Reklamationsbearbeitung Aida

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • sicric schrieb:

      @rebro: das kann ich toppen! ich warte seit Anfang Februar auf Antwort meiner Reklamation wegen Flugplatzreservierung.
      Wegen 40€(!!!) tun die rum, das ist echt mehr als peinlich!
      Ich behalte solche Beträge immer von der Bordrechnung ein (Lastschrift zurück und Differenzbetrag überweisen). Natürlich mit entsprechender Benachrichtigung an AIDA.

      Selbstverständlich habe ich die Lastschriftrückgabe vorher mit entsprechender Fristsetzung angekündigt.

      Dann werden die auf einmal ganz schön schnell in der Bearbeitung.

      Bei letzten Mal kam über den nicht gezahlten Betrag eine Mahnung. Daraufhin habe ich dort angerufen und den Fall geschildert. Innerhalb eines Tages war alles geklärt.

      Da es verschiedene Abteilungen waren, habe ich, nachdem ich eine Mail mit der abschließenden Reklamationsbearbeitung (Gutschein und Avis der Gutschrift) bekommen habe, den ausstehenden Betrag überwiesen.

      Da ich mit dem Ablauf so gerechnet hatte (erst Lastschriftrückgabe, dann Mahnung) musste ich mich mit dem Fall nicht rumärgern.
    • Will das alles nicht schön reden.Der Boom.... fordert seinen Tribut! :zorn:
      Aber TC toppt das noch. Letzte E-Mail Anfang Februar. Gar keine Antwort mehr! Erledigt! War auch nur Bagatelle( 2 Tage keinerlei Info´s und Hilfestellung am Flughafen bei "Pauschalbuchung" und Flugausfall.)
      Ende :sot:
      Geht ja um AIDA.
      LG
      04/2007 Transatlantik AIDA Aura
      09/2009 östl. Mittelmeer AIDA Vita
      03/2010 Transasien AIDA Aura
      12/2011 Karibik 12 AIDA Luna
      10/2012 Nordamerika 3 AIDA Luna
      02/2013 Transarabien 2 AIDA Blu
      09/ 2013 Mittelmeer 13 AIDA Blu
      06/2014 Nordeuropa 14 AIDA Stella
      03/2015 Südostasien 10 AIDA Sol
      07/2016 Ostsee 2 AIDA Diva
      04/2017 La Romana trifft Mallorca Mein Schiff 5
      10/2017 Kanaren und Madeira AIDA Sol
      08/2018 Norwegens Fjorde AIDA Sol
    • clubschiff-profis.de
    • Unsere Reklamation ist bei Aida am 05.04.18 eingegangen...
      Auf Nachfrage unserer Agentur kam die Antwort von Aida, es gäbe ein erhöhtes Reklamationsaufkommen. Unsere Anfrage werde bearbeitet und bis dahin sollen wir von weiteren Nachfragen absehen.
      Ich finde diese Art und Weise unmöglich....
    • furax schrieb:

      Unsere Reklamation ist bei Aida am 05.04.18 eingegangen...
      Auf Nachfrage unserer Agentur kam die Antwort von Aida, es gäbe ein erhöhtes Reklamationsaufkommen. Unsere Anfrage werde bearbeitet und bis dahin sollen wir von weiteren Nachfragen absehen.
      Ich finde diese Art und Weise unmöglich....
      Ob man das nun unmöglich findet, ist eine Sache.


      rebro1977 schrieb:

      Habe einfach mal wieder bei AIDA nachgefragt :zwinker: Sind noch nicht beim Bearbeitungsstand 22.3, wird voraussichtlich noch zwei Wochen dauern :frage1: Dann würde ich Bescheid bekommen. Lasse mich gern positiv überraschen :sport1: :lachzwink:
      Wenn der aktuelle Bearbeitungsstand noch bei Eingängen vor dem 22.03.2018 liegt, ist das zwar unbefriedigend für den einzelnen.

