinsichtige Raucher aufeinander treffen, weil beide Seite "auf ihr Recht pochen".

      Als Nichtraucher kann ich von keinen schlechten Erfahrungen berichten. Wobei ich auch die Raucher und deren "Leidenschaft" akzeptiere. Nur weil ich ein Nichtraucher bin, muss ich das nicht zwingend auch von einem Umfeld erwarten. Wie gesagt, in der Praxis funktioniert das "gegenseitige miteinander" weitestgehend ordentlich.
    • Hans Schmidtbauer schrieb:

      ...Mit einer gegenseitigen Respektierung dürfte es eigentlich möglich sein, dass mit den derzeitigen Lösungen beide Seite leben können.

      Zum Crash kommt es nur dann, wenn extrem resolute und uneinsichtige Nichtraucher auf ebenso extrem resolute und uneinsichtige Raucher aufeinander treffen, weil beide Seite "auf ihr Recht pochen".

      Als Nichtraucher kann ich von keinen schlechten Erfahrungen berichten. Wobei ich auch die Raucher und deren "Leidenschaft" akzeptiere. Nur weil ich ein Nichtraucher bin, muss ich das nicht zwingend auch von einem Umfeld erwarten. Wie gesagt, in der Praxis funktioniert das "gegenseitige miteinander" weitestgehend ordentlich.
      Ein Crash zwischen Nichtrauchern und Rauchern darf es eigentlich gar nicht geben, wenn der Hausherr das Rauchen eindeutig geregelt hat, was an Bord von Phoenix aber auch bei all den anderen Gesellschaften ja der Fall ist bzw. sein sollte.
      Ich bin nicht der Gute :evil: und schon gar nicht nett :zorn:


      :zungeraus:

      Ich fahre lieber einen Rover als auf der neuen Nova :daumen:
    • clubschiff-profis.de