Costa Rica

Als unregistrierter Nutzer ist Dein Zugriff eingeschränkt. Bitte melde dich an oder registriere dich einfach mit ein paar Klicks hier, um alle Funktionen in vollem Umfang nutzen zu können.
  • Autobooker Mietwagen suchen & buchen
    ANZEIGE
  • Ein Vorgeschmack oder eine Erinnerung an Costa Rica.


    Die ersten 20 min. wird über die Karibikküste berichtet, die unbekanntere Küste von Costa Rica.
    Ein sehr authetischer Bericht - äußerst empfehlenswert !!!


    :loveyou:


    Costa Rica - Zwischen den Ozeanen


    Zitat Arte TV: >Costa Rica bedeutet ins Deutsche übersetzt "reiche Küste". Und der Reichtum des Landes besteht vor allem in der wilden Schönheit der Natur, die fast unberührt scheint. Seit einigen Jahren strömen immer mehr Touristen, vor allem aus Nordamerika, in das kleine Land. Denn Costa Rica besticht nicht nur durch sein Klima und seine Tier- und Pflanzenwelt, sondern bietet auch Besuchern ein Gefühl der Sicherheit wie kein anderer zentralamerikanischer Staat. Manche bezeichnen das Land zwischen Nicaragua und Panama sogar als "die Schweiz Zentralamerikas". Costa Rica besitzt keine Armee - dafür aber ein solides Sozialversicherungsnetz.<


    :matrose:


    10-teilige Serie Traumhafte Küsten
    (Frankreich, 2008, 43 min)




    http://cahuita.npage.de

    17 Mal editiert, zuletzt von cahuita ()

  • Hallo an alle Mittelamerika-Erfahrenen,


    am 2.2. geht es für uns los mit der Aura 1.
    In Costa Rica bin ich ganz hin- und hergerissen, Canopy sieht nach einem Riesen-Spass aus, aber auch eine "ausführliche" Naturtour mit Cahuita Park etc. würde mich sehr reizen. Was würdet ihr empfehlen? Kann man noch woanders auf der aura-Tour Canopy machen (Karibikinseln?)?


    Lieben Dank für euren Rat,
    Stine

  • clubschiff-profis.de
  • Ich kann dir nur raten das Canopy in Cosa Rica zu machen. Die Leute die es in anderen Häfen gemacht haben waren teilweise total enttäuscht :cry2:


    Es wird im Hafen von allen Taxifahreren angeboten, nicht irritieren lassen, das heißt meistens Zip Line. Das Ganze nannte sich The Jungle Breeze und ist ein ökotouristisches Projekt - nicht erschrecken - und liegt in Rio Blanco of Liverpool ungefähr 20 min von Limon entfernt. Es sind insgesamt 12 Seile und die Tour dauert mit einer Gruppe (7 Personen) ca. 90 - 120 Minuten. Ein absolut geiles Erlebnis :wiegeil: auch wenn man vor dem ersten Mal ein wenig skeptisch ist.


    Du bekommst die volle Ausrüstung mit Helm und Handschuhen und bist immer gesichert. Die haben dort 2 Seile und die sind vom Gewicht her auf eine viel höhere Belastung ausgelegt.


    Ergänzung: Freunde haben die Tour mit Gaby gemacht und waren auch sehr zufrieden.

    aura Karibik 1/07 * aura USA Kanada 9/08 * bella wMM 9/09 * bella Kanaren 12/10 * blu NE 4/11 * bella wMM 9/11 * blu Orient 12/11 * blu öMM 4/12 * mar FR1 12 * blu Ostsee 8/12 * sol Kanaren 11/12 * mar Rotes Meer 12/12 * bella Kanaren 2/13 * stella FR 13 * bella NE 4/13 * aura Adria 7/13 * aura Asien 1/14 * stella Kanaren 4/14 * luna NE 8/14 * vita MM 10/14 * vita Karibik 1/15 * aura Expi 4/15 * MS4 5/15 * MS4 6/15 * MS3 öMM 8/15 * stella pur 11/15 * aura Indien 15/16 * prima Club/Fan 4/16 * luna Polarkreis 07/16 * stella Trans 10/16 * prima 12/16 * blu Kanaren 2/17 * ciao bella 3/17 * perla MM 6/17 * sol Kanaren 9/17 * perla MM 12/17 * blu 3/18 * blu Adria 4/18

    Einmal editiert, zuletzt von CuriousHH ()

  • Hallo Gaby,
    Dennis und ich werden am 19.01. auf die Aura steigen und sind somit am 22.01 in Costa Rica. Wir interessieren uns für canopy. Kann man das vielleicht noch mit etwas anderen kombinieren?


    LG ac

    Einmal editiert, zuletzt von Ann-Christin ()

  • Also 2005 hat man uns vom Baden an den Stränden ausdrücklich abgeraten,
    wegen der Sandläuse oder so.....

    2xAura * 1xalte Blu * 1xCara * 1xneue Blu * 2xDiva * 2xBella * 2xLuna * 1xRCI Mariner otS * 1xMS1 * gebucht 1xMar & 1xMS2

  • Es wird grundsätzlich an langgezogenen Stränden davon abgeraten. Der Grund ist die gefährliche Strömung, die nach dem Erdbeben von 1991 stellenweise durch Brüche des Meeresbodens sehr stark sein kann.


    Ostern 2007 wurden 2 Fischer in Puerto Viejo (60 km südlich von Puerto Limon) auf das offenen Meer hinaus gezogen. Der eine wurde 3 Tage später geschätzte 500 km weiter in Colon / Panama - wo die AIDA dockt - gefunden. Er war dehydriert, hat aber überlebt. Sein Kollege ist vor seinen Augen ertrunken.


    In geschützten Buchten (z.B. mit vorgelagertem Korallenriff) wie im Cahuita Nationalpark kann man baden, teilweise sogar gut schwimmen, wenn man die Gegend kennt. Das Problem ist, dass es in der Nähe des Hafens solche Buchten nicht gibt. Das Epizentrum des Bebens war damals genau in Puerto Limon, die Küste wurde bis zu 2 m angehoben und damit die vorhandenen Strände weggespült. Deswegen rät man Gästen von Kreuzfahrtschiffen vom Baden ab.


    Es gibt Sandflöhe, die ab der Dämmerung recht aktiv werden. An sich sind diese harmlos, nur sie beissen eben in die Haut. Und der Juckreiz die Tage danach ist um einiges heftiger als Moskito-Stiche. Untertags hat man mit denen aber keine Probleme, wohl wegen der Hitze und Sonneneinstrahlung.

    2 Mal editiert, zuletzt von cahuita ()

  • clubschiff-profis.de
  • Wenn Du eine Möglichkeit mit Canopy und Besichtigung suchst, dann schau doch einmal ein paar Beiträge weiter vorne -
    da ist ne gute Adresse angegeben:



    Mit Augustas sind anscheinend schon einige Forumsteilnehmer unterwegs gewesen
    und waren begeistert - sieh Dir mal die weiteren Beiträge dazu an
    (einfach im Forum stöbern)


    Bis dann auf der Aura - wir kommen auch mit!
    :bayern:

    Coming soon:
    08/2018 AIDAblu - Adria
    10/2018 AIDAperla - Kurztour Rotterdam
    11/2018 AIDAnova - Vorpremiere 3
    12/2018 AIDAluna - Karibik & Mexiko 4
    05/2019 AIDAaura - Schottische Inseln & Irland
    01/2020 AIDAvita - Australien & Indonesien

  • Bitte keine Faultiere oder andere Wildtiere streicheln!


    Im Umkreis von Limon kommt es immer häufiger zu solchen Zwischenfällen, weil in der Nähe von Kreuzfahrtschiffen viele Menschen bestimmte Strassen abfahren. Die Tiere werden dem Leben in der Natur entrissen. Es gibt solche Extremfälle, dass Faultiere an einem Stock den ganzen Tag in der Sonne am Rande einer Bananenplantage brüten und leiden.


    Die Einheimischen, die das tun, denken dabei leider nur an das Trinkgeld und nicht, welchen Schaden sie diesen Lebewesen antun. Mit ein wenig Geschick, kann man diese Tiere auch in freier Wildbahn beobachten und gerade mit den modernen Kameraausrüstungen auch heranzoomen.