      Aber: Die Mitarbeiter in der zuständigen Abteilung warten nun mal nicht darauf, bis Reklamationen kommen.

      Wie @furax schreibt, gibt es anscheinend ein erhöhtes Reklamationsaufkommen. Wenn jetzt jeder zum Anwalt rennt, ändert das an der Gesamtsituation auch nichts. Außer das AIDA dann die Rechtsabteilung einschaltet und dann dort Schriftsätze hin- und hergeschickt werden, mit entsprechenden weiteren zeitlichen Verzögerungen, da Fristverlängerungen beantragt und gewährt werden.

      Und Fakt ist auch: Mögliche Ermessensentscheidungen des einzelnen Bearbeiters werden deutlich öfter zuungunsten der Kunden ausfallen. Das hat was mit Psychologie zu tun.

      Jeder muss jedoch selber wissen, wie mit dieser Situation umgeht.
    • reisesehnsucht schrieb:


      Wenn jetzt jeder zum Anwalt rennt, ändert das an der Gesamtsituation auch nichts. Außer das AIDA dann die Rechtsabteilung einschaltet und dann dort Schriftsätze hin- und hergeschickt werden, mit entsprechenden weiteren zeitlichen Verzögerungen, da Fristverlängerungen beantragt und gewährt werden.

      Und Fakt ist auch: Mögliche Ermessensentscheidungen des einzelnen Bearbeiters werden deutlich öfter zuungunsten der Kunden ausfallen. Das hat was mit Psychologie zu tun.
      Natürlich ändert sich etwas an der Gesamtsituation wenn man zum Anwalt geht - und zwar die Priorität der Abarbeitung bzw. die Nummer in der Schlange. Ist doch überall so. Es gibt zwei Stapel in der Reklamationsabteilung: Stapel eins, der zum größten Teil abgespeist und **irgendwannmal** beantwortet wird (wenn überhaupt) :schlafen: . Und Stapel B mit den *dringenden* Fällen, weil ein Anwalt :pirat: eingeschaltet wurde und es hier früher oder später für AIDA um ggf. mehr Geld geht, wenn nicht schnell bearbeitet wird.

      In der Reklamation werden erst mehr Leute eingestellt, wenn der Druck groß genug wird...

      Mich würde mal interessieren, was der Grund für die Reklamationen sind :frage1:
      Ich hab sie alle gehabt...AIDA Fan seit dem ersten Mal mit der Cara 2003 :thumbsup:


    • clubschiff-profis.de
    • Und wenn das jeder so macht gibt es den Stapel A nicht mehr, dann dauert die Bearbeitung bei Stapel B genau so lange wie vorher bei Stapel A.
      Und wenn erst die neuen Mitarbeiter eingestellt werden, wird deren Gehalt in die Preiskalkulation integriert und auf den Reisepreis angerechnet. Das heißt, wir zahlen letztendlich alle.

      Es gibt sicher Fälle, wo man einen Anwalt zur Klärung braucht, aber grundsätzlich kann man sich doch wohl etwas in Geduld üben. Es geht dadurch doch nichts verloren. :meinung:
    • Grund unserer Reklamation:
      Buchungen über My Aida wurden nicht auf die Perla übermittelt. Sehr ärgerlich, da es sich um das Hochzeitsjubiläum handelte. Alles war natürlich auch bezahlt.
      Die " nette" Mitarbeiter der Rezeption glaubte uns nicht, wollte zuerst in einem sehr unfreundlichen, Ton Zahlungsbelege sehen.
      Nachdem ich ihr diese zeigte, grosses Erstaunen ihrerseits.
      Anruf in Rostock-alles gebucht und bezahlt.
      Wir wurden dann zu verschiedenen Mitarbeitern geschickt um die Buchungen abzusprechen. Ergebnis: Keiner wusste Bescheid. Nach 3 Stunden wurde uns das alles zu bunt, so dass der FB Manager gerufen wurde.
      Alles konnte geregelt werden, allerdings war der Anreisetag alles andere als angenehm....

