Alles zur : Norwegian Escape

    Als unregistrierter Nutzer ist Ihr Zugriff auf dieses Forum leider eingeschränkt. Um das wasserurlaub.info Forum in vollem Umfang nutzen zu können, registrieren Sie sich einfach und schnell mit ein paar Klicks hier.

    • Die Neuen Escape und Bliss - NCL

      Auch bei NCL kann man sich nun die Frage stellen ob man die neuen Namen mag oder nicht. :daumen:

      Die Neubauten heißen Norwegian Escape und Norwegian Bliss. Also dann.............. :schwimmen:

      ncl.de/news/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lievi ()

    • Hihihi!

      Escape gefällt mir auch außerodentlich gut. Bliss find ich geht so. Aber Breakaway und Getaway reißen einen ja auch nicht wirklich mit.........

      Also wenn ich so die ganze NCl-Flotte betrachte gefällt mir nach wie vor die Jewel-Reihe eh am allerbesten. Die Schiffe selber wie auch die Namen. :daumen:
    • clubschiff-profis.de
    • Ich bin schon auf die zukünftigen Einsatzgebiete gespannt.

      Die Karibik wird ja mit sämtlichen Schiffen mehr als abgedeckt mit Starts New York, Miami.

      Was NCL ja bereits ganz außen vor lässt ist Südamerika, ja schon länger mittlerweile und Asien.

      Ein Traum wäre natürlich Südafrika, Indischer Ozean oder Australien / Neuseeland. Obwohl ich dann bei den Touren reichlich sparen müsste. ;)

      Oder vielleicht mal ein Schiff auf Weltreise schicken…………
    • Mmmhhh - ich habe das so verstanden, dass Bermuda weiter Anlaufhafen bleibt - nicht Heimathafen.
      Bermuda hatte ja zuletzt mit sinkenden Anlaufzahlen zu kämpfen - jetzt wird es als Overnight-Destination wieder interessanter, weil die Kasinos jetzt von 21 - 5 Uhr öffnen dürfen. Gambling ist ja für einige Amerikaner wichtiger Bestandteil ihrer Kreuzfahrt.

      Kiwi & Koala Cruise
      Sydney, Neuseeland & Great Barrier Reef mit Celebrity Solstice
    • Mir gefällt der Name Bliss sehr gut, finde der hat etwas.

      Ausserdem glaube ich das die Amis das mit den Namen auch anders sehen als wir, die können sich andere Namen auch nicht so vorstellen.

      Was haben damals sich viele hier Lustig gemacht über " Mein Schiff" und gelästert wie man ein Schiff so nennen kann.

      Heute weiss man das es ein Glücksgriff von Tui war, und so sieht man Namen mit der Zeit auch anders.

      Der Name soll auch noch in 10 Jahren etwas haben, mal schauen wie man es dann sieht...

      andere finden Namen wie , Prima, In Ordnung, Ist O.K; auch sehr gut. Mal schauen wie die anderen AC Schiffe heissen werden :lol1:
    • clubschiff-profis.de
    • Ich gebe mal einen Tipp ab: Port Canaveral als Basishafen (zumindest für ein Schiff).

      Begründung:

      - drittgrößter Kreuzfahrthafen der Welt hinsichtlich der Passagierzahlen
      - neues Mega-Kreuzfahrtterminal soll dort gebaut werden
      - Flughafen Orlando schnell erreichbar, hervorragende Inlandsflugverbindungen
      - mit den Freizeitparks rund um Orlando ist ohnehin schon eine gigantische Tourismus-Industrie vor Ort (= Freizeitpark + Kreuzfahrt)
      - man munkelt, dass das dritte Oasis-Class-Schiff ab dort eingesetzt werden soll, könnte also sein dass NCL den Markt nicht nur RCI und Disney überlassen will

      Ein weiteres Breakaway-Plus-Schiff könnte auch nach Miami gehen und dann mit der Getaway im Wechsel fahren, vglb. mit den beiden Oasis-Schiffen ab FLL.