    Umweltbewusste Reiseleiter melden solche Fälle immer wieder den nahegelegenen Büros von Umweltministerien. Dann werden die Tiere konfisziert und wieder in die Natur entlassen. Am besten solche Aktionen erst gar nicht unterstützen, nicht stehenbleiben, kein Trinkgeld dafür geben. In Costa Rica es gibt genug andere Arbeitsmöglichkeiten, als dass man mit solchen Methoden Geld verdienen muss.

    Einmal editiert, zuletzt von cahuita ()

  • Hallo,


    wir waren im Januar 2008 mit Augustas unterwegs.


    Er hat allerdings die Preise angezogen, möchte für einen Tag inkl. einer 1std Fahrt auf den Kanälen von Tortuega 70 $ pro Kopf.


    Er hatte an unserem Tag allerdings ein Taxi dabei, wo wir zu viert reinpassten und hat sich dann auf 50 runterhandeln lassen, denke aber, dass man dass auch bei anderen Taxifahrern vieleicht auch noch günstiger bekommt. Augustus war nett, bemüht und ok, hat sich aber am Ende auch noch ein bißchen viel selbst gelobt und wollte auch unbedingt noch Trinkgeld haben.


    Wir sind gegen halb 10 los, erst zu den Kanälen und dort 1 Stunde rumgeschippert. Gut war, dass wir unser eigenes Boot hatten mit nem Kumpel von Augustas und nicht in einem vollgepackten AIDA Boot los mussten. Unser Bootfahrer war auch super nett und wir haben viele Tiere gesehen, sogar Affen, Faultiere und einen kleinen Aligator. Denke, bei 2 Stunden hätte man mehr gesehen, aber wir sind etwas spät aufgebrochen...


    Dann sind wir zu einem Canopy gefahren. Als wir ankamen, kamen uns gerade die AIDA Busse von dort entgegen, also war es dort schön leer. Canopy kostete dort 40 & pro Kopf, hat super Spaß gemacht und hat ca 20-30 Min gedauert


    Danach sind wir Richtung cahuita Bationalpark, haben aber immer mal wieder gehalten, an Plantagen, oder um uns an einem super Obststand zu viert für 7$ die Bäuche vollzuschlagen (endlich mal super Obst zu den unreifen Dingern auf der AIDA)


    Im Nationalpark hatten wir dann nur noch ne Stunde und haben da eigentlich nur Fotos am Starnd gemacht und sind kurz rumgeschlendert, dann war die Stunde auch schon vorbei.


    Aber allein die Fahrten waren super, da Costa Rica wirklich super schön ist.


    Da würde ich glaub ich auch noch mal ein paar Tage länger hinfahren, auch die Leute waren sehr entspannt!


    Viel Spaß!

  • Liebe AIDA Forum-Leser,


    das Canopy biete ich nun auch an, in Kombination mit dem Cahuita-Nationalpark als Tagestour.


    Grüsse, Gaby :zwinker:

    4 Mal editiert, zuletzt von cahuita ()

  • Hallo Gaby, wir waren mit Dir am 22.01.2008 in Costa Rica unterwegs und möchten Dir sehr herzlich danken für den Ausflug. :ciao:
    Es ist einfach etwas anderes, wenn man Land, Flora und Fauna auf deutsch von einer fachkundigen Reiseleiterin erklärt bekommt. :wiegeil:
    Es war ein superschöner Tag, sehr informativ und absolut zu empfehlen. :foto:
    Über AIDA wäre der Ausflug wesentlich teurer geworden.


    Hier nochmal für alle Interessierte die E-Mail-Adresse von Gaby Höbart: cahuita5@aol.com


    Gruß
    Sandra und Jürgen

  • clubschiff-profis.de
  • Hallo,
    wir haben am 22.01 ebenfalls den Ausflug mit Gaby gemacht und wir waren sehr begeistert.
    Gaby und Frederico haben das wirklich SUPER gemacht. :daumen::daumen::daumen:
    Man bekommt für das Geld einen sehr umfangreichen Eindruck von Costa Rica.




    LG, Dani

  • Hi @ all,


    Wir machen am 04.03. auch mit Gaby die Tour in Costa Rica.


    Inwieweit braucht man denn auf den Ausflügen Regenzeug? Reicht ein kleiner Schirm?


    Schönen Sonntag noch!


    Claudia

  • Hallo Zusammen,


    wir haben am 5.2. den Ausflug mit Gaby gemacht. Es war ein traumhafter Tag, das Highlight unserer Reise. Insbesondere der Cahuita Nationalpark ist ein Traum und es war spannend, so viel Wissenswertes über Costa Rica in einem Tag vermittelt zu bekommen.
    Gaby und Federico haben sich beide sehr um alle Gäste bemüht, danke!


    Zum Thema Regenzeug: wir brauchten keines, aber in den Tropen allgemein kann man nie wissen, ob nicht ein Schauer runtergeht. In unserer 2. Woche gab es häufiger mal Regen, allerdings meist nur kurz.


    Viel Spaß!

    Einmal editiert, zuletzt von stine24 ()

  • Hallo Aida - Fans,


    waren in der Zeit vom 02.02.08 - 16.02.08 in der Karibik mit der Aidaaura.
    Nach einem überteuerten (Preis-Leistungsverhältnis, englischsprachig, kaum etwas gesehen außer Blattschneiderameisen) Ausflug in Panama "Naturerlebnis Chagres River"- gebucht auf der AIDA, haben wir uns entschlossen zukünftig privat unsere Ausflüge zu gestalten.
    Die erste private Tour hatten wir schon in Deutschland übers Internet für Costa Rica gebucht. Diese Tour wurde von GABY durchgeführt. Ingesamt waren wir 19 Personen, die hervorragend von Gaby und Frederico betreut wurden. Besichtigung der Kanäle vonTortuguero, Rundfahrt in Limon, Cahuita Nationalpark, Bananenplantage, Baden im Cahuita Nationalpark.
    Zeitraum 8.30 - 16.30 Uhr. Kosten 59,00 €!!!!
    Deutschsprachige Betreuung, umfangreiche, detaillierte Erläuterung von Land, Bevölkerung, Tier und Pflanzenwelt. Der Vorteil bei den Kanälen, dass wir vor den Aidanern dort waren, so dass wir die umfangreiche Tierwelt noch ausgiebig besichtigen konnten.
    Können diesen Ausflug nur bestens empfehlen.
    Besten Dank Gaby, war ein schöner Ausflug!
    Liebe Grüße von den Deutsch-Österreichern! Heinz und Marianne Weber :blumen:

  • hallo,


    wir sitzen gerade in cartagena im internet cafe und gehen gleich wieder an bord.


    vor 2 tagen waren wir in costa rica und haben unseren ausflug auf eigene faust unternommen.
    trotz der warnungen in den reisefuehrern und der aida/hafeninfo fuehlten wir uns sicher.
    unser taxifahrer hat uns zu den tortuguero kanaelen gefahren und danach zu der faulttierstation.
    unterwegs hat er uns affen in den baeumen gezeigt und noch diverse aussichtspunkte und den strand.
    die tour kostete uns pro person 70 dollar plus eintritt (25,-) bei den faultieren.


    wir haben insgesamt ungefaehr die haelfte des preises der aida ausfluege bezahlt. man haette bestimmt auch noch mehr handeln koennen.


    ein grosser vorteil war auch, dass wir auf dem kanal ein boot nur fuer uns zwei hatten, und auch in der station mit einer kleinen gruppe sogar die faultiere streicheln konnten.


    unser taxifahrer hat uns gebeten, seine daten hier zu posten, damit nicht die vermittler nur an den ausfluegen verdienen. er hat ein eigenes registriertes taxi (pkw) und einer seiner 7 brueder hat ein grossraumtaxi.
    seine mutter hat er uns in limon auch noch vorgestellt.
    john ist sehr nett und spricht aktzeptabel englisch und natuerlich spanisch.


    schreibt einfach eine mail an john_rsm(at)hotmail.com oder per telefon (506) 355-4513 und er wird euch am hafen abholen.


    nehmt badesachen fuer den strand und mueckenschutz fuer den regenwald mit.


    falls jemand die tour mit john macht, kann er uns ja eine nachricht schicken, wie es ihm gefallen hat.


    viele gruesse aus kolumbien
    ninon

    Aura 04.03.06-11.03.06
    Vita 02.03.07-09.03.07
    Aura 01.03.08-15.03.08
    Diva 15.01.10-22.01.10
    Sol 14.05.13-19.05.13



    next:
    Vita 04.12.14- 14.12.14 :abfahrt:

  • Autobooker Mietwagen suchen & buchen
  • clubschiff-profis.de