      Wir wollen jetzt keine riesen Entschädigung von Aida, aber eine Stellungnahme und Entschuldigung halten wir für mehr als angebracht.
    • Auf unsere Mail vom 28.03.2018 haben wir gerade eine Antwort erhalten. Nettes schreiben. Für unsere Wahrnehmungen, bekommen wir einen Kabinengruß zur nächsten Reise. Nichts erwartet...wir freuen uns darüber.
      12/2008 Aida Diva Orient 07/2009 Aida Bella westliches Mittelmeer
      09/2010 Aida Bella westliches Mittelmeer 06/2012 Aida Luna Norwegen
      4/2013 Aida Stella Metropolen 07/2013 Aida Diva östliches Mittelmeer
      07/2014 Aida Vita westliches Mittelmeer 12/2014 Mein Schiff 2 Orient
      03/2015 Aida Stella Kanaren 7/2015 Aida Blu Mittelmeer
      04/2017 Aida Sol Kurztour Metropolen 05/2017 Mein Schiff 6 Vorfreudefahrt / Ostsee
      12/2017 Aida Prima Kanaren 05/2018 Tauffahrt neue Mein Schiff 1
    • islandhopper schrieb:

      reisesehnsucht schrieb:

      Wenn jetzt jeder zum Anwalt rennt, ändert das an der Gesamtsituation auch nichts. Außer das AIDA dann die Rechtsabteilung einschaltet und dann dort Schriftsätze hin- und hergeschickt werden, mit entsprechenden weiteren zeitlichen Verzögerungen, da Fristverlängerungen beantragt und gewährt werden.

      Und Fakt ist auch: Mögliche Ermessensentscheidungen des einzelnen Bearbeiters werden deutlich öfter zuungunsten der Kunden ausfallen. Das hat was mit Psychologie zu tun.
      Natürlich ändert sich etwas an der Gesamtsituation wenn man zum Anwalt geht - und zwar die Priorität der Abarbeitung bzw. die Nummer in der Schlange. Ist doch überall so. Es gibt zwei Stapel in der Reklamationsabteilung: Stapel eins, der zum größten Teil abgespeist und **irgendwannmal** beantwortet wird (wenn überhaupt) :schlafen: . Und Stapel B mit den *dringenden* Fällen, weil ein Anwalt :pirat: eingeschaltet wurde und es hier früher oder später für AIDA um ggf. mehr Geld geht, wenn nicht schnell bearbeitet wird.
      In der Reklamation werden erst mehr Leute eingestellt, wenn der Druck groß genug wird...

      Mich würde mal interessieren, was der Grund für die Reklamationen sind :frage1:
      Wie ich schon schrieb:

      Wenn wirklich jeder zum Anwalt geht, ändert sich auch die aktuelle Prioritätenreihenfolge nicht. :meinung:

      Das einzige was sich möglicherweise ändert, ist der generelle Umgang mit Reklamationen. Vielleicht werden dann auch die Missstände, die zu den Reklamationen führen abgestellt. Oder aber die Vertragsgrundlagen werden so geändert. das kaum noch Reklamationen zulässig sind.

      Hinweis: Ein Teil der Fluggesellschaften sitzen die Ansprüche wegen der Flugverspätungen auch aus. Und am langen Ende scheint die Taktik ja auch aufzugehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von reisesehnsucht () aus folgendem Grund: Textergänzung

    • clubschiff-profis.de
    • @furax

      Sorry, aber ich drücke es mal etwas robust aus. Genau solche Reklamationen belasten einen Reiseveranstalter,

      Wie war der Sachverhalt ? Du hast Dinge gebucht und diese wurde offensichtlich nicht an das Schiff übermittelt oder dort nicht bearbeitet. Unstrittig ein Fehler !

      Dann wurde mit viel Zeitaufwand und Diskussionen letztendlich doch der Fehler beseitigt. Alles summiert betrachtet unbefriedigend. Das du verärgert warst, ist verständlich.

      Aber letztendlich wurde es gelöst, wenn auch mit einem zeitlichen Zusatzaufwand für Dich. Aber bitteschön was erwartest Du denn jetzt. Ja ein Entschuldigungsschreiben wäre nett, ändert aber nichts mehr am Sachverhalt. Was machst Du mit diesem Schreiben ? Einrahmen und im Wohnzimmer aufhängen ? Eine Entschädigung, für was und in welcher Höhe ? Alles was Du jetzt noch einforderst, belastet die AIDA-Abteilung nur.

      Der Fehler lag am POS (point of service). Der F&B Manager (oder wen meinst Du mit FB Manager ?) hätte das unmittelbar vor Ort lösen müssen. Eine freundliche mündliche Entschuldigung und anschließend eine Flasche Schampus auf die Kabine oder ein Einladung zum Essen in ein Restaurant.

      Jetzt aber auf eine Stellungnahme zu pochen ist (sorry) Korinthenkackerei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hans Schmidtbauer ()

    • frequentcruiser schrieb:

      Ich empfehle in solchen und ähnlichen Fällen eine Reklamation auf japanische Art:

      Freundlich lächeln und ab sofort mit diesem Unternehmen keine Geschäfte mehr machen ...
      Es kommt immer auf den Fall und die Reklamation an.
      Es heißt ja, man muss vor Ort dem Veranstalter die Möglichkeit geben, den Fehler oder das reklamierte zu beseitigen. Im Falle von @furax sehe ich, wurde es ja so gemacht. Zwar unfreundlich und unter Zeitaufwand des Kunden, aber doch alles behoben.Verärgert hätte es mich sicher auch! Soll keine Entschuldigung für AIDA sein! Für solche Fälle gleich Anwälte zu empfehlen... :gruebel: Nun, Zeit ,Ärger,Unkosten,Nerven…
      Das würde ich mir für nicht erbrachte Leistungen vorenthalten

      Kann aber @frequentcruiser zustimmen.Wir hatten das Thema mit TC, also wird das auch nicht mehr gebucht. Momentan Denen wohl schnurzegal aber eben gerade unsere Konsequenz.Wir könnten sicher da mit Anwalt noch was erreichen, da ist mir aber meine Zeit und Nerven zu schade.
      Reklamieren und gleich die nächste Reise buchen bringt meiner Meinung eben genau das, das es Veranstaltern eben egal sein kann, ob Kunden verärgert sind oder nicht. :meinung:
      Das ist jetzt aber nicht auf @furax gemünzt! Nicht falsch verstehen! Das hat er oder sie auch nicht geschrieben! Das meine ich im Allgemeinen. Egal auch bei welchem Veranstalter!
      Genau so sehe ich es eben mit der Wartezeit der Reklamationsabteilung. Das ist halt leider so. Mehr wie arbeiten können die auch nicht. Damit könnte ich leben, das es eben noch dauert. Hauptsache es " wird bearbeitet!" Uns wurde bei TC gleich geschrieben, das unser Fall nicht weiter bearbeitet wird und es kam auch auf unsere letzte E-Mail Anfang Februar keinerlei Reaktion mehr.
      04/2007 Transatlantik AIDA Aura
      09/2009 östl. Mittelmeer AIDA Vita
      03/2010 Transasien AIDA Aura
      12/2011 Karibik 12 AIDA Luna
      10/2012 Nordamerika 3 AIDA Luna
      02/2013 Transarabien 2 AIDA Blu
      09/ 2013 Mittelmeer 13 AIDA Blu
      06/2014 Nordeuropa 14 AIDA Stella
      03/2015 Südostasien 10 AIDA Sol
      07/2016 Ostsee 2 AIDA Diva
      04/2017 La Romana trifft Mallorca Mein Schiff 5
      10/2017 Kanaren und Madeira AIDA Sol
      08/2018 Norwegens Fjorde AIDA Sol
    • clubschiff-profis.de