      Gruß,
      Dennis.
      bislang: 47 Kreuzfahrten / 36 verschiedene Schiffe / 14 verschiedene Reedereien / über 100 verschiedene Häfen
    • Gut, es bleibt die Karibik und jede Ecke wird mit Schiffen ausgefüllt. :crazy:

      Breakaway - New York
      Getaway - Miami
      Escape - Port Canaveral

      Bliss - ??? Wie vielleicht schon mal angedeutet Bermuda?
    • Norwegian Cruise Line stellt Kabinendesigns der Norwegian Escape vor

      Vielfältige Optionen unter anderem für Familien, Alleinreisende, Wellnessfans und Luxus-Liebhaber

      Wiesbaden/Frankfurt, im Februar 2014. Norwegian Cruise Line gewährt einen ersten Blick auf ihren für Herbst 2015 geplanten Neubau Norwegian Escape und enthüllt eine Vielzahl von Kabinenoptionen auf dem 4.200 Passagieren Platz bietenden Freestyle Cruising® Resort, das mit 163.000 BRZ bei seiner Premiere das größte Flottenmitglied der US-amerikanischen Reederei sein wird. Die Norwegian Escape vereint die innovativen Highlights der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway und präsentiert zudem eine Reihe von neuen Locations und interaktiven Erlebnissen, die Gäste begeistern und inspirieren werden.

      Kabinenhighlights an Bord sind der für Norwegian typische Schiff-im-Schiff Suitenkomplex The Haven by Norwegian®, die auf Alleinreisende zugeschnittenen Studios sowie Optionen für Familien, große Gruppen, Spa-Begeisterte und vieles mehr.

      „Die Kabinenoptionen an Bord der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway wurden so gut angenommen, dass wir sicherstellen wollten, auch an Bord der Norwegian Escape eine solch vielfältige Mischung anzubieten“, sagt Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line. „Auf der Norwegian Escape präsentieren wir einen optimalen Mix für alle Zielgruppen – egal ob für Alleinreisende, Familien oder Gäste, die auf ihrer Kreuzfahrt das ultimative Luxuserlebnis suchen.“

      Der The Haven Bereich an Bord der Norwegian Escape bietet 95 spektakuläre, ultra-luxuriöse Suiten, darunter The Haven Deluxe Owner’s Suiten, The Haven Owner’s Suiten, The Haven Familien Villen, The Haven Courtyard Penthouses und The Haven Deluxe Spa Suiten.

      Der nur für Gäste der The Haven Suiten zugängliche The Haven Bereich befindet sich auf Deck 17 und 18 und bietet ein privates Restaurant mit Außenterrasse, eine Lounge und einen erweiterten Courtyard-Bereich mit einem ausfahrbaren Dach, einem Pool, zwei Whirlpools, einer Sauna, Behandlungsräumen für Spa-Anwendungen sowie ein exklusives Sonnendeck für The Haven Gäste. Alle Suiten sind mit Matratzen und feiner Bettwäsche aus der Bliss Collection by Norwegian™ ausgestattet. Der exklusive Service für The Haven Gäste beinhaltet unter anderem zertifizierten Butler-Service rund um die Uhr sowie Concierge-Service. Weitere Annehmlichkeiten sind die bevorzugte und schnelle Ein- und Ausschiffung, eine exklusive Platin-Schlüsselkarte, bevorzugtes Tendern, Espresso-/Cappuccinomaschinen auf den Kabinen, abendliche Gourmethäppchen, flauschige Bademäntel, Slipper, große Badetücher und vieles mehr.

      Die vier The Haven Deluxe Owner?s Suiten sind die luxuriösesten und mit 120 Quadratmetern auch die größten Kabinen an Bord der Norwegian Escape. Sie bieten mit einem Wohnzimmer, einem Essbereich, einer Bar, einem Gästeschlafzimmer mit eigenem Bad sowie zwei geräumigen Balkonen puren Luxus auf See. Raumhohe Fenster eröffnen tolle Ausblicke auf das beständig wechselnde Panorama, die sich auch vom mit Marmor ausgekleideten Hauptbadezimmer mit zwei modernen Waschbecken und einer Badewanne genießen lassen.

      Vier The Haven Owner’s Suiten bieten auf 53 Quadratmetern Platz für bis zu vier Personen und verfügen über ein separates Schlafzimmer, ein kombiniertes Wohn- und Esszimmer, einen geräumigen Balkon und eineinhalb Badezimmer.

      Teil des The Haven Bereichs auf der Norwegian Escape sind des Weiteren 25 Familien Villen für bis zu sechs Gäste mit einer Größe von etwa 50 Quadratmetern und jeweils zwei Schlafzimmern und zwei Badezimmern. Neben zusätzlichem Platz bieten diese Suiten ebenfalls raumhohe Fenster und einen Balkon. Das größere Badezimmer ist mit einer Luxus-Dusche, zwei modernen Waschbecken sowie einer übergroßen Badewanne ausgestattet.

      Auch die The Haven Penthouses versprechen ein luxuriöses Kreuzfahrterlebnis: 22 Courtyard Penthouses sind direkt im The Haven Bereich angesiedelt, während sich 26 Penthouses jeweils am Heck bzw. am Bug weiterer Decks befinden. Jedes Penthouse bietet Platz für maximal drei oder vier Personen und ist mit einem Kingsize-Bett sowie einer Sitzecke ausgestattet.

      Für Wellnessfans sind die 14 The Haven Spa Suiten für bis zu drei Gäste an Bord der Norwegian Escape ideal, die mit beruhigenden Farben und klaren Linien das Ambiente eines Spas vermitteln. Ergänzt wird dieses Ambiente durch ein Kingsize-Bett, einen eigenen Whirlpool, eine übergroße Wasserfalldusche mit mehreren Massagedüsen sowie den kostenlosen Zugang zum angrenzenden Thermal Spa Bereich.

      Auch auf der Norwegian Escape setzt Norwegian Cruise Line auf die preisgekrönten Studios für Alleinreisende. Die 82 Studios bieten ein Doppelbett und ein innovatives Baddesign mit separatem WC, Waschbecken und Dusche. Ein von außen nicht einsehbares Fenster zum Korridor komplettiert das Kabinenkonzept. Alle Studiogäste erhalten über ihre Schlüsselkarte Zugang zur exklusiven Studio Lounge mit Bar.

      Die 308 Mini Suiten der Norwegian Escape sind perfekt für alle, die eine etwas geräumigere Kabine als die Standard Balkonkabine suchen. Die Mini Suiten bieten fantastische Ausblicke, zwei Betten, die sich in ein Kingsize-Bett umwandeln lassen und Platz für bis zu zwei zusätzliche Gäste. Zudem stehen 40 Familien Mini Suiten zur Auswahl, die sich ideal für Familien eignen. Sie verfügen über ein Kingsize-Bett, eine Badewanne, Platz für bis zu zwei zusätzliche Gäste und befinden sich in der Nähe des Kinderclubs Splash Academy. Wer sich gerne verwöhnen lässt, wählt eine der 20 Spa Mini Suiten in elegantem Spa-Design, mit Wasserfall-Dusche und kostenlosem Zugang zum Spa-Bereich an Bord.

      Die Balkonkabinen sind mit einem Queensize-Bett ausgestattet und bieten Platz für bis zu zwei weitere Gäste. 172 der insgesamt 1.168 Balkonkabinen sind Familien Balkonkabinen, die ebenfalls in der Nähe des Kinderclubs gelegen sind und zum Teil über Verbindungstüren verfügen.

      Auf der Norwegian Escape gibt es 114 Außenkabinen mit großem Fenster und einem Queensize-Bett. 48 der Außenkabinen sind auf Familien ausgelegt und bieten Platz für bis zu fünf Gäste.

      Die Kabinenvielfalt der Norwegian Escape beinhaltet auch 407 Innenkabinen, die über zwei Einzelbetten verfügen, die sich in ein Queensize-Bett umwandeln lassen. Einige Innenkabinen sind mit zusätzlichen oberen Betten und/oder Verbindungstüren ausgestattet. Dieser Kabinentyp findet sich über das ganze Schiff verteilt und ist auch in der Nähe des Kinderclubs verfügbar.

      47 Kabinen unterschiedlicher Kategorien, darunter auch Suiten, sind speziell auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern abgestimmt und verfügen über abgesenkte Waschbecken, ausklappbare Sitze in der Dusche sowie Toiletten mit ausklappbaren Armlehnen.

      Informationen zur Route und zum Heimathafen der Norwegian Escape werden voraussichtlich Mitte März bekanntgegeben.

      ncl.de/news/
    • clubschiff-profis.de
    • Hm, eigentlich gehört die Escape doch mit der Bemalung in Richtung Malediven und Indischer Ozean oder? :daumen:

      Da wird sie nur leider zu groß für sein. Naja, in die Karibik passt sie auch.
    • PM Norwegian Cruise Line: Brennstart für Norwegian Escape

      Baubeginn für das erste Schiff der Breakaway Plus-Klasse

      Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line (links) und Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft, drücken den Startknopf der computergesteuerten Brennmaschine und setzen die Bearbeitung der ersten Stahlplatte in Gang.

      Wiesbaden/Frankfurt am Main, im März 2014. Mit dem Brennstart an der ersten Stahlplatte begann heute in der Meyer Werft in Papenburg der erste Bauabschnitt für die Norwegian Escape, dem ersten von zwei neuen Freestyle Cruising® Resorts der Breakaway Plus-Klasse der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line. In Anwesenheit von Vertretern von Reederei und Werft wurde im hochmodern ausgestatteten Laserzentrum in Papenburg die erste Stahlplatte geschnitten. Diese Platte wird Teil des Blocks 46 des neuen Schiffes. Die Auslieferung der Norwegian Escape ist für Herbst 2015 vorgesehen.

      „Die Norwegian Escape wird das größte Schiff unserer Flotte sein – mit ihr setzen wir unsere Tradition der Innovation weiter fort“, sagte Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian. „Der heutige Brennstart markiert den offiziellen Baubeginn dieses bemerkenswerten Schiffes, dessen Auslieferung im Herbst 2015 wir mit Spannung entgegensehen.“

      „Die Norwegian Escape wird das zehnte Schiff sein, das die Meyer Werft innerhalb der letzten 15 Jahre für Norwegian Cruise Line baut. Dieses neue Flottenmitglied der Reederei wird aufgrund seiner Größe von zirka 163.000 BRZ und den vielen Neuheiten an Bord etwas ganz Besonderes“, so Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft.

      Die Norwegian Escape wird ab dem 14. November 2015 ab ihrem Heimathafen Miami ganzjährig auf 7-Nächte-Routen in die östliche Karibik kreuzen. Anlaufhäfen sind Tortola, Britische Jungferninseln; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Nassau, Bahamas. Der Neubau wird alle spannenden und innovativen Einrichtungen der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway vereinen, sowie eine Reihe von neuen öffentlichen Räumen und interaktiven Erlebnissen präsentieren. Diese werden in den nächsten Monaten nach und nach bekanntgegeben. Die zwei Schiffe der Breakaway Plus-Klasse – Norwegian Escape und Norwegian Bliss – bieten bei einer Größe von 163.000 BRZ Platz für jeweils 4.200 Passagiere.

      Die Routen der Norwegian Escape sind bereits für Gruppenbuchungen geöffnet. Ab dem 26. März 2014 sind auch FIT-Buchungen möglich.

      Quelle PM
    • Norwegian Cruise Line: Kiellegung der Norwegian Escape auf der Meyer Werft

      Es geht los! :tanzgott:

      Mit der Platzierung des ersten Blocks beginnt der Bau des ersten Schiffs der Breakaway Plus-Klasse, dem größten Flottenmitglied der Reederei

      Wiesbaden/Frankfurt, im September 2014. Der erste Bauabschnitt des neuesten Flottenmitglieds von Norwegian Cruise Line, der Norwegian Escape, hat heute auf der Papenburger Meyer Werft begonnen. Während der offiziellen Kiellegungszeremonie wurde Block 35/41, der erste von 86 Baublöcken des 164.600 BRZ großen Schiffs, in das überdachte Baudock der Werft gehoben. Das 4.200 Passagieren Platz bietende Freestyle Cruising®-Resort wird bei seiner Premiere im Oktober 2015 das größte Flottenmitglied der Reederei sein.

      Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer Norwegian Cruise Line, legte den traditionellen „Glückscent“ auf die Pallungen, bevor der erste 400 Tonnen schwere Block mit Hilfe eines massiven Krans in Position gebracht wurde. Eine spezielle Münze mit der Prägung der Norwegian Escape wurde anlässlich der Kiellegung erstellt.

      „Die Norwegian Escape wird unser größtes und innovativstes Schiff sein und auf den unglaublichen Erfolg der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway aufbauen“, sagte Kevin Sheehan. „Wir freuen uns darauf, zu sehen, wie die Norwegian Escape im Laufe des nächsten Jahres mehr und mehr Gestalt annehmen wird, und sie im Oktober 2015 in unserer Flotte begrüßen zu dürfen.“

      Die Norwegian Escape ist das erste Schiff ihrer Klasse und wird von der Meyer Werft in einem hocheffizienten Konstruktionsprozess in etwas mehr als 19 Monaten gebaut.

      „Es macht uns stolz, nun den Bau des ersten Breakaway Plus-Schiffes zu beginnen und so unsere langjährige Zusammenarbeit fortzusetzen“, sagte Bernard Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Meyer Werft. „Die Norwegian Escape wird ein spektakuläres Schiff und es ist uns eine Ehre, die innovativen Ideen von Norwegian Cruise Line erneut in die Tat umsetzen zu dürfen.“

      Ab dem 14. November 2015 kreuzt die Norwegian Escape ganzjährig ab/bis Miami auf einer 7-Nächte-Route durch die östliche Karibik. Anlaufhäfen sind Tortola, Britische Jungferninseln; St. Thomas, Amerikanische Jungferninseln sowie Nassau, Bahamas. Der Neubau wird alle spannenden und innovativen Einrichtungen der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway vereinen, sowie eine Reihe von neuen Attraktionen und interaktiven Erlebnissen präsentieren, die die Reederei sukzessive vorstellen wird.


      Quelle
    • clubschiff-profis